Vorsicht bei grosshandel-b2b.biz oder vermittlungs.guru von FORTUNFIVE

#1
Seit einigen Tagen online und bei Facebook massiv beworben:

http://www.mimikama.at/allgemein/di...egenheit-oder-hat-die-sache-doch-einen-haken/
Es erreichen uns derzeit vermehrt Anfragen zu einer verlockenden Veranstaltung auf Facebook in der die ersten 100.000 Teilnehmer eine Playstation 4 gewinnen können.

Wow, die Konsole kostet rund 299-399€, also Gewinne im Gesamtwert von bis zu 39.900.000€!

Erklärt wird dies vom Veranstalter mit der Aussage man habe diese 100.000 Playstation 4 erhalten weil sie durch fehlerhafte Verpackung nicht mehr verkauft werden können.
Wer jetzt vorschnell im Gewinnrausch seine Daten in die Maske eingibt und den Button „kostenpflichtig anmelden“ drückt gewinnt nicht etwa eine Playstation 4, sondern „gewinnt“ eine zweijährige Mitgliedschaft zu je 240€ plus einer Einrichtungsgebühr von 35,70€.
Als wir diesen Bericht erstellt haben, wurde soeben von der oben genannten Seite erneut eine “Veranstaltung” erstellt und veröffentlicht.

Nun bekommen die ersten 100.000 Teilnehmer angeblich ein iPhone 5c
grosshandel-b2b.biz
FORTUNFIVE UG (haftungsbeschränkt)
Münsterstraße 330
40470 Düsseldorf
 
#2
http://www.sofort-gesellschaften.com/d/Angebotsliste/firma.php?pid=1765
Firmenprofil
Geschäftsaktivität: Seit Gründung noch nicht geschäftlich (gewerblich) aktiv gewesene / inaktive, lastenfreie Gesellschaft
Verkaufsgrund: Unternehmergesellschaft / UG (haftungsbeschränkt) Gründung zum Verkauf, zu verkaufen (Vorrats-UG (haftungsbeschränkt), Vorratsgesellschaft, neue vorgegründete Gesellschaft auf Vorrat)

Konditionen
Stammkapital: 5,00 EUR
Kaufpreis: 850 EUR
 
#4
Ist das hier das Geschäftsmodell?

http://grosshandel-b2b.biz/impressum.php
Kontakt

Telefon: 0900 1 22 55 99 (*2,99€ / Min aus dem dt. festnetz, Mobilfunk abweichend)
Wenn viele anrufen, um Kontakt aufzunehmen, kommt viel Geld zusammen.

Wer ist Diensteanbieter?

http://bo2005.bundesnetzagentur.de/...=1&sScriptID=59&ruf_nr=1225599&Suche=Absenden
0900 - 1 - 225599

Diensteanbieter:


H&R Media GmbH
Münsterstr. 330

40470 Düsseldorf

Datum der Zuteilung der Rufnummer:
18.August.2014 ; 13:18 Uhr
Die Stöhnnummer ist frisch zugeteilt, die beteiligten Unternehmen sind frisch angemeldet.

Laut Handelsregister sind für beide Unternehmen die gleichen Personen beteiligt.
 
#6
Die Zugriffszahlen hier lassen vermuten, dass nun Rechnungen bei Betroffenen aufschlagen.

Die allgemeinen Erfahrungen in diesem Forum besagen, dass unseriöse Geschäftemacher, die für Verbraucher Kostenfallen mit unzureichenden Informationen aufstellen, die Forderungen nicht selbst mit gerichtlicher Hilfe verfolgen.

Betroffene werden mit vielfältigen Drohschreiben unter Druck gesetzt, "freiwillig" das Geld zu übergeben. Wer ruhig bleibt, fährt am besten. Wer nicht zahlt, kann sein Geld behalten.

Allgemeine Informationen zur Abzocke im B2B-Handel hier im Forum sind zu finden unter:

http://forum.computerbetrug.de/forums/allgemeine-abzocke-im-b2b-handel.66/

Verbraucherzentralen und Rechtsanwälte raten oft, einmal einen Widerruf zu senden. Auf diesen konkreten Fall bezogen kann man hier nachlesen:

http://www.mimikama.at/allgemein/falsche-gewinnspiele-locken-ins-abonnement-b2b/
Du bist als Privatperson in die Falle getappt und hast das Anmeldeformular bereits ausgefüllt?

Dann widerrufe innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss.
Dort gibt es eine fertige Vorlage zur Verwendung.

Das Schreiben basiert auf dem Rat eines spezialisierten Rechtsanwaltes, der auch zu diesem Thema bei Facebook aktiv ist:

https://www.facebook.com/ggrlaw
 
#7
Zielgruppe sind vermutlich Minderjährige.

http://www.gutefrage.net/frage/abofalle-abzocke#answer133113033
Hallo,ich bin erst 15 und habe ein brief von FortunFive beckommen das ich "35,70 euro" bezahlen müsste so muss ich das jetzt bezahlen ich hab die leute schon kontaktiert und gesagt das ich das im leben nicht bezahlen werde
Mit der 0900-Nummer war das Gespräch am Ende teurer als die Forderung.

Telefonieren hat keinen Sinn und Brieffreundschaften sind eher schädlich.
 
#10
http://www.mimikama.at/allgemein/erste-verleihung-des-goldenen-daumen-von-zddk-mimikama/
And the Winner is….

Fortunefive UG

Wir vergeben unseren Unehrenpreis, den Goldenen Daumen, für die großangelegte Art des Kundenfangs und des scheinbar gezielten hinters Licht Führens.

Es ist erstaunlich, in welch kurzer Zeit massiv dieses B2B Portal auf einer überwiegend durch Privatleute genutzten Plattform verlinkt wurde.Weiter ist erstaunlich, wie in diesen Events keinerlei Nennung der Kosten, sondern nur eine angebliche Verlosung vorzufinden ist.

Wir gratulieren den jungen Geschäftsführern der Fortunfive zu solch einer großen Verlinkungwelle in zweifelhaften Events.

Mit Stolz verleihe ich daher den “Goldenen Daumen”,stellvertretend für die gesamte ZDDK Community, an Fortunefive UG. Und wir werden weiterhin darum Acht geben, dass Internetnutzer nicht in die Gefahr eines ungewollten Abos kommen.

Gratulation! Und wir würden uns sehr freuen, wenn auch noch weitere Gratulanten sich uns anschließen ….wie der Verbraucherschutz, das MIK NRW oder sonst noch die ein oder andere Behörde.
Die Rechnungen werden versendet

Widerrufe werden hinausgezögert … gekonnt wird eine unlautere Ausweiskopie (Achtung: offiziell darf man keine Ausweise kopieren!) eines 13-Jährigen verlangt. Somit ist der Widerruf sauber um 3 Jahre hinausgezögert.
Dort findet man auch ein Foto einer Rechnung. Die Rechnung bezieht sich nur auf die Einrichtung, nicht auf eine Jahresgebühr. Was immer das soll.

Für Betroffene gilt weiterhin:

http://www.mimikama.at/allgemein/falsche-gewinnspiele-locken-ins-abonnement-b2b/
Du bist als Privatperson in die Falle getappt und hast das Anmeldeformular bereits ausgefüllt?

Dann widerrufe innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss.
Für den Text gibt es dort eine Vorlage. Per Mail absenden und fertig.

Keine Angst, keine Brieffreundschaft, kein Hinterhergerenne, kein Telefonieren.
 
#11
Die Nachwuchsbanditen stellen auch heute frische Vertragsfallen für Kinder auf:

https://de-de.facebook.com/events/289936904523268/permalink/290210461162579/

Geschäftsleute mit dienstlichen Interessen trifft man heute nicht auf Facebook. Geschenkte PS4 suchen die auch nicht.
 

Anhänge

#12
#14
http://www.gutefrage.net/frage/ich-brauch-dringend-hilfe-weiss-nicht-weiter
Jetzt habe ich eine E-Mail bekommen, vonwegen wenn ich das Geld nicht innerhalb einer Woche bezahle, schalten die einen Rechtsanwalt ein. Ich habe etwas recherchiert und auf meinem Handy stand nicht, wie viel und dass ich überhaupt etwas bezahlen soll und dass man da 14 sein muss, nach dem Alter wurde in der Anmeldung nicht gefragt, und als ich mich da angemeldet habe, war ich noch 13, mitlerweile bin ich seit dem 22. August 14. Kann ich da irgendwas machen? Ich meine, wenn ich 13 war, konnte und durfte ich doch eigentlich keinen Vertrag abschließen und weil das mit den Kosten nicht da stand kann ich die doch eigentlich verklagen oder nicht? Denn ich muss jetzt vierhundertachzig Eure in 2 Jahren bezahlen und ich weiss beim besten Willen nicht wie.
Das ist noch ekelhafter als die Masche der Büttelborn-Bande, Kinder mit Malvorlagen abzuziehen.
 
D

Dorle 123

#15
Heute kam bei uns die Mail rein, nach dem ich stellvertretend für meinen minderjährigen Sohn widerrufen habe.
Sie wollen ihn jetzt wegen der Tatsache, dass er sich als Unternehmer angemeldet hat, strafrechtlich belangen,
wegen Betrugs!!!!!. Ich hab so eine Halskrause, die sollten man doch wirklich selbst verklagen.
Ich hoffe das denen mal das Handwerk gelegt wird.
 
#17
Sie wollen ihn jetzt wegen der Tatsache, dass er sich als Unternehmer angemeldet hat, strafrechtlich belangen,
wegen Betrugs!
http://www.vzhh.de/telekommunikation/30109/abofalle-drohung-mit-strafanzeige.aspx
Abofalle - Drohung mit Strafanzeige

Mir wird mit Strafanzeige gedroht. Was kann da passieren?

Lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen, wenn Ihnen in den Mahnungen ein Strafverfahren angedroht wird, sofern sich herausstellen sollte, dass tatsächlich von Ihrem Computer (IP-Adresse) die entsprechende Seite angeklickt wurde oder dass Sie angeblich falsche Angaben gemacht haben.
Zahlen Sie nicht!

Bleiben Sie stur!

Lassen Sie sich nicht von Inkasso- oder Anwaltsbriefen unter Druck setzen!
http://blog.beck.de/2014/01/26/n-tigung-durch-anwaltliches-mahnschreiben
Durch die Ankündigung in den Mahnschreiben, bei nicht fristgerechter Zahlung behalte sich die Mandantin vor, „den Sachverhalt der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Überprüfung wegen des Verdachts eines Betruges vorzulegen", habe der Angeklagte mit einem empfindlichen Übel gedroht.
Kurz: Die Drohung ist erpresserisch und unbegründet. Es passiert nichts. Alles ist reine Angstmache.
 
#19
....kann man diesen Leuten denn nicht das Handwerk legen?
Eigentlich schon aber dazu braucht es mehr als nur den Wille eines geprellten Kunden. Zivilrechtlich ist die Sache recht simpel aber jeden Morgen stehen wieder viele neue Opfer auf. Strafrechtlich siehts da eher gänzlich düster aus, wie man es am ermittlungsdefiziären Beispiel bei einer sehr ähnlich agierenden Firma aus Chemnitz erlebt. Bleibt eigentlich nur eines übrig, nämlich immer wieder den kollektiven Ungehorsam predigen:

Zahlen Sie nicht!

Bleiben Sie stur!

Lassen Sie sich nicht von Inkasso- oder Anwaltsbriefen unter Druck setzen!
Wer nicht bezahlt, kann sein Geld behalten!
 
Oben