Forderung nach Vertragsbruch 23.05.2012 Nutzer: XXXXXXX

K

Kleindi

Mensch Leute, wie naiv seid ihr eigendlich ?
Ich bekomme ebenfalls ständig solch Fake Rechnungen. Wenn jemand wirklich Geld von Euch haben will ob nun gerechtfertigt oder nicht, werdet Ihr per "Post" und nicht per Mail angeschrieben.
Von daher einfach weg mit den Müll. Zu dem weiß man doch ob und wo man was bestellt/gekauft hat.

MfG
 
Wenn jemand wirklich Geld von Euch haben will ob nun gerechtfertigt oder nicht, werdet Ihr per "Post" und nicht per Mail angeschrieben.
Irrtum! Oder frei nach Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat... Einfach mal die Fresse halten"

Selber habe ich kürzlich eine Reise online gebucht. Per Email habe ich die Rechnung zusammen mit den Reiseunterlagen (als PDF) bekommen. Das ist im online-Geschäftsverkehr heute doch selbstverständlich.

Also bitte immer schön differenzieren statt alles zu Pauschalisieren.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
nicht öffnen!!!
das geht um.

im Anhang ist vermutlich ein Virus und vielleicht ist auch ein kleiner Fehler im Text (zB falsche PLZ oder so)

Poste mal den Text oder einen Auszug davon (ohne persönliche Daten)
 
U
Hallo auch,
daß hatte ich heute von meinem Postfachanbieter bekommen. Das war nicht die erste Mail...


Liebes GMX Mitglied,

eine an Sie adressierte E-Mail wurde von unserem Virenscanner
als gefährlich eingestuft.

Datei: Vertragsrechnung 15.08.2012.com
Virus: Trojan.Ransomlock.P

Es folgen Details zu der betroffenen E-Mail:

Von: [email protected]
An: die E-mail adresse hab ich rausgemacht ;)
Datum: Wed, 15 Aug 2012 17:13:57 -0400
Betreff: Dating-Webdienst Abrechnung 14127872

Falls Ihnen der Absender persönlich bekannt ist, sollten Sie sich mit
ihm in Verbindung setzen und ihn darauf hinweisen, dass sein PC
wahrscheinlich von einem Virus befallen ist.

Entsprechend den Einstellungen zu Ihrem GMX Virenscanner wurde diese
E-Mail gelöscht.

Die Einstellungen zu Ihrem GMX Virenscanner können Sie jederzeit unter
Optionen/Virenschutz anpassen.


Ihr GMX Team

Das find ich ja schon krass... Gott sei Dank bin ich scheinbar doch gut geschützt.
 

MoneFö

Frisch registriert
Folgende Email bekommen mit Zip-Anhang. Weiss nicht was das soll oder die wollen.
Soll ich die Datei öffnen? Wobei die Frist ja 24.08.2012 wäre und die Mail erst heute Nacht kam um
3.27 Uhr. Also zahlen werd ich da nichts. Hallo 7615 Euro für was das?
Absender ist: [email protected]

Bin ich da alleine mit dieser Mail? Anwalt oder ignorieren?

Guten Tag, in unserer E-Mail vom 25.07.2012 wurden Sie bereits gemahnt, weil die nicht bezahlte Rechnung von 7615,93 Euro von Ihnen noch nicht überwiesen wurde. Wir fordern Sie schnell, Ihrer nicht beglichene Forderung zu begleichen. Wir sehen uns gezwungen Ihnen die Kosten von 11,00 Euro des Weiteren zu der noch offenen Forderung als Mahnung in Rechnung stellen. Wir bitten Sie, die nicht bezahlte Rechnung bis zum 24.08.2012 auf das angegebene Konto zu überweisen. Zahlschein und Artikel Liste sind in dem beigelegten Schreiben. Mit besten Grüßen
EdgebridgeOnline GmbH Alsleben (Mo-Fr 9.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 16.00 Uhr) Leiter: Philip Huber Steuer-Nummer: DE245936307
 
LÖSCHEN oder IGNORIEREN, auf gar keinen Fall öffnen, auch nicht antworten.

Ich denke, Dir ist gänzlich unerklärlich, wie diese Forderung zustande kommt.

Ich habe in den letzten paar Monaten viele Mails mit nicht nachvollziehbaren Geldforderungen oder bekommen. durchwegs im vierstelligen Bereich. Da ich garantiert nichts bestellt habe oder sonst wioe gekauft habe, habe ich nur die erste Mail durchgelesen, aber den Anhang nicht geöffnet. Öffnen des Attachments würde wohl mit einer Virusinfektion enden.

Ich denke, durch die Höhe der Forderung soll der Empfänger in Panik versetzt werden und unachtsam den Anhang öfnen und damit seinen Rechner mit einem Virus infizieren.

Antworten würde Deine Mailaddresse verifizieren und für Spamer attrakiver machen.

LG
P

(Wurde vor dem Verschieben in diesen Thread verfasst.)
 
Ich habe innerhalb der letzten drei Monate insgesamt 22 Mails mit Drohungen/Inkassoforderungen und anhängender .zip-Datei erhalten, die nahezu denselben Aufbau hatten. Die Absender kamen aus allen möglichen Ländern. In den meisten Fällen war der Schrott an den User "Blauer Ozean" gerichtet ("sehr geehrter Herr Blauer Ozean" :rofl: ). Den Schrott löschen, und gut ists!
 
Hi,

mein Vater hat ein ähnliches schreiben erhalten .....

Sehr geehter Kunde , ( was für mich schon auf einen Fake hinweißt da der name nicht erwähnt wurde )

bei Durchsicht unsere Zahlungseingänge stellten wir fest das .....

mit verpflichtendem Gruß

VoigtVersand GmbH Arnstein
Leiter: Narah Hofmann
Umsatzsteuer-Nummer : DE922474093


... liege ich richtig ... ABZOCKE .. ???

Gruß Jörg
 

-Faust-

Frisch registriert
Zahlungsaufforderung von "Amazon"

Hallo liebes Forum.

Ich wollte auf eine "neue" (?) Masche aufmerksam machen und dabei gleich fragen, ob ich auf einen solch plumben Abzockversuch trotzdem mit einem Widerruf reagieren sollte.

Ich habe folgende Mail bekommen:


Betreff: [Name] Mahnbescheid Kundennummer: 35576208***

Sehr geehrte/r [Name],

leider haben Sie auf unsere freundliche Zahlungserinnerung vom 18.01.2013 nicht reagiert, so dass der offene Betrag aus der Rechnung 2535*** vom 26.122012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

Ihre Bestell-Nummer: 6926672803*** bei www.amazon.de 210,00 Euro
Lieferung bestätigt von: [Name]

Wir verpflichten Sie daher den fälligen Betrag binnen 4 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

Im der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Rechnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

Bei Fragen können Sie sich an unseren Kundenservice unter 0900 - 51 922 36624 (1,99 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
Sollte auch diese Zeitfrist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 berücksichtigt haben.

Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kundenservice
Deutschland Altenau
Melina Schreiber
Ja und dann gibt es natürlich noch einen .zip Anhang mit "Einzelheiten". :D Den habe ich natürlich nicht geöffnet, ich bin ja nicht blöd! :D

Natürlich habe ich nichts bei amazon oder sonst wo im Wert von 210€ gekauft. Eine Mail vom 18.01.2013 gibt/gab es auch nicht.

Also: Widerrufen oder einfach ignorieren?

Vielen Dank im Voraus! :)

[Modedit by Hippo: Beitrag passen einsortiert und Quote-Tags ergänzt]
 

Batzner

Frisch registriert
Ich bekam heute Nacht eine ähnliche Mail, allerdings soll ich angeblich bei Neckermann.de bestellt haben. Sind die nicht schon seit Oktober 2012 geschlossen...!?

Scheint mir aber das selbe Muster zu sein. Ich habe in einer Anwortmail kurz mal alles widerrufen und natürlich die zip-Datei nicht angefasst. Ich glaube aber, man kann das Ganze getrost in den Papierkorb schieben, ohne in irgendeiner Weise zu reagieren.



"Sehr geehrte/r K... C...,

Sie haben auf unsere schriftliche Zahlungserinnerung vom 02.01.2013 nicht reagiert, so dass der nicht beglichene Betrag aus der Rechnung 0812038 vom 05.12.2012 von Ihnen noch nicht beglichen wurde.

Deine Bestellnummer: 2497206643*** bei www.neckermann.de 223,60 Euro
Lieferung an: K... C...

Wir bitten Sie daher den fälligen Betrag binnen 5 Tagen ohne Abzug auf das in der Anlage genannte Konto zu überweisen.

In der Anlage finden Sie Ihre Lieferung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

Bei Fragen können Sie sich gerne an unseren Kundenservice unter 0900 - 63 692 71464 (1,69 Euro/Min dt. Festnetz) wenden.
Sollte auch diese Frist ohne einen Zahlungseingang verstreichen, so werden wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir alle Zahlungseingänge bis zum 23.01.2013 geprüft haben.

Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir Ihnen noch weiter behilflich sein können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kundenservice
Deutschland Allstedt
Kimberly Haas"
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
... Ich habe in einer Anwortmail kurz mal alles widerrufen ...
Das könntest Du auch einer Parkuhr erzählen - wenn die Adresse überhaupt erreichbar ist gehört sie mit Sicherheit nicht dem der Dir die Mail geschickt hat. Denen kommts nur drauf an den Trojaner unters Volk zu werfen.
... Ich glaube aber, man kann das Ganze getrost in den Papierkorb schieben, ohne in irgendeiner Weise zu reagieren.
... aber sowas von ...
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
Man antwortet nicht auf Mails deren Absender man nicht kennt...
Sorry, als Pauschalaussage kann ich das so nicht stehenlassen. Man sollte schon mal lesen was drin steht in einer Mail.
Wir als alte Hasen reden uns immer leicht, aber selbst mir ist es mal passiert daß ich in der Flut meiner Mails unkonzentriert wie ich in dem Moment war fast auf so´nen Banking-Trojaner geklickt hätte. Hab das im Klicken grad noch abgebogen... Glück gehabt.
Und lieber einer fragt hier nochmal "blöd" als daß er hinterher "blöd" schaut!

(tm) Mein Opa: Lieber vurher bled gfroochd alds dernooch bled gschaud!
 
Oben