opendownload.de softwaresammler.de ( me too Postings )

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

felixx

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

aber das war opera.de! also ist das doch richtig, oder nicht? soll ich mir das lieber nochmal bei chip oder so laden?
 

Bergmann

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

Captain mein Captain,

der Briefwechsel war einseitig (o.k., bis auf den unnötigen Widerruf) und von mir nicht zu verhindern.

Mit freundlichem Glückauf vom Bergmann

Obwohl, Dein verlinkter Schriftwechsel ist rech unterhaltsam, habe ich schon zwei mal gelesen.
 

wahlhesse

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

Bei opera.de gibts nix zum downloaden. Den Browser gibt es direkt vom Anbieter nur hier:
Opera browser: Homepage

Nochmal: Freeware lädt man immer direkt von den jeweiligen Anbietern. Seriöse Portale haben immer einen Direktlink zum Anbieter. Aber selbst in den Werbefenstern von chip.de oder computerbild sind bisweilen Links zu den "bösen" Seiten drin.

Also entweder gut aufpassen oder sich ein gefahrloseres Hobby suchen.

LG
wahlhesse
 

kiwi55

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

Hi,

hab auch die erste Mahnung bekommen.:-D Und dank dem Forum lehne ich mich nun entspannt zurück. Überlege nur noch, ob es in den Spamfilter kommt, oder ob ich Lust habe mir die "Preisentwickung" auf folgenden Mahnungen anzuschauen und die Ausdauer zu testen.:sun:
 

Amira27

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

Erstmal ein Hallo an alle!
Da ich nun auch zum Club der Opendownload-Geschädigten gehöre, durchsuche ich das Internet nach allen Infos. Sorry,wenn meine Frage hier nicht hin gehört,aber ich habe gelesen,daß die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt und würde gerne wissen,ob hier jemand Anzeige erstattet hat. Ich warte noch auf Post von unserer "Lieblingsfirma",die ja auch kommen wird und würde gerne etwas tun,da ich tierisch wütend bin.
LG, Amira
 

Ulle

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

hups, was ist das? opendownload vom netz, oder warum funktioniert die internetadresse nicht? wär ja mal ganz was neues. oder umstrukturierung?
 

rudi22

Frisch registriert
AW: opendownload

Hallo Leute,

wir sind auch auf Opendownload reingefallen und jetzt meine Frage: Hat jemand auch schon eine Mahnung vom Rechtsanwalt bekommen??? Ich lese die ganze Zeit nur Inkassobüro, aber wir haben von einen "richtigen" Anwalt eine Mahnung bekommen.

Wäre schön wenn sich einer bei uns meldet.

Danke
Hallo, ich habe eine Mahnung vom RA [ edit] in Osnabrück bekommen. Ich werde allerdings nicht zahlen. Grüsse rudi22
 

Henny92

Frisch registriert
Hilfe, was tun bei Rechnungsbrief?

Also vor 1 Monat hab ich mich bei opendownload.de angemeldet, mit meiner richtigen adresse (außer geburtsdatum, da hab ich irgendwas einfach eingetippt, glaub ich bin da jez 1964 oder so geboren, naja). jez hab ich gesehen (Email) das das 96€ kostet und habe natürlich angst, weil ich in echt erst 16 Jahre alt bin und nicht viel von Rechten und Gesetzen und "wann" man "was" zahlen muss, weiß...

natürlich hab ich mich schlau gemacht nachdem ich den Mahnungsbrief bekommen hab, aber die Leute die das selbe Problem haben, haben meistens ne falsche anschrift angegeben, oder haben tipps bekommen die mir nicht bringen... also hab ich erstmal (auch nach der 2. Mahnungs e-mail) nichts gemacht und abgewartet.

so, Jez hab ich nen richtigen Rechnungsbrief bekommen wo draufsteht das ich das geld (96€ + 3€Mahnkosten + 32,50€ Geschäftsgebühr (?) + 6,50€ Auslagenpauschle (?) = 138,00€) bezahlen sollte, binnen 10Tagen. Da is auch schon ein Überweisung/Zahlsschein in dem Brief.

Wie gesagt ich bin erst 16 und brauch dringend hilfe, was ich tun soll, bin über jeden tipp dankbar!

Helf mir bitte!

mfg Henny
 

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
AW: Hilfe, was tun bei Rechnungsbrief?

... weil ich in echt erst 16 Jahre alt bin und nicht viel von Rechten und Gesetzen und "wann" man "was" zahlen muss, weiß...
Dann tu doch, was Natur und Gesetz dafür vorgesehen haben: Frage Deine Eltern.

Wenn die es auch nicht sofort sicher wissen, sollen die mal hierher kommen und lesen, was ganz oben auf der Seite steht. Dann werden sie Dich richtig vertreten.

Und so soll es ja auch sein.
 

Henny92

Frisch registriert
AW: Hilfe, was tun bei Rechnungsbrief?

Dann tu doch, was Natur und Gesetz dafür vorgesehen haben: Frage Deine Eltern.

