Abmahnung U+C Regensburg / Redtube Porno-Streaming

Reducal

Forenveteran
http://www.bild.de/digital/internet...o-abmahnungen-gehen-weiter-33822292.bild.html

Prinzipiell ist Streaming nicht gleich Streaming. Während bei einigen Videoportalen die Filme wirklich nur auf der Webseite ablaufen, gibt es andere, die große Teile bis zu einem ganzen Film auf der Festplatte des Nutzes zwischenspeichern. Das nennt man technisch Download.
Herr beteiligte Anwalt ist da präzieser, auch wenn er den Schverhalt vorher angeblich nicht geprüft hatte:

RA Solmecke schrieb:
http://www.wbs-law.de/abmahnung-fil...-diese-abmahnwelle-war-erst-der-anfang-49126/

RA T. U. schrieb:
Hier ging es doch um Progessive Downloading. Fragen Sie mich nicht zu den technischen Details, aber auf Wikipedia ist nachzulesen, dass nach dem Anschauen eines solchen Streams nachher die gesamte Datei im temporären Ordner auf der Festplatte liegt.

Erleuchtend auch das hier, angesprochen auf Strafanzeigen:
RA Solmecke schrieb:
http://www.wbs-law.de/abmahnung-fil...-diese-abmahnwelle-war-erst-der-anfang-49126/
.....Ich habe Herrn Urmann auch auf die Strafanzeige angesprochen, die jetzt von einem Kollegen gegen ihn erstattet worden ist. Er nahm die Sache gelassen. Pro Jahr, so seine Aussage, werden hunderte Strafanzeigen aufgrund der großen Tauschbörsen Abmahnungen gegen ihn erstattet. Bislang scheint das im Sande zu verlaufen…
 

wrdlbrmpfts

Mitglied
Jetzt mal für Dummies:

verstehe ich das richtig, dass
a) Urmann die Urheberrechtsverletzung von eine bei redtube.com gehosteten URL abgemahnt hat, während
b) das tatsächlich das Traktat bei retdube.net gehostet war?

Und wie ist die Statistik eigentlich zu interpretieren, bzw. woher stammen die zugrundeliegenden Zahlen?
 

raundsi

nicht mehr ganz frisch registriert ;-)
Wenn das so ist, wie Heise es beschreibt, ist das Betrug in gewerblichem Ausmaß. Wenn ich es richtig verstanden habe, lief es also grob so ab:

- Ein User war auf einer beliebig zwielichtigen Seite unterwegs, die Clicks an Trafficholder.com verkauft hat.
- Bei Click z.B. auf irgend ein Bild geht dann nicht dieses auf, sondern man wird per Trafficholder umgeleitet zu
http://49655.movfile.net/
http://49655.retdube.net/


wo die IP geloggt wird, bevor man zum eigentlichen Urheberrechtsverstoß-Video auf redtube.com weitergeleitet wird.
Damit erklärt sich auch die extrem hohe Zahl von 20.000 - 30.000 abgemahnten Telekom-Kunden; ich halte es für kaum vorstellbar, dass in einem recht kurzen Zeitraum so extrem viele Leute auf der Nr. 3 dieser einschlägigen Seiten unterwegs und auch noch alle zufällig auf genau jenen Film geclickt haben.

Hoffentlich hat irgend eine Ermittlungsbehörde das Know How und den Arsch in der Hose, die Sache aufzuklären und die Verantwortlichen für längere Zeit in den Bau zu bringen.
 

nich-mit-mir

Mitglied
Pornoproduzent kann 40.000 Euro monatlich mit Abmahnungen verdienen
Soeben haben die Piraten die geheimen Abrechnungsdokumente der Kanzlei U+C veröffentlicht. Die Dokumente zeigen erstmals, wie viel Geld sich mit Filesharing Abmahnungen verdienen lässt. Zwar stammen die Schriftstücke aus Oktober 2010 – einer Hochphase der Abmahnungen – trotzdem lassen sich auch die heutigen Umsätze gerade im Rahmen der aktuellen Redtube Abmahnungen erahnen: Der Abrechnung für einen einzelnen Rechtsinhaber beispielsweise zu entnehmen, dass im Oktober ein Gewinn von 24.000 € erzielt worden ist. 10 % davon sind als mögliche Gerichtskosten in einen Pool zurückgelegt worden. Die Hälfte, also 12.000 € erhält die Kanzlei U+C. Weiter lesen...

Offenbar will das Portal nicht nur gegen den Anwalt Daniel Sebastian, der die Sammlung der IP-Adressen veranlasst und die Auskunftsanträge beim Landgericht Köln gestellt hat, sowie die durch den Versand der Abmahnungen in Erscheinung getretene Regensburger Kanzlei Urmann + Collegen vorgehen, sondern auch die Spammer für ihre Handlungen zur Rechenschaft ziehen. Weiter lesen...

Der Firmensitz von RedTube ist doch in den USA. Na dann viel Spaß für die Anwälte bei den Summen die in AmiLand eingeklagt werden/können..:):)

PS: Ich bin/wäre überhaupt nicht Schadenfroh, ich doch nich.....
 
Zuletzt bearbeitet:

wrdlbrmpfts

Mitglied
Ob das "ausgelaufene" Pfeifengepuste aus der Arschwaltskanzlei, samt Kontoauszügen, jetzt so tolle Insiderinfo enthält? Finde ich nicht. Aber wenn es strafrechtlich relevant wäre, dürfen die Burschis bestimmt nach einer Zahlung von 20.000 € an gemeinnützige Vereine, weitermachen. Die Armwaltskammern sind da immer sooo kulant...
Trotzdem werden tausende formvollendeter Klickviecher die 250.-€ stillschweigend zahlen. Und DAS ist genau um was es den beteiligten Arschwälten geht.
Ob jetzt jeder Dorfarmwalt verkünden muss, dass er auch eine Strafanzeige und Strafantrag gestellt hat? Na klar! Und dann kündigt natürlich der Schmutzkittel vom Kudamm seine Anzeige gegen den Anzeigenden. Die imposanten Treppenhäuser der Landgerichte werden Schauplatz rangelnder Robenträger und Berge von Akten rollern durch die Gerichtsflure....
 
@dvill: ich habe es geahnt, dass solche Nutzerzahlen nur aus Deutschland und nur von der Telekom innerhalb von nur 3 Tagen und das auch nur für einen Video-Clip nicht organisch generiert wurden.

Gestern verglich Urmann diese angeblichen Urheberrechtsverletzungen vor laufende Kamera mit dem Ladendiebstahl.

Frage (rhetorisch) an Urmann: womit ist dann Ihre Tätigkeit zu vergleichen, etwa mit dem anwaltlich lizenzierten Erpressungsversuch?
 

dvill

Aktiv
http://derstandard.at/1385171060911/Redtube-Diese-Abmahnung-ist-auf-Abzocke-ausgerichtet
Wenn sich die Firma The Archive ernsthaft dazu verpflichtet haben sollte, den Anwälten U+C die Anwaltshonorare zu zahlen für jede einzelne Abmahnung, die ja jetzt geltend gemacht werden, dann sind wir – wenn wir von 100.000 Abmahnungen ausgehen – bei einer Summe von 25 Millionen Euro. Und lassen Sie es nur ein Fünftel der Summe sein – dann sind wir immer noch bei 5 Millionen Euro. Es ist nicht ansatzweise ersichtlich, woher diese Firma The Archive überhaupt dieses Geld haben sollte.
 

Nebelwolf

R.I.P
Es gibt ja immer wieder Leute, die behaupten, daß es keine übersinnlichen Kräfte gibt. Streaming-abmahnung.de beweist, daß es Anwalte gibt, die in die Zukunft schauen können und schon vorher wissen, welche Pornoabmahnungen in den nächsten Tagen in den Briefkästen potentieller Mandanten liegen. Der Anwalt berichtet in seinem jungfräulichen Blog bereits am 2. und 3. Dezember von Streaming-Abmahnungen zu folgenden Filmen:

Dream Trip
Hot Stories
Amanda´s Secrets
Miriam´s Adventures
Glamour Show Girls​

Es darf gerätselt werden, welche Verbindung zwischen Urmann + Collegen und RA Dr. Sch. aus Berlin besteht. Die rechtliche Beurteilung und die Panikmache in den Blogbeiträgen steht im krassen Gegensatz zu den Beiträgen und Einschätzungen aller anderen Anwälte, die sich mit dem Fall beschäftigen.

Nebelwolf
 

raundsi

nicht mehr ganz frisch registriert ;-)
Wann gabs denn die ersten Meldungen bzgl. dieser "Abmahnung"? Ganz sicher erst nach dem 2. Dezember ?
Das wäre natürlich noch das I-Tüpfelchen in der großen Inszenierung, gleich noch die Verteidigung mit zu verkaufen.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
/// off topic ///
kennt jemand zufällig die Trafficholder-aff-ID (falls eine aufgetaucht ist), um die es bei der Vertipperdomain geht?
(taucht da irgendwas wie trafficholder.com/aff.php?*** auf?)

ich habe nicht viel Zeit investiert, aber das Thema wird ja schon auch international zur Kenntnis genommen - z.B. gibt es seitens redtube Untersuchungen oder sicher auch seitens TH in Gibraltar. Da sollten interessierte Leute mal etwas die einschlägigen Foren anschauen, GFY und so.
Ich habe dazu weder Zeit noch Lust, aber gerade bei heise sind ja ein paar Leutchen sehr engagiert.
(wurde trafficholder (bzw Traffic Holder) 2012 verkauft? von wem an wen? was ist mit den früheren Vorfällen bei trafficholder im Bereich "malware" oder "unerwünschte Installation"? Gab es da Reaktionen?)
offenbar unerheblich... -

---
http://urlquery.net/report.php?id=8230299
7.12.13
soweit scheint ja alles klar

und Redtube hat ja ein klares statement abgegeben
http://www.n-tv.de/technik/RedTube-kaempft-gegen-Erpressung-article11913771.html

weitere Hintergründe auch hier
http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/deutsche-pornoexperten-ueber-die-schweiz-abkassieren-537838
 
Zuletzt bearbeitet:

raundsi

nicht mehr ganz frisch registriert ;-)
Domain: streaming-abmahnung.de
Nserver: cns1.alfahosting.info
Nserver: cns2.alfahosting.info
Nserver: cns3.alfahosting.info
Status: connect
Changed: 2013-11-29T13:17:11+01:00

Demnach muss die Abmahnwelle spätestens in KW48 gestartet sein, wenn hier alles mit rechten Dingen zugeht.
 
Urmann selbst scheint ja mit übersinnlichen Fähigkeiten gesegnet zu sein, wenn er schon heute voraussieht, dass solche nur in Deutschland abmahnfähige Werke in Zukunft auf <youporn.com> und ähnlichen Portalen eingestellt werden sollen, um auch dort zur Kasse bitten zu dürfen.

Konkurrenz oder gar die Nachahmung seines "Geschäftsmodells" scheint er aufgrund des Alleinstellungsmerkmals seiner weltweit einzigartigen (Landgerichtstäuschungs-, äääh Bosheitsmodus AUS!) Ermittlungssoftware nicht zu fürchten. Nette Überschrift für die Aktion: ein X für einen Urmann vormachen.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Fall Redtube: Anwalt will Nutzer weiterer Porno-Portale abmahnen

Der Anwalt Thomas Urmann hat angekündigt, seine Abmahnwelle auszuweiten. Auch Nutzer anderer Porno-Streaming-Portale als Redtube sollen zur Kasse gebeten werden.

Berlin - Nach den Massenabmahnungen wegen des Abrufs von Sexvideos im Internet bekommen womöglich auch Nutzer weiterer Streaming-Dienste demnächst Post vom Anwalt. "Redtube war eher ein Testballon. Wir haben auch in anderen Portalen bereits ermittelt, deswegen rechne ich damit, in den kommenden Monaten auch Nutzer der anderen Portale anzuschreiben", sagte Rechtsanwalt Thomas Urmann von der Rechtsanwaltskanzlei U+C der "Welt am Sonntag". Der Jurist setze auf Streaming als neues Betätigungsfeld, da sich die Abmahnung von Tauschbörsennutzern nicht mehr lohne. Die Nutzer seien vorsichtiger geworden, erklärte Urmann.
weiter hier >>> http://www.spiegel.de/netzwelt/web/...-porno-portale-abmahnen-a-939146.html#ref=rss
 
Oben