Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
1710 ergibt keine 60, vorher hatte ich mich nicht registriert weil ich dachte das hatte sich erledigt . Übrigens 1959 geboren , man was habts für ein Problem ??? Ich wollte doch wirklich nur nen Rat von euch haben, aber anscheinend bin ich hier wirklich falsch gelandet
Von 1710 redet auch keiner, sondern von deinem Geburtsdatum, das du bei der Anmeldung eingegeben hast. Naja da hast du dich eben um 8 Jahre vertippt.
Denn dein Profil meldet uns, du bist weiblich und 60 jahre alt. Das sind Daten die du eingegeben hast. Und welche Frau macht sich schon so viel älter... ;)
Deswegen unser Misstrauen hier. Was du schreibst passt nicht wirklich zusammen. Es sei denn, du hast gerichtliche Mahnbescheide und Vorladungen auch ignoriert. Aber sowas macht man/Frau doch nicht....
 

spatzi1965

Frisch registriert
Hallo,
auch ich bin, glaube ich, guter Kunde von Uniscore ( Probenfieber ) ....die ersten zwei Mahnungen habe ich Anfang Mai diesen Jahres erhalten, eine für 2005, eine für 2006. ich habe nicht reagiert. Die nächste Post ( wieder 2 Briefe ) kam Mitte Juni, die nächste Post kam Ende Juli und die nächsten Schreiben kamen dann letzte Woche wo sie angedroht haben das die gerichtlichen Schritte jetzt eingeleitet werden. Ach ja und heute haben sie dann angerufen, da ich nicht zuhause war ging meine Tochter ans Telefon und nachdem sie sagte das ich nicht da wäre, haben sie direkt wieder aufgelegt.Nachdem wie sie es mir erzählt hat ( sie haben später auch nicht nochmal angerufen ) klang es mehr so, als wollten sie nur in Erfahrung bringen ob es mich wirklich gibt.
Also ich lass mich überraschen was jetzt passiert. Sollte ich doch noch schriftlich Widerspruch einlegen oder einfach weiter warten . Und kann das wirklich sein, das die das Konto sperren lassen ? Und kann mir jemand sagen nach wievielen Jahren sowas verjährt ist ?
Gruß Spatzi
 

Antiscammer

Sehr aktiv
Genauer gesagt: 3 volle Kalenderjahre nach Ablauf des Jahrs, in dem die Forderung entstanden ist.

D.h.: Forderungen, die (angeblich oder tatsächlich) irgendwann im Jahr 2007 entstanden sind, waren am 01.01.2011 um 00:00h verjährt. Forderungen, die irgendwann im Jahr 2008 entstanden sind, verjähren dann zum 01.01.2012.
 

spatzi1965

Frisch registriert
also es sind angebliche Rechnungen vom 14.5.2005 und vom 14.5.2006 und ich hab dieses Jahr das erste Mal was von Uniscore gehört. Kann sein das ich vor Jahren mal auf der Seite war, aber da hab ich definitiv nichts abgeschlossen oder so. Also liegt dazwischen das Jahr 2007, 2008, 2009 und 2010. also Minimum 4 Jahre.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Also wenn Du die Brüder ärgern willst ...
... hoffst Du daß sie Dich doch irgendwann mit einem Mahnbescheid beglücken.
Und dann ziehst Du diese Trumpfkarte ...
 

blaugold62

Frisch registriert
Hallo ,
mit großem Interesse las ich Eure Beiträge zu diesem Thema uniscore/Probenfieber.
Auch ich gehöre zu dem großen Heer der Genervten.
Kurz meine Geschichte:
Ende 2003 Vertragsabschluß mit McCrazy (Probenfieber),
Ende 2004 sendete ich die fristlose Kündigung wegen Nichtleistung (-> ich erhielt nie die versprochenen Proben) , und die Ankündigung, dass ich mir mein Geld zurückhole, was ich auch machte.
September 2008 el inkasso sendet Zahlungsaufforderung, der ich umgehend wiedersprochen habe mit Begründung, Rückschein des Einschreibens liegt vor.
2011 März, Juni und August je 2 Zahlungsaufforderungen für die Rechnungen 2004 und 2005.
Anzeige bei der Polizei erstattet wegen Verdacht auf Betrug.
Uniscore der Forderungen per Einschreiben - Rückschein wiedersprochen, da RG´s ungültig und verjährt.
Erhalt des Schreibens von der Staatanwaltschaft Frankenthal bezüglich meiner Anzeige.

Vielleicht haben noch andere ein Interesse eine Anzeige zu stellen???

Vielleicht haben wir bald Ruhe?!?
VG
Blaugold62
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Vielleicht haben noch andere ein Interesse eine Anzeige zu stellen???
Vielleicht haben wir bald Ruhe?!?
Dein Wort in Gottes Gehörgang ...

http://forum.computerbetrug.de/threads/deutschland-ist-ein-abzockerparadies-wie-kommt-das.32880/

und hier >>> http://antispam.de/wiki/Mahnbescheid#.C3.9Cberleitung_ins_streitige_Verfahren

Ansonsten Augen und Ohren offenhalten und warnen wenn wir irgendwo was merken.
Dein Verhalten war soweit ok und das ist schon mehr als was viele tun.
Nur eines - ich hätte keine Brieffreundschaft mit denen begonnen sondern gehofft daß sie doch einen MB schicken ;)
... und dann - siehe Link oben
 

blaugold62

Frisch registriert
@ Hippo,
im Grunde hast Du recht.
Auf der Anderen Seite wurde mir sowohl von der Polizei als auch von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt,
dass die Strafanzeige bzw. ein Ermittlungsverfahren eine "zivilrechtliche Auseinandersetzung in dieser Forderungsangelegenheit nicht ersetzen kann".
So kann es durchaus sein, dass ich noch einen MB erhalte.... wir werden es sehen.
Dank Eurer Hinweise kann ich versuchen mich entsprechend zu verhalten. ;)

Ich finde gerade dies Forum für alle Betroffenen sehr wichtig und informativ! :)
Menschen, die das erstemal mit dieser Thematik bombadiert werden, von den entspr. Gesetzen noch nie etwas gesehen haben, sind im ersten Moment einfach hilflos! Wem kann man vertrauen , mache ich Fehler, wenn ich darauf los reagiere und andere Befürchtungen.... deshalb Danke an alle!! :)
 

blaugold62

Frisch registriert
@ Reducal,
..unter welchem Aktenzeichen das Verfahren geführt wird, gegen wen es geführt wird und ob ich noch weitere Unterlagen hätte.
Allerdings hatte ich schon letzten Montag die Unterlagen an die Polizei in meinen Ort in Kopie gegeben. Die Polizei behält die Kopien und leitet Unterlagen entsprechend weiter.
 

spatzi1965

Frisch registriert
Danke auch an alle hier die mir geantwortet haben, hatte nach den vielen Schreiben von denen schon Befürchtungen das ich anders hätte reagieren sollen, aber bin hier nur bestätigt wurden, bin schon sehr gespannt wenn ich wieder was von denen höre.....
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Wichtig ist vor allem die Opfer zu erreichen BEVOR sie sich selbst mit den Abzockern auseinandersetzen.
Es ist schon zu oft passiert daß sich Opfer durch eine unbedachte Formulierung um Kopf und Kragen geschrieben haben und nur aufgrund dessen zahlen mußten - Stichwort Ratenvereinbarung mit unauffällig versteckter Anerkenntnis unterschrieben - und danach erst aufgewacht sind und Hilfe gesucht haben. Aus so einer Situation wieder rauszukommen ist ohne Anwalt dann praktisch unmöglich.

Auf der Anderen Seite wurde mir sowohl von der Polizei als auch von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt,
dass die Strafanzeige bzw. ein Ermittlungsverfahren eine "zivilrechtliche Auseinandersetzung in dieser Forderungsangelegenheit nicht ersetzen kann".
So kann es durchaus sein, dass ich noch einen MB erhalte.... wir werden es sehen.
Das ist klar, Straf- und Zivilrecht sind total unterschiedliche Dinge.
Wobei leider (in diesem Fall) auch bei Dir kein MB kommen wird denn die Abzocker fürchten nichts so sehr wie eine gerichtliche Auseinandersetzung.
Wir hier warten ja sehnsüchtig drauf einen Abzocker der einen MB bei verjährten Forderung schickt gepflegt ins Messer laufen zu lassen (Stichwort: Überleitung ins streitige Verfahren)
 

spatzi1965

Frisch registriert
also deshalb warte ich am besten einfach mal ab was jetzt passiert, geschrieben haben sie bereits 4 mal je 2 Briefe und mittlerweile ja auch angerufen.....ich lass das jetzt einfach mal auf mich zukommen, werde dann bescheid sagen wenn ich wieder was von denen höre
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
heißt das eigentlich das ich jetzt auch einfach zur Polizei könnte und Strafanzeige stellen ?
Können ja, aber ob das viel Sinn macht?
@Blaugold - schick doch die Daten Deines Verfahrens an Spatzi1965, dann kann DORT Strafanzeige stellen und wenn sich weitere Opfer anschließen wollen könnte es doch passieren daß ein Sammelverfahren (keine Sammelklage) draus wird

4 mal je 2 Briefe und mittlerweile ja auch angerufen.....i
Könnte es sein daß Du beim nächsten Anruf grade dringend was zu tun hast und den Hörer neben den Apparat legst? Und man kann ja auch vergesslich sein und daß Du den Hörer daneben gelegt hast ist Dir einfach entfallen?
 

blaugold62

Frisch registriert
@Hippo,
diese Angelegenheit bedeutet auch Nerven zu bewahren, meine sind auf Grund anderer Umstände etwas in Mitleidenschafft gezogen.

Meine Geschichte zeigt, dass wenn ein Inkassobüro die Segel streicht durchaus ein anderes in die Bresche springt.

Das Ziel sollte also sein endlich Ruhe zu bekommen und eine Art Unterlassung zu bewirken.

Schlimm ist nur, dass Probenfieber und Mc Crazy weiterhin im Internet ihrer Geschäfte nachgehen.
 

spatzi1965

Frisch registriert
hmmm, und was erreiche ich damit ? das letzte mal war ich ja auch nicht persönlich dran , sondern meine Tochter und nachdem sie mich verlangt hatten, aber meine Tochter ihnen gesagt hat das ich nicht da bin haben sie einfach aufgelegt.....und nie wieder angerufen..... wie gesagt, kam mir dann im nachhinein so vor als wollten die nur wissen ob es mich unter dieser Telefonnummer überhaupt gibt!
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Gilt für euch beide - sich ein dickes Fell zuzulegen (dürfte mit dem Wissen das ihr jetzt habt nicht schwer sein) ist die beste Abwehr.
Auf Unterlassung zu klagen kostet garantiert mehr Nerven und bringt vor allem nichts für das "Ganze" denn selbst wenn ihr so ein Urteil erstreiten könnt gilt das nur für euren eigenen Fall. D.h. wenn blaugold z.B. diesen Prozeß (Zivilrecht) gewinnt können die spatzi weiter belästigen
 
Oben