wap.jamba.de+ abzocke

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
U

Unregistriert

#1
hallo
ich habe auf mein iphone die seite wap.jamba.de besucht .aus neugier habe ich ein logo angesehen .Nur auf preview geklickt nicht auf Bestellen !!!.Und ich hatte ein abo.4,99 die woche bei der nächsten abrechnung gesehen .eine sms gesendet stopall und ok.Aber muss das sein?
 
U

Unregistriert

#2
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Hallo genau dass ist mir auch passiert mit wap.jamba nichts bestellt keine bestättigung und habe angeblich eine abo für wöchentlich 5,99 gesamt 17,97 wollen die von mir ich zahle dass nicht und werde meine anwälte einschalten.
ABZOCKE PUR FRECHCHEIT ist dass.
Gruss und Augen auf mit jamba usw.
 

balabu

Frisch registriert
#4
AW: wap.jamba.de+ abzocke

hallo,leider bin auch ich eine von vielen,die wöchentlich 2,99euro für ein abo,wovon ich nichts weiss,aufgetischt bekamen..mittlerweile bin ich nervlich am ende,da es seit monaten!!!! richtig ans geld geht..in euren beiträgen riet man an,auf gopay zu gehen,zugangstan erhalten und abo kündigen!!?funktionierte leider nicht,man sand mir keine tan-nr. zu,da meine nummer angebl.falsch sei..was mach ich falsch!!muss die lästigen abos von der backe bekommen.vodafone hilft mir leider nicht weiter..wer kann mir nen tip geben??:wall:
 
I

iPhone Jamba Abo Opfer

#5
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Hallo allerseits!

am letzten Wochenende ist mir das auch passiert. Ich habe versehentlich auf ein Werbebanner in einer iPhone Applikation geklickt und eine paar Sekunden später eine SMS von Jamba erhalten, die ich sicherlich nicht für eine Abo-Bestätigung, sondern Spam gehalten hätte. ...wenn es sich nicht um Jamba handeln würde und mir generell schleierhaft ist, wie die überhaupt an meine Telefonnummer gekommen sind.

Möglicherweise habe ich durch einen Doppelklick in der Applikation auch auf einen Link der geladenen Website wap.jamba.de geklickt, jedoch bezweifle ich dies. Bewußt habe ich zumindest gar nichts abgeschlossen und auf gar keinen Fall selbst meine Telefonnummer übermittelt. Es gab kein opt in zur Auswahl der Produkte und auch keine Bestätigungsseite.

Nach dem üblichen Prozedere um Schlimmeres zu verhindern, "status" und "stopalle" an die 33333, habe ich an die Bundesnetzagentur geschrieben und einen Widerruf an [email protected] geschrieben, der bislang unbeantwortet blieb (immerhin 3,5 Tage). Auf cc habe ich wieder die Bundesnetzagentur und Verbraucherzentrale Bayern gesetzt.

Heute habe ich mich dann bei Apple beschwert, die der Sache nachgehen wollen. Der Security Verantwortliche von Apple sprach in seiner Mail von "most unusual occurrence", die scheinen das also ebenfalls für einen höchst unglaublichen Vorgang zu halten.

Hier die Email Addressen:

[email protected]
[email protected] (Bundesnetzagentur)
[email protected] (Verbraucherschutzzentrale Bayern)
[email protected] (Apple Marketing und Sales)
[email protected] (Apple Datenschutz)

Übrigens scheint dieses Problem auch unter Android zu existieren, siehe
Jamba Abo ohne Zutun meinerseits abgeschlossen - Android-Hilfe.de

Mir ist es ein Rätsel, wie eine Firma mit solchen Geschäftspraktiken so lange ungeschoren davonkommt, wo man sonst wegen jedem Furz in Deutschland Abmahnungen und saftige Konventionalstrafen verhängt bekommt.

Ich bin bereit das auszufechten. Zur Not mit meiner Rechtsschutzversicherung. Lieber zahle ich meinen Eigenanteil an die, als eine Abogebühr an Jamba. Wenn jemand eine Idee hat an wen man sich auf politischer Seite wenden kann, bitte hier im Forum posten.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei dem Kampf gegen Eure ungewollten Abos!
 

Tilo

Frisch registriert
#6
Jamba Klingeltonabo

Hallo zusammen. Eigentlich dachte ich, mir würde sowas nicht passieren, aber nun muß ich doch mal hier posten...

Folgendes ist passiert:

Mein aufmüpfiger Teenie hat von Jamba eine sms bekommen

jambasms hat gesagt.:
NICHT VERGESSEN!
Sende jetzt START an XXXX! 6Gutscheine (Musik/Musikvideos) +
Musik News im Jamba TopMusic Sparabo (4,99EUR/Woche)

Naja und trotz ausdrücklichem Verbots und vorheriger Aufklärung über solche Themen, hat mein Teenie geantwortet. Allerdings nicht wie gefordert mit "START" sondern mit "JA".

Kurz darauf beklagt sich jener Teenie bei uns das sein Prepaidguthaben für diesen Monat schon wieder fast leer ist. Zu diesem Zeitpunkt wußten wir von dem Vorfall mit dieser SMS noch nichts. Erst auf der suche nach dem merkwürdigen Guthabenschwund sind wir auf diese 2 SMS gekommen. Der Tennie kann mit dem Abo eh nichts anfangen bzuw. es überhaupt nutzen, weil das Handy weder Internetfähig ist noch Bluetooth oder Infrarotschnittstelle besitzt. Auch eine Knipse hat es nicht- In weiser Voraussicht hatten wir ein solches Einsteigermodell geholt.

Nach allem, was mir zu diesem Thema bekannt ist, würde ich mal sagen, außer den Kosten für eine SMS an diese Jambamehrwertnummer dürften keine weiteren Kosten anfallen. Sie hat ja nicht das richtige Kennwort gesendet und außerdem entgegen ausdrücklichen Verbots gehandelt und auch ist der Teenie (noch nicht 14) nicht voll geschäftsfähig.(?)

Jetzt würde mich aber auch mal interessieren, wo haben die Jamableute die Rufnummer her, um eine solche SMS zu senden. Wurden hier mal wieder standardmäßig bestimmte neue Rufnummernblöcke abgegrast,um die Bilanz wieder etwas aufzubessern? Nach Aussagen des Teenie hat dieser im Internet seine Nummer nirgends angegeben.

Sollte -wider Erwarten- doch ein Abo zustande gekommen sein, wie verhalte ich am geschicktesten? Das Guthaben einfach nicht wieder aufladen kann ja wohl keine Lösung sein.

So, ich hoffe mein Anliegen deutlich genug vorgetragen zu haben und freue mich auf sinnvolle Antworten zu diesem Thema....
 
A

Android User

#7
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Hallo zusammen,

ich bin einer dieser besagte Android-User, die von der selben Firma abgezockt wurde. Ich wollte mal fragen, ob sich bei euch zwischenzeitlich etwas getan hat.

Viele Grüße
Android User
 
U

Unregistriert

#8
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Hallo,

ist mir auch passiert! Wahnsinnige Fechheit. Bin bei Mobile Butler irgendwo rangekommen. Ohne Bestätigung!!!!

Hab bei T-Mobile angerufen und mir eine Drittanbietersperre setzen lassen!


Viele Grüße, hoffe das ist ein guter Tipp!
 
U

Unregistriert

#9
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Hi!

Meine Erfahrung:

Vor zwei Monaten wurden mir die ersten 4,99€ von Jamba abgebucht! So wie es hier auch alle schildern ohne eigenes Zutun.
Lt. der Aussage von Jamba habe ich angeblich im Netz ein Soccer-Bild bestellt. Dieses hat dann das Spar-Abo ausgelöst.

Die ersten 4,99€ mit der Rechnung vor einem Monat sind mir nicht aufgefallen, weil ich meine Rechnung nur bei Bedarf online einsehe, und gedacht habe das gehört noch zu den üblichen Gesprächen!

Bei der letzten Rechnung kam es umso dicker:
5x 4,99€ = 24,95€ nur für das Jamba-Sparabo!
Ich glaub ich dreh durch!

Nachdem ich zweimal aus der Jamba-Hotline geflogen bin, hatte ich beim dritten mal "Erfolg" (Telefon-Auswahl anders getroffen und mich als "interessierten" Kunden ausgegeben um endlich an einen Menschen zu kommen)

Die nette Dame( Sie war wirklich nett - was will man machen, ist ihr Job.) hat mein Problem anscheinend sofort erkannt.

Sie hat es nicht wirklich gesagt, aber ich denke mit dem Problem muss Sie sich des öfteren am Tag auseinander setzen.

Kurzerhand hat sie

1. Jamba für meine Handy-Nummer gesperrt
2. Das laufende Abo gekündigt
3. mir für die kommende Rechnung eine Gutschrift über knapp 30 Euro versprochen (über die Handy-Rechnung)

Lt. Ihrer Aussage ist dies der Maximalbetrag.

Mein Tipp: Ruft bei Jamba an, um zumindest den Schaden zu begranzen. - Tel.: 01805 - 5554890

Nachdem es euch gelungen ist(oder auch wenn nicht), bitte noch eine Mail an Verbraucherzentralen senden um die Leute aufmerksam zu machen und dem üblen Spiel von Jamba ein jehes Ende zu setzen!

Gruß
Vossi

PS. auf den 4,99 vom Vormonat und den bereits angefallenen 9,98 aus diesem Monat bleib ich wohl oder übel sitzen!
Jamba: "Mir hätte das ja schon im letzten Monat auffallen müssen!"
Leider hat Sie recht!
 
I

Intertreuton

#10
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Das selbe bei mir: Werbung gedrückt, SMS erhalten. Da ich aber nur "stop" zurückgesendet habe lief das Abbo weiter, durch MobileButler habe ich davon erfahren. Telekom konnte mir nicht sagen von wem das ist (keine Einsicht in laufende Rechnung, jetzt soll ich 19 € irgendwas bezahlen. Da die iPhoneverträge nur mit Einzugfsermächtigung geschlossen werden können sieht man ganz schön alt aus. Ich habe viel herumtelefoniert, werde jetzt die kommende Buchung stornieren und nur den "normalen" Rechnungsbetrag überweisen.
Es kann doch nicht rechtens sein, dass einfaches Drücken auf ein Werbe banner gleichzeitig ein Vertragsabschluss ist? Dazu gehört doch wenigstens das Markieren eines Kästchens? Wo ist die Lobby die gegen diese unlautere Geschäftspraktiken vorgeht? Die Vrebraucherzentrale will 19 € für eine Beratung? Wozu ist die dann da? Wieso kann ein Geschäftsmodell mit derartig fragwürdigen Methoden ungeniert in unserem "Rechtsstaat" Geschäfte machen?
Da die Beträge meist unter 20 € liegen wird lieber zähneknirschend bezahlt um seine Ruhe zu haben.
Das kann doch so nicht sein!
Intertreuton
 
#11
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Wieso kann ein Geschäftsmodell mit derartig fragwürdigen Methoden ungeniert in unserem "Rechtsstaat" Geschäfte machen?
Was haben Rechtsstaatlichkeit und Demokratie mit der freien Marktwirtschaft zu tun? Hier in unserer Bananenrepublik kann jeder machen, was er will. Er muss es nur so verpacken, dass möglichst der Anfangsverdacht einer strafbaren Handlung ausscheidet oder sich von vorn herein prima Argumente zur Rechtfertigung zu recht legen.
 
#12
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Er muss es nur so verpacken, dass möglichst der Anfangsverdacht einer strafbaren Handlung ausscheidet oder sich von vorn herein prima Argumente zur Rechtfertigung zu recht legen.
Was nicht besonders schwierig ist, da sich der Eifer der Strafverfolgungsbehörden bei diesen
"Geschäftsfeldern" bis auf wenige Ausnahmen in sehr engen Grenzen hält:

>> Deutschland ist ein Abzockerparadies. Wie kommt das? - Antispam e. V.
 
U

Unregistriert

#13
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Zum Fall selber muß ich nicht mehr viel schreiben, auch mir ergeht es gerade so das sich auf meiner monatlichen Abrechnung Kosten für angebliche Mehrwertdienste (Abo: Art of Megafun/Fox Mobile Art of Megafun + Abo Logos/Fox Mobile Jamba! Logos) wiederfinden.
Die Summe dieser Dienste beläuft sich bei mir in einem Monat bereits auf ca. 25 EUR.

Vielleicht habe ich dieses Problem nun gelöst.

Zunächst habe ich noch am selben Tag eine E-Mail an Fox-Mobile ([email protected]) gesendet:

[Auszug]

"...leider war es mir heute, dem 30.09.2010 nicht möglich in einem persönlichen
Telefongespräch mit Ihnen in Kontakt zu treten.
Ich erhielt am heutigen Tag durch meinen Mobilen Telekommunikations Vertragspartner
(Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG 90345 Nürnberg) die Abrechnungsdaten meiner
monatlichen Rechnung.

Zu meinem Erstaunen entdeckte ich dort die Abbrechnung einiger Mehrwertdienste (Daten).
Auf Nachfrage bei O²-Germany am 30.09.2010 wurde mir erklärt das diese Mehrkosten durch Ihr
Unternehmen erhoben werden.
Als Dienst ist ein Jamba!-Abo (Logos), sowie ein Abo Art of Megafun angegeben.
Hiermit versichere ich das ich zu keinem Zeipunkt ein Abo oder irgendeinen anderen Dienst gewünscht,
bzw. genutzt und auch nicht zugestimmt habe.

Vorsorglich nutzte ich am 30.09.2010 die Möglichkeit über Ihre Hotline
(Jamba! Tel: 0180 5 55 48 90) mit Ihnen in Kontakt zu treten,
was leider über die automatisierte Telefonführung nicht möglich war.
Wissentlich zu keinem Zeitpunkt einen Ihrer Dienste genutzt zu haben, jedoch aus Vorsicht,
nicht mit weiteren Forderungen Ihrerseits belangt zu werden, kündigte ich das vermeindliche Abo mit sofortiger Wirkung.
Dies möchte ich aber ausdrücklich nicht als Eingeständnis und Zustimmung zu einem Abovertrag gewertet wissen.

Aufgrund dessen fordere ich Sie hiermit auf, mir den nach meiner festen Überzeugung ungerechtfertig
in Rechnung gestellten Betrag über 25,1598 EUR auf mein Bankkonto zurückzuüberweisen.

Zudem wünsche ich die von mir gegebenfalls gespeicherten Daten aus Ihrem System zu löschen,
sofern diese nicht zur Bearbeitung meiner Reklamation benötigt werden.

Für die Bearbeitung und Rücküberweisung des oben geforderten Geldbetrages
setze ich hiermit eine Frist von 14 Werktagen = 20.10.2010 .

Sollte bis zu diesem Zeitpunkt kein vollständiger Zahlungseingang auf meinem Konto eingegangen sein,
behalte ich mir vor einen Rechtsbeistand zu nehmen.

Zudem Wünsche ich die Bestätigung dieses Schreibens (E-Mail).

Der Verwendung meiner persönlichen Daten durch Dritte stimme ich nicht zu. ..."

Am heutigen Tag habe ich dann selber noch einmal versucht telefonisch einen Mitarbeiter zu erreichen.

Hierbei ist es Wichtig, bei der Auswahl so vorzugehen, dass man mit der Tastenwahl "2" zur Kategorie "Abos" etc. gelangt und dann mit der Tastenwahl "1" zum Thema "Fragen zum Abo" etc. weiter an einen Mitarbeiter geleitet wird. Auf keinen Fall noch einmal die "2" drücken, da mann dort nur über das Telefon das Abo stoppen kann.

Nach meiner Schilderung des Falls wurde mir durch den Mitarbeiter Hr. S. erklärt da es bei einem Smartphone mit dem Betriebssystem ANDROID zu einem bereits bekannten Fehler gekommen ist. (Anmerkung: Dann sollte man dort mal ansetzen, wenn es bereits bekannt ist).

Auf jeden Fall wurde mir eine Gutschrift zur nächsten Telefonrechnung versprochen. Diese bleibt nun erstmal abzuwarten. Auch hat man mir versprochen diesen Vorgang per E-Mail zu bestätigen.

Sobald ich diese Bestätigung erhalte, werde ich der Empfehlung nachkommen meine Rufnummer für Jamba zu sperren (die würde wohl laut Aussage des Mitarbeiters ca. 300 Jahre anhalten, damit kann ich leben. :) )

Empfohlene Vorgehensweise und vielleicht ein Tipp für Alle die bislang noch keine derartige Erfahrung gemacht haben, diese aber auch nicht machen wollen:

Auf die Startseite von Jamba gehen (Klingeltne, Handy-Logos, Handy-Spiele & Musik Download - Jamba) und ganz nach unten scrollen zum Reiter "Kindersicherung" - dort dann die Rufnummer angeben und das per SMS zugesandte Passwort auf der folgenden Seite eingeben.

Ich werde dies natürlich erst tun, wenn die Gutschrift, bzw. die Bestätigung derer bei mir angekommen ist um Komplikationen zu vermeiden.

Vielleicht hilft das ja einigen von Euch.

Sollte es nicht wie durch Fox Mobile versprochen klappen, werde ich im Forum weiter über den Fall berichten.
 
