Ungewollte WEB.DE Club / GMX Profi Mitgliedschaft durch Anklicken?

A

Anonymous

WEB DE, Herr W[] und ich

:evil:
Auch ich habe WEB DE kennengelernt.
Ich war auch bei der Verbraucherzentrale. Der RA von denen hat auf meinen Wunsch Herrn W[] einen Brief geschrieben. Ich hätte gerne Daten, die beweisen, dass ich die angebliche 30 Tage-Gratis-Mitgliedschaft eingegangen bin. WEB DE will / kann nicht, beruft sich auf das Fernabsatzgesetz. Was aber falsch ist, Daten müssen nachgewiesen werden, siehe §312c, Abs 1, BGB - wesentliche Merkmale der Ware o. Dienstleistung, sowie darüber, wie der Vertrag zustande gekommen ist.
Was man so alles lernt.
Nun herrscht Funkstille und meine mittlerweile 4. Sachbearbeiterin ist sprachlos. Nun warte ich auf Post vom Amtsgericht.

[Virenscanner: Namen entfernt]
 

blumenwiese23

Frisch registriert
Guten Tag zusammen,

ich hatte am 30.05.05 die "Web.de Clubmitgliedschaft 30-Tage kostenlos testen" aktiviert. Am selbigen Tag aber wieder telefonisch gekündigt.
Nun, ich warte immer noch auf eine Kündigungsbestätigung seit dem o.g. Tag.

Was ich seit zig Telefonaten bekommen habe: eine Mail, mit dem Inhalt, es habe ein Gespräch zwischen mir und einer Frau X stattgefunden. Eine
Kündigungsbestätigung leider nicht, weder postalisch, noch via e-mail.

Mal abwarten.
 

untitled

Frisch registriert
in den agbs weist web.de darauf hin,dass man für eine clubmitgliedschaft volljährig sein muss.
was ist,wenn a nicht volljährig ist,aber trortdem die agbs bestätigt hat(ohne sie durchzulesen)? der vertrag müsste doch aufgrund der nicht vorliegenden volljährigkeit von a ungültig sein. was passiert also mit der rechnung?
 
A

Anonymous

web.de

ich denke ich bin das hundertste web.de- Mitglied, dass auch einen rechnungsbetrag über 80 € bezahlen muss, doch auch ich bin mir einer Anmeldung nicht bewusst. Inzwischen besuchte ich schon drei mal die Verbraucherzentrale, die mir riet erst auf einen Mahnbescheid zu reagieren.Bis jetzt noch kein Zeichen..Deswegen frage ich ob irgend jemand schon so einen erhalten hat..???!!!
 

Captain Picard

Commander
Re: web.de

Mareike schrieb:
Inzwischen besuchte ich schon drei mal die Verbraucherzentrale, die mir riet erst auf einen Mahnbescheid zu reagieren.Bis jetzt noch kein Zeichen..Deswegen frage ich ob irgend jemand schon so einen erhalten hat..???!!!
Der Rat der Verbraucherzentrale ist gut , ansonsten hat sich hier noch niemand gemeldet,
der einen gerichtlichen! Mahnbescheid erhalten hat

cp
 
A

Anonymous

Hallo!
habe genau das gleich Problem...
Gibt es von euch schon weitere Infos?
Habe als erstes sofort gekündigt, da sthet jetzt bei der kündigungsbestätigung, dass ich noch ein halbes jahr vertrag hab!!!1 ich wusste gar nicht, dass ich mitglied bin und soll jetzt auf einmal 60€ zahlen?!
und komisch is auch, dass mal sich so leicht anmelden kann, aber küdigung muss dann wieder schriftlich und ach so formell sein....
ich finds unverschämt, da web.de ja nachvollziehen kann dass ich nix vom web.de club genutzt habe und somit wohl auch nix davon wusste.
klar hätte man es vll herausbekommen können, aber wenn man im inet immer alles 100%ig durchlesen möchte, müsste mein Tag wohl 90Stunden lang sein.
Das sie bei solchen Fällen wo man nachvollziehen kann, dass die mitgliedschaft ungewollt war, nicht die rechnungen stornieren, zeigt eindeutig, dass die Web.de AG edit :-(
soll ich klaglos jetzt die 30€ zahlen und dann nochmal in 6mon 30€??? also bei den 30€ war ich ja am überlegen sie zu zahlen... aber 60€??? naja als student hab ich leider nich viel geld, traurig, dass web.de so ne edit gerade bei solchen eh schon nicht gerade reichen startet...

Beitrag editiert. NUB beachten. BT/MOD
 

Insider

Mitglied
Vollkorntoast schrieb:
naja als student hab ich leider nich viel geld, traurig, dass web.de so ne [] gerade bei solchen eh schon nicht gerade reichen startet...
Woher soll Web.de wissen, dass Du nur zäh-flüssig bist

Vollkorntoast schrieb:
...aber wenn man im inet immer alles 100%ig durchlesen möchte, müsste mein Tag wohl 90Stunden lang sein.
Mann o Mann?!
 
A

Anonymous

Naja

Also, ich bin auch Freemaill-Kunde und kenne daher auch das Club-Angebot. Neben dem erwähnten Weg zur Anmeldung beim Web.de-Club über das Menü nach dem Einloggen bei freemail, gibt es z.B. um die Zeit des eingetragenen Geburtstages nach dem Einloggen bei freemail ein unumgängliche Seite mit dem Angebot für eine 3-monatige, kostenlose Testmitgliedschaft im Web.de-Club. Hier kann man die zugehörigen AGBs anklicken, die Testmitgliedschaft beantragen oder aber "weiter zu Freemail" anklicken. In der Eile und mit der Gewohnheit, AGBs im Netz sowieso gerne auszusparen kann man sicher ausversehen an die Testmitgliedschaft geraten. Aber ich denke, daß die Seite rechtlich nicht angreifbar ist. Es liegt also an der Dummheit oder der mangelnden, im Netz nötigen Vorsicht des Nutzers, wenn er "ohne es zu merken" bei Web.de Club-Mitglied wird. Ob eine Begrüßungsmail zur Mitgliedschaft bei Web.de üblich ist, kann ich nicht sagen.
 

Captain Picard

Commander
Re: Naja

anonymous schrieb:
Es liegt also an der Dummheit oder der mangelnden, im Netz nötigen Vorsicht des Nutzers, wenn er "ohne es zu merken" bei Web.de Club-Mitglied wird.
Es ist schon eine ziemliche Frechheit hier anonym rumzupöbeln und unerfahrene User als dumm zu bezeichnen.
Ich hab selber diese penetranten Werbeseiten schon mehrfach gesehen und weiß daher mit welcher
Raffinesse der Button "Weiter zu Freemail" in der äußersten unteren "linksten" Ecke versteckt
wird. Beim ersten Mal wäre ich fast selber drauf reingefallen, nur bin ich halt etwas länger
im WWW als dass mich solche Tricks übertölpeln könnten.

cp
 
A

Anonymous

Web.club.[]

Hi, "Wilkommen im Club", besser wohl willkommen im Club der [], auch ich gehöre nun zu den "glücklichen" web.de Mitgliedern die ein tolles Geburstaggeschenk bekamen und einfach mal aus Bequemlichkeit die kostenlosen Mitglliedschaft annahmen (einem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul), war ja auch einfacher als nach dem Link "Weiter zu Freemail" zu suchen der gut versteckt sich unten aufhielt, na ja und wie war das dann noch mit dem Kleingedruckten, welches schlecht für die Augen ist. Plötzlich die allseits bekannte Rechnung über 30 Euro und der grosse Schock, da man sich ja keiner kostenpflichtigen Mitgliedschaft bewusst war. Hab die AGB´s nie gelesen - tja selbst schuld - aber bei sovielen verärgerten Clubmitgliedern sollte sich web.de mal fragen ob das der richtige Weg zur Kundengewinnung ist. Tja was soll ich nun machen, habe Widerspruch eingelegt, wurde als Kündigung gewertet wollen aber weiterhin Geld sehen, bisher aller Register gezogen von wegen AGB´s (doch laut web.de sind diese gar nicht im Btx-format und für jeden gut zugänglich) und nicht bewusster Mitgliedschaft, doch web will Kohle haben, der Club ist für mich eh ein Witz - hab ihn nie benutzt und nun 5 Euro pro Monat. Wer kann helfen? Bin für jeden Tip dankbar der mir hilft die 30 Euro einzusparen, es kann doch nicht sein, das web.de die leute auf diese art leihmt und damit auch noch durchkommt, dafür sind es doch einfach zu viele die hier gelinkt worden sind. Die Rechnung kam so um den 20.7 - was nun?

