Overnext macht Druck

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Witcher

Frisch registriert
AW: Overnext macht Druck


Habe heute seit fast einem halben Jahr mal wieder Post von diesen Pe.... bekommen (siehe meine älteren Beiträge hier). Habe jetzt zurückgeschrieben, das ich mich auf Ihre Anzeige freue und wir uns vor Gericht sehen. Habe dort niemals eine falsche adr. angegeben. Die kto war auch richtig, nur eine verwechslung, da das konto aufgelösst war und ich die beiden kto vertauscht hatte. Sollte bein Mahnbescheid unterwegs sein, so kommt der auch sicher an, da der GV über das Amt die Adr. rausbekommt wenn er möchte. Also alles nur wieder lehre Luft.....
Sehr geehrter Herr [ edit] ,

Unser Unternehmen verdächtigt Sie einer oder mehrerer Straftatdelikte. Es geht hierbei um das Kundenkonto mit der Kundennummer "[ edit] " - dieses weist weiterhin einen Schuld i.H.v. "148.00 EUR" auf.

Wir möchten gerne den gesetzlichen Bestimmungen nachkommen und Ihnen mitteilen, dass wir a) gegen Sie Strafanzeige gestellt haben und b) die in dieser E-Mail aufgeführten Daten an die Strafverfolgungsbehörden - Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft - übermittelt haben. Der Tatvorwurf lautet "Eingehungsbetrug" (Vortäuschung einer Zahlungsfähigkeit bei Auftragserteilung) - dies ist im Strafgesetzbuch in § 263 geregelt, er sieht als Strafrahmen eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe vor.

Sie haben bewusst falsche Kontodaten eingegeben. Die von uns und der Bundesbank eingesetzte Prüfsummenberechnung verhindert bereits bei der Eingabe ein "vertippen". Hinsichtlich dieser Tat haben wir Ihnen weiterhin Fälschung beweiserheblicher Daten (Strafgesetzbuch § 269) vorzuwerfen.

Mehrmals haben wir und unsere Rechtsanwaltskanzlei versucht mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Die von Ihnen eingegebene postalische Anschrift erwies sich als falsch, die Post sendete die Briefe an den Absender mit dem Vermerk "unzustellbar" zurück. Hinsichtlich dieser Falschangabe werfen wir Ihnen weiterhin Fälschung beweiserheblicher Daten (Strafgesetzbuch § 269) vor.

Zur Aktivierung der Zahlung haben Sie eine bei der Bundesnetzagentur registrierte Rufnummer gewählt. Dabei wurde die Anschlussrufnummer protokolliert. Mit folgender Rufnummer(n) haben Sie die Zahlung authorisiert:
………

Die Leistung wurde u.a. über folgende lizenzgebundene Rechner genutzt:
MEDIUM-[ edit](Medium)

Desweiteren wurden die Seriennummer(n) Ihrer Prozessoren, Ihrer Netzwerkkarte(n) sowie Ihrer Speichergeräte (z.B. Festplatte) für eine Beweisaufnahme gesichert.
Folgende E-Mail Adressen wurden per Aktivierungs PIN von Ihnen bestätigt:


Zahlungs- und/oder Anmeldeaktivitäten erfolgten über folgende IP-Adressen mit Zeitstempel:
85.180./ e18024.adsl.alicedsl.de am 08.03.2008 15:18

Sollte bei Ihnen bisher kein gerichtlicher Mahnbescheid aufgrund von fehlerhaften Adressangaben / nicht angemeldetem Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt eingegangen sein bitten wir um umgehende Mitteilung Ihrer ladungsfähigen Anschrift, damit wir den Prozess einer zivilrechtlichen Vollstreckung durch Gerichtsvollzieher gegen Sie einleiten können.

Sollte sich unsere Erstattung einer Strafanzeige mit Ihrer Zahlung überschnitten haben bitten wir um umgehende Benachrichtigung, damit wir die Strafanzeige zurücknehmen können.

Folgende Zahlung ist noch offen und wurde noch nicht beglichen:

Kontoinhaber : Kanzlei Roscher & Vogelsang
Bankinstitut : Deutsche Bank Köln
BLZ : 37070024
Kontonr. : [.......]

