Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

2004 und 2005 ist längst verjährt.
Sollte da wider allen Erwartens doch jemand meinen einen Mahnbescheid schicken, wäre das eine Einladung zu einer juristischen Klatsche allererster Güte für den Forderungssteller
Siehe auch hier >>> Mahnbescheid ? Antispam Wiki
Das wäre ungefähr genau das was der Mahnfuzzi garantiert nicht will und ihn dann richtig Geld kostet weil er das Verfahren dann normalerweise schon verloren hat bevor es begonnen hat.
Aber ich glaube nicht daß er uns das Vergnügen gönnt
 

elzbeth

Frisch registriert
AW: Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

Hallo,

mein Mann ist auch von der Abzocke Uniscore betroffen.
Er hat gestern gleich zwei Forderungen für Probenfieber erhalten. Einmal für das Jahr 2006 mit einer Forderung von 154,54 € und das andere Schreiben für das Jahr 2007 mit 161,21€.
Wir waren mal bei Probenfieber angemeldet, dass war bereits im Jahr 2001 und wurde von uns gekündigt. Allerdings habe ich das Kündigungsschreiben vor 1/2 Jahr beim Umzug dann entsorgt.

Die Anschrift der Briefe, mit Name und Vorname stimmt jedoch beim Anschreiben " Sehr geehrter Herr xxxx" steht der Geburtstname von meinem Mann. Wir haben bereits vor 2006 geheiratet. :-D

An solchen Sachen, kann man wieder mal gut erkennen wie die Abzocke läuft und auf der angegebenen Rufnummer: 0621-59176199 ist eh ständig besetzt. Das schreit schön förmlich nach einer Briefkastenfirma.
Werde zur Sicherheit am Dienstag noch zum Verbraucherschutz gehen. Und dann laß ich die ganze Sache ruhen.

Wer ist derzeit noch betroffen?
 

Affenhirn200

Frisch registriert
AW: Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

HI !!!
Ja,ich habe bereits einen gerichtlichen mahnbescheid bekommen.habe wiedersprochen und warte jetzt auf termin .gruß christian
 

Goblin

Sehr aktiv

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

... Einmal für das Jahr 2006 mit einer Forderung von 154,54 € und das andere Schreiben für das Jahr 2007 mit 161,21€...
Forderungen bis einschließlich 2007 sind bereits verjährt.
Was da abläuft ist der Versuch der "Nachernte" um noch einige zu verängstigen und zur Zahlung zu bewegen.
Sollte in einem solchen Fall bereits verjährter Zahlungen wirklich ein Mahnbescheid kommen, kann man diese netten Herrschaften wunderbar kostenpflichtig ärgern.

Mahnbescheid ? Antispam Wiki

Der Besuch einer VZ ist in so einem Fall nicht wirklich notwendig.
Wenn dann tatsächlich ein MB kommt meldest Du Dich hier einfach wieder
 

Laprimera

Füchsin
Hallo Hippo,
hab heute zwei Mahnschreiben von uniscore bekommen, die Forderungen der Firma Probenfieber von 2005 und 2006 eintreiben möchten(162,78 und 154,70). Hab ich das jetzt richtig verstanden? Widerspreche ich den Forderungen, weil ich niemals etwas mit Probenfieber zu tun hatte oder reagiere ich überhaupt nicht? Leider funzt der Link nicht, den Du bzgl."Brieffreundschaft..." gesetzt hast :(
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Hallo Hippo,
hab heute zwei Mahnschreiben von uniscore bekommen, die Forderungen der Firma Probenfieber von 2005 und 2006 eintreiben möchten(162,78 und 154,70).
>>>


Hab ich das jetzt richtig verstanden? Widerspreche ich den Forderungen, weil ich niemals etwas mit Probenfieber zu tun hatte
Nö >>> Ersatzlink >>> http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/02/03/blos-nicht-diskutieren/

oder reagiere ich überhaupt nicht?


Und wenn die Forderung 1.000.000,00 € wäre - verjährt ist verjährt.
Erst wenn ein echter Mahnbescheid käme (stell Dich aber drauf ein daß vorher die Hölle zufriert) müßtest Du wieder reagieren.
Entweder mit einem Widerspruch oder wenn Du die Herrschaften so richtig ärgern willst mit der Überleitung ins streitige Verfahren. Das wird dann so richtig teuer für die ;)
>>> http://antispam.de/wiki/Mahnbescheid#.C3.9Cberleitung_ins_streitige_Verfahren

Leider funzt der Link nicht, den Du bzgl."Brieffreundschaft..." gesetzt hast :(
Wir haben die Forensoftware gewechselt und jetzt müssen noch alle internen Links auf die neue Software umgesetzt werden, sorry
 

Laprimera

Füchsin
Danke Hippo,
bin beruhigt! Allerdings werd ich die ganze Sache noch an "Akte2011" mailen. Die können dann andere
Betroffene warnen. Das Fernsehen erreicht noch mehr Leute! Ich vermute mal, die uniscore schicken
immer wieder etappenweise einen Schwung Forderungsbriefe raus, weil es immer wieder genug Blöde
gibt, die sich einschüchtern lassen.
Seltsam finde ich nur, dass ich überhaupt solche Schreiben bekomme, obwohl ich von 2004 bis 2010
überhaupt nicht im Internet unterwegs war.
Der Tipp mit der Meldung an die Bank ist noch aktuell? Die Postbank in Ludwigshafen wird sich freuen!
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Jep, der Tip ist immer noch aktuell
Das andere ist einfach der Versuch einer Nachernte, vielleicht erwischt man noch ein paar Blöde die zahlen
 

Laprimera

Füchsin
Hallo Hippo,
die mail an die Postbank ist raus! Was glauben denn die uniscore-Leute mit wem
sie es zu tun haben?
Was mich allerdings wirklich wundert ist, dass die sich doch tatsächlich die Mühe
machen, auch noch Mahnbescheide rauszuschicken, deren Kosten sie ja beim Gericht
erstmal vorstrecken müssen.
Aber auf dieser Schiene gibt es offensichtlich noch mehr schwarze Schafe! Ich hab in
meinem ganzen Leben noch nie eine Kreditkarte besessen. Trotzdem erhielt ich vor
6 Monaten einen Mahnbescheid über 285Euro, die ich angeblich 2004 mit einer Kredit-
karte verursacht haben soll. Natürlich habe ich fristgerecht Einspruch eingelegt und
seitdem nichts mehr gehört. Allerdings haben sie die gleiche Lumperei bei meinem Sohn
auch versucht, also vermutlich auch bei vielen anderen Leuten.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Wie heißt es so schön ...
Mit jedem Schnellzug kommt ein Dummer ...
... Du mußt nur rechtzeitig am Bahnhof sein

Die Sache aus 2004 mit der Kreditkarte wäre die erste Steilvorlage für die Überleitung ins streitige Verfahren gewesen.
War das der gleiche Inkassokläffer?
 

Goblin

Sehr aktiv
Was mich allerdings wirklich wundert ist, dass die sich doch tatsächlich die Mühe
machen, auch noch Mahnbescheide rauszuschicken, deren Kosten sie ja beim Gericht
erstmal vorstrecken müssen
Man hofft wohl dass nicht darauf reagiert wird. Dann kommt der Vollstreckungsbescheid,dann der Gerichtsvollzieher. Natürlich nur,wenn die das volle Programm durchziehen
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Eher nicht auf das blanke "Nichtreagieren" aber auf die Obrigkeitshörigkeit der Deutschen.
Die Masse kriegt doch schon das Fracksausen beim blanken Lesen des Wortes "Mahngericht"
[sarkasmus]
Und ein "Bescheid" ist etwas was man zahlen muß ...
* Steuerbescheid
* Bußgeldbescheid
* Müllbescheid usw. usw.
[sarkasmus off]
Und wenn halt nun ein "Bescheid" kommt und dann noch vom Gericht dann ist das halt was was man als unabänderlich hinnimmt wie Regen oder Schnee. Bedenke in dem Zusammenhang welches Klientel hauptsächlich auf Abofallen & Co reingefallen ist. (Ausnahmen bestätigen die Regel)
Das was hier bei uns und Antispam über den Mahnbescheid geschrieben steht weiß vorher keiner und wenn Du es den Postern hier zeigst glauben es viele immer noch nicht.
Und genau DAS ist die Basis auf der die Inkassobutzen jetzt die Nachernte aufbauen.
Es müssen alle Poster und Mitleser hier gerade über diese Thematik zum Multiplikator werden damit Geschädigte sich Hilfe holen BEVOR es zu spät ist
 

Laprimera

Füchsin
Hallo zusammen,
mir ist seit langem bekannt, dass ein Mahnbescheid nicht zwangsläufig bezahlt werden muss,
dass es jedoch nur sinnvoll ist Einspruch einzulegen, wenn die Forderung unberechtigt ist. Bei einer
berechtigten Forderung würden nur immer noch weitere Kosten entstehen und das kann man durch
prompte Zahlung vermeiden.
Ich hab selbst schon Mahnbescheide rausschicken müssen, weil ich mal einen äußerst säumigen
Untermieter hatte, der war kein Miet-Nomade, sondern ein Miet-Terrorist!
Der MB bezgl. Kreditkarte kam von einer Plus Finanzservice GmbH in Wiesbaden, vertreten durch
RA M.Schnitzer, Mainz. Hab sie noch nicht gegooglet, keine Zeit. Sind Euch die Namen bekannt?
 

Teleton

Sehr aktiv
Der MB bezgl. Kreditkarte kam von einer Plus Finanzservice GmbH in Wiesbaden, vertreten durch
RA M.Schnitzer, Mainz. Hab sie noch nicht gegooglet, keine Zeit. Sind Euch die Namen bekannt?
Das ist(war) Ikea, hattest Du da mal eine IKEA- Familycard oder per EC-Karte bezahlt und nicht eingelöst?
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
... Trotzdem erhielt ich vor
6 Monaten einen Mahnbescheid über 285Euro, die ich angeblich 2004 mit einer Kredit-
karte verursacht haben soll...
Meinst Du Ikea wartet 6 oder 7 Jahre auf ihr Geld?
Und seriös geht irgendwie auch anders als nach der Zeit einen MB zu schicken.

...Der MB bezgl. Kreditkarte kam von einer Plus Finanzservice GmbH in Wiesbaden, vertreten durch
RA M.Schnitzer, Mainz...
Und ein MB der von einem Inkassobüro kommen soll?

... Ich hab selbst schon Mahnbescheide rausschicken müssen ...
Laprimera kennt sich nach eigener Aussage mit dem Verfahren des MB aus

das Ganze ...
 

Heiko

root
Teammitglied
Die Zeit kommt mir auch relativ lange vor. Sollte man da nicht mal über eine Verjährung nachdenken?
 
Oben