Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

Reducal

Forenveteran
Naja, es gibt anscheinend 3 Anmeldungen mit deinen Daten. Wenn du es nicht warst, dann hat eben wer anders diese Daten dort angegeben. Wenn nicht so viele Leute zahlen würden, nur um zukünftig Ruhe zu haben, würde diese Drohkulisse nicht aufgebaut werden - das hat sich schlichtweg als durchaus lohnenswert ergeben.

Der Anbieter müsste nachweisen können, mit wem er den strittigen Vertrag hat. Das kann er aber nicht, also setzt er auf Verunsicherung und Druck. Der Anbieter müsste nachweisen können, wer zu definitiv zur fraglichen Zeit am Computer saß und das Abonnement mit deinen Daten ausgelöst hatte. Hierzu hat er die IP-Adresse der Internetsession gespeichert. Blöd nur, dass man zumindest die deren physikalischen Ursprung nicht zuordnen kann, da die Internet Service Provider den dazugehörigen Verkehrsdatensatz bei dynamischen Verbindungsdaten nicht speichern dürfen - eine Zuordnung ist somit unmöglich. Das gilt übrigens auch für die Polizei, die kann den Sachverhalt auch nicht klären. Und wenn du dort nur nach einer Meinung fragst, dann ist es nicht deren Aufgabe, sich zur Sache einzulassen.
 

Antiscammer

Sehr aktiv
Die Gerichtsgebühr für den Mahnbescheid kostet (bei den niedrigen Streitwerten) 23 Euro. Bei 3 Mahnbescheiden wären das schon 69 Euro an Gerichtsgebühr, die Uniscore vorgestreckt hat und jetzt nicht wiederkriegt, weil Du widersprichst. ;)

Wenn die soviel Geld haben, dann meinetwegen.
Die Sache scheint sich ja trotzdem zu lohnen. Wenn nur ca. 15 Prozent sich einschüchtern lassen (bzw. nicht widersprechen, und dann holt sich Uniscore einen Vollstreckungstitel...), dann rechnet sich das.

Und das rechnet sich deswegen, weil sich in Deutschland jeder so etwas gefallen lässt. Wenn nämlich umgekehrt nur 10 Prozent der Betroffenen nicht nur dem Mahnbescheid widersprechen würden, sondern auch noch zusätzlich die "Überleitung ins streitige Verfahren" dazu beantragen würden, dann würde es verdammt teuer für Uniscore. Denn dann würde Uniscore in peinliche Prozesse gezwungen, wo Uniscore in Wirklichkeit gar nicht hineinwill. Diese Prozesse verliert Uniscore, und das wissen die auch. Die werden nie den Vertragsschluss nachweisen können. Siehe dazu oben die Ausführungen von Teleton. Selbst wenn Uniscore schon vor dem Prozesstermin den Forderungsverzicht und Klagerücknahme erklärt, müssten die jedesmal eine saftige Gerichtsgebühr bezahlen. Dann wäre bald Schluss mit dem Zirkus.
 

Goblin

Sehr aktiv
Vielleicht sollte man noch erwähnen dass das Gericht im Vorfeld NICHT überprüft ob die Forderung zu Recht besteht. Es kann jeder gegen jeden ein Mahnbescheid beantragen
 

Det

Frisch registriert
Neue von Uniscore.

Heute habe ich die erste Antwort von meinen bisherigen 2 Wiedersprüchen bekommen.
Es wird dort auf die erheblichen kosten bei einem Gerichtsverfahren hingewiesen.

Man gibt mir nun eine Frist bis zum 13.11 ein beiligendes Formular auszufüllen und dort die vereinbarten Zahlungen einzutragen. Dann würde ein Klageverfahren nicht eingeleitet werden.

Zitat aus dem Schreiben:
"Sollte ich aus anderen Gründen Wiederspruch erhoben haben bitten wir um deren Darlegung, da so ein Prozess und die damit entstehenden Gerichts- und Anwaltskosten vermieden werden können. Dies ist für Sie sicher der kostengünstigere Weg."
Zitat ende.
Das anhängnde Schreiben trägt den Titel: Anerkenntnis und Vergleich mit Aktenzeichen.

Natürlich wandert auch diese Schreiben nur in den Ordner und wird nicht beantwortet.
Habt ihr auch schonmal so ein Schreiben erhalten?
 

Baesle121069

Frisch registriert
hallo zusammen

meine mama hängt da auch drinne
leider hat sie auch den mahnbescheid beiseite gelegt und vergessen darauf zu reagieren
obwohl ich es ihr gesagt hatte

jetzt wurde der geschuldete betrag als pfändung von ihrem konto abgebucht
was sollen wir tun

lg baesle
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Da ist was faul ...
... lies mal GANZ SCHNELL hier nach und vergleiche!
Der Mahnbescheid - wie funktioniert das?
Der Mahnbescheid (allgemein)
Wenn üblicherweise einem Mahnbescheid NICHT widersprochen wird kommt erstmal ein Vollstreckungsbescheid.
Meine Vermutung: Das war alles aber kein Mahnbescheid und ich worde das Geld stante pede rückbuchen lassen.
WENN nämlich die Geschichte nach einem Mahnbescheid weiterläuft kommt erstmal der Gerichtsvollzieher ...
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Aber Pfändung geht nur von offizieller Seite.
Es sei denn, eine Abbuchung wurde als Pfändung angesehen.
 

Teleton

Sehr aktiv
Der unwidersprochene Mahnbescheid ist vorläufig vollstreckbar, der Gläubiger muß nicht abwarten bis der Vollstreckungsbescheid durch ist. Er hat dann aber das Risiko, dass noch Einspruch eingelegt wird und er zurückzahlen muß. Außerdem kann der Gläubiger sich aussuchen ob er erst Sachpfändung über den Gerichtsvollzieher oder Forderungspfändung z.B. in das Bankkonto betreibt.

jetzt wurde der geschuldete betrag als pfändung von ihrem konto abgebucht
was sollen wir tun
Wenn noch kein Vollstreckungsbescheid in der Welt ist kann noch Einspruch eingelegt werden und Einstellung der Zwangsvollstreckung gegen Sicherheitsleistung beantragt werden. Das sollte man nicht mehr alleine betreiben sondern über einen Anwalt.
 

Baesle121069

Frisch registriert
hallo

da ich nicht genau weis sorry das ich nur klein schreibe
was sie alles an post bekommen hat kann ich dazu nicht viel sagen

auf alle fälle geht es nicht das geld zurückzubuchen da es eine pfändung ist hies es

da meine mutter nur rente bekommt sind 300 euronen sehr viel
deshalb wird morgen ein beratungsschein beantragt bei uns beim gericht
damit wir zum anwalt können

ich werde da dann mitgehen und euch weiteres berichten
 

Baesle121069

Frisch registriert
blöderweise hat se alle post beiseite gelegt
als der ganze dreck anfing hatten wir es davon das sie alles ignorieren soll
bis eben auf den mahnbescheid
und daran hat sie nimmer gedacht und nun eben die pfändung übers konto
 

Baesle121069

Frisch registriert
hallo das stimmt mit dem p-konto
muessen aber nochmal abwarten bis uniscore das geld nochmal einfordet

das geld liegt jetzt quasi auf einem anderen konto der eigenen bank
uniscore muss es nochmals einfordern

dann wird das konto in ein p-konto umgewandelt und
dann bekommt sie ihr geld zurück

danke für den hinweis

werde mich wenn alles gutgegangen ist nochmal melden
 

xayer55

Frisch registriert
Hallo zusammen

heute hatte ich auch wie Post bekommen,zwei Forderungen von 2008 246,00€ und 2009 238,85€ und als Alternative bitten sie eine Zahlung von je 99,00€ an auch in Raten an,bevor es zum gerichtlichen Mahnbescheid gegen mich kommt! Die wollen ein ja bis ins Grab verfolgen?Warum soll man für etwas Zahlen wo man nichts bekommen hat oder eine Leistung in Anspruch genommen hat. Eigentlich müssten sie das erst beweisen, bevor sie eine Forderungen stellen dürfen?
 
Oben