Wenn die es auch nicht sofort sicher wissen, sollen die mal hierher kommen und lesen, was ganz oben auf der Seite steht. Dann werden sie Dich richtig vertreten.

Und so soll es ja auch sein.

Ich hätt halt gern ein Tipp/Ermutigung von Leuten die sowas erlebt haben oder mir helfen wollen, bitte helft ihr mir!
 

Katja

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

Ich habe mich am 3.2 bei OpenDownload angemeldet, natürlich sofort auch die rechnung bekommen und war geschockt. Glücklicherweise habe ich dann schnell eure Seite gefunden (vielen Dank an diejenigen, die das hier alles ins Leben gerufen haben!) und war erstmal beruhigt. Ich habe mir dieses Widerspruchschreiben von der Verbraucherzentrale kopiert und an OpenDownload geschickt, direkt am nächsten Tag. Man kann sich bei denen Sachen die man an ihre Internetadresse (den Kunden"service") schickt von denen selbst als Kopie an die eigene Internetadresse schicken lassen, was ich dann auch gemacht habe. Ich dachte es kann ja nichts schaden, dann habe ich einen Beweis dafür, dass ich Widerspruch eingelegt habe.
Darauf gab es keine richtige Antwort, aber am 20.2. erhielt ich dann eine Mahnung und schließlich auch eine Email die vermutlich eine Antwort auf meinen Widerspruch darstellen sollte mit folgendem Inhalt:

"Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben den Aktivierungslink und die Zugangsdaten an Ihre E-Mailadresse
geschickt. Diesen Aktivierungslink haben Sie bestätigt. Daher haben Sie
nachweislich den Zugang genutzt. Sie sind einen rechtsbindenden Vertrag
eingegangen.

Des Weiteren haben Sie die AGB, Datenschutzerklärung und den Verzicht auf das
Widerrufsrecht akzeptiert.
Durch den Verzicht auf das Widerrufsrecht haben Sie nicht mehr die Möglichkeit
Ihren Vertrag zu widerrufen, Rechtsgrundlage hierfür ist § 312d Abs.3 Nr.2
BGB. Die Dienstleistung beginnt sofort nach Anmeldung."


So erst einmal wollte ich fragen, wenn man dem Verzicht auf das Widerspruchsrecht zustimmt, kann man dann nicht trotzdem noch widersprechen? Ich habe das glaube ich leider nicht richtig verstanden oder zumindest bin ich mir da sehr unsicher.

Das Zweite ist, heute habe ich einen Brief von dem Rechtsanwalt O. T. bekommen. Ich habe auf die Mahnung nicht reagiert weil ich dachte, und von dem was ich so gelesen habe, es wäre das beste.
Aber ich weiß nicht, ich habe gelesen verschiedene Leute haben auf den Brief des Anwalts reagiert. Sollte ich dies auch tun? Oder weiterhin alles ignorieren bis ich einen Mahnbescheid erhalte?

Es tut mir leid wenn diese Fragen bereits beantwortet wurden, ich bin nur so verunsichert, ich hatte noch nie etwas mit einem Anwalt zu tun und mache mir Sorgen. Vielen Dank für eure Hilfe!
 

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
AW: opendownload.de ( me too Postings )

Ich hätt halt gern ein Tipp/Ermutigung von Leuten die sowas erlebt haben oder mir helfen wollen, bitte helft ihr mir!
Dann lies alle 515 Postings vor Deinem. Sind randvoll mit solchen Erfahrungsinformationen.

Es tut mir leid wenn diese Fragen bereits beantwortet wurden, ich bin nur so verunsichert, ich hatte noch nie etwas mit einem Anwalt zu tun und mache mir Sorgen. Vielen Dank für eure Hilfe!
man muss auch weiterhin nichts mit Anwälten zu tun haben (nun, meine Frau muss ...), aber es ist ausreichend, die Postings zum Thema hier zu lesen.

Nicht verunsichern lassen - genau das ist die Masche, die zum Ziel führen soll. Und man möchte denen doch nicht den Erfolg gönnen, oder?!?
 

Katja

Frisch registriert
AW: opendownload.de ( me too Postings )

man muss auch weiterhin nichts mit Anwälten zu tun haben (nun, meine Frau muss ...), aber es ist ausreichend, die Postings zum Thema hier zu lesen.

Nicht verunsichern lassen - genau das ist die Masche, die zum Ziel führen soll. Und man möchte denen doch nicht den Erfolg gönnen, oder?!?

Okay, also Sie denken ich sollte dem Anwalt lieber nicht antworten? Und auch noch selbst keinen einschalten?

Nach dem was ich hier gelesen habe habe ich mir gedacht, ich reagiere gar nicht mehr, bis ich so einen Mahnbescheid erhalte, bei dem man dann ankreuzen muss dass man nicht zahlen wird usw wie ich es hier gelesen habe, aber wie Sie sagen, Post von einem Anwalt hat etwas Beunruhigendes.
Und ...dass ich Widerspruch eingelegt habe obwohl es hieß ich habe darauf verzichtet, gilt es trotzdem?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben