Rechnung von DaoPay / In-telegence

Captain Picard

Commander
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence - RA Schöneberg im Anmarsch

ein Schreiben der Anwaltskanzlei Schöneberg & Partner aus Köln (Postfach) ins Haus geflattert
Eine Kanzlei dieses Namens kennt Google nicht in Köln. >> Google
Heißt Postfach, dass auf dem Schreiben keine ladungsfähige Adresse steht?
( Ein Postfach ist nicht ladungsfähig, genausowenig wie eine Fuchshöhle )
Wenn das der Fall sein sollte, gehört es in den Wertstoffcontainer
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

@ Agnes, dass mit denen nicht zu spaßen ist, zeigen die Postings von dem unregistrierten Gast aus Stuttgart. Lass dir doch mal zumindest erklären, wofür genau man Geld von euch will und bespreche dass dann nochmal mit deiner Tochter. Danach wäre die weitere Strategie dagegen festzulegen.
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Hallo Rüdiger,

es handelt sich nach wie vor um das Thema: DaoPay / In-telegence - Rechnung in Höhe von 142,0173 EUR für folgende 0900-Service-Nummern im Festnetz:

09005104666215 -
09005104666621 -
09005104666933
09005104666681
0900320002305
0900320002305
0900320002305
0900320002305
0900320002310
0900320002310
0900320002310
0900320002308
0900320002308
0900320002310
0900320002310
0900320002310
0900320002310
0900320002310
0900320002310
0900320002308
0900320002305
0900320002308
0900320002310

Gesamt Zeitraum 27.10.2010 - 17.11. 2010: Dauer ca. 8 Minuten (Sekundenweise angegeben) - Betrag 142,0173 EUR. Die Telekom will diesen Betrag als Fremdleistung.

Mein Mann hat in November mit DaoPay telefoniert, sie behaupten, dass es sich um Spiele handelt, die mit einer Code bezahlt wurden. Meine 15-jährige Tochter schwört, dass sie dort nie angerufen hat, das Festnetz-Telefon läuft auf meinen Mann, dermit der Bezahlung über DaoPay nie einverstanden war und meine Tochter ist doch nicht geschäftsfähig.

Ich habe das bereits hier im Forum (Seite 2) gepostet. Gegenüber der Fa. In-telegence haben wir Widerspruch eingelegt (von der Seite der Verbraucherzentrale - Vertrag mit Minderjährigem runtergeladen) und als Einschreiben mit Rückschein verschickt. Dann haben wir die Telekom informiert und sie waren damit einverstanden, den Rechnungsbetrag um die strittige Summe zu verringern (d.h. Geld zurückgebucht und den neuen Rechnungsbetrag überwiesen).

Gruss Agnes
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Laßt euch mal aufdröseln WELCHE Spiele das sein sollen und dann flöht mal sicherheitshalber den PC der Tochter danach ob da diese Spiele gespielt wurden - ist zwar eine harte Lösung, aber ihr müßt (vorsichtshalber) auf der sicheren Seite sein wenn hr euch da mit denen anlegt. Das macht die Sache einfacher und man hat ein besseres Gefühl dabei
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

mit DaoPay telefoniert, sie behaupten, dass es sich um Spiele handelt, die mit einer Code bezahlt wurden
Die Info ist dürftig. Lass doch mal den EVN hier raus: Einzelverbindungsnachweis| IN-telegence

---------- Artikel hinzugefügt um 14:38:17 ---------- Zeit des vorhergehenden Artikels: 14:34:23 ----------

...meine Tochter ist doch nicht geschäftsfähig.
Naja, aber doch bedingt geschäftsfähig, da = / >14. Aber das spielt bei solchen Abrechnungen nicht die Rolle, denn Zahlungspflichtiger wird der Anschlussinhaber - nämlich derjenige, der seinen Anschluss zur Verfügung stellt. Warum weist euer T-Com-Anschluss keine 0900er Sperre auf?
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Wenn Du und alle anderen Nutzer des Telefons behaupten es nicht gewesen zu sein kann man erstmal eine technische Prüfung nach §45i TKG anfordern, es ist ja nicht ausgeschlossen,dass eine Fehlfunktion vorliegt. Habt Ihr innerhalb von 8 Wochen nach Rechnungszugang die Positionen gerügt?

Naja, aber doch bedingt geschäftsfähig, da = / >14. Aber das spielt bei solchen Abrechnungen nicht die Rolle, denn Zahlungspflichtiger wird der Anschlussinhaber - nämlich derjenige, der seinen Anschluss zur Verfügung stellt.
Das ist ja grade die große Streitfrage, ob sich der Anschlussinhaber die Handlungen Dritter an seinem Anschluß im Wege der Anscheins bzw Duldungsvollmacht zurechnen lassen muß. Normalerweise ja, weil der Anbieter nicht wissen kann wer anruft. Das ist aber anders wenn der Anbieter mit Angeboten auf die Welpen zielt. Die könnten eigene Verträge wegen der Minderjährigkeit nicht begründen.


In den Rufnummern musss noch eine Info zum Spiel stecken, da die eigentliche Nummer nur 7 Stellen hat, die letzten beiden kennzeichnen vermutlich den Dienst/Anbieter oder auch Anrufer.
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

hallo Rüdiger,
hallo andere Leidensgenossen,

einen Einzelverbindungsnachweis haben sie uns zugeschickt, es handelt sich um Spiele (ca. 8 EUR pro Minute). Der Telefonanschluss meines Mannes wurde ohne dessen Wissen, geschweige denn Zustimmung, als Zahlungsmitttel eingesetzt, um Spielteile zu kaufen. Darf die Firma Daopay das überhaupt ohne Vertrag mit dem Anschlussinhaber, ohne Altersprüfung?. Unsere Tochter hat verschiedene Spiele auf dem Computer, sie hat telefoniert und diese Teile gekauft, das lässt sich nicht bestreiten, obwohl sie das nicht zugeben will, aber wie konnte sie so einfach in das System eindringen? Inzwischen haben wir eine 0900-Nummern sperren lassen, aber damals war es nicht der Fall, weil wir diese Nummern generell nicht benutzen und keine Spiele spielen. Soll ich jetzt den Betrag bezahlen, um weiteren Ärger zu vermeiden oder weiter stur bleiben. Ohne Anwalt will ich weder der In-telegence noch der Anwaltskanzlei was schreiben und wenn ich zum Anwalt gehe, dann kostet es so viel, dass ich gleich die Rechnung (inzwischen 267 EUR) bezahlen kann. Ursprünglich habe ich den Fall der Bundesnetzagentur geschildert und die Nummern durchgegeben, aber sie haben es abgelehnt, die Nummern zu sperren.

Meine Emailadresse ist: [email protected]

Gruss Agnes
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Es dürfte sich nicht um Spiele sondern Codes handeln, die dann in Spielwährung umgewandelt werden.
Der Telefonanschluss meines Mannes wurde ohne dessen Wissen, geschweige denn Zustimmung, als Zahlungsmitttel eingesetzt,
Genau das ist der Knackpunkt. Normalerweise haften Anschlussinhaber für 0900 Anrufe aufgrund Anscheins/Duldungsvollmacht, da der 0900 Betreiber darauf vertrauen darf, dass nur Berechtigte Zugang zum Telefon haben. Fraglich ist hier, ob nicht ausnahmsweise kein Vertrauen besteht, wenn der Dienst sich an Minderjährige richtet und dem Betreiber dass Alter der Spieler bekannt ist (bei den meisten Spielen kann man sich auch als Minderjähriger mit seinem echten Geburtstag anmelden).
Die Frage ist unter Juristen umstritten. Wenn Du Dich weiter wehrst solltest Du Dir von einem Anwalt oder der Verbraucherzentrale helfen lassen.
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Hallo,

wenn ich jetzt noch einen Anwalt bezahlen soll, dann kann ich gleich den Rechnungsbetrag bezahlen. Die Verbraucherzentrale tut auch nichts, man kann sie nicht anrufen und sie wollen auch nur Geld. Das Ganze zerrt an den Nerven meines Mannes und meinen. Ich glaube, darauf spekulieren solche Firmen und Anwälte, dass man bezahlt, um Ruhe zu haben, obwohl man kämpfen will.

Gruss Agnes
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Unsere Tochter hat ... diese Teile gekauft, das lässt sich nicht bestreiten...
:gruebel:

Der Telefonanschluss meines Mannes wurde ohne dessen Wissen, geschweige denn Zustimmung, als Zahlungsmitttel eingesetzt...
Du meinst genutzt. Das System steht zur Verfügung und das Problem wurde von deiner Tochter ausgelöst.

aber wie konnte sie so einfach in das System eindringen?
Indem sie am Computer angezeigt bekam, dass sie ihr Spiel unter Nutzung des Zahlungssystems aufwerten kann (oder so). Darauf hin nimmt sie die Tastaur des Telefons und macht das, was ihr der Anbieter zuvor schmackhaft gemacht hat. Womöglich hat er ihr sogar den Preis am Telefon genannt aber Kinder in dem alter sind erfahrungsgemäß auf diesen Ohren ja taub.

Darf die Firma Daopay das überhaupt ohne Vertrag mit dem Anschlussinhaber, ohne Altersprüfung?
Um einen Telefonanschluss zu ordern muss man 18 sein. Der Vertrag selbst entsteht mit der Anwahl der Nummer und der Preisangabe, nur die Abrechnung erfolgt dann über den Anschluss. Das ist normal und vom Gesetzgeber so eingerichtet worden. Deshalb auch das:
Bundesnetzagentur - sie haben es abgelehnt, die Nummern zu sperren.


---------- Artikel hinzugefügt um 15:20:59 ---------- Zeit des vorhergehenden Artikels: 15:11:38 ----------

wenn ich jetzt noch einen Anwalt bezahlen soll....
Warum nicht? Der Gegenstandswert (Streitwert) ist gering, da ist auch ein Anwalt nicht teuer: http://www.rettet-das-internet.de/gebuehrentabelle.htm.
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Hallo,

Also auf blauen Brief vom Gericht warten, wenn er kommt, dann Widerspruch ankreuzen und wenn dennoch es zum Prozess kommt, noch vor dem Prozess bezahlen, um weitere Kosten zu vermeiden?

Gruss Agnes
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Danke, dann also auf einen gelben Briefumschlag warten (habe noch nie in meinem Leben einen gelben Briefumschlag vom Gericht erhalten).

Ich muss mir das Ganze überlegen.

Noch eine Frage an den unregistrierten User aus Stuttgart:

hast Du (d.h. dein RA) den Rechtsweg gesucht, um die Angelegenheit zu klären oder wurdest Du vom RA Schöneberg verklagt, ohne selbst aktiv zu werden?.

Gruss Agnes
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence - RA Schöneberg im Anmarsch

hallo,

ich habe genau nachgeschaut: zuerst steht unten die Adresse und Postfach in Köln und ganz unten (unter der Bankverbindung) eine Adresse in Leverkusen. Agnes
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Hallo,
wenn ich jetzt noch einen Anwalt bezahlen soll, dann kann ich gleich den Rechnungsbetrag bezahlen.
Wenn er zu den gesetzlichen Gebühren abrechnet kostet es außergerichtlich ca 46,- Euro
Die Verbraucherzentrale tut auch nichts, man kann sie nicht anrufen und sie wollen auch nur Geld.
Warum sollten sie für umsonst arbeiten. Hast Du überhaupt mal gefragt was eine Vertretung durch die Verbraucherzentrale kostet?
Das Ganze zerrt an den Nerven meines Mannes und meinen. Ich glaube, darauf spekulieren solche Firmen und Anwälte, dass man bezahlt, um Ruhe zu haben, obwohl man kämpfen will.
Die habe ja außerdem noch die Rechtssprechung auf Ihrer Seite. Wer eine Abweichung vom Grundsatz "Anschlußinhaber haftet für jeden Scheiß der über seinen Anschluß gebucht wird" erreichen will muss vernünftig argumentieren. Ohne Anwalt mit Kenntnissen in dem Bereich wird das sehr schwer. Du sparst am falschen Ende.
Also auf blauen Brief vom Gericht warten, wenn er kommt, dann Widerspruch ankreuzen und wenn dennoch es zum Prozess kommt, noch vor dem Prozess bezahlen, um weitere Kosten zu vermeiden?
Dann hast Du alle bis dahin angefallenen Kosten am Hals. Intelegence ist außerdem recht klagefreudig. Überlege lieber jetzt, ob Du es drauf ankommen lassen willst und dann ziehe es (mit vernünftiger Vertretung) durch oder zahle und schweige.
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Intelegence ist außerdem recht klagefreudig.

Hallo Teleton,

wenn In-telegence sehr klagefreudig ist, frage ich mich, ob es bereits Urteile in diesen Verfahren gegeben hat: es gibt viele Geschädigte, darunter sicherlich etliche, wo Minderjährige im Spiel waren. Hat es schon ein Urteil in einem Prozess In-telegence gegen Anschlussinhaber mit minderjährigem Kind gegeben? Ein Verbraucher hat meines Wissens einen Prozess gegen Ja....ba gewonnen, wo sein minderjähriger Sohn Klingeltöne runtergeladen hat, das Urteil wurde in der Presse veröffentlicht. Wo sind die Urteile bei Prozessen der klagefreudigen Firma In-telegence?

Ich überlege ernsthaft: 46,euro Gebühren für außengerichtliche Einigung bezahlen + Kosten (247,EUR) oder Prozess mit unbekanntem Ausgang, weil ihr alle schreibt, dass das Gesetz gegen mich ist!!.

Agnes
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Rechnung von DaoPay / In-telegence

Das Urteil gegen Jamba aus Berlin. ist nicht übertragbar weil es nicht um 0900ter Gebühren sondern angebliche Drittanbieterentgelte für Handyabo/Premium-SMS ging. Da steckt das Entgelt nicht schon in der Rufnummer.

wenn In-telegence sehr klagefreudig ist, frage ich mich, ob es bereits Urteile in diesen Verfahren gegeben hat: es gibt viele Geschädigte, darunter sicherlich etliche, wo Minderjährige im Spiel waren.
Ein ganz erheblicher Teil der Betroffenen gibt auf während des Inkassoverfahrens. Bei vielen Verfahren wird zudem die spezielle Problematik der Browserspiele nicht oder nur unzureichend erörtert, die meisten Richter/Richterinnen wissen nicht was Drachenmünzen,Uridium, xygulden, Blablataler sind. Da wird dann wie immer schon entschieden "Anschlußinhaber haftet". Solche Urteile sind nichts besonderes und ergehen bei jeden Gericht dutzendfach und werden nicht veröffentlicht weil sie der jahrelangen Rechtsprechung zu 0900/0190 Nummern entsprechen.

Es ist halt eine bisher nicht geklärte Rechtslage mit Risiko, ich habe nie gesagt, dass Deine Sache aussichtslos ist.

Hier hätte ich ein positives Urteil (ich kenne auch negative aber die sollen die Anbieter selbst verbreiten)
http://www.online-und-recht.de/urteile/Eltern-haften-nicht-fuer-kostenpflichtige-Einwahl-einer-0900-Nummer-ihres-13-jaehrigen-Kindes-13-C-1348-08-Amtsgericht-Osterholz-Scharmbeck-20090427.html
 

agnesW

Frisch registriert
AW: Urteil gegen fa intelegence/DaoPao

Hallo,

hat Dich die Kanzlei Schöneberger & Partner selbst verklagt nach erfolgtem Mahnverfahren oder wollte Deine Anwältin vor Gericht, um die Sache zu klären?

Gruss Agnes
 
Oben