Ungewollte WEB.DE Club / GMX Profi Mitgliedschaft durch Anklicken?

Teleton

Sehr aktiv
Was schon, der "oh gott, oh gott, oh gott jetzt wird es aber furchtbar teuer, nehmse besser zurück" -Brief natürlich.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
Heut gibts wieder Geschenke - Geschenke - Geschenke, diesmal aber mit "Kaufen"-Button! Seit wann muss man denn Geschenke kaufen???

Hauptsache, man findet (dieses Mal links unten) den kleinen Hinweis "weiter zum Postfach"
 

Antiscammer

Sehr aktiv
Ein Klick auf den "Kaufen"-Button hat rechtlich keinen Erklärungswert, wenn das, was man da kauft, nicht transparent und sofort erkennbar beschrieben wird.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Könnte man sich drüber streiten.
Wenn ich in einem Anfall geistiger ...... auf einen Button klicke auf dem "Jetzt kaufen" steht und ich nicht weiß was ich da kaufe und TROTZDEM klicke ...
Ich weiß ja nicht wie man das bezeichnen soll
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Du, es gibt einen "Bodensatz" von Usern die klicken auch noch wenn draufsteht:
"Wenn Du jetzt da klickst kaufst Du XY und bezahlst dafür X Euro"
Denen ist nicht zu helfen
 

Antiscammer

Sehr aktiv
Dieser Bodensatz ist aber verschwindend gering und dürfte im Bereich unterhalb 1 Promille liegen. Denn ansonsten gäbe es viel mehr Klagen über versehentliche Einkäufe bei Webshops bzw. Abos von Dienstleistern.

Fakt ist: bei einer Anmelde-Webseite, wo sofort erkennbar und deutlich sichtbar (§ 1 Abs. 6 PAngV) über alle Kosten und Konditionen informiert wird (d.h. nicht nur in Kleinschrift in der Fußnote oder in den AGB), und wo dann ein "Kaufen"-Button die Sache regelt, ist ein Irrtum über die Kostenpflicht mit höchstmöglicher Sicherheit ausgeschlossen. Und bei solchen korrekt gemachten Angeboten sehen wir hier auch nie Klagen über solche Irrtümer.

Beschwerden gibt es immer nur bei Hütchenspieler-Seiten, wie eben z.B. bei denen von 1&1. Und Fakt bleibt: diese Seiten sind rechtlich nicht korrekt, auch wenn ein erfahrener, aufmerksamer User höchstwahrscheinlich nicht drauf reinfällt.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Vielleicht bin ich schon zulange im Geschäft - aber wenn einer fragt "Jetzt kaufen?" und ich wollte nix kaufen sollte doch auch eine etwas schwächere Birne auf dem Lüster nochmal nachgucken um was es geht und ggf den Vorgang abbrechen wenns eben dubios erscheint
 

Antiscammer

Sehr aktiv
Sollte, könnte, täterätete. Im Umfeld von web.de/gmx.de kommt ja noch ein anderes Moment hinzu: das Moment der Gewöhnung. Dieser Button "kaufen" ist dort angebracht, wo sonst auf den Eingangs-Werbeseiten der Button "Weiter zum Postfach" steht. Wer jeden Tag bei web/gmx sein Postfach mit dem Webmail-Interface abfragt, ist den schnellen Klick auf "Weiter" gewohnt, um schnell zum Postfach zu kommen. Im Wechsel schaltet web/gmx nun immer die "Geschenk"-Seiten genau dahin, und dann ist der Button "Weiter zum Postfach" irgendwo an der Seite versteckt, und man klickt schnell mal eben den "Kaufen"-Button, wenn man nur einmal nicht richtig hinguckt. Darum nenne ich das ja auch immer das "Hütchenspiel". Das ganze muss auch im Zusammenhang der ständig wechselnden Seitengestaltung betrachtet werden.
 

jannes90

Frisch registriert
So heute is dann der Brief von Hörnlein & Feyler angekommen sich doch außergerichtlich auf 145€ zu einigen.


