wap.jamba.de+ abzocke

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

T.B

Hallo Habe das gleiche Problem habe auch schon einen Widerspruch auf deren Rückantwort geschrieben in denen Sie mir aus KULANZ 29,85 anboten. Hier nun die Antwort von Jamba:
Sehr geehrte Frau ,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Um rechtsgültig zu sein, bedarf ein Vertrag gemäß rechtlicher Vorschriften grundsätzlich keiner Unterschrift.

Eine Unterschrift sieht das Gesetz nur in bestimmten, genau geregelten Ausnahmefällen vor. Ein solcher besteht hier nicht. Vielmehr handelt es sich hier um einen Fernabsatzvertrag im Sinne des BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Solche Verträge gelten grundsätzlich auch ohne Unterschrift.

Eine Bestellung unserer Dienste setzt immer die Kenntnisnahme der und die Zustimmung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) voraus, eine solche Anerkennung ist Ihrerseits erfolgt.

Ausschließlich aus Gründen der Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erklärt sich die Jesta Digital GmbH bereit, eine Erstattung in Höhe von 29,94 EUR vorzunehmen.
Einer höheren Erstattung können wir nicht zustimmen.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Ihr Jamba Kundenservice

Jesta Digital GmbH
Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Berlin
HRB Nr. 97990 Amtsgericht Charlottenburg
Geschäftsführer: xxx




Ich weiß nun nicht mehr weiter ich will meine mittlerweile fast 100€ wieder haben. Hat jemand schon Glück gehabt? Stelle mich gerne auch dem Jurnalisten zur verfügung
T.B.

Modedit: anonymisiert
 
S

Sternchen 1

Sind am 29.12. auch auf diese Betrugsmasche hereingefallen und uns überhaupt nicht bewusst, überhaupt irgendetwas angeklickt zu haben. Eine SMS von dem Verein haben wir auch nicht bekommen. Um so verwunderter als wir die Mobilfunkrechnung bekommen haben. Abo 4,99 die Woche, alles klar.....! Finde es einfach eine Frechheit, dass die einfach über die Telekom ihre "angeblichen" Forderungen geltend machen dürfen, wo gibts denn sowas. Haben einen Vertrag mit der Telekom und nicht mit dem Jamba Laden....
Widerrufs-mail etc. ist raus, wollen eine Rückbuchung/Gutschrift.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
...Ich weiß nun nicht mehr weiter ich will meine mittlerweile fast 100€ wieder haben. Hat jemand schon Glück gehabt? Stelle mich gerne auch dem Jurnalisten zur verfügung
T.B.
Ohne einen wiefen Anwalt wirst Du da nicht Weiterkommen.
Oft genug ist es aber schon so gewesen daß im Klagefall die Gegner kalte Füße bekommen haben und VOR der Verhandlung die geforderten Beträge samt aller bis dahin aufgelufenen Kosten bezahlt haben um sich nicht dem Risiko eines möglichen Präzedenzurteils gegen sie auszusetzen.
Eine Garantie gibts natürlich nicht.
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Eine Bestellung unserer Dienste setzt immer die Kenntnisnahme der und die Zustimmung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) voraus, eine solche Anerkennung ist Ihrerseits erfolgt.
.
NA dann sollen die mal beweisen, das ICH es war, der das anerkannt hat.
 
S

Sternchen 1

Das geht bei denen doch nicht mit rechten Dingen zu ;) Wie soll man es sonst verstehen, dass so viele keine Bestätigungs-SMS oder sonstiges erhalten haben und erst mit ihrer Mobilfunkrechnung das Dilemma ans Licht kommt. Abzocke hoch zehn. Und ich schätze, dass nur ein kleiner Teil hier gegenan geht.......
Habe heute Bescheid, dass eine Erstattung in Höhe von 14,97 EUR erfolgt - aus Kulanz versteht sich ;)
 
M

Malkönigin

Haben heute bei der Überprüfung der Buchhaltung entdeckt, dass über den Geschäftskundenvertrag für mein darüber laufendes Partner-Telefon bislang 244,51 von Jetta Digital GmbH für angeblich genutzte Angebote eingezogen wurden. Mein Partner vertraut mir vollkommen, kam deshalb nie auf die Idee nachzufragen was für ein Posten das ist. Tatsächlich hatte ich keine Ahnung und habe auch nie irgendwelche Dienste gesucht, ihnen zugestimmt, ein Abo abgeschlossen und weder Klingeltöne noch Musik noch irgendwo irgendwas mit meinem Handy runtergeladen.
Habe jetzt einen scharfen Brief formuliert und in Kopie an Bundesnetzagentur und diverse andere Stellen geschickt.
@ Gegenwehr: bin gerne bereit zu einem Interview

Danke für die vielen Tipps hier im Forum!
 
M

Maik aus Anklam

Hallo zusammen.

Fragt mich nicht wie aber ich hatte auch ein jamba Abo am Hals. Nun habe ich es gestoppt und bei Jamba angerufen weil ich es nicht bezahle. Jamba hat mir gesagt, die können da garnichts machen, dass kann nur mein Netzanbietet. Die können natürlich auch nichts machen. Mein Glück ist Telekom hat es noch nicht abgebucht. Nun habe ich mein Vertrag von einzugsermächtigung auf überweisung geändert. Telekom sagt:Ihnen reicht es wenn ich wenn ich meinen telekomanteil zähle, wegen Jamba bekomme ich zwar weil es Pflicht ist eine Mahnung aber Telekom ist es egal. Nun muss sich jamba bei mir melden wenn sie die 39 Euro haben wollen. Telekom hat gesagt in diesem fall wäre das inkassobüro zu teuer für diesen Betrag, ich hoffe die haben Recht. Kennt sich da einer aus? Auf jeden fall habe ich jetzt meinen vertrag gegen Drittanbieter sperren lassen.
 
S

Steiner798

Ja aber man sollte sich trotzdem wehren. Man kann ja mit der Rechnung zum Anwalt und Einspruch erheben, so könnte man vielleicht die Zahlung rauszögern. Wenn das Geld erst mal weg ist, ist es scheisse.
 

Steiner79

Frisch registriert
Na wenn wenn man Rechtschutz hat schon. Wofür ist die sonst da? Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen. Das machen wir schon oft genug.
 

Reducal

Forenveteran
Schon mal was von Selbstbeteiligung gehört? Kaum einer hat noch so eine alet, in der der Selbstbehalt noch nicht beinhaltet war. Rechtsschutzversicherungen halten sich heute mit genau dieser Kleinigkeit (meist um die 100 €) lästig Luftnummern ab.
 
D

Daniel_Don

Schon mal was von Selbstbeteiligung gehört? Kaum einer hat noch so eine alet, in der der Selbstbehalt noch nicht beinhaltet war. Rechtsschutzversicherungen halten sich heute mit genau dieser Kleinigkeit (meist um die 100 €) lästig Luftnummern ab.
Das ist ja wohl ein Witz oder? Jeder bei mir bekannt jeder Versicherung kann die Selbstbeteiligung rausnehmen lassen. Eine Versicherung kostet in den Fällen nur ein wenig mehr pro Monat.

Ich selbst bin ehemaliger Jambaner und kenne auch die gängigen Mobile Billing (WAP Billing) Prozesse. Es wundert mich, dass es nun vermehrt Probleme damit gibt, da in Deutschland und anderen Ländern klar ein sogenannter Handshake getätigt werden muss. In DE war es bisher immer verpflichtend den Dienst mit einem "Start" zu beginnen.

Ich kann jedem nur dazu raten beim Support anzurufen oder ggf. gleich einen Anwalt einzuschalten. Werde das Forum im Auge behalten und mich ggf. noch in Unterhaltungen mit einklinken.

Daniel_Don
 

Steiner79

Frisch registriert
Ich habe mich jetzt erst mal per Mail beschwert und Abo widerrufen. Warte noch auf Antwort. Wenn nichts kommt gehe ich mit der Rechnung übernächste Woche zum Anwalt. Kann jetzt nichts weiter machen, bin mit LKW unterwegs.
 
M

Maniacmansio

habe mir beim Androidmarket ein Spiel runtergeladen kostenlos wohlgemerkt, musste aber feststellen das es gleich ein Abo war und von Jamba, es war aber bei kategorie kostenlos.
Habe nun meinen Provider angerufen und es Löschen und Zahlung an drittanbieter sperren lassen, echt hammer wie dreist jamba vorgeht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben