dtms und Nexnet

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: dtms und Nexnet

06.12. 22:12:12 00:02:17 0185998895 Zugang VPN
06.12. 22:12:22 00:01:37 0185998895 Zugang VPN
ist 0185... die Nummer?
Hotline 0185/998895 (0-99 ct/Min aus dem dt. Festnetz)
hat jemand die Hotline von Tele2 angerufen??? Ruf doch da mal an, unter 08000101377 (nicht weiter verbinden lassen, ohne Dir versichern zu lassen, dass es kostenlos bleibt) und (wie immer, wenn man mit Tele2 telefoniert!) pass auf, was Du sagst ;)
 

HawkRG

Frisch registriert
AW: dtms und Nexnet

Hab da gleich gleich mal nach der Nummer gegoogled.... Bin da auf die seite www.tk-anbieter.de/0180/aenderungen gestoßen. Da steht drin

Änderungen bei Nummern: (19)
Name ______________0180x-Rufnr. __Ersatznr.__________Datum
TELE2 Kundenservice__0185998895___0800-01013-77____23.11.2007
Nun frag ich mich..warum sollte ich nach 22Uhr über VPN(wie auch immer das zustande kommt) mit dem Tele2 Kundenservice Telefonieren?Ich meine es sind nur 30cent was dabei drauf gegangen ist,aber mich Interessiert wie das gehen soll....
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: dtms und Nexnet

Vertipper?
Keine Ahnung...
edit: Vertipper (01805998895 führt zu Ansage "Lieber tele2-Kunde, leider haben sie sich verwählt". Nöö, Tele2 hat sich verwählt: bis zu 99ct/min für etwas, was andere umsonst anbieten - das passt zum Image...)
 

HawkRG

Frisch registriert
AW: dtms und Nexnet

ist 0185... die Nummer?

hat jemand die Hotline von Tele2 angerufen??? Ruf doch da mal an, unter 08000101377 (nicht weiter verbinden lassen, ohne Dir versichern zu lassen, dass es kostenlos bleibt) und (wie immer, wenn man mit Tele2 telefoniert!) pass auf, was Du sagst ;)
grad selber geschrieben als du gepostet hast... ja das ist die nummer...kann mich aber nicht entsinnen um die Uhrzeit mit denen Telefoniert zu haben....
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

ich hab der telekom an gerufen hab die speren lassen und es geld von der bank zurück buchen lassen und hab nur der telekom es geld gegeben wenn es also bei nexnet wichtig ist melden die sich bei mir und ich mich nicht bei ihnen leichter als das geht es nicht
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

Ich habe auf meiner Telefonrechnung vom Dezember 2007 eine Abbuchung der dtms GmbH in Höhge von 61,87 EUR gefunden. Mehrwertdienst 0900 Artikel-/Leistungsnummer 59460.
Ich habe eine Mail an [email protected] geschrieben und gebeten mich aufzuklären, was sich hinter dieser Leistung verbirgt. An dem Tag, an dem diese Leistung erbracht worden sein soll (9.11.2007) war ich nämlich nachweislich verreist und konnte daher weder telefonieren noch ins Internet gehen. Bin mal gespannt, was als Antwort kommt.
Wollte das im Forum nur mitteilen, nachdem ich bei meiner Recherche, was sich hinter dtms verbirgt, auf dieses Forum gestoßen bin.
Ich werde als Konsequenz jedenfalls, diverse "Service-Nummern" bei meinen Anschluß sperren lassen.

G.H.
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

Hallo, auf meiner Rechnung steht heute das Gleiche und ich kann nichts damit anfangen.
Was machen wir nun damit?
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

hab heut auch ne Mahnung von nexnet bekomm(24.00 eur)
hör heut das erste mal von der firma bisher keine rechnung kein garnix

muss ich zahl oder nicht?
 
C

clacla41

AW: dtms und Nexnet

Hey, hab ebenfalls eine Telefonabrechnung erhalten mit Kosten für Nexnet +dtms. Einzelübersichten angefordert und erhalten. Soll angeblich zu Zeiten telefoniert haben, als ich nicht zu hause war....und... komisch mein Netzbetreiber ist nicht Telekom, sondern ein anderer. Über Telekom benutze ich nur das Internet. Wärend ich im Büro bin müssen sich Geister bei mir ins Internet gewählen und telefonieren haben. Ich wars nicht!!!
Meine Telefonrechnung des anderen Anbieters lautete nur auf 4 Euro.

Was soll ich nun tun?? Wer kann mir weiterhelfen.
 
C

Clacla41

AW: dtms und Nexnet

Es war kein Scherz, nur Galgenhumor. Nexnet+dtms behaupten, ich hätte ihre Auskunfts- und Mehrwertdienste (11xxx+0900...+0049..) in Anspruch genommen. Hab ich aber nicht. Sie geben Zeiten an morgens und mittags in denen ich nicht zuhause bin..berufstätig.
Telefonisch werden meine Anrufe über eine andere Firma tele2 abgerechnet. Also bleibt nur Internetanschluss. Diese Gebühren rechnet Telekom ab. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Bezahlen werde ich diese Abrechnungen nicht. Ich hab keine Aufträge erteilt und keinen Vertrag abgeschlossen. Hab jetzt gelesen, diese Nummern kann man sperren, werd ich versuchen. Weitere Tips wären gut.!
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

Hallo, ich bin überrascht das es so viele Betroffene gibt. Bin heute mit einer Rechnung von nexnet konfrontiert (52,76€). Wie kommt man hier heraus ohne mit Mahnungen vom Inkassobüro zugeschüttet zu werden? Wollte mich hier wenigstens als Geschädigter melden.
Kann morgen bei einer Nummer(0800-1068106) anfragen und beanstanden. Die letzten Beiträge versprechen nichts Gutes. hajo
 
C

clacla41

AW: dtms und Nexnet

Hallo,
hat jetzt die entsprechenden Nummern sperren lassen. Hoffe, dass keine weiteren Kosten über diese Nummern entstehen. Dabei hab ich festgestellt eine Nummer beginnt mit 0049.. Ist doch eine Vorwahl um ins Deutsche Festnetz (vom Ausland aus) zu kommen? Habs gesperrt..Widerpruch erhoben.. wart jetzt ab...Ich habe keine Lust für etwas zu bezahlen, dass ich nicht verursacht habe... Was ich so lese ist frustrierend. Werd berichten
 

zora

Frisch registriert
AW: dtms und Nexnet

Hallo!
Bin neu im Forum und recherchiere zur Telefonrechnung eines Gewerbetreibenden mit mehreren Mitarbeitern.

Vom Geschäftsanschluß sollen fröhlich div. 118..-Nummern angerufen worden sein; der Schaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Während der Telefonanbieter A. trotz Einschaltung eines Anwaltes mit den Einzelverbindungsnachweisen nicht ´rüberkommt, haben wir - parallel zu einem fragwürdigen Inkasso-Verwirrspiel mit Nexnet, Intrum Justitia UND einer Kanzlei - immerhin die Einzelverbindungsnachweise von DTMS und Translease erhalten.

Nun komme ich nur nicht weiter: Zu unterschiedlichen Tageszeiten soll über DTMS der Auskunftsdienst "Der heiße Draht" bemüht worden sein. Die aber bieten offenbar auch ein Kleinanzeigenportal.
Kann man irgendwie herausfinden, zu wem die weiterverbunden haben bzw. um welche Kleinanzeigenleistungen es gegangen sein soll?

Bei "Translease" das gleiche: Nur die Angabe von Zeiten mit der Bemerkung "Auskunftsdienst".

Für einen entsprechenden Tip oder weiterführende Links wäre ich echt dankbar.
 

katzenjens

Mitglied
AW: dtms und Nexnet

Hallo,

das Problem ist dass dein Telefonanbieter zwar die Anwahldaten zu den 118... Nummern in seiner Datenbank hat, nicht jedoch die Daten der über die 118.. vermittelten Telefonnummern. Die gibt es nur bei den entsprechenden Anbietern. Insoweit ist es schon ok, was Du gemacht hast.

Der einfachste Weg wäre gewesen, erstmal alle Verbindungen zu den 118... Anbietern von der Rechnung abzuziehen. Dann hätten sich die Anbieter bei Dir gemeldet mit ihren (hoffentlich genauen) Aufschlüsselungen.

Ein Anbieter von Telefondienstleistungen hat es vor Gericht extrem schwer, Ansprüche durchzusetzen, welche er nicht genauestens darlegen kann. Wenn er nicht einmal eine vermittelte Nummer angeben kann, ein Armutszeugnis.

Davon abgesehen, beim Telefonanbieter 0900 und 118... Nummern sperren lassen. Wenn man schon dabei ist, auch R-Gespräche sperren lassen. Dann ist man (vorerst) auf der sicheren Seite.

Zusätzlich innerhalb des Hauses nachprüfen, wer vielleicht in Frage kommt. Normalerweise sind die Gesprächskosten nach MSN sortiert, bei Anlagenanschlüssen auch nach Nebenstellen.


Viele Grüße,
Jens
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

hallo zusammen!

ich verfolge nun das forum, seit geraumer zeit, weil ich auch eine rechnung von der dtms bekommen habe! ich habe die die telefonrechnung bei meinem anbieter beglichen,
bis auf den offenen betrag von der dtms! ich habe dann arcor davon informiert und habe sie darum gebeten das die firma selber an mich herantreten sollte um deren forderung bei mir geltend zu machen! vor ein paar tagen kam nun ein brief vom inkasso büro, die da heisst justitia, ohne eine vorangegangene mahnung! ich werde dieses schreiben ignorieren und abwarten was kommt! ich habe in einem forum gelesen, das ein "geschädigter" sich beim verband, die dmts angehört, sich beschwert hat und damit erfolg hatte! die dtms hat die forderung zurückgezogen, aufgrund des drucks vom verband! aber wie gesagt, ich werde abwarten. im anderen forum war zu lesen über gerichtsverhandlungen, die nix brachten und anzeigen die wieder eingestellt worden sind! ich bin sehr gespannt was als nächstes passiert! aber eins werde ich nicht tun, für einen dienst bezahlen den ich nicht genutzt habe und ich lasse mich durch solche aktionen seitens dtms nicht einschüchtern!!!
 

Reducal

Forenveteran
AW: dtms und Nexnet

vor ein paar tagen kam nun ein brief vom inkasso büro, die da heisst justitia, ohne eine vorangegangene mahnung!
Dsa ist die Mahnung und das Inkasso heißt Intrum Justitia. Die Mahnung beruht wiederum auf der Rechnung, die dir Arcor mitgeteilt hatte und somit gilt die Forderung bereits als bestritten. Einen weiteren Widerspruch brauchts theoretisch (bis zum gerichtlichen Mahnbescheid, wenn einer kommt) nicht. Es dürfte aber durchaus Klärung in den Sachverhalt bringen, wenn man sich den Forderungsanspruch näher erklären lässt.
 

zora

Frisch registriert
AW: dtms und Nexnet

Ein Anbieter von Telefondienstleistungen hat es vor Gericht extrem schwer, Ansprüche durchzusetzen, welche er nicht genauestens darlegen kann. Wenn er nicht einmal eine vermittelte Nummer angeben kann, ein Armutszeugnis.

Zusätzlich innerhalb des Hauses nachprüfen, wer vielleicht in Frage kommt.
Danke schon einmal für den Tip.

Der Geschädigte ist davon überzeugt, daß seine Angestellten nicht telefoniert haben. Bei der Anzahl der Telefonate und deren Umfang hätte die Arbeitszeit aber auch schon ganz schön darunter gelitten, und verborgen geblieben wäre das vor den potentiell mitverdächtigten Kollegen ja auch nicht.

Habe ich Dich richtig verstanden, daß es tatsächlich die Möglichkeit geben muss (um die Forderung durchzusetzen), den angeblich in Anspruch genommenen Dienst (Kleinanzeigenauftrag xy usw.) oder die Nummer, zu der weiterverbunden werden soll, anzugeben?
Die Anbieter können oder wollen es derzeit jedenfalls nicht.

Wenn ich jedoch bedenke, was technisch so alles möglich ist (z. B. was Telefonüberwachung etc. betrifft), sollte es doch ein leichtes sein aufzuzeichnen, zu wem man als Auskunft verbunden hat.

Daß der Geschädigte die Kohle schon überwiesen hat, ist zwar ärgerlich... aber die Rechtsschutzversicherung ist dabei.


Noch an alle, die einen Mahnbescheid oder schon Vollstreckungsbescheid erhalten (haben): Unbedingt an die Zwei-Wochen-Frist denken!!! Die beginnt ab ZUSTELLUNG (gelben Umschlag aufheben) und nicht erst, wenn man die Post erstmals zu Gesicht bekommt. Für Widerspruch/Einspruch bedarf es i. ü. keines Anwaltes.
 
Oben