Verwendungszweck : [ edit]
Betrag : 148,00 EUR

IBAN :[ edit]
SWIFT : [ edit]


Mit freundlichen Grüßen,

[ edit]
Interne Inkassobearbeitung
 

Captain Picard

Commander
AW: Overnext macht Druck

Scherzkekse schrieb:
Sollte bei Ihnen bisher kein gerichtlicher Mahnbescheid aufgrund von fehlerhaften Adressangaben / nicht angemeldetem Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt eingegangen sein bitten wir um umgehende Mitteilung Ihrer ladungsfähigen Anschrift, damit wir den Prozess einer zivilrechtlichen Vollstreckung durch Gerichtsvollzieher gegen Sie einleiten können.
:auslach: :vlol: :rofl:
 
G

goblin

AW: Overnext macht Druck

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass jemand diesen Schwachsinn wirklich glaubt ?!
 
G

goblin

AW: Overnext macht Druck

Overnext wollte mich schon vor fast drei Jahren wegen Betrug anzeigen.Komischerweise warte ich heute noch auf die Vorladung der Polizei.Alles nur Geschwätz um an Geld zu kommen
 

passer

Mitglied
AW: Overnext macht Druck

Das war ja schon von Anfang an dubios,

Albanische Firma bietet Usenet ZUgang an.
Droht gleich bei Nichtbezahlung mit Anzeige
Ein weitewelt spamt in div. Foren herum

Durch Drohungen werden User aus Angst zur Zahlung gebracht.
Bei ON sind diese aber so offensiv.


Ach ja...
Sorry @Wischi
 

marc_dv

Frisch registriert
AW: Overnext macht Druck

Hi, also ich hab mich grad mal angemeldet weil ich euren geilen thread gelesen hab und weil ich heute genau die gleiche mail bekommen habe. zu erst möcht ich sagen.... auf sowas reagier ich garnicht erst. aber ich musste es euch einfach zeigen nachdem ich die mail gelesen habe, ich musste sowas von lachen. benannte lacher sind rot gekennzeichnet :-D

um es genauer zu erklären....ich "kaufte" (laut deren aussage) das paket am 6.5.09, das geld wurde dann 39 JAHRE und 4 MONATE (1.1.1970 !!!) früher abgebucht (also 11 jahre vor meiner geburt) und dann hat es ganze 39 jahre und 8 monate gedauert (3.9.09) bis es zurückgebucht wurde (ausgegangen vom 1.1.1970)................

ich hau mich weg :scherzkeks::-D

achso......hat einer die "obenstehender Telefonnummer" gefunden ?? ich such sie immernoch :-D


easycom ./. Name
Mahnung

Sehr geehrter Herr Name
wir zeigen an, dass uns die Firma
Easycom Sh.p.k.
Njazi Meka 1
1000 Tirana
Albanien​
mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragt hat.​
Unsere Mandantin ist Betreiberin der Website www.overnext.com und stellt über diese Seite Dienstleistungen für das Usenet zur Verfügung. Am 06.05.2009 kauften Sie das Produkt 12 Monate mit 100 GB Download-Volumen für den Preis von 96,00 EURO. Der Betrag von 96,00 EURO wurde abgebucht am 01.01.1970 von KTO Nummer BLZ Nummer des Inhabers Name Name. Am 03.09.2009 erfolgte die Rückbelastung mit dem Grund "Kunde führte den Verifizierungsprozess der Lastschrift nicht durch."
Unsere Mandantin macht gegen Sie folgende Forderungen geltend:
Den zurückgebuchten Betrag von 96,00 EURO, Gebühren des rückbelastenden Geldinstituts in Höhe von 0,00 EURO, Stornogebühren durch den Bezahldienstleister Acromax GmbH in Höhe von 10,00 EURO sowie Anwaltsgebühren:

Geschäftsgebühr, Nr. 2300 VV RVG; Streitwert 106,00 EURO, Gebührenfaktor 1.30: 32,50 EURO Pauschale für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen, Nr. 7002 VV RVG: 6,50 EURO Summe netto: 39,00 EURO Umsatzsteuer (entfällt): 0,- EURO Endsumme brutto: 39,00 EURO Wir haben Sie daher aufzufordern, den geschuldeten Gesamtbetrag in Höhe von
145,00 EURO
durch Zahlung auf unser Konto
Kanzlei Roscher und Vogelsang
Deutsche Bank Köln
BLZ 370 700 24
KTO 25 79 78 702
Verwendungszweck: ON10-299843
bis zum
18.01.2010
auszugleichen. Im Falle der Nichtzahlung, sind wir beauftragt, zur Beitreibung der Forderung rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, wodurch Ihnen weitere, nicht unerhebliche Kosten entstehen (nicht selten deutlich über 1.000,- EUR). Für den Fall, dass Sie nicht in der Lage sind, den geschuldeten Gesamtbetrag in Höhe von 145,00 EURO innerhalb der gesetzten Frist auszugleichen, haben Sie die Möglichkeit, mit uns Ratenzahlung zu vereinbaren. Bitte rufen Sie uns dazu an.
Unsere Mandantschaft ist nicht länger bereit, den Mißbrauch der zur Verfügung gestellten Leistung hinzunehmen. Wir verweisen auf die Straftatbestände des Eingehungsbetruges und des Computerbetruges. Bei Anmeldung auf genannter Internetseite wurde Ihre IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse ermöglicht der Staatsanwaltschaft die Identifikation des Täters. Ferner haben Sie sich mittels Ihrer Telefonnummer NUMMER bei unserer Mandantin registriert. Diese ermöglicht es uns auf einfache Weise, der Polizei Ihre Identität zu beweisen.
Bei Fragen stehen wir unter obenstehender Telefonnummer zur Verfügung. Sobald der Betrag ausgeglichen ist, werden wir Ihre Sperrung auf overnext aufheben.
Mit freundlichen Grüßen

[ edit]
Rechtsanwalt


Angaben nach § 5 TMG (Impressum) Rechtsanwalt [ edit] ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer Köln, deren Aufsicht er unterliegt. Er ist zugelassen als Rechtsanwalt in Nordrhein-Westfalen für das gesamte Bundesgebiet. Er unterliegt in seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt den Bestimmungen der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung und dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (BRAGO / RVG) sowie der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA). Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten im Sinne des § 6 MStV , soweit es sich um journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote handelt, ist [ edit] . Die Kanzlei Vogelsang wird zur Umsatzsteuer veranlagt unter der Nummer DE 232567640. Die berufsrechtlichen Regelungen können Sie hier abrufen: http://www.brak.de/seiten/06.php#tdg
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Overnext macht Druck

Für die meisten Computerprogramme ist der 01.01.1970 der Beginn der möglichen Zeitrechnung. Bei irgendwelchen Datenfehlern, oder wenn kein Datum eingegeben wurde, erscheint daher oft der 01.01.1970.
 

Witcher

Frisch registriert
AW: Overnext macht Druck

Hab auch mal wieder was neues bekommen!Alles Jahre wieder und mal wieder ne andere Firam Inkasso ore was???
Kennt die jemand? Was haben die nun mit Overdreck zu tun?:wall:

Sehr geehrter Herr .....,

wir wurden von unserem im Betreff angegebenen Auftraggeber beauftragt, die
gegen Sie bestehenden Außenstände einzuziehen. Sie wurden diesbezüglich auch
vor geraumer Zeit durch Rechtsanwalt Kjell Vogelsang ( HAB NOCH NIX GEHÖRT VON DIESEM VOGEL) aus Köln kontaktiert,
leider ohne Erfolg.(???)

Da Sie sich mit dem Ausgleich der Forderung in Verzug befinden, sind Sie auch
verpflichtet, die Zinsen seit Verzug und die Kosten unserer Beauftragung zu
übernehmen. Die offenstehende Gesamtforderung beträgt gemäß der nachstehenden
Aufstellung

164,65 EUR

Wir geben Ihnen die Möglichkeit, die Angelegenheit aussergerichtlich zu regeln
und erwarten Ihre Zahlung nunmehr bis zum

31.01.10

Sollte bis zu diesem Zeitpunkt jedoch keine Zahlung erfolgt sein, werden wir
weitere Maßnahmen gegen Sie einleiten, was mit erheblichen Kosten und
Unannehmlichkeiten für Sie verbunden ist.

Ist Ihnen eine Zahlung der Gesamtsumme nicht möglich, so setzen Sie sich bitte
bis zum vorgenannten Termin mit uns in Verbindung, damit wir gemeinsam eine
Lösung finden können oder antworten Sie einfach auf diese Mail zwecks Stundung
oder Ratenzahlung!

Bitte geben sie bei Ihrer Zahlung oder bei Korrespondenz mit uns immer das
Aktenzeichen 0........... an, damit hier eine korrekte Zuordnung erfolgen kann.

Mit freundlichem Gruß
adebio Forderungsmanagement




-------------------------------------------------

adebio Forderungsmanagement
Inh. [ edit]
Eichelnkämpe 20
D-28277 Bremen

Homepage: adebio Forderungsmanagement - das entscheidende Mehr beim internationalen Forderungsmanagement
Email: [email protected]
Telefon: (01803) 233 246 835 * (01803-adebiotel)
Telefax: (01803) 233 246 329 * (01803-adebiofax)
* 9 Ct./Min. aus dem Festnetz der DTAG,
Mobilfunkpreise ggf. abweichend

Bankverbindung:
Kreissparkasse Syke
BLZ 291 517 00
Konto 122 000 5225
IBAN DE74291517001220005225
BIC BRLADE21SYK

Als registrierter Inkassodienstleister nach
§ 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG (Aktenz. 3712 E 3/09) zum
Inkasso zugelassen durch die Präsidentin des
Landgerichts Bremen.

USt.Id.-Nr. DE247518130

Gem. § 34 BDSG weisen wir darauf hin, dass mit
diesem Vorgang in Zusammenhang stehende Daten
auf Datenträger gespeichert werden.





Übersicht der Rechnungen:

Rechnungstext Rg.datum Rechnungsbetr. Zins ab Zinssatz*
--------------------------------------------------------------------
Rücklastschrift 10.03.08 EUR 96,00 11.04.08 5,00 % +D
--------------------------------------------------------------------
Gesamtbetrag der Rechnungen EUR 96,00

* Die Angabe "+D" bedeutet "zzgl. europäischem Basiszinssatz (ehem. Diskontzins)"




Bestehende Gesamtforderung gegen Sie:

Rechnungsbeträge gem. vorstehender Aufstellung EUR 96,00
Mahnauslagen, Rücklastgebühren und bish. Inkassokosten EUR 13,00
Zinsen bis zum 31.01.10 EUR 11,75
-----------------
Zwischensumme EUR 120,75
Inkassogebühr EUR 32,50
Auslagenpauschale EUR 6,50
Daten- und Bonitätsprüfung EUR 4,90 EUR 43,90
-----------------
Gesamtforderung per 31.01.10 EUR 164,65
=================
zzgl. weiterer Zinsen in Höhe von täglich 0,01 EUR ab 01.02.10
 

Speedy111

Frisch registriert
AW: Overnext macht Druck

Zuerst einmal hallo und guten Tag!

Über Google-Recherchen bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe dann auf Anhieb hier den passenden Thread für mein Problem gefunden.
Mein Sohn hat den gleichen Brief wie der Vorschreiber, also Witcher, bekommen. Die Forderung ist etwas niedriger (159,-), aber ansonsten das gleiche Inkassobüro und Zahlungsziel 31.01.2010 bei einer Grundforderung von 96,- DM für ein angebl.Abo.
Von dem im Schreiben zitierten Rechtsanwalt [ edit] oder von Overnext oder Easycom haben ich oder mein Sohn vorher nie ein Schreiben oder eine Mail bekommen.
Man scheint von Seiten des Inkassobüros z. Zt. wohl gerade ein Sammelschreiben rundzuschicken. Wie geht Ihr weiter vor? Widersprecht Ihr der Forderung (Witcher) oder reagiert Ihr überhaupt? Ich glaube ein Handlungszwang ergibt sich doch erst bei einer gerichtlichen Mahnung!



Gruß

Kurt B.
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Overnext macht Druck

Bei einer unberechtigten Forderung gibt es keine Rechtspflicht, sich an die Gegenpartei äußern zu müssen. Nur im (sehr unwahrscheinlichen) Fall des gerichtlichen Mahnbescheids müsste man diesem binnen 14 Tagen widersprechen und ans Gericht zurückschicken.
Mahnbescheid bekommen: Was Sie jetzt wissen sollten: computerbetrug.de und dialerschutz.de

Das übrige Kaspertheater kann geflissentlich ausgesessen werden.
Antispam e.V. - Einzelnen Beitrag anzeigen - Stories zum Schmunzeln

Widerspruchschreibselei an Abzocker und ihre Inkassobüros bringt genauso viel wie eine Diskussion mit einem Straßenpfosten über die europäische Verfassung.
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht.html

Inkassobüros haben keine Sonderrechte.
Inkassofirmen und ihre Drohungen: computerbetrug.de und dialerschutz.de
 

Sandlover

Frisch registriert
AW: Overnext macht Druck

Hallo zusammen,

Im März 08 hatte ich das Vergnügen "O" näher kennen zu lernen. Aus einem Probeabo machten die ruckzuck ein festes Abo und zogen sofort 96€ ein. Nach Lastschriftrückgabe erhielt ich dann nach einigen Wochen Post vom RA Kjell Vogelsang. Per Einschreiben mit Rückschein habe ich der Forderung widersprochen und hatte Ruhe......bis zum 20.01.2010.
Forderungsmanagement Adebio hat sich inzwischen des "Falles" angenommen und will nun auch ein Stück vom Kuchen haben.
Es ist eine Möglichkeit, diese unverschämten Schreiben zu ignorieren. Aber dieses Nichtstun macht m.E. abhängig und so wird die Angst vorm nächsten und übernächsten Brief immer größer.
Besser ist's, sich seiner Angst zu stellen und diese Firmen, RAs oder wer auch immer in die Schranken zu weisen.
Ich habe so reagiert: Einschreiben mit Rückschein an "adebio" Inhalt: Zurückweisung der Forderung, Aufforderung Gericht einzuschalten, weitere Schreiben verbeten mit dem Hinweis diese als Nötigung zu werten und dementsprechend zu handeln.

Für mich ist jetzt der Druck weg. Mal seh'n, wie es jetzt weitergeht. Der Rückschein ist noch nicht da.
 

Sandlover

Frisch registriert
AW: Overnext macht Druck

Vielen Dank für den Link. Werde das mal in Ruhe durcharbeiten. Hört sich aber vielversprechend an.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
AW: Overnext macht Druck

Vielen Dank für den Link. Werde das mal in Ruhe durcharbeiten. Hört sich aber vielversprechend an.
Diese Overnext-B**** hockt ja in Albanien:

overnext ist ein Service der:

EASYCOM SH.P.K.
Njazi Meka Nr. 1
AL-1000 Tirana

Tel. Sekretariat: +355 (0)69 290 58 13

Inhaltlich Verantwortlicher: A. S. (E-Mail: [email protected])
Handelsregister-Nr.: 35916 (Amtsgericht Tirana)
UstID: keine verfügbar
Die negative Feststellungsklage kann sich dann ja nur gegen den Anwalt richten.
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Overnext macht Druck

Die negative Feststellungsklage kann sich dann ja nur gegen den Anwalt richten.
Wobei das aber sehr schwierig werden dürfte. Der Anwalt vertritt die Forderung aus fremdem Recht, also kann er selbst hinsichtlich der Forderung zunächst mal nicht zur Zielscheibe der negativen Feststellungsklage werden.

Aber:
Abgezockt im Internet? Heul nicht! Sag was! • Thema anzeigen - Overnext - was sind denn das für Kasper?
Mehrmals haben wir und unsere Rechtsanwaltskanzlei versucht mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Die von Ihnen eingegebene postalische Anschrift erwies sich als falsch, die Post sendete die Briefe an den Absender mit dem Vermerk "unzustellbar" zurück
Man könnte noch einmal einen Zustellversuch, am besten per Einschreiben und Rückschein, nach Albanien unternehmen.

Wenn das auch wieder nachweislich nicht klappt und der Brief als unzustellbar zurückkommt, dann kann man eventuell den Anwalt auf negative Feststellung verklagen. Und zwar könnte Gegenstand der negativen Feststellung die angebliche ordnungsgemäße Bevollmächtigung sein. Denn an einer Adresse, die nachweislich nicht zustellfähig ist, kann sich nicht der Firmensitz seiner Mandantin befinden. Damit wäre schon seine Aktivlegitimation zur Beitreibung infrage gestellt. Er hätte dann wissentlich eine falsche Anschrift seiner Mandantin herausgegeben und würde aktiv mithelfen, die Quelle der unseriösen Aktivität zu verschleiern. Sollte sich bei Ermittlungen übrigens herausstellen, dass sich der reale Geschäftssitz in Deutschland befindet, hätte dies möglicherweise üble steuerrechtliche Konsequenzen.

Diese Argumentation einer negativen Feststellungsklage gegen die Bevollmächtigung wäre, so weit ich weiß, ein Novum, mir ist nicht bekannt, ob das schon einmal versucht wurde. Über die Erfolgsaussichten kann man also nichts sagen. Darauf sei ausdrücklich hingewiesen. Wäre also etwas für Hartgesottene.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben