Hilfe Mahnbescheid Probenfieber Uniscore

Teleton

Sehr aktiv
Durch den Antrag auf Durchführung des strittigen Verfahrens wandelt sich das Mahnverfahren "automatisch" in ein Klageverfahren um. Ebenso durch einen Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid (falls man den Widerspruch verpennt hat). Um das Verfahren zu beenden bleibt für den Antragsteller dann nur die Klagerücknahme der Mahnantrag kann nicht mehr zurück genommen werden.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
Butze sucht Gehilfen und Buchhalter:
Rechtsanwaltsfachangestellte/r zur Sachbearbeitung in Ludwigsh.
Kurzfristige Beschäftigung. Im Forderungsmanagement (gerne auch Berufsanfänger) Bewerben Sie sich direkt bei:
Uniscore Forderungsmanagement
Herr F. H., Ludwigsstr. 85, 67059 Ludwigshafen am Rhein
 
N

Nutzlosbranche

Die nennen sich selbst ein seriöses Inkassounternehmen. :rolleyes: :eek: :confused:

Rechtsanwaltsfachangestellte/r
Kurzfristige Beschäftigung. Gesucht von seriösem Inkassounternehmen zur Sachbearbeitung ab sofort.
 
N

Nutzlosbranche

Da ich mit diesen Herrschaften vor wenigen Wochen selbst zu tun hatte, keine Ahnung ob die sich nochmals rühren, weiß ich ja persönlich was dieser Laden nicht ist.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
Call-Center-Mitarbeiter/in in Vollzeit oder Teilzeit
Bei uns erwarten Sie spannende und zugleich anspruchsvolle Aufgaben: Dazu gehören die telefonischen Initiativ-Kontaktaufnahmen mit Schuldnern bei Auftreten von Zahlungsrückständen sowie der Abschluss von Zahlungsvereinbarungen.
http://www.stepstone.de/stellenangebote--Call-Center-Mitarbeiter-in-Vollzeit-Teilzeit-gesucht-Ludwigshafen-uniscore-Forderungsmanagement-GmbH--2531949-inline.html?cs=true&
 

dvill

Aktiv
"Schuldner" sind die, die sich nicht wehren können.

http://www.ferner-alsdorf.de/2013/01/uniscore-klageruecknahme-nach-gerichtlichem-mahnbescheid/
Nun liegt heute Gerichtspost in der Sache vor: Die Uniscore Forderungsmanagement (Ludwigshafen) nimmt die Klage zurück. Siehe da. Die Sache soll damit wohl beendet sein – ist sie aber nicht. Ich möchte die Angelegenheit geklärt haben und habe die Uniscore aufgefordert, hierhin mitzuteilen, sich keines weiteren Anspruchs mehr zu berühmen. Wenn dies nicht erfolgt, geht die Posse weiter, dann steht eine negative Feststellungsklage an. Ich jedenfalls mag solche Schwebezustände nicht – und mein Mandant auch nicht.
 

Hount

Frisch registriert
Gibt es was neues? Nachdem ich gegen den Mahnbescheid Einspruch erhoben habe, bekam ich noch zweimal Briefe von dem Verein mit den üblichen Drohungen. Seit dem habe ich bis jetzt nichts mehr gehört.

Wie schaut es bei euch aus?
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Was mich daran erschreckt ist die Vermutung daß es sich nach dieser Zeit immer noch lohnen muß die Mahnpupserei für längst verjährte Forderungen weiterzubetreiben. Normalerweise müßte einem doch klar sein wenn einer die Pupserei schon so lange aussitzt daß der nach der 387. Mahnung nicht noch aus Verzweiflung zahlt.
Ideen dazu?
 

Hippo

Moderator
Teammitglied

nich-mit-mir

Mitglied
Nach 10 Jahren? oder auch nur 5 die ich grinsend ausgesessen habe?
Und auf einmal zahle ich weil ich die Flatter kriege?
Unwahrscheinlich


DIE Zahlen schon früher wenn sie dem Drohverhalten zum Opfer fallen.
Den anderen - siehe oben - geht die Mahnpupserei am Allerwertesten vorbei
Stimmt schon, aber irgend einen Grund muß es ja haben, warum die heute noch ihre "netten" Bettelbriefe verschicken
 
Oben