[Virenscanner: 2 Wörter entfernt]
 

Der ABGezockte

Frisch registriert
web-club []

So nun bin ich regestriert, ja auch ich wurde von einer Bekannten auf dieses Froum hingewiesen. Ich kann nur sagen Leute wird sind nicht alleine, es gibt mehrer solcher Foren und überall klagen die Leute über eine ungewollte Web.de Club Mitgliedschaft. Die sind jetzt seit einem Jahr wohl dabei das so durchzuziehen, am Anfang kamen die Leute wohl noch leichter aus den Verträgen, doch web.de ist natürlich auch nicht dumm und wird immer clevrer was die Einwände angeht, das Problem ist das man als Kleinverdiener auch nicht gleich zum Anwalt rennt wegen 30 Euro, aber ich denke wenn sich die Betroffenen zusammenschliessen kann man schon mehr erreichen - gemeinsam sind wir stark - freue mich über jede Zuschrift zu diesem Thema - wäre auch schön wenn sich leute melden, die es geschafft haben, der [] zu entgehen

[Virenscanner: 2 Wörter entfernt]
 
A

Anonymous

[]

Tach auch.
Erfreulich zu lesen das immer mehr Leute keine [] über sich ergehen lassen wollen.
Gibt es denn nicht irgentwen, wo das ganze schon mal geklärt wurde, was ist mit einem gerichtlichen Mahnverfahren und wo sind die schlauen Juristen ??
Ist WEB.DE im Recht und ich somit im Zahlungszwang ?

Verschissen haben die auf jedenfall bei mir und mich als Kunde verloren.
nee.web.de-so-nicht.adee.

[Virenscanner: Betreff sowie ein Wort entfernt]
 
A

Anonymous

neue Variante zu Mitgliedschaft

Ich habe im Rahmen eines geschenks von WE.DE zu meiner 4jährigen Clubmitgliedschaft im free-Bereich den 3-monats-Test "geschenkt" bekommen. Wie ihr auch, habe ich die AGBs natürlich nichjt gelesen, wozu auch bei einem Geschenk.....
Während der 3monatigen testphase hat WEB.DE Mäuschen gespielt und keine der sonst nervigen werbemails geschickt. Schwupps als die 3Monate um waren, bekam ich ein Glückwunschschreiben zu meiner nun kostenpflichtigen Mitgliedschaft. Ich dementierte sofort, wurde aber mit dem Hinweis auf die AGBs abgefertigt. Daraufhin widersprach ich dem Vertragsabschluss, da meine Willenserklärung nicht auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet war. Daher ist auch kein Vertrag zustandegekommen (so das HGB). Da dem vermeintlichen Vertragspartner web.de aber glaubte, dass ich den Vertrag wollte, steht ihm nach HGB ein Schadensersatz aus dem Vertragsrücktritt zu. Ich über wies mit dem Hinweis auf Schadensersatz also 15,-€ an Web.de.
Wenig später musste ich auf meiner Kreditkartenabrechnung die Abbuchung von 30,-€ sehen. Ich hatte WEB.DE zu keiner Zeit eine Abbuchungserlaubnis gegeben. Nach langem Hin und Her mit dem Kreditkarteninstitut habe ich das Geld zurückbekommen. Kurze Zeit erhielt ich per Post eine Zahlungsaufforderung, doch noch die ausstehenden 15,-€ zu bezahlen. Mein Kündigungsschreiben hätten sie erhalten und bestätigt. Ich hatte jedoch bei meinem sofortigen Einspruch nicht den Club gekündigt, sondern um sofortige Auflösung meines Free-accounts gebeten. (daher kann mich WEB.DE auch nur noch per Post erreichen ;) ). Da ich bis jetzt noch keine Lust hatte dafür einen Anwalt zu bemühen, ist ja eigentlich bei diesem Betrag lächerlich, wenn ich aber höre und lese, dass dies ein Geschäftsmodell von web.de ist, überlege ich es mir noch. Ich mache mich aber nochmal im AGB-Gesetz schlau, denn m.E. ist diese kostenpflichtige Verlängerung eine wesentlicher vertragbestandteil, der nicht irgendwo in den AGBs versteckt werden darf....

Gruß
Axel G.
 
A

Anonymous

Du hast recht, es ist nicht HGB sondern BGB, auch gibt es das AGB gesetz nicht mehr, es ist zwischenzeitlich in das BGB integriert worden.
Meine Kreditkartennummer haben die wohl noch, da ich mal , ich glaube webcent o.ä. über web.de aufgeladen habe.

Gruß

Axel G.
 
A

Anonymous

Laurynhil

hallo also ich bin auch irhendwie hineingeschluttert bin mitglied bei diesem ... club aber hab das gar nicht mitbekommen plötzlich muss ich jetzt 30 zahlen obwohl ich gar nicht von den genutz habe und die können mir doch nichts anhaben oder? Ich habe nähmlich alles falsch eingeben als ich meine email erstell habe also name adrsse etc. und kontonummern haben sie auchnicht von mir. Also wie wollen sie mich erreichen per ip erkennung?
Außerdem kann man doch nicht einfach so geld von einem verlangen wenn der nicht handschriftlich einen vertraf unterschriebn hat oder? also ich habe keinerlei angaben gemacht.

Also ich weiss jetzt nicht was ich machen soll und wie kündige ich diesen vertrag? wo ist die adresse und was soll ich schreiben.
 

IT-Schrauber

Frisch registriert
Ich hatte heute auch mal wieder das "Vergnuegen" aufgrund irgendwelcher Jubiläen irgendwas ausprobieren zu dürfen. Gottseidank benutze ich Web.de praktisch nur via POP3 und SMTP, so dass mir die Website echt gestohlen bleiben kann. War nur zufällig auf der Website weil ich mich ueber das Unified Messaging System von Web.de kundig machen wollte. Bin naemlich momentan kommunikationstechnisch etwas gehandicappt und da waere mir das gerade recht gekommen. Aber die Kosten dafuer sind ja nicht gerade gering. Ganz zu schweigen von dem Roulettespiel, was man fuer die 01212-Nummern denn nun zahlen muss - so richtig kann einem das anscheinend keiner sagen.

Gibt es irgendeinen von mir aus auch werbefinanzierten preiswerten (oder gar kostenlosen?) voicemail/fax-Anbieter? Interessant ist fuer mich hauptsaechlich Faxempfang und Anrufbeantworter. Mein Kombifax ist naemlich in die ewigen Jagdgründe eingegangen ;)
 

Der ABGezockte

Frisch registriert
ungewollte Clubmitgliedschaft

Hallo liebe web.de-club Leidensgenossen :D
Nun kam die erste Mahnung vom geliebten Club web.de, wir sind nun bei 32,50 €. Ich bin nun etwas verunsichert, denn ich will da nicht noch vors Gericht mit, dann wird die Sache wohl noch teurer, wer weiß Rat. Vielleicht doch besser zahlen - auch wenn ich niemals eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gewollt habe. Tja war dann doch wohl ein teures Geburstagsgenschenk im nachhinein. Gibt es denn niemanden der einfach nicht gezahlt hat und was ist dann passiert, was sind die Schritte die web.de einleitet. Freue mich über jede Antwort. Es ist doch echt unglaublich das man auf so eine Art und Weise Kundschaft gewinnen möchte, sowas kann doch bei sovielen Leuten die hier ungewollte in den Club geraten sind keine [...] Geschäftspraxis sein und was meint ihr wieviele ungewollte Clubmitglieder es wohl noch gibt, die gar nicht in diese Foren gehen weil sie nichts davon wissen und dann einfach aus Angst zahlen und web.de reibt sich die Hände, so leicht möchte ich auch mal mein Geld verdienen.

[Aus rechtlichen Gründen editiert - bitte NUBs beachten!] - modaction.sep
 
Oben