U

Unregistriert

#14
AW: wap.jamba.de+ abzocke

habe auch das problem als android nutzer, hab es nur leider VIEL zu spät gemerkt und die [ edit] schweine haben mir bereits 2 mal 17€ abgebucht ...

kann mir vllt eine perfekte muster email zum rückbuchen und kündigen posten??
im oberen post ist ja nur ein auszug ...
vielen dank
 
U

Unregistriert

#15
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Hallo zusammen.
also fangen wir mal an, ich hatte ebenfalls diese jamba abbuchungen auf meiner o2 rechnung.
viermal 4,1933 was dann 4*4,99 brutto macht.
hab ihm inet danach gesucht und vieles gefunden, unter anderem diese seite.

nachdem ich heute nun bei meinem netzbetreiber angerufen habe, wurde mir am anfang mitgeteilt, dass hier nichts zu machen sei. jamba fordert den betrag bei ihnen ein, und diese geben ihn weiter an den endkunden, das waere gesetzlich so geregelt, und auch nicht anzufassen.

ich habe denen gesagt, dass ich meinen betrag wiederhaben moechte, wenn dies von seiten o2 nicht moeglich ist, werde ich den abgebuchten betrag zurueckbuchen lassen, und dann den betrag abzueglich dem abo-betrag ueberweisen, und ausserdem meinen vertrag kuendigen. das ist ganz cool, weil ich habe einen ganz neuen vertrag ohne laufzeit (und die nummer ist auch ganz neu, komisch wie diese neue nummer zu jamba kam!?).

ausserdem habe ich noch verlangt, mit jemanden zu sprechen, welcher befugt ist hier eine entscheidung zu treffen. flupps wurde ich an eine höhere instanz weitergeleitet, und als diese mich nicht zufrieden stellen konnte und ich der person sagte sie solle doch mal wap abo logos ... googeln, wurde ich nochmals weitergeleitet.

diese person gab mir nun wirklich gute tipps. erstmal hat sie mir versichert, dass der betrag vom letzten monat gutgeschrieben wird. und ich nicht so vorgehen kann, dass ich zurueck buche und die differenz ueberweise. auf dauer gesehen wuerde ich hier verlieren, ich muss mich direkt an jamba wenden.

dann wurde mir geraten dort anzurufen und meine problematik zu schildern, naemlich dass ich (WISSENTLICH) kein abo vertrag oder sonst aehnliches eingegangen bin. und ich hab auch keine sms verschickt. nur eine bekommen, aus welcher niemals hervorgeht, dass ich ein jamba abo aktiviert habe!

dann koennte ich noch erwaehnen, dass ich schon mit meinem anwalt gesprochen habe, dieser gerade ein haus baut und noch geld fuer seine garage braucht. da wuerde dieser fall gerade recht kommen :))))
man kann auch nochmals eindringlich nach dem namen der person am telefon fragen, fuer eventuelle spaetere unstimmigkeiten (der kommt aber von mir :)).

das hab ich dann auch gemacht, also bei jamba angerufen (01805554890 -> 14 ct in der Min und abo kuendigen auswaehlen) ich war schon ein bisschen patzig zu der jamba person. sie hat gemeint dass ich jetzt also kuendigen moechte. ich habe ihr gesagt NEIN, weil was soll ich den kuendigen wenn ich nichts abgeschlossen habe......jamba-mitarbeiter: ich kann hier aber eindeutig sehen dass sie ein abo aktiviert haben ... ich: hörn sie mal ich bin 41 jahre alt .. mich interressiert so ein .... nicht ... ich brauche keine klingeltoene und hintergruende ... nicht
und wenn ich versehentlich einen werbebanner angeklickt habe, dann kann das kein vertragsabschluss sein .... jedenfalls nicht von meiner seite

ich hab den anwalt und sein haus erwaehnt und noch dazu gesagt, dass der anwalt sowieso mal wieder mit seinem bekannten von der zeitung sprechen wollte :))).
und das der vertrag nur aus ihrer sicht zustande kam ....
sie sollen mir bitte belegen wie das abo durch mein zutun zustande gekommen ist ... wo hier eine bestaetigung von meiner seite sei ....
es kann nicht sein, dass ein vertrag zustande kommt, nur weil ich KENE sms an 33333 zurueckschicke ....
irgenwdann hat er mich gefragt was ich den eigentlich will ... (hab ich das wirklich noch nicht gesagt?) ... mein geld will ich wieder haben und zwar alles, auch das was auf der naechsten rechnung drauf sein wird.

