Vision Bill , Vision Communication GmbH

-King-

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Hallo Ich habe von Vision Bill anruf bekommen dann wollten die von mir mein Haus Adresse und mein Namen haben danach haben die mir Rechnung geschikt von 56,00 Euro danach habe ich so ein Widerruf geschikt.




Rechnung-Nr.: xxxxxx
Kunden-Nr.: 0163xxxx (Prepaid karte von E-plus)


Betrifft Ihr Schreiben vom 16.03.2009


Sehr geehrter Damen und Herren,

Ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom 19.03.2009, in dem Sie einen Betrag von 56,00 Euro
für eine Serviceleistung verlangen.
Ich bin jedoch nicht bereit, Ihre Forderung zu begleichen. Nach meiner Überzeugung habe
ich keinen gültigen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen.

Hilfsweise widerrufe und kündige ich den Ihrer Meinung nach bestehenden Vertrag und fechte ihn zusätzlich hilfsweise wegen arglistiger Täuschung gemäß § 123 BGB an.
Außerdemerkläre ich auch vorsorglich die Anfechtung wegen Irrtums über den Inhalt der abgegebenenWillenserklärungen.
Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit erledigt ist und bitte Sie um eine entsprechende schriftliche Bestätigung.

Mit freundlichen Grüßen

und habe von Vision Bill So ein antwort bekommen



Sehr geehrter Herr xxxxx,

nachweislich wurde von dem Telefonanschluss 0163xxxxxx der von uns in Rechnung gestellte Service bestellt und genutzt.

Wenn Sie den Einzelverbindungsnachweis (EVN) Ihrer Telefongesellschaft zu der o.g. Telefonnummer prüfen, werden Sie feststellen, dass der genannte Anruf von diesem Telefonanschluss durchgeführt wurde.
Bereits in der Werbung wird der Anrufer darauf hingewiesen, dass es sich um einen Abonnementdienst handelt, der für 30 Tage bestellt wird, pro Tag mit maximal 60 Minuten genutzt werden kann und bei einem Minutenpreis von € 0,03 pro Monat € 56,00 kostet.

Jedem Anrufer werden die Bedingungen beim ersten Anruf ohne Berechnung mitgeteilt, auf Wunsch kann der Anrufer unsere AGBs abhören und sich genauestens informieren. Das Abhören der Preisinformation und Nutzungsbedingungen ist ebenfalls möglich und wird selbstverständlich nicht berechnet.

Wir möchten deutlich machen, dass wir nur dann eine Rechnung verschicken, wenn auch eine ordnungsgemäße Bestellung bei uns erfolgt ist.

Wir bitten um rechtzeitige Bezahlung unserer Rechnung.

Mit freundlichen Grüßen

[ edit]
Vision Communication GmbH
 

Dilgej

Frisch registriert
AW: Vision Bill

ja stimmt sorry was muss nun machen ? denn Rechnung Bezahlen?
ich weiß nicht wie lange du dran warst an der leitung ob du irgend welche knöpfe gedrückt hast aber wenn es nicht der fall war dann bezahle nicht wie lange hat es gedauert bis du ein schreeiben von den erhalten hast also nach dem wiederspruch?
 

anneken65

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Hi!Mein 17jähriger Sohn hat auch so eine Rechnung bekommen.ER soll 72 Euro bezahlen.Als die Rechnung kam,hat er mir erst von der SMS erzählt und das er dann dort angerufen hat,weil er neugierig war.Die haben"zu ihrer Sicherheit"nach seiner Personalausweisnummer gefragt und er war so"schlau" sie ihnen zu geben samt seiner Anschrift!Ich kann mir nur an den Kopf fassen!Aber jetzt habe ich echt keine Ahnung in wie weit berechtigte Ansprüche an meinen Sohn bestehen,da er mit 17 bedingt geschäftsfähig ist und mit der Angabe seiner Personalidentifikationsnummer ja sozusagen unterschrieben hat...Muss ich eine Kündigung schreiben?Und die geforderte Summe zahlen?Liebe Grüße
 

physicus

Mitglied
AW: Vision Bill

Hallo!

Als Erstes solltest Du den Thread durchlesen. Da erfährst Du, wie sich Andere Verhalten haben und die Reaktionen und Auswirkungen darauf.

Dein Sohn ist minderjährig. Das bedeutet, er ist noch nicht voll geschäftsfähig, seine Geschäfte müssen vom Erziehungsberechtigten genehmigt werden, und wenn der kein Einverständnis gibt, ist der angebliche "Vertrag" sowieso hinfällig.

LG
P
 

webwatcher

Forenveteran
AW: Vision Bill

und mit der Angabe seiner Personalidentifikationsnummer ja sozusagen unterschrieben hat..
Unsinn, lies Dir in Ruhe das hier durch
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/38935-grundlagen-zur-bindung-an-online-abos-vertragsfallen-versteckte-kosten.html#post131430
Können sich Minderjährige für einen kostenpflichtigen Dienst anmelden?
...
Minderjährige zwischen 7 und 17 sind beschränkt geschäftsfähig. Sie können zwar im eigenen Namen Verträge abschließen. Die Wirksamkeit des Vertrags hängt aber von einer im Voraus oder im Nachhinein erteilten Zustimmung des Sorgeberechtigten ab. Grundsätzlich ist dabei eine allgemeine Einwilligung der Sorgeberechtigten in Verträge mit geringer Verpflichtung denkbar, z.B. der Kauf von Lebensmitteln, Spielsachen etc. mit dem Taschengeld. Bei Geschäften größeren Umfangs und insbesondere bei Verträgen mit dauerhafter Bindung wird eine solche Einwilligung allerdings regelmäßig fehlen. Wird die erforderliche Zustimmung ausdrücklich verweigert, ist der Vertrag endgültig unwirksam.
Dann schau Dir diesen netten kultigen Burschen an:
YouTube - Minderjährig in Abo-Falle getappt?
 

Rednax

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Ich befinde mich jetzt wohl auf einer der letzten Ebenen.
Heute wurde ich von unbekannt angerufen und es meldete sich ein Inkasso Büro. Ob ich mich an einen Anruf vom 26. Jun 2008 erinnere?
Ich habe daraufhin geantwortet, dass ich mich nicht entsinnen kann und auch an Schreiben (mit denen ich bombadiert wurde) fehlt mir jegliche Erinnerung... (Ich habe auf keinen éinzigen Brief geantwortet).

Daraufhin unterbreitete mir die nette Dame das Angebot, entweder 115,.. € auf einen Schlag zu zahlen oder in 3 Raten à 38,.. €
Ansonsten würde das ganze ins gerichtliche Mahnverfahren übergehen.

Ich meinte daraufhin, dass es mir lieber sei das gerichtliche Mahnverfahren abzuwarten. :cool:

Meine Fragen nun:
Wieviel heiße Luft steckt da dahinter meint ihr? Und wie soll ich jetzt weiter verfahren? "Tot stellen" wie gehabt und auf den Bescheid warten?
Falls wirklich einer kommen sollte, was dann tun? In dem Falle muss ich ja antworten, das ist mir klar. Aber in welcher Form?

Danke an alle

Grüße
 

Captain Picard

Commander
AW: Vision Bill

Meine Fragen nun:
Wieviel heiße Luft steckt da dahinter meint ihr?
nicht mal lauwarm. Dieser Laden mit seinem dubiosen Geschäftsmodell wird sich hüten,
sich einer prozessualen Überprüfung zu stellen.
Selbst den Mahnbescheid halte ich für unwahrscheinlich. Der kostet den Antraggsteller
erstmal 23€ und hat, falls rechtzeitig widersprochen wird, überhaupt keine rechtliche Bedeutung.
 

Rednax

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Also falls es bei mir denn irgendwann wirklich so weit kommen sollte (damit wäre ich ja dann sozusagen ein Unikat am "sich-mit-VB-rumärger-Himmel"), müsste ich einfach nur "richtig" widersprechen (ich glaube hier ist das aufgezeigt). Gericht ist also für die etwas, was man besser vermeidet?
 

Captain Picard

Commander
AW: Vision Bill

müsste ich einfach nur "richtig" widersprechen (ich glaube hier ist das aufgezeigt).
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/28338-der-mahnbescheid.html

Mahnbescheid bekommen: Was Sie jetzt wissen sollten: computerbetrug.de und dialerschutz.de

Gericht ist also für die etwas, was man besser vermeidet?
Seit dem Start Ende 2007 hat der Laden keinen einzigen gerichtlichen Schritt unternommen...
 

Rednax

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Alles klar. Kreuzchen setzen und gut ist.
Werde dann wohl wie gehabt weiter meine Tees trinken und mich entspannt zurücklehnen

Danke euch für die Antworten
 

-King-

Frisch registriert
AW: Vision Bill

ich weiß nicht wie lange du dran warst an der leitung ob du irgend welche knöpfe gedrückt hast aber wenn es nicht der fall war dann bezahle nicht wie lange hat es gedauert bis du ein schreeiben von den erhalten hast also nach dem wiederspruch?

also der anruf soll am 29.09.2008 gewesen sein wie es im Rechnung steht aber ich habe den Rechnung am 18.03.09 erhalten Weil die nicht mein Adresse und mein namen nicht gefunden haben am 16.03.09 habe ich ein Anruf bekommen der Herr wollte von mir mein namen und mein hausadresse haben und ich habe drauf geantowrtet um was es geht er sagte es geht um eine offene telefon rechung 2 tage später kamm der Rechnung mit 56,00 Euro LoL direkt am nächsten habe ich wiederspruch geschrieben 3 tage später habe ich per e-mail wieder mail bekommen von VisionBill und den habe ich Form gepostet.

was muss ich nun Tun.?


Mit freundlichen Grüßen
-King-
 

webwatcher

Forenveteran
AW: Vision Bill

Laß dich doch nicht so schnell verunsichern. Die Anmerkung war Zustimmung
zu deiner Einstellung und eine kleine ironische Spitze gegen den anderen User ;)
 

Rednax

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Ok wenn man es so betrachtet, erkenne ich die Intention der Aussage. Kann man halt so oder so sehen :)

Danke

Ich melde mich, wenn es etwas neues gibt.
 

Alpina

Frisch registriert
AW: Vision Bill

Hallo zusammen,

nun hats mich auch erwischt! 226 Sekunden soll ich mit Damen telefoniert haben, kostet: 59,- + ca. 5,- Bearbeitungsgebühr!

Jetzt rufen die ständig an und wollen meine Adresse, ich hoffe das nimmt bald ein Ende. - es nervt!

Wie lange versuchen die das?
Ach, erst haben immer Damen angerufen, noch relativ nett und sachlich.
Gestern wurde ich etwas bestimmter, dann rief ein Herr an - nicht mehr nett und sachlich!

Mal sehen ob die meine Adresse bekommen - meinen Namen haben sie.
 
Oben