Unten drunter dann nochmal nen Satz, als würden se ansonsten klagen.
"... die Gesamtforderung wird zur sofortigen Zahlung fällig und die gerichtliche Geltendmachung muss ihren Fortgang finden."


Damit is die Sache dann wohl erledigt und kann in meinen runden Aktenordner oder wie seh ich das?
 

jupp11

Sehr aktiv
Seit 2004 ( Dem Start dieses Threads) ist mir kein Fall bekannt, bei dem der Laden
vor Gericht gezogen ist.
Gäbe es einen, wäre das garantiert durch die gesamte Presse gegangen.

Erschreckend ist allerdings, dass der Laden diese Form der Abofallenstellerei
seit 10 Jahren ungeniert und unbehelligt durchziehen kann.
 

Reducal

Forenveteran
Was ist eigentlich auch Anzeigen wegen Betrugsversuch gegen die geworden?
Öffentlich wird da nichts bekannt, man kann aber annehmen, dass alle Anzeigen eingestellt werden oder gar dem Tatvorwurf durch die Staatsanwaltschaften nicht gefolgt wird. Merke: "...nicht jeder Beschiss ist auch ein Betrug!"

Die VBZ klagt da ja glaub relativ oft.
Oft ist relativ! Da hatte es in der Vergangenheit ein paar Klagen gegeben und man hat ein bisschen nachgebessert. Da sich aber die Juristen auf "Augenhöhe" begegnen, kannste dir sicher denken, worauf das Geplänkel hinaus läuft.

Außerdem, wo ist man eigentlich zuständig für web.de? Karlsruhe oder Montabaur? Richtig - das AG Montabaur müsste entscheiden. Doch an dieser Stelle wird es politisch und da kommt das Sprichwort mit den "Krähen und deren Augen" ins Spiel.
 

soa

Frisch registriert
@jannes90:

habe auch das komplette 1u.1 Programm u. Drohgekaspere der Inkassofritzen durchlaufen. Seit ca. einem Jahr habe ich meine Ruhe. Mit Durchhaltevermögen und den Tipps von hier kann das jeder unbeschadet aussitzen. Wichtig m.E. nur: Nicht zu fehlern hinreissen lassen. In der Juristerei kommt es oft auf den genauen Wortlaut an, darum habe ich mich strikt an das in diesem Forum ausführlich dargestellte Procedere gehalten.
 

web-abzocke

Frisch registriert
Hallo,

ich versuch es mal kurz zu machen:

ich war längere zeit im Ausland, dort hatte ich meist kaum möglichkeiten ins Internet zu gehen.
trotzdem hab ich es irgendwie geschfft gegen meinen willen ein web.de Vorteils abo ding abzuschließen.
KeineAhnung was das kann oder was damit möglich ist. ich wollte es halt nicht.
naja dann kam irgendwann die erste mahnung, dann die nächste..
Konnte das aber auch immer nur sehr stark Zeitverzögert beobachten.
Irgendwann war das Konto dann gesperrt, war auch nicht so wichtig weil ich es eh nur selten benutzt habe.
Dann kamm irgendwann Post zu meinen Eltern. weil das meinen damalige Adresse war. Die Post kam bis heute nicht an meine Meldeadresse.
Ich hab nie darauf geantwortet weil ich auch immer von Abzocke ausging.
Naja jetzt kam mal wieder ein Brief von BFS risk. In diesem steht, das Sie von 1&1 Media den Auftrag erhalten haben einengerichtlichen Mahnbescheid einzureichen.

Wie ernst ist das denn jetzt ?? machen die jetzt wirklich ernst?


2 Tage später kam noch das Angebot zu einem Vergleich ich soll 42,50 zahlen anstatt der mittlerweile 114,38.

was soll ich denn jetzt tun??

Grüße
 
Oben