Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / Tropmi Payment GmbH

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
@DMG1978 , Spam ist Spam und wird automatisch in den Papierkorb verschoben.
Also dein Mailprogramm dementsprechend einstellen und du wirst nicht mehr genervt.
Beunruhigen braucht eine SpamMail niemanden.
Wer wirklich Geld von mir will, der schreibt mich auf Papier an.
 

dvill

Aktiv
Seltsamerweise kommt aber kein Brief per Post sondern immer nur per Spam!
Das gehört zur Methode.

Mahndrohmüll per Post kostet für das Papier und Porto. Es lohnt sich nicht, verjährtes Zeug per Briefporto zu verfolgen.

So ein richtiger Mahndrohkasper gibt sich scheinbar auch nicht mehr her.

Die Belästigung per Mailmüll macht derzeit die Runde:

http://www.gutefrage.net/nutzer/Nichtabzocken/antworten/neue/1

Siehe auch:

http://www.sta-darmstadt.justiz.hessen.de/irj/STA_Darmstadt_Internet?rid=HMdJ_15/STA_Darmstadt_Internet/sub/137/1375c692-f771-4317-9cda-ae2389e48185,,22222222-2222-2222-2222-222222222222.htm
 

DMG1978

Frisch registriert
Hallo,
danke für eure Hilfe und Ratschläge hier. Seit 2012 ist da ein Verfahren? Na wann wird endlich denen Betrügern das Handwerk gelegt. Meine Anwältin hab ich darüber schon informiert. Bin ja mal gespannt was nach der Mahnung kommt.
 

hauseltr

Frisch registriert
Was nach der Mahnung kommt? Bestimmt die letzte Mahnung!:rofl:


Mahnung
letzte Mahnung
dringende Mahnung
letzte dringende Mahnung
allerletzte dringende Mahnung
allerallerletzte dringende Mahnung
allerallerletzte dringende Mahnung, sonst!
letzte Mahnung vor Einschaltung eines Vollstreckers
allerletzte Mahnung vor Einschaltung eines Vollstreckers
allerallerletzte Mahnung vor Einschaltung eines Vollstreckers
nun aber die letzte Mahnung vor Einschaltung des päpstlichen Femgerichts
nun aber die allerletzte Mahnung vor Einschaltung des päpstlichen Femgerichts
nun aber die allerallerletzte Mahnung vor Einschaltung des päpstlichen Femgerichts
wir wissen genau, wo Sie wohnen, wo Ihr Auto steht, und welchen Schulweg Ihre Tochter nimmt
und wenn Sie morgen noch nicht gestorben sind, so mahnen wir übermorgen und überübermorgen auch noch

Eigentlich sollte der Text in Pyramidenform erscheinen, deswegen heißt es ja auch Mahnpyramide
 

dvill

Aktiv
Hurra, beschissen werden wird billiger:

http://radziwill.info/Die-Tropmi-Payment-GmbH-will-Geld-fuer-Inside-Heute-GmbH-die-Schmidtleins-sind-immer-noch-da
Obwohl diese Forderung mehrfach angemahnt wurde, konnten wir kein Zahlungseingang feststellen und müssen davon ausgehen, dass Sie nicht bereit sind, die Rechnung zu zahlen.

Dies hat zur Folge, dass wir nun unsere Forderung von 102,00 EUR an ein Inkassounternehmen weiterleiten, was für Sie mit ganz erheblichen Mehrkosten verbunden sein könnte und zu weiteren Unannehmlichkeiten führen.

Diesen Weg würden wir gerne letztmalig verhindern und haben nach Rücksprache mit dem Forderungsinhaber eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden.

Sie leisten eine Einmalzahlung in Höhe von nur 4,90 EUR bis zum 17.03.2014.

Der Forderungsinhaber verzichtet nach Zahlungseingang auf die gesamte Restforderung. Sie erhalten eine Bestätigung über die Stornierung des kompletten Vertrages.
Wie konnten die Büttelborn-Banditen so weit sinken? Nach dem Motto: Heute im Abzock-Discount zum Sonderpreis.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Na ob da nicht wieder im Kleinstgedrucken irgendwo eine Ratenzahlungs- oder sonstige Anerkenntnis verborgen ist ...
 

dvill

Aktiv

dvill

Aktiv
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Internet-Opendownload-Mahnungen-9977371.html
Opendownload.de mahnt wieder ab

Viele Internetnutzer erhalten Zahlungsaufforderungen für angeblich uralte Abos. Juristen und Verbraucherschützer raten: nicht zahlen!
Doch nach fünf Jahren erhielt er eine Mahnung für das zweite Vertragsjahr von der Tropmi-Payment GmbH. 99 Euro sollte Ü. auf ein Konto bei einer Frankfurter Bank überweisen, bei fristgerechter Zahlung erlasse ihm das Unternehmen zwei Prozent der Summe. Das Konto gehört der Inside Heute GmbH
 

dvill

Aktiv
http://radziwill.info/Die-Tropmi-Payment-GmbH-will-Geld-fuer-Inside-Heute-GmbH-die-Schmidtleins-sind-immer-noch-da
Aktuell wieder einmal mit einem Rabattangebot, diesmal aber nicht so hoch wie im März. Diesmal wird ein Verzicht auf die weitere Forderung angeboten, wenn binnen sieben Tagen 48,00 EUR auf ein Konto der Inside Heute GmbH auf ein Konto der Sparkasse Schweinfurth (IBAN: DE31 7935 0101 0021 3930 87; BIC: BYLADEM1KSW; Kontonummer: 21393087; BLZ: 79350101) gezahlt werden. Anderenfalls drohen "weitere Unannehmlichkeiten" durch Abgabe an ein Inkasso-Unternehmen.

