flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Seelenfresser

Frisch registriert
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

hey, ich hab mir den brief aus mehreren foren innerhalb von 15 mins zusammenkopiert von daher passt schonmal das zeit/nutzen verhältnis. hm, also bisher dürften die ja keine adresse von mir haben bzw. haben die meine stadt, meinen ("personenbeschreibung") und was man auch immer aus einer lastschrift für daten gewinnen kann. hier mal meine frage: können die überhaupt "auf legalen" wege an meine eigentlich adresse kommen, bzw. wird diese durch das lastschriftverfahren ersichtlich. dumme frage, ich weiß, aber bisher hatte das für mich noch nie relevanz ^^ denn falls es durch das lastschriftverfahren nicht ersichtlich wird, naja wen sollen sie dann anschreiben ?? wenn ich denen einen brief schicke, haben sie die adresse auf jedenfall und können mich dann so nerven ^^. bzw. wie kann ich es bewerkstelligen dass nicht weiterhin geld per lastschrift von mir abgebucht wird? (kein bock das immer zurückzubuchen)

p.s. natürlich haben die meine mail nicht gelesen,....... falls doch sind 4 sekunden selbst wenn man alles list und den standartspruch kopiert sehr schnll =)
 

Goblin

Sehr aktiv
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

wie kann ich es bewerkstelligen dass nicht weiterhin geld per lastschrift von mir abgebucht wird
Unberechtigte Lastschriften kann man innerhalb von 13 Monaten zurück geben. Sperren für einzelne Einreicher ist nicht möglich
Widerruf von Lastschriften - die "6-Wochen-Mär"
wenn ich denen einen brief schicke
Man schickt Abzockern keine Liebesbriefe. Für Mahnmüll in Papierform gibts Mülltonnen
falls doch sind 4 sekunden selbst wenn man alles list und den standartspruch kopiert sehr schnll
Einem Mailroboter ist es völlig schnuppe was Du ihm schreibst. Es kommt immer der selbe sinnlose Schrott zurück
 

Insider

Mitglied
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

hier mal meine frage: können die überhaupt "auf legalen" wege an meine eigentlich adresse kommen, bzw. wird diese durch das lastschriftverfahren ersichtlich.
Ja, die Schönebecker erstatten deshalb auch gelegentlich Strafanzeige gegen einzelne Nutzer und gerade die Bankverbindung und die eMailadresse ermöglicht Rückfragen bei den Inhabern. Wenn dann die entsprechende Vernehmung erfolgt, liegt es am Vernehmungsgeschick des Beamten, dass er den Sachverhalt klärt. Die Prebyte kann das Ergebnis durch Akteneinsicht erhalten und kann dann ihr Forderungsmanagement (ernsthafter als üblich) gegen einen womöglich ermittelten Nutzer ausrichten.

Unberechtigte Lastschriften kann man innerhalb von 13 Monaten zurück geben.
Das ist richtig! Nur hat der Nutzer hier vorher die Genehmigung erteilt und somit kann die Rückgabe auch als "Lastschriftreiterei" gewertet werden.

Einem Mailroboter ist es völlig schnuppe was Du ihm schreibst. Es kommt immer der selbe sinnlose Schrott zurück
Auch das ist bei den üblichen Abofallenstellern zutreffend. Aber Prebyte macht das manuell - die arbeiten zwar mit vorgefertigten Blocksätzen aber die Einzelfälle werden vom Support in Schönebeck dezidiert bearbeitet. Interessant ist dabei immer wieder der eMailverkehr, den die Leutchens meinen führen zu müssen, bei dem regelmäßig ein schuldhaftes Verhalten der Nutzer schon von diesen selbst vorgebracht wird.

Eure anstehende Frage, warum ich pro flirt-fever schreibe: ganz einfach, ich stehe mit denen und mit A-W-T in Kontakt und hatte die Möglichkeit auf die Transparenz der Preisgestaltung und der AGB in gewisser Weise einwirken zu können. Die Probleme der Nutzer gehen mir dabei durchaus ein, doch das größte Problem ist immer noch der DAU, der die Thematik für sich erst ausgelöst hat. Warum hat denn der Herr Sellenfresser eigentlich falsche Daten bei der Anmeldung angegeben und macht sich dennoch jetzt halb ins Hemd, obwohl im klar sein sollte, dass er lediglich über die eMailadresse erreichbar ist?
Ach ja, eine Firma, die ein berechtigtes Interesse vorgibt, kann natürlich auch bei einer Bank erforschen lassen, welche Daten der Kontoinhaber hat. Somit bräuchte es die zuvor genannten Strafverfolger gar nicht. Doch soweit geht meinem Wissen nach das Engagement der Schönebecker wohl doch nicht, Anzeigen sind nämlich bequemer, billiger und erfolgversprechender.
 

Captain Picard

Commander
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

doch das größte Problem ist immer noch der DAU, der die Thematik für sich erst ausgelöst hat. Warum hat denn der Herr Sellenfresser eigentlich falsche Daten bei der Anmeldung angegeben und macht sich dennoch jetzt halb ins Hemd, obwohl im klar sein sollte, dass er lediglich über die eMailadresse erreichbar ist?
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht-wie-reagieren-auf-rechnung-und-mahnung.html

Wichtig ist aber den Anbietern nicht auch noch durchs schreibseln die Datensätze zu verfeinern.
Also nicht mehr Daten -insbesondere die Adresse rausrücken- als die Gegenseite eh schon hat.
 

Moebus

Frisch registriert
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Hallo werte flirt fever opfer..
ich habe gestern meine kontoauszüge gecheckt und hab entdeckt das flirt fever mir 81 euro!! abgebucht hat.
meine frage jetzt kann ich das einfach zurückbuchen?
weil ich habe mich da im suff angemeldet mit dem 1,99 für 2 wochen Einmalzahlung war das sogar wenn ich mich recht erinnere.
und wenn ich von denen post bekomme oder die nochmal abbuchen
soll ich dann wieder zurückbuchen lassen?
und soweit ich das jetzt mitbekommen hab in der ganzen breite dieses forums^^ sollte ich auch nicht auf briefe antworten etc
bitte um eine schnelle antwort ;)
macht mir nämlich schon etwas kopfzerbrechen das ganze.
mfg
Martin

---------- Artikel hinzugefügt um 11:29:07 ---------- Zeit des vorhergehenden Artikels: 11:19:13 ----------

ach und was ich noch vergaß zu erwähnen ist.
das ich nicht mal weiß wie mein benutzername ist geschweige den mein passwort
oder mit welcher email addresse ich mich da angemeldet hab
hab denen gestern abend eine mail geschrieben
weil ich wissen will wie mein benutzername und passwort ist.
und sollte ich das schriftlich kündigen? weil soll ja angeblich ein abo sein
kann ja sein das die dann immer wieder abbuchen.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

... meine frage jetzt kann ich das einfach zurückbuchen?
Die Links in meiner Signatur lesen oder eins bis zwei Seiten im Thread zurückblättern.
Individuelle Rechtsberatung ist uns verboten

... weil ich habe mich da im suff angemeldet mit dem 1,99 für 2 wochen Einmalzahlung war das sogar wenn ich mich recht erinnere.
wenigstens ehrlich ...

...und wenn ich von denen post bekomme oder die nochmal abbuchen soll ich dann wieder zurückbuchen lassen?
und soweit ich das jetzt mitbekommen hab in der ganzen breite dieses forums^^ sollte ich auch nicht auf briefe antworten etc
bitte um eine schnelle antwort ;)
siehe Punkt eins

...macht mir nämlich schon etwas kopfzerbrechen das ganze.
... kleine Sünden straft der liebe Gott sofort, größere nach etwa 14 Tagen ;)

...hab denen gestern abend eine mail geschrieben weil ich wissen will wie mein benutzername und passwort ist.
Das war nicht wirklich schlau
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht-wie-reagieren-auf-rechnung-und-mahnung.html

...und sollte ich das schriftlich kündigen? weil soll ja angeblich ein abo sein
kann ja sein das die dann immer wieder abbuchen.
Siehe vorheriger Punkt
 

Moebus

Frisch registriert
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

ok vielen dank =) nach dem ich jetzt 1 seite zurück bin in diesem forum
weiß ich was ich zu tun hab =)
und ich hoffe nich das ich dann einer der wenigen bin die wirklich mal nen mahnbescheid bekommen^^
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Gelle - lesen bildet ;)
Wieso "der wenigen" ...
Ich glaube Du wärst der Erste ...
 

Moebus

Frisch registriert
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

hab in nem anderen forum auch noch gelesen
und da ist drinnen gestanden

[Tatsachenbehauptung ohne nachvollziehbare Quellenangabe entfernt. (bh)]
 

Simonn

Frisch registriert
Flirtfair hat mir 239,40€ abgebucht !

Hallo. Ich Bitte dringend um Hilfe und habe folgendes Problem:

( Ich weiß das es zu flirtfair schon mehrere Threads gab aber bei keinem konnte ich etwas hilfreiches finden, was man tun sollte, wenn einem das Geld schon abgebucht wurde )

Ich habe mir vor mehreren Monaten eine Probemitgliedschaft auf flirtfair.de für 1,99€ erstellt (bedauerlicherweise per Kreditkarte). Ich dachte das ich richtig gelesen habe und dort stand das nach Ablauf dieser 14 Tage diese Probemitgliedschaft beendet wird. Stattdessen wurde diese zu einer Premium-Mitgliedschaft verlängert! Da Ich meine Kontoauszüge nur selten kontrolliere ist mit Heute aufgefallen, dass mir am 26.10.10 und am 28.01.11 jeweils die Summe von 119,70€ abgebucht wurde! Ich traute meinen Augen nicht und es hat eine weile gedauert bis es mir dämmerte das das von flirtfair abgebucht wurde. Ich habe mich heute sofort auf der Seite angemeldet und meine angebliche "Premium - Mitgliedschaft" dort gekündigt. Jetzt steht dort das diese am 27.04.11 endet. Also werden mir wohl noch ein mal 119,70€ abgebucht. Ich bitte alle die das lesen inständig darum mir zu helfen mein Geld wiederzubekommen. Es war ein großer Fehler von mir auf diese Online - Abzocke hereinzufallen aber es ist nunmal passiert. Wenn ich auch nicht mein Geld wiederbekommen sollte so muss es doch eine Möglichkeit geben wenigstens die letzten noch anstehenden 119,70€ die ich bezahlen muss zu verhindern. Bitte helft mir !
 

Reducal

Forenveteran
AW: Flirtfair hat mir 239,40€ abgebucht !

Kennst du dich mit Lastschriften denn gar nicht aus? Das ist ganz einfach: manche Banken bieten es sogar schon online an - einfach zur Bank gehen und der Lastschrift widersprechen. In deinem Fall (da du ja nicht die Genehmigung für den "vollen" Preis erteilt hattest) kannst du sogar alle Buchungen wegen Widerspruch zurück holen. Wenn die Bank nachfragt, einfach mit der fehlenden Genehmigung begründen, fertig!
 

Simonn

Frisch registriert
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Ok danke schonmal im vorraus für die rasche Antwort. Ich war soeben bei meiner Bank und die haben gesagt das der Geldbetrag der mir am 28.01.11 abgebucht wurde wohl wieder rückgängig gemacht wird aber sie nicht mehr an den Betrag der am 26.10.10 abgebucht wurde rankommen, weil der mehr als 6 Wochen zurückliegt...Naja und jetzt wird ja noch eine Abbuchung im April kommen die ich dann ebenfalls stornieren lassen werde. Ich müsste wohl mit der Polizei oder einem Rechtsanwalt in Kontakt treten um an das Geld vom 26.10.10 ranzukommen meinten die. Mit den Drohbriefen die kommen werden komme ich wohl klar, dass ist auf dieser Seite ja gut beschrieben meine ich. (Der Link dazu wäre super). Ich würde allerdings gerne wissen ob ich bis jetzt alles richtig gemacht habe oder ob ich noch was unternehmen kann.
 

technofreak

Forenveteran

Reducal

Forenveteran
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Ich müsste wohl mit der Polizei oder einem Rechtsanwalt in Kontakt treten um an das Geld vom 26.10.10 ranzukommen meinten die.
DIE hat keine Ahnung, deren Auskunft ist falsch! Halte dich an die Links vom Technofreak und belehre deine Bank eines besseren. Allerdings hast du heute (Samstag) dort angerufen, gelle? Warte bis Montag und handle das mit deinem direkten Sachbearbeiter aus! Die Polizei ist gar nicht befugt, sich in diese Sache einzumischen!
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Eins muß man ihnen lassen - sie versuchens immer wieder :sun:
Interessant die Frequenz. Letztes Jahr so im 8-Wochenabstand, aber vor Weihnachten wurde anscheinend das Geld knapp. Da kamen die Mails dann im 5-Tagesabstand und dann wieder im 8-Wochenabstand. Mal sehen wie es weitergeht.

Heute bei meiner Bekannten frisch auf den Tisch

Von: [email protected] [mailto:[email protected]]
Gesendet: Mittwoch, 2. Februar 2011
An: NAME@gmx.de
Betreff: Aktenzeichen: XXXXXXXX; Prebyte Media GmbH./.NAME

Sehr geehrte Frau NAME,

wir teilen Ihnen mit, dass wir die Erwirkung des Vollstreckungstitels gegen Sie im automatisierten Mahn- und Vollstreckungsverfahren bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht nun eingeleitet haben.



Kalletaler Dreieck vorletzte Zeile >>> Triangelus kalletalus - Antispam Wiki



Sobald uns der Vollstreckungstitel vorliegt, werden wir diesen an den für Sie zuständigen Gerichtsvollzieher weiterleiten.


Blöderweise hat da der Gesetzgeber zumindest einen NICHT WIDERSPROCHENEN Mahnbescheid oder einen verlorenen Prozeß dazwischen gesetzt



Diese Maßnahme können Sie nur noch durch eine umgehende Zahlung i.H.v. EUR 6XX,XX abwenden!


Weihnachten ist vorbei, Ostern noch nicht da und wer nicht brav ist bekommt vom Nikolaus die Rute und kein Geld




Mit freundlicher Empfehlung



aber immer noch freundlich ;)



Auer Witte Thiel
Rechtsanwälte
Prozessabteilung





Die Banken wurden schon informiert, aber anscheinend sollten da noch mehr Betroffene schreiben


Deutschland: Postbank München: Kontonummer: 5 201 807 BLZ: 70010080
IBAN: DE76 7001 0080 0005 2018 07; SWIFT (BIC) PBNKDEFF

Österreich: Salzburg München Bank: Kontonummer: 100255 BLZ: 19645
IBAN: AT17 1964 5000 0010 0255; SWIFT (BIC): RVSAAT2SSMB

Schweiz: SWISS POST - PostFinance: Kontonummer: 40-635038-4 Clearing: 09000
IBAN: CH77 0900 0000 4063 5038 4; SWIFT: (BIC) POFICHBEXXX

Niederlande: Rabobank Helmond: Kontonummer 1040.71.397
IBAN: NL30 RABO 0104 0713 97; SWIFT (BIC) RABONL2U
 

Swen

Frisch registriert
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Guten Tag

ich habe genau das gleiche problemm mit FF, habe mir am 15.1.11 für 1,99 EURO den Testacc bestellt das geld wurde in den nächsten tagen auch abgebucht nur habe ich vorgestern dann eine abbuchung von 81 EURO erhalten die ich natürlich zurückbuchen habe lassen, bzw mein kto war soweit nicht gedeckt deshalb gab es eine Automatische Rückbuchung.

Da ich nun schon 30 Tage dort anmeldet bin, und die Testphase vorbei ist macht es jetzt noch Sinn wenn ich denen eine schriftliche kündigung sende ?
(Hatte bis jetzt noch keinen Briefverkehr oder Emailverkehr)

Ich hoffe auf eine Antwort :-p

Mfg

( Thread wurde gelesen )
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Wenn Du kündigst, dann wird flirt-fever auf die Erfüllung des Vertrags bis zum Ende der vorgesehenen Restlaufzeit bestehen. D.h. 9 Wochen.

Wenn man nicht wusste, dass sich das Testabo automatisch zu einem Dauerabo für 9 Wochen verlängert, dann spricht man nicht von einer "Kündigung", sondern man widerspricht dem Vertrag mit der Begründung, dass man nicht in sofort erkennbarer Form gem. § 1 Abs. 6 PAngV sowie § 312c BGB i.V.m. Art. 246 EGBGB auf die Laufzeitkonditionen hingewiesen wurde. Hilfsweise erklärt man den Widerruf bei zugestellt erhaltener Widerrufsbelehrung in Textform.

Wenn man das nicht allein formulieren kann, lässt man sich von einem Anwalt oder der Verbraucherzentrale helfen.
 

Reducal

Forenveteran
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Wenn man nicht wusste, dass sich das Testabo automatisch zu einem Dauerabo für 9 Wochen verlängert...
Abgesehen davon, dass Prebyte nahezu nie wirklich ernsthaft versucht, seinen Gewinn gerichtlich durchzusetzen, stellt sich schon gelegentlich die Frage, wie viel Druck man haben muss, um die Hinweise nicht wahr zu nehmen. Deshalb nehme ich mal an, dass der Swen es schlichtweg verpennt hatte, während der Testphase fristgerecht zu kündigen.
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: flirt-fever bucht einfach bei mir ab

Kommt drauf an, was für ein "Paket" er gebucht hat. Die Einmalzahlung, oder gleich den 9-Wochen-Tarif?

Aus dem Angebot der "Einmalzahlung" geht nicht transparent im Sinne des § 312c BGB hervor, dass sich das Angebot nach Ablauf automatisch zum 9-Wochen-Abo verlängern soll.

Gemäß geltender Rechtsprechung erfüllt ein solcher "Sternchen-Hinweis" nicht die Erfordernisse der transparenten Aufklärung über die Zahlungskonditionen. Eine entsprechende Klausel in den AGB wird dann auch nicht wirksamer Vertragsbestandteil. (§ 305c BGB, überraschende Klausel)

Die Beschreibung "Einmalzahlung" lässt den falschen Schluß zu, dass es sich um ein einmal gezahltes Testabo handelt, was nach Ablauf ohne weiteres Zutun endet. "April-April-*-Sternchenhinweise" werden so nicht zum wirksamen Vertragsbestandteil.

Hier kann der "Vertrag" m.E. wegen eines Einigungsmangels (§ 155 BGB) für nichtig erklärt werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben