Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

xayer55

Frisch registriert
Ich möchte nur meine Ruhe haben vor die, wenn sie im Recht wären dann wären sie auch schon lagen vor Gericht gezogen, glaube ich!
 
Zuletzt bearbeitet:

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Ruhe bekommt man ganz einfach:

Mail von denen vom Spamfilter automatisch löschen lassen. Rechtliche Fristen können noch nicht per Mail gesetzt werden.
SnailMail (Briefpost) alles mit dem Absender etweder in Ablage "P" (Papierkorb) oder mit Vermerk, Annahme verweigert, wieder an Absender zurück senden.
Erst wenn Post in einem gelben Briefumschlag kommt, genauer hinsehen, ob der Inhalt von einem Amtsgericht kommt und dann handeln oder ob es sich nur um eine kaschierte Zahlungsaufforderung handelt.

Nur wenn das auch zuviel Unruhe ist, könnte man an Zahlung denken. Aber auch das wurde von einigen dann bemängelt, da die dann erst recht weitere Forderungen stellten.
Man hat sich ja als Zahlungswillig gezeigt und nun sind dann, da es plötzlich ein Abo ist, auch die weiteren Jahre zu zahlen...

Nähere Erläuterungen zum Mahnbescheid und das Aussehen desselben findet man hier:

http://forum.computerbetrug.de/threads/der-mahnbescheid.1741/
 

jupp11

Sehr aktiv
Erst wenn Post in einem gelben Briefumschlag kommt, genauer hinsehen, ob der Inhalt von einem Amtsgericht kommt und dann handeln oder ob es sich nur um eine kaschierte Zahlungsaufforderung handelt.
Eine detaillierte Erklärung zum Mahnbescheid

https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/mahnbescheid/
Ein echter Mahnbescheid muss zwingend immer von einem deutschen Amtsgericht zugestellt werden. Weiter unten finden Sie die Liste der Amtsgerichte in Deutschland, die offiziell Mahnbescheide verschicken dürfen. Erhalten Sie einen Mahnbescheid bzw. einen angeblichen Mahnbescheid von einer anderen Stelle, so kann darin ein Täuschungsversuch vorliegen.
 

Rutabaga16

Frisch registriert
mal wieder neues von UGV. Es ist zum k......
fomulierung wie im schreiben angefuegt:
"Die Forderung ist rechtskraeftig tituliert. Damit kann gegen Sie 30 jahre lang (!!!) vollstreckt werden (Vermoegensauskunft, Gerichtsvollzieher, Lohn-, Konto- und Taschenpfaendungen, Hausdurchsuchungen, ggf. sogar Haftbefehl usw.) !"
wie soll ich den mit dieser aussage umgehen? ignorieren wie seit jahren schon? gibt es hierzu noch irgendwelche hinweise?
 

jupp11

Sehr aktiv
fomulierung wie im schreiben angefuegt:
"Die Forderung ist rechtskraeftig tituliert. Damit kann gegen Sie 30 jahre lang (!!!) vollstreckt werden (Vermoegensauskunft, Gerichtsvollzieher, Lohn-, Konto- und Taschenpfaendungen, Hausdurchsuchungen, ggf. sogar Haftbefehl usw.) !"
Quatsch mit Sauce.
https://www.adf-inkasso.de/newsletter/verjaehrungsfristen-wann-verjaehren-forderungen.htm
Wichtig ist die Frist bei der Geltendmachung von Forderungen, bspw. aus Kaufverträgen, Handwerksleistungen, Lieferung von Waren oder Erbringungen von Werkleistungen sowie Lohn- und Gehaltsansprüchen. Derartige Forderungen verjähren innerhalb von 3 Jahren.
Allein das beweist , dass es hier um Angstmacherei mit albernen Drohungen geht. Ernst zu nehmen wäre es erst, wenn ein amtlicher (vom Gericht) Mahnbescheid eintrudeln würde, der durch ein simples Kreuzchen (Widerspruch) außer Gefecht gesetzt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicko1998

Sehr aktiv
Gibts die Leichen Probenfieber und Uniscore immer noch? Die wurden wohl mumifiziert...... :rofl:
Was UGV anbelangt - sind die immer noch Justiz' Frankenthals Liebling???
 
Es gibt eine ganz einfache Faustregel bei solchen Sinnlos-Säbelrasslern:

"Je heftiger die Formulierung, desto unrealisierbarer die Forderung"

Wer wirklich was kann, der braucht solche Formulierungen nicht, der macht einfach.
 

jupp11

Sehr aktiv
Wenn ich für jedes blödsinnige Säbelrasseln der Abzocker auch nur einen Cent bekäme,
wäre ich ein reicher Mann.
 

Rutabaga16

Frisch registriert
Um welche Forderung, für was gehts bei dir?
kann ich nicht sagen. steht da nicht geschrieben. da stehet nur das "UGV Inkasso, Uniscore Fordrungsmanagement vertritt".
was mich vielmehr interessiert ist auch die tatsache das ich seit einigen jahren gar nicht mehr in D lebe. trotzdem kommen die am meine neue adresse und senden mir das erste mal in acht jahren an die neue adresse. wie verhaely sich das?
 

Reducal

Forenveteran
....das muss nicht nicht für Probenfieber oder sowas sein. Uniscore hat sicher noch andere Gläubiger im Portfolio.

Dem/der Rutabaga16 wurde womöglich ein Mahnbescheid an die alte Adresse (per Einwurf in irgendeinen Briefkasten oder die Mülltonne) zugestellt und dem wurde nicht widersprochen, da er/sie ihn nicht erhalten hat. Daraufhin gabs einen Vollstreckungsbescheid, an dieselbe Adresse und damit nun den rechtskräftigen Titel.

...das ich seit einigen jahren gar nicht mehr in D lebe. trotzdem kommen die am meine neue adresse und senden mir das erste mal in acht jahren an die neue adresse. wie verhaely sich das?
Inkassounternehmen sind erfinderisch, das gehört zu deren Geschäft.
 

jupp11

Sehr aktiv
..
Dem/der Rutabaga16 wurde womöglich ein Mahnbescheid an die alte Adresse (per Einwurf in irgendeinen Briefkasten oder die Mülltonne) zugestellt und dem wurde nicht widersprochen, da er/sie ihn nicht erhalten hat. Daraufhin gabs einen Vollstreckungsbescheid, an dieselbe Adresse und damit nun den rechtskräftigen Titel.
Wenn das nachweisbar ist, kann gegen den Vollstreckungsbescheid Einspruch erhoben werden und dann käme es zu einem Prozess
Legt der Schuldner nicht oder verspätet Widerspruch ein, ergeht auf Antrag des Gläubigers seitens des Gerichts ein Vollstreckungsbescheid. Dieser ist ein eigenständiger Vollstreckungstitel und vorläufig vollstreckbar. Vorläufig deshalb, weil der Schuldner die Möglichkeit hat, Einspruch gegen Vollstreckungsbescheid einzulegen.
...
Durch das Einreichen eines Einspruchs erreicht der Schuldner, dass der zugrunde liegende Sachverhalt in ein streitiges Gerichtsverfahren übergeht.
Das glaube ich nicht, dass die soweit gehen
Natürlich jagt man damit einem Otto Normalverbraucher Schrecken ein und der zahlt aus lauter Angst
 
Zuletzt bearbeitet:

Rüdiger Kunz

Forenveteran
....das muss nicht nicht für Probenfieber oder sowas sein. Uniscore hat sicher noch andere Gläubiger im Portfolio.
Z. B. bekommt die UGV offene Forderungen aus "Kauf auf Rechnung" über Klarna. Da fällt mir z. B. der Berliner Onlineshop flaconi.de ein, bei dem im Zahlungsausfall den Schaden die Klarna Bank AB hat und dann an UGV weiterreicht (vermutlich verkauft).
 
Oben