Reagieren Sie nicht darauf. Markieren Sie Mails von Tropmi Pament GmbH und Unside Heute GmbH als dass, was sie sind: Spam!
 

DJ Percent

Frisch registriert
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und habe heute auch eine solche Mail bekommen(Von Tropmi wegen softwaresammler von 2009). Ich verstehe nicht warum man nichts gegen solche Betrüger machen kann. Man sollte einfach diese Webseiten sperren.
Auf deren Webseite wird den Leuten vor allem gedroht, was nicht sehr seriös ist :D

An alle die die Mails bekommen haben: NICHT ZAHLEN
 

FKieselbach

Frisch registriert
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und habe heute auch eine solche Mail bekommen(Von Tropmi wegen softwaresammler von 2009). Ich verstehe nicht warum man nichts gegen solche Betrüger machen kann. Man sollte einfach diese Webseiten sperren.
Auf deren Webseite wird den Leuten vor allem gedroht, was nicht sehr seriös ist :D

An alle die die Mails bekommen haben: NICHT ZAHLEN


Tja, das problem ist nur das dan rumsdiebums unter anderem Namen und 'angeblich' anderem management sofort ne neue Seite auftaucht die genau da weitermacht wo die alte seite aufgehört hat.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Das eigene Umfeld aufklären und den Sumpf austrocknen.
Aber solange es
a) genug Dummies gibt die auf den Scheiß reinfallen (man hat ja noch nieeeeeeeeemals in den Medien von sowas gehört...)
und
b) von diesen Dummies noch genug Oberdummies bleiben die sich einschüchtern lassen und zahlen
Solange wird es diese Geschäftsmodelle geben.

Hier im Forum gab es auch schon die Obersuperdummies denen 100fach vorgebetet wurde daß von diesen Firmen nur heiße Luft gemahnpupsblubbert wird - und was kriegen wir 14 Tage später gepostet?
Ich will keinen Ärger - ich habs jetzt doch bezahlt um meine Ruhe zu haben ...
Was willst da noch drauf sagen?
 

Nicko1998

Sehr aktiv
"Der Herrgott erschuf in seinem Zorn
Cloppenburg und Büttelborn"

Wetten, dass.......die Büttelborner nie irgendwas von der zuständigen Staatsanwaltschaft in Darmstadt zu befürchten haben?

Die haben dort Welpenschutz und allerbeste Beziehungen! "Traurig, traurig, traurig" würde Theo Lingen dazu sagen!
 

Goblin

Sehr aktiv
Eigentlich sollte jeder,aber auch wirklich jeder wissen dass auf solchen Seiten keine Verträge abgeschlossen werden und auch keine Zahlungspflicht besteht

Wer zahlt macht das freiwillig,nicht weil er muss
 

dvill

Aktiv
http://www.jurablogs.com/2014/05/30/ag-goeppingen-forderung-von-top-of-software-punkt-de-besteht-nicht
AG Göppingen: Forderung von top-of-software.de besteht nicht

Das Amtsgericht in Göppingen hat ganz aktuell entschieden (Urteil v. 22.05.2014, Az.: 16 C 573/14), dass eine Forderung seitens der Betreiber der Internetplattform top-of-software.de aus einem möglichen Vertrag (aus abgetretenem Recht) tatsächlich nicht besteht. Die Firma, die vorliegend die Zahlung für die Betreiber geltend machen wollte, unterlag demnach nun vor Gericht. Die Verbraucherzentrale warnt an verschiedenen Stellen seit geraumer Zeit vor Zahlungsaufforderungen der Betreiber und mit ihr verbundenen Unternehmen.

Mittels Anerkenntnisurteil vom 22.05.2014 hat das Amtsgericht in Göppingen entschieden, dass eine Forderung der Betreiber von top-of-software.de gegen den Kläger in Höhe von 102 EUR aus einem möglichen Vertrag über die Nutzung der Datenbank top-of-software.de – aus abgetretenem Recht – nicht besteht. Die Firma, welche die Zahlung in eigenem Namen und auf eigene Rechnung für die Betreiber geltend machen wollte, hat überdies die Kosten des Verfahrens zu tragen.
Zur Erinnerung:

http://www.sta-darmstadt.justiz.hessen.de/irj/STA_Darmstadt_Internet?rid=HMdJ_15/STA_Darmstadt_Internet/sub/137/1375c692-f771-4317-9cda-ae2389e48185,,22222222-2222-2222-2222-222222222222.htm
Das Landgericht Darmstadt hat mit Beschluss vom 26.03.2012 die Anklage zugelassen und das Verfahren vor der sachlich zuständigen allgemeinen Strafkammer eröffnet.
Seit vielen Jahren passiert nichts, allein seit dieser Meldung vergehen 2 Jahre, und die Bande mahndroht ungerührt weiter.

Sie glauben selbst nicht an ihre Forderungen, weil das oben genannte Urteil auf Anerkenntnis beruht.
 
Oben