nun wollte er von mir wissen, was fuer ein handy ich benutze. ich habe ihn gefragt was das den nun schon wieder damit zu tun hat. er meinte wenn ich es ihm sagen wuerde, koennte er mir sagen ob etwas schief gegangen sei ... aha sagte ich ... hab ichs mir doch gedacht, dass da etwas krumm ist ....

leute da ist irgendwas im gange .. ich hab ein htc desire mit android ....

ich fragte auch woher die ueberhaupt meine nummer haben (die ist 2 monate alt, und noch in keiner inet datenbank gespeichert!) ... keine antwort ...
dann hat er gemeint, er fragt jetzt mal nach, ob da was zu machen sei .....
dann kam er wieder an den hörer und meinte ... da bei ihnen ersichtlich ist, dass ich das abo nicht genutzt habe, koennen sie mir den betrag erstatten. 39,92.
39,92 ... wieso 39,92, das bedeutet sie haben auch schon den betrag von 4,99 vom samstag den 30.10 bei meinen netzbetreiber eingefordert. heute ist aber erst freitag der 29.10!!!! wirklich dreist ....
also gut ... ich ihm (nur sehr widerwillig) meinen namen gegeben, die handynummer hatte er schon (auch widerwillig rausgegeben, aber muss ja)... und dann hat er den betrag bei meinem netzbetreiber gutgeschrieben.....
halt oder meine mama schiesst ..... ich brauche bitte eine bestaetigung des heute vereinbarten, in einer mail oder sonst irgendwie schrifltich ... war meine forderung ....
ok, dann geben sie mir bitte ihre emal .... grübel grübel ... auch noch meine email ... aber fuer diese faelle habe ich ja schon vorgesorgt ... ja klar dafuer habe ich eine ganz spezielle:
[email protected]

solche email adressen kille ich immer nach bestimmter zeit, weil wieviele datenbanken gibt es auf dieser welt, auf denen meine email-adressen vermerkt sind .... und die dann irgendwann immer mehr zugespamt werden .... meiner meinung nach kenne ich hierfuer mind. einen grund ... ich bin it-experte ...

dies wird ja sogar vom staat unterstuetzt (siehe datenbanken von schweizer unternehmen)
nicht das ich meine, dass steuerbetrueger nicht bestraft werden muessen .. nein nein, natuerlich sollen auch die ihre strafe bekommen ... aber nicht indem ich eine andere straftat, naemlich bewusste hehlerei begehe.

es ist traurig, dass es in diesem land solche moeglichkeiten gibt, und dies jahrelang betrieben werden kann, ohne dass etwas geschieht.

ich war schon zweimal opfer, naemlich euceva und gewinn-eintrag, bitte mal googeln .... und wundern wieviele jahre die schon (trotz strafanzeigen etc.) aktiv sind ... die sind steinreich!!!
die werden verurteilt und gehen einfach in die naechste instanz .. derweil laeuft das geschaeft munter weiter .... und das geld fliesst und fliesst ...
und von wem holen sie das geld, von den menschen, die sowieso keins haben. ich hatte damals auch kein geld, war hartz IV empfaenger, und hab nach moeglichkeiten gesucht irgendwie geld zu verdienen ... und bevor man dann auf hohen anwaltskosten etc. sitzenbleibt, gibt man sich damit ab ...

also ich bin ja dafuer, dass solchen abzocken das handwerk gelegt wird, aber wie koennen wir dies erreichen. nun ich denke erstmal muessen die menschen welche betroffen sind, sich auch wehren. dann waere es gut sich zu vereinigen, also wehrt euch auch ... und zwar immer ...

viele gruesse

bullitt
 
U

Unregistriert

#17
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Also ich frag mich ja, wie soll denn Jamba Werbung auf Apps schalten?
Das machen doch die App-Anbieter, oder nicht?

Also ich hab auf meinem Android-Handy, als ich auf die Jamba-Werbung kam einen Button mit "Bestellen" gesehen und nicht angeklickt.

Vielleicht einfach mal genau hinschauen, was man da so aufruft?
 
U

Unregistriert

#19
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Also ich kann allen Beiträgen unter

Dailymotion - Handyfalle: Teure Abos - ein Nachrichten & Politik Video

nur entnehmen

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil."
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#20
AW: wap.jamba.de+ abzocke

Eine Bitte an die Damen und Herren

Unregistriert
Gast
Beiträge: n/a


Gilt auch in diesem Thread ...
Eine Registrierung erhöht exorbitant die Übersichtlichkeit der Kommunikation ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben