berufs-wahl.de

Reducal

Forenveteran
AW: berufs-wahl.de

Hallo! Hier scheint ein technisches Problem vorzuliegen - was sollen Polizei und Medien da für dich tun. Beide Institutionen können dir auf keinem Fall helfen, da reicht der gesunde Menschenverstand. Anscheinend hättest du nicht mal den einen Preis zahlen müssen, geschweige denn die technisch problembehaftete Anmeldung. Auf die Hotline oder den Support kannst du bei der Klärung gut und gerne verzichten. Ich wage zu behaupten, dass bei denen nix rund läuft.
 

Matida

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

Das weiß ich inzwischen, dass ich das Geld umsonst rausgeschmissen habe. Außerdem behauptet deren Telefontante ja, dass ich mich 2x angemeldet habe. Soll Sie mir erstmal beweisen. Ich mach dann nix mehr.
 

Wavestar0759

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

So, nachdem die ...(selbstedit) ja doch nix kapieren, haben wir das Briefchen nochmal etwas überarbeitet und heute geht´s als Antwort auf die Mahnung raus!
Ich glaube fast, wir werden uns mal nach einem kostenlosen Konto umsehen :)

[Virenscanner: Anhänge teilweise editiert und als RTF abgelegt]
 

Anhänge

  • n006_2. Mahnung.doc
    7,3 KB · Aufrufe: 372
  • n007_Giftig.doc
    4,6 KB · Aufrufe: 402

KleineKatze

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

Lol nettes kleines giftiges Briefchen, Recht so.:-D

Ach ja für alle die noch den Ärger am Hals haben:

www.konsumentenschutz.at

Unter Internet, findet ihr einen Artikel über [.......] im Internet es werden einige Seiten aufgelistet, seltsam das die noch nicht dabei sind.:-?

Man findet auch einen Rücktrittsbrief, den rieten sie mir ihnen per Post als Einschreiben zu schicken.
Gesagt getan, denn dieser besagt das es gesetzlich legal ist von einen Vertrag binnen innerhalb 3 Monate zurück zu treten.
Von daher leg ich jedem ans Herz, sofern er die ersten zwei Mahnungen bekommen hat, schnell zu handeln.
Wette damit werden sie nicht rechnen, und somit hab ich es nun endlich bestätigt das ich das Recht auf meiner Seite haben und sie auf Granit beissen werden.
Es flattete heut die Mahnung per Post in den Briefkasten, sollen sie ruhig weiter schicken mich schüchtern die nicht mehr ein.
Da sie ja mal einen Prozess verloren haben müssten sie sehr dumm sein, das ein zweites mal zu versuchen.

Wort wegen rechtlicher Bedenken editiert. MOD/BR
 

Matida

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

Gesagt getan, denn dieser besagt das es gesetzlich legal ist von einen Vertrag binnen innerhalb 3 Monate zurück zu treten.
Von daher leg ich jedem ans Herz, sofern er die ersten zwei Mahnungen bekommen hat, schnell zu handeln.


Ich hab aber meine schriftliche Mahnung erst später als drei Monate bekommen. Aber wie schon gesagt, meiner Meinung nach habe ich mich nur einmal angemeldet, außerdem habe ich die Zahlungsaufforderung nie bekommen.
 

Reducal

Forenveteran
AW: berufs-wahl.de

Du hattest dich angemeldet? OK, dann lies hier viel rum (auch in den Nachbarthemen) und bilde dir deine Meinung zum Thema. Was die Zahlungsaufforderung betrifft, so kommen die eigentlich immer an die angegebene eMail-Adