Warnung vor hardware-onlineshop.de

geri

Frisch registriert
Aktenzeichen zu der Betrugsanzeige.ST/1413095/2013
Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Polizeistation Eltville
 

geri

Frisch registriert
Wer entscheidet eigentlich wann, bzw.wie schnell so eine Betrugsseite vom Netz genommen wird ? Im Moment kann da noch jeder fleißig bestellen und der Typ liegt irgendwo in der Sonne und kann vor lachen nicht einschlafen.
 

Reducal

Forenveteran
Wer entscheidet eigentlich wann, bzw.wie schnell so eine Betrugsseite vom Netz genommen wird ?
Kommt darauf an, in welchem Land die Domain registriert und die Seite gehostet wurde. Ein deutscher Richter wird sich für die Drecksarbeit nicht finden, bleiben nur die Provider oder die Unternehmen für die technische Basis, die natürlich gem. ihren AGB gen Domains sperren und Seiten blockieren, wenn man ihnen wegen ihrer Mitstörerhaftung sachlich und fundiert mit einer Schadenersatzforderung droht.
 

nich-mit-mir

Mitglied
.. oder die Unternehmen für die technische Basis, die natürlich gem. ihren AGB gen Domains sperren und Seiten blockieren, wenn man ihnen wegen ihrer Mitstörerhaftung sachlich und fundiert mit einer Schadenersatzforderung droht.

Es gibt aber auch genug Hostingseiten ( z.B. Warez- Hosting ) denen das völlig egal ist wenn sie so eine Meldung bekommen. Und das z.B. ein Russe auf sowas reagiert wage ich zu bezweifeln.
 

Reducal

Forenveteran
...denen das völlig egal ist....
Richtig, leider!
...das z.B. ein Russe auf sowas reagiert wage ich zu bezweifeln.
Die Erfahrung gibt mir zumindest dahin gehend Recht, dass man es versuchen kann. Gerade in RU sind auch sehr viele seriöse Anbieter, die streben immerhin wieder die Weltvorherrschaft an. Es gibt dort Gewebeversagungsverfahren, davon träumen Behörden in D nur - natürlich nicht zu vergleichen mit der nordkoreanischen Un-Justiz.
...dass man es versuchen kann....
"Man" ist natürlich nicht der Otto Normalo in seiner Wut. Sowas können nur engagierte Strafverfolger bewirken, wenn sie über ihren eigenen Schatten springen und das strafprozessuale Korsett temporär vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

geri

Frisch registriert
Selber "Anbieter".
http://multimedia-center24.de/

Jeder sollte dort per NN bestellen, und das Paket mit dem Sandsack:rofl: dann nicht annehmen.

Ja,der Shop ist genauso aufgebaut wie hardware-onlineshop.de und auch Patrick Schweizer taucht da wieder auf. Meine Vermutung ist aber das diese Shops in Deutschland oder Österreich ansässig sind. Es sind keinerlei Schreibfehler zu finden. Auch die ganze Aufmachung sieht mir nicht ausländisch aus.
 

Goblin

Sehr aktiv
Lanferkamp 7 in Iserlohn ist eine leere Lagerhalle. Da wohnt keine Menschenseele und ein Shop gibt's da auch nicht. Ein Bekannter von mir arbeitet bei einer Baufirma in der gleichen Straße

Meine Bestellung ist übrigens noch nicht angekommen !
 
Zuletzt bearbeitet:

geri

Frisch registriert
Allles andere hätte mich auch gewundert,habe angerufen,gleicher Ansagetext.Werde die neuen Erkentnisse auch der Polizei mitteilen.Man sollte in der Überschrift auch vor diesem Job warnen.Weis nur nicht wie ich das noch verknüpfen kann.
 

geri

Frisch registriert
zur Info
Die Anzeige wurde zur Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Von dort aus geht sie zur zuständigen Dienststelle, welche nur über die Kontodaten durch die Staatsanwaltschaft ermittelt werden kann.

Von hier aus besteht keine Möglichkeit die Seite sofort vom Netz zu nehmen.

Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Polizeistation Eltville
 

Reducal

Forenveteran
zur Info,vielleicht kann ein Experte etwas mit den gefundenen Daten anfangen:
http://www.webwiki.de/hardware-onlineshop.de#tab_technik-server
Eher nicht, so ist das Internet!

Der Webserver mit der IP-Adresse 216.8.179.25 von Hardware-onlineshop.de wird von Next Dimension betrieben und befindet sich in Windsor, Canada. Der Webserver betreibt mindestens 29.751 weitere Websites und wird daher als "Massenhost" eingestuft.
Ein technischer Dienstleister in Kanada hat für deutsche "Opfer" nahezu keine Bedeutung und für Strafverfolger erst recht nicht! Wetten, dass der Shopbetreiber nicht mal die vereinbarte Rechung an den Webserverbetreiber bezahlt oder womöglich fremde Daten zur Zahlung nutzt?
 
Oben