dtms und Nexnet

I

Intel-Fatboy

AW: dtms und Nexnet

das blick ich net so ganz, das heisst das legion auch nicht der Anbieter ist und die es nur vermitteln bzw vermieten diese Rufnummer???

trotzdem stecken da zuviele zusammen, das kann doch nicht hinauen...

Habe legion eine mail geschrieben, um was es sich da handelt, mal schauen was die mir sagen.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: dtms und Nexnet

na, bin gespannt, ob Legion eine Antwort gibt, die Nexnet und dtms nicht geben können. Wäre lustig ;) Immerhin stellt nexnet für dtms die Rechnung. Wie läuft da denn der Datenfluss? (Woher weiß Nexnet, dass jemand die Legionnummer angerufen hat?)
Hier noch eine Lektüre zum Zeitvertreib
http://www.gazette.de/Archiv/Gazette-Februar2003/Frohschuetz02.html
"Den Seinen gibts der Herr am Telefon"
Damals überwies angeblich die beteiligte Firma 18 Millionen an ihren Kunden.
http://www.baden-online.de/art_0_62_2886_ortenau
Es gibt der Verdienstmodelle viele - Das Versteckspiel läuft immer gleich ab. Und legal ist das auch. Der Staat will das so, sonst hätte er es ja schon lange ändern können.
Bohr mal weiter, wer dahinter steckt.
 

peanuts

Mitglied
AW: dtms und Nexnet

das blick ich net so ganz, das heisst das legion auch nicht der Anbieter ist und die es nur vermitteln bzw vermieten diese Rufnummer???

trotzdem stecken da zuviele zusammen, das kann doch nicht hinauen...

Habe legion eine mail geschrieben, um was es sich da handelt, mal schauen was die mir sagen.
Wenn ich sowas unklares auf meiner Rechnung finden würde, würde ich sie um diesen Betrag kürzen und abwarten, wer dann wofür Ansprüche stellt.
 
I

Intel-Fatboy

AW: dtms und Nexnet

so habe wieder eine neue Adresse wird ja immer lustiger !
hier die Antwort von legion :

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 11. April 2007.
Die Legion Telekommunikation GmbH ist ein Anbieter für Audiotex- und Call-Center-Dienstleistungen. Wir produzieren und vermarkten in Deutschland seit 1991 Lösungen in einem spezialisierten Segment des Telekommunikations-Marktes und im Bereich des Relationship-Marketing.

Wir sind kein Netzbetreiber, sondern realisieren für unsere Kunden Dienste auf unseren Sprachcomputern. Uns wurde zur Realisierung solcher Dienste die von Ihnen genannte Rufnummer von der Bundesnetzagentur zugeteilt. Wir realisieren im Auftrag unserer Kunden deren Dienste, unter anderem unter der genannten Rufnummer.

Unter den von Ihnen genannten Rufnummer 0900-3207053 wird von legion Telekommunikation GmbH ein Dienst für folgendes Unternehmen realisiert:

ADT Telefonservice GmbH & Co. KG

Paul- Dessau- Straße 8

22761 Hamburg

Es handelt sich hierbei um einen Kontaktanzeigen-Service. Über die erwähnten Rufnummern können Sie eine Nachricht auf Kontaktanzeigen hinterlassen bzw. die Antworten auf Ihre Kontaktanzeige abhören. Bitte richten Sie weitere Anfragen an die o.g. Firma.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: dtms und Nexnet

http://www.legion.de/en/print/clients
Du hast auch eine PN
# Über 30.000 Kontaktanzeigen von Mitgliedern die eine Voicebox besitzen und denen Sie sofort per Telefon eine Flirtnachricht hinterlassen können
# Über 15.000 Singles, deren Stimme Sie sich bei der Partnersuche anhören können
# Nur bei uns die Möglichkeit, neue Bekanntschaften gleichzeitig online und mit einer kostenfreien Zeitungsanzeige zu finden
# Im Durchschnitt nach kurzer Zeit mindestens 5 Antworten für alle, die eine Zeitungsanzeige schalten und einen Begrüßungstext für ihre Voicebox
Bei ADT Telefonservice GmbH und bei Legion weiß man, was eine TELE-MAILBOX ist
und im "Nibelungenkurier" auch
http://www.nibelungenkurier.de/online.nk/pdf/NK13mi07_S 12 NK ADT.pdf

"theoretisch" ist das ein ganz normaler Dienst. Der Preis steht dran und ich bin ziemlich sicher, dass er auch angesagt wird. Aber wenn Du da nicht angerufen hast, wer dann?
Und warum verstecken sie solche Dienste hinter einer Verantwortungskaskade, die ein Normalsterblicher kaum nachvollziehen kann? Wie anders als "dubios" soll einem das vorkommen?
 

Der Jurist

Teammitglied
AW: dtms und Nexnet

Ich würde heute jeden von den Unternehmen, die mich weiterverweisen fragen, ob deren Verweisung zugleich als deklaratorischer Verzicht auf die Forderung zu verstehen ist.

Wer mir nicht erklären kann und will, weshalb er Geld von mir verlangt, der sollte auch keines mehr verlangen.

Sollten sie weiter auf Bezahlung an sich bestehen, dass sollten sie auch den Grund der Forderung nachweisen.

Ein solches Vorgehen habe ich in eigener Sache damals nicht gemacht, aber man lernt ja dazu. :holy:
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: dtms und Nexnet

Das hier ist eine typische "Groteske". Danke für die PN...
Wäre was für augsblog, oder, sascha?
Keiner will was und niemand hat's verlangt!
 

klappstuhl

Frisch registriert
AW: dtms und Nexnet

Ich würde heute jeden von den Unternehmen, die mich weiterverweisen fragen, ob deren Verweisung zugleich als deklaratorischer Verzicht auf die Forderung zu verstehen ist.

Wer mir nicht erklären kann und will, weshalb er Geld von mir verlangt, der sollte auch keines mehr verlangen.

Sollten sie weiter auf Bezahlung an sich bestehen, dass sollten sie auch den Grund der Forderung nachweisen.

Ein solches Vorgehen habe ich in eigener Sache damals nicht gemacht, aber man lernt ja dazu. :holy:
Genau so und nicht anders: Soll doch dtms nachweisen, dass sie Inhaber der Forderung ist. Mein Vorgehen in derartigen Angelegenheiten: Weder mit Dtms noch mit den Nexnet-Knechten wird verhandelt, sondern allenfalls mit den Forderungs"inhabern". Die melden sich aber nie. Komischerweise hat Dtms in jedem der Fälle "kulant" die Forderung "erlassen".
 
K

Karl Juerschik

AW: dtms und Nexnet

Ich habe folgende Frage: Was ist die NEXNET gmbH (dtms GmbH) und wie kommt unter dieser Adresse ein Rechnungsbetrag auf meine Telekom-Rechnung?
Warum werden mir von der Telekom auch 01805- sowie 01037-Vorwahlnummern in Rechnung gestellt, obwohl ich einen DSL6000-Vertrag habe und vor diese Nummern immer die Telekom-Vorwahl 01033 noch vorwähle, so wie man mir das von der Telekom gesagt wurde!?
Ich hatte an diesem Datum des in Rechnung gestellten Betrages ein Telefongespräch mit einer 0900er Vorwahl, welche mir von der Telekom empfohlen wurde wegen eines Internet-Error, welcher auch noch von der Telekom, bzw. T-online fabriziert wurde, und stellte abermals wie immer die 01033 der Telekom davor, und nun sollte ich dieser komischen Firma für ein Gespräch 32,- € bezahlen, das heißt, ist mir abgebucht worden!
Wie kann ich dagegen angehen?

Danke, und mit freundlichen Grüßen
Karl Jürschik, Leverkusen eMail: [...]

[Mailadresse entfernt. (bh)]
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: dtms und Nexnet

Ich habe folgende Frage: Was ist die NEXNET gmbH (dtms GmbH) und wie kommt unter dieser Adresse ein Rechnungsbetrag auf meine Telekom-Rechnung?
Steht bereits hier. Nextnet rechnet für dtms ab, einen der größten deutschen Mehrwertnummernanbieter. Stets die *** im ***, aber nie die *** *** machen - das ist deren Maxime.

Warum werden mir von der Telekom auch 01805- sowie 01037-Vorwahlnummern in Rechnung gestellt
ich nehme an, Du meinst "Habe Flat, warum kostet das trotzdem was"? Antwort: Weil diese Nummern (Mehrwertnummern) eben nicht in der Flatrate enthalten sind. Egal, welche Vorwahl man davor wählt.
Ich hatte an diesem Datum des in Rechnung gestellten Betrages ein Telefongespräch mit einer 0900er Vorwahl, welche mir von der Telekom empfohlen wurde wegen eines Internet-Error, welcher auch noch von der Telekom, bzw. T-online fabriziert wurde, und stellte abermals wie immer die 01033 der Telekom davor, und nun sollte ich dieser komischen Firma für ein Gespräch 32,- € bezahlen, das heißt, ist mir abgebucht worden!
Wie kann ich dagegen angehen?
Welche 0900-Nummer wurde von wem genau empfohlen? Und: wenn da eine Preisansage war, bezahlst Du für diesen Dienst eben 32 Euro. Gewählt hast Du ja schliesslich selbst und den Dienst genutzt, oder? Falls keine Preisangabe erfolgte, reden wir weiter.
(klingt a bisserl pampfig jetzt, ist gar net bös gemeint)
 
U

Unregistriert

AW: dtms und Nexnet

Bundesnetzagentur
Und genau da solltest Du mal nachfragen, wie eine Nummer auf die Rechnung kommen kann, die laut BNetzA nicht vergeben ist. Und das würde ich auch die Frau S*M* fragen, die seit Jahren die Qualität bei dtms managt :)

schreib einfach mal eine mail, mit Namen & Anschrift und schicke diese an
rufnummernspam(at)bnetza.de und
info(at)dtms.de
bzw qm(at)dtms.de (geht direkt an Frau M)

Ich habe das gleiche Problem und an die oben genannten Adresses gemailt, sowie an die Planetopia Redaktion von Sat1:
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 26.11.2007 erhielt ich eine Rechnung von der Deutschen Telekom in Höhe von 124,78€.

In dieser Rechnung ist eine Forderung in Höhe von 50,17€, mit der Artikel-/Leistungsnummer: 53615, von Ihnen enthalten.

Es wird mir von Ihnen eine angebliche 0900 - Unterhaltung vom 24.10.2007 berechnet, die aufgrund einer Telefonsperre garnicht stattgefunden haben kann!

Ich wollte Sie darauf hinweisen, dass ich bei meiner Bank eine Rücklastschrift in Höhe des oben genannten betrages anweisen werde, da die Forderung von Ihnen defenetiv nicht gerechtfertigt ist.

Sollten Sie versuchen über ein Inkasso-Büro (Mahnbescheid) Ihre Forderung geltend zu machen, werde ich gegen diesem Einspruch einlegen.

Gerne können Sie dann versuchen die nicht gerechtfertigte Forderung gerichtlich einzufordern.

Um Ihnen Kosten und Arbeit zu ersparen, rate ich Ihnen auf Ihre defenitiv nicht gerechtfertigte Forderung zu verzichten!

Mit freundlichen Grüßen

....
 
B

bobsen

AW: dtms und Nexnet

hallo zusammen, habe heute ebenfalls eine mahnung von nexnet bekommen. in der betreffenden telefonrechnung (von der deutschen Telekom) stand anderer Anbieter, dtms(z.Hd. nexnet) 0900...nr 12,29€
für eine fragwürdige leistung, dessen ich mir nicht bewusst bin. Habe soeben bei dieser infonr aus der nexnet-mahnung angerufen, die mir sagten, dass sie für die Firma "LEGION GmbH" in düsseldorf die Zahlung fordern (in der
Mahnung bereits 16,60€). Es handele sich um einen Gewinnspielhotline-anbieter, deren nr wir angeblich gewählt haben sollen, bzw eine taste zum Annehmen des Gewinns gedrückt haben sollen ,woraufhin diese Kosten entstehen.

Zum einen, kam diese Abzockmasche schon öfter bei uns vor, weshalb jeder im Haushalt darauf gefasst ist und bei solchen anrufen direkt auflegen. Bei Fragen nach der genauen Leistung (so Nexnet-auskunft) gibt es nur eine Postadresse von der Legion GmbH. Jedoch läuft das Mahnverfahren von Nexnet ununterbrochen weiter. Man will offensichtlich auf diesem Wege Druck ausüben und die Abzockmaschen damit supporten, um an Geld zukommen.

Die Frage ist nun, soll ich einfach nicht zahlen, da es sich offensichtlich hier um reine Abzockstrategien handelt, oder sollte ich die 16,60 € bezahlen, damit ich miene Ruhe habe (womit die Abzocker ihr Ziel erreicht hätten).... oder fällt wem eine bessere Lösung ein...
Bitte um Rat.
Viele Grüße
 
H

HawkRG

AW: dtms und Nexnet

Ich habe heute auch mal meine Tele-Rechnung kontrolliert und bin auf diese Ominöse geschichte da gestoßen."onkel google" hat mir auch gleich dieses Forum gezeigt...

Bei mir ist es eine andere Nummer die ich "gewählt" haben soll.

dtms GmbH (z. Hd. NEXNET)
Isaac-Fulda-Allee 5 Bei Rückfragen
55124 Mainz Telefon: 0800 - 106 8 106
Telefax: 0800 - 109 2 109

06.12. 22:12:12 00:02:17 0185998895 Zugang VPN
06.12. 22:12:22 00:01:37 0185998895 Zugang VPN

Was mich jetzt stutzig macht, wieso Zugang VPN ? Und wie kann ich einmal in 10 sekunden für 2 minuten tele und 10 sekunden später nochmal für 1:30 tele?Kann das jemand Erklären?

Anschlußtechnisch hab ich DSL1000 über ISDN. Beides ist aber von der selben Rufnummer ausgegangen.
 
Oben