Ungewollte WEB.DE Club / GMX Profi Mitgliedschaft durch Anklicken?

IT-Schrauber

Frisch registriert
Ach Bernd, danke fuer den Vorschlag, aber ich hab mich nicht klar genug ausgedrueckt. Ich suche einen Anbieter fuer den Faxempfang :) Versenden ist nicht so das Problem ;)
 
A

Anonymous

Wenn ihr doch bezahlt habt, nutzt wenigstens alles aus, was web.de Geld kostet. Z.b. steht jedem Culbmitglied 4 GB Speicher zu Anfang und dann jeden Monat 1 zusätzlich zur Verfügung. Wenn viele Leute diese 4GB +X ausschöpfen, verursacht das bei WEB.de sicher auch erhebliche kosten. Denn 4 FB kosten nicht die Welt, wenn aber mehrere Kunden diesen Weg gehen summeriert sich das schnell.


Matthias
 
A

Anonymous

Wie sieht es eigendlich mit einer Sonderkündigung. Das gesamte Freemail und Portalangebot soll doch an die United Internet AG (1und1, GMX,..) verkauft werden. Wie sieht es dann rechtlich aus, besteht dann nicht für alle Verträge ein Sonderkündigungsrecht?


Matthias
 
A

Anonymous

IT-Schrauber schrieb:
Ach Bernd, danke fuer den Vorschlag, aber ich hab mich nicht klar genug ausgedrueckt. Ich suche einen Anbieter fuer den Faxempfang :) Versenden ist nicht so das Problem ;)
Ach, wenn du da keinen findest, dann tust du mir echt leid. Die gibts nämlich wie Sand am Meer (GMX, WEB usw). Falls es kostenlos sein soll: Jeder Windows PC kann Faxe empfangen, wenn man den Faxdienst anmacht und ein Modem installiert. Sollte man als IT-Schrauber wissen, nicht?
 

scrat007

Frisch registriert
Bernd_E schrieb:
IT-Schrauber schrieb:
Ach Bernd, danke fuer den Vorschlag, aber ich hab mich nicht klar genug ausgedrueckt. Ich suche einen Anbieter fuer den Faxempfang :) Versenden ist nicht so das Problem ;)
Ach, wenn du da keinen findest, dann tust du mir echt leid. Die gibts nämlich wie Sand am Meer (GMX, WEB usw). Falls es kostenlos sein soll: Jeder Windows PC kann Faxe empfangen, wenn man den Faxdienst anmacht und ein Modem installiert. Sollte man als IT-Schrauber wissen, nicht?
@ Bernd_E

mag sein das jeder pc das kann, vorausgesetzt man verbindet ihn mit dem telefonnetz (dialergefahr, trojaner, usw ... gut gegen die kann man sich größtenteils schützen), und läßt ihn 24 stunden pro tag laufen ..... der rechner braucht strom, kostet selber geld usw .... nein die regelung ist zu teuer .. bloß weil man ein paar faxe am tag bekommt .... da ist web.de ja wieder billiger wenn man alleine den strom rechnet. der rechner braucht sicher 50 watt in der stunde, selbst wenn er klein und abgemagert ist ... das sind 1200 watt am tag macht etwa 20 cent am tag ... das mal 30 tage macht gute 3 euro strom im monat. nehmt jetzt einen etwas besseren rechner der 100 oder 200 watt verbraucht, und ihr habt stromkosten von 6 - 12 euro im monat. dazu kommt, das man den rechner haben muß oder kaufen muß. ok, man könnte einen alten rechner verwenden, linux draufhauen, und ihn laufenlassen, aber für wieviele ist das eine möglichkeit, das erfordert know how das die meisten computerbenutzer nicht haben dürften .... da ist es billiger ein gebrauchtes fax zu kaufen, anzustecken und laufenzulassen, stromverbrauch von etwa 5 - 20 watt in der stunde ... und oft für 20 - 50 euro zu haben ......
 
A

Anonymous

scrat007 schrieb:
vorausgesetzt man verbindet ihn mit dem telefonnetz (dialergefahr, trojaner, usw ... gut gegen die kann man sich größtenteils schützen)
Diese Gefahren entstehen nicht mit dem Anschluß ans Telefonnetz. Sie entstehen, wenn man den PC zusätzlich zum Anschluß ans Telefonnetz mit dem Internet verbindet. Für einen Fax oder SMS Gateway ist ein Anschluß ans Internet nicht notwendig.
scrat007 schrieb:
.... da ist es billiger ein gebrauchtes fax zu kaufen...
Stimmt wohl. Der IT-Schrauber will aber offenkundig sein defektes Kombifax nicht ersetzen und hadert mit den Gebühren der professionellen Dienste (ca 5,00 EUR/Monat). Da wäre er mit den 3,00 EUR monatlich Stromkosten für den Billig-PC sogar noch gut dran :holy:

Und in vielen Heimnetzen gibt es einen PC, der wegen zB Filesharing oder anderer Services always on ist. Auf solche Konstellationen zielte mein Post ab.
 

scrat007

Frisch registriert
klar ist es möglich, nur zeig mir mal nen pc der "nur" 50 watt braucht? bei 100 watt verbrauch sind es bereits 6 euro im monat, und die meisten rechner brauchen weit mehr als 100 watt, selbst wenn sie nichts zu tun haben ....

und zur dialergefahr, wenn du einen rechner mit einem filesharingdienst verbindest und mit dem telefonnetz, dazu muß ich wohl nichts sagen .. und wenn du den rechner nur mit dem telefonnetz verbindest, tja dann ist ein gebrauchtes fax eben günstiger ....

aber möglich ist es ganz klar ... ich mein, man kann schlieslich auch nen porsche kaufen um die brötchen am sonntag zu holen, wieviel sinn es macht sei dahingestellt.

privat den pc als faxempfänger einzusetzen lohnt in meinen augen nur wenn er eh ständig läuft, z.b. als fileserver, router, tauschbörse usw .... einen rechner eigens dafür laufen zu lassen ist in meinen augen verschwendung, aber möglich ist es ganz klar.
 
A

Anonymous

scrat007 schrieb:
privat den pc als faxempfänger einzusetzen lohnt in meinen augen nur wenn er eh ständig läuft, z.b. als fileserver, router, tauschbörse usw .... einen rechner eigens dafür laufen zu lassen ist in meinen augen verschwendung, aber möglich ist es ganz klar.
Dann sind wir ja einer Meinung.
 

Devilfrank

Teammitglied
klar ist es möglich, nur zeig mir mal nen pc der "nur" 50 watt braucht? bei 100 watt verbrauch sind es bereits 6 euro im monat, und die meisten rechner brauchen weit mehr als 100 watt, selbst wenn sie nichts zu tun haben ....
Kein Problem, wenn der PC nach vordefinierter Zeit in den Ruhezustand fährt. Voraussetzung: Das BIOS unterstützt dies und hat die Option "Wake on modem"
 

Anhänge

scrat007

Frisch registriert
jo, 99 prozent der modernen rechner dürften das unterstützen, nur können 99 prozent der benutzer das einstellen? zudem, bloß das der rechner steht heißt nicht das das netzteil nicht energie verbraucht, nur nicht soviel, aber es verbraucht energie.

aber ich sag ja nicht möglich ist, nur für mich persönlich ist es keine option, auch wenn jeder andere das anders sieht :)

rechner die im ruhezustand laufen kenne ich einige bei bekannten, die tauschen alle 1 - 3 jahre die netzteile und haben öfters probleme wegen überspannungen. wer das vorhat dem empfehle ich ernsthaft das er sich überspannungsableiter der categorie 1 und 3 in der hauptverteilung einbauen läßt, ansonsten kann er sehr schnell bei einem blitzeinschlag im umkreis von 2 km sowohl den pc als auch die telefonanlage oder ähnliches verlieren, und die versicherungen zahlen diesen schaden in vielen fällen nicht. alleine das magnetfeld des blitzes reicht aus um in den leitungen eine spannung zu erzeugen die sowohl netzteil als auch andere geräte zerstören kann, der blitz muß dazu nicht in eine leitung einschlagen, der einschlag irgendwo in einen baum, ein haus oder ienen geerdeten masten reicht durchaus, je nach stärke des blitzes. ausserdem wäre der eventuelle einsatz einer usv von vorteil.

glaubt mir, da kauf ich mir leiber ein fax das popelige 2 - 4 watt verbraucht, und um das es nicht unbedingt schade ist wenn es draufgeht.

aber möglich ist es ohne zweifel, und je nach gusto kann jeder bauen wie es will :)

ich sag ja nie das es es unmöglich ist, und ich sag nicht das es nicht besser ist als das von web.de. ich sage nur warum ich persönlich es nciht tun würde :)
 
A

Anonymous

[] web.de?

Hallo!
Ja genau das ist meinem Klienten auch passiert, nur ist die Frage, was u. wo anklicken? Das hab ich noch nicht verstanden, weil' s wohl kaum sein kann, dass man mit der Akzeptanz für die AGB die Clubmitgiledschaft erwirbt;
im übrigen: untärig sein nützt nix, als nächstes beauftragt web.de nen Rechtsanwalt und der stellt für sein Schreiben gleich 55e Gebühren in Rechnung!
Wir wehren uns gerade, voraussichtlich mit Anwaltshilfe (über 'Beratungs-kostenhilfe', weil mein Klient ALG II bezieht). Näheres in den nächsten Tagen.
Ciao

[Virenscanner: Betreff editiert]
 

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
Sehr geehrter "Kollege" beratung3 -

bitte melde dich mal an, damit man PN austauschen kann.

Im Übrigen wäre interessant: "Was ist die Tätigkeit, die Klienten hat"?
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Nummer wäre z.B. +4969 1330 xxxx(De und dann 069) Arcornummer 1330 und UserID Nummer.)

Ich nutze das z.B. als Anrufbeantworter und bekomme die aufgesprochenen Nachrichten dann via E-Mail zugesandt. Die kann ich dann zu Hause oder sonstwo internet zur Verfügung steht, abrufen.

das müsste auch dein Mugu erreichen können.
 

atze123

Frisch registriert
auch ich "soll" Anfang Mai diesen Jahres diese club Mitgliedschaft bestellt haben.

Als ich anfangs dieser Zahlungsaufforderung beim Einloggen erhalten habe, habe ich dieser erstmal durchgelesen, und auf "ich zahle beim nächsten Einloggen" oder so ähnlich geklickt.
Es folgten 2 Mahnungen mit 2,50€ und 5,--€ Mahngebühren, somit waren 37,50€ offen.
Zwischendurch hatte ich noch bei diesem Call-Center von web.de angerufen, was ja auch nicht Grate billig ist, und wollte ein paar Infos zu der angeblichen Bestellung haben, dort wurde mir nur gesagt, dass ich dies Anfang Mai (genaues Datum weiß ich jetzt nicht) bestellt haben soll. Jedoch war ich zu diesem Zeitpunkt nicht im Netz unterwegs. Das Passwort besitzt auch nur ich, daher kann ich einen dritten so gut wie ausschließen.
Auf die Frage, wie man den Vertrag wieder kündigen könnte, gab mir die "nette" Mitarbeiterin im Call-Center die Antwort:
Nur schriftlich und mit Unterschrift.
Da hab ich sie natürlich gleich gefragt, wieso ich dann diesen Vertrag OHNE Unterschrift abschließen könnte, da ich bereits eine Kündigungs-email an web.de geschrieben hatte.
Auf eine Antwort warte ich bis heute.

Ich hatte mich dann noch entschlossen, die 30€ für die Club-Mitgliedschaft zu bezahlen, und gab beim nächsten Einloggen einfach meine Kontodaten zum Abbuchen ein. Dort gab ich jedoch nur mein Einverständnis, dass web.de 30€ (war von web.de sogar so vorgegeben) von meinem Konto abbuchen darf.
3 tage später stelle ich fest, dass jedoch tatsächlich 37,50€ abgebucht wurden. Es war nur eine fahrt zu meiner Bank, und das Geld war wurde vollständig zurückgezogen. Seit dem habe ich bis gestern nichts mehr von web.de bzgl. der Clubmitgliedschaft gehört. Nun wurde beim Account gesperrt.

Jetzt habe ich mal etwas im BGB geblättert. Dabei ist mir der §105 Abs. 2 ins Auge gefallen:

(2) Nichtig ist auch eine Willenserklärung, die im Zustand der Bewußtlosigkeit oder vorübergehender Störung der Geistestätigkeit abgegeben wird.

Mit dieser Angabe bei web.de müssten man diesen Vertrag doch eigentlich für nichtig erklären. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, müsste web.de jetzt das Gegenteil beweisen, oder wie sieht das aus ???

Wie sieht es mit §119 Abs. 1 BGB aus:
(1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, daß er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde.

Welche Nachweise kann web.de eigentlich zum Vertragsabschluss vorlegen ??? Ein "Klick" auf ein Button mehr doch eigentlich nicht, aber wer sagt den, dass der Button richtig verlinkt war ???
 

SEP

Moderator
atze123 schrieb:
Jetzt habe ich mal etwas im BGB geblättert. Dabei ist mir der §105 Abs. 2 ins Auge gefallen:

(2) Nichtig ist auch eine Willenserklärung, die im Zustand der Bewußtlosigkeit oder vorübergehender Störung der Geistestätigkeit abgegeben wird.

Mit dieser Angabe bei web.de müssten man diesen Vertrag doch eigentlich für nichtig erklären. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, müsste web.de jetzt das Gegenteil beweisen, oder wie sieht das aus ???
Was du hiermit sagst (Juristen, korrigiert mich ggf.), ist:

Atze123 steht unter der Vermutung einer bestehenden Geistenskrankheit. Web.de darf versuchen, das Gegenteil (geistige Gesundheit) zu beweisen.

Meinst du das? :eek: :eek:
 

Der Jurist

Teammitglied
@ atze123

Wenn Du auf Jagdschein machen willst, muss Du im Zivilrecht schone selber beweisen, dass Du gaga bist bzw. bei Abschluss warst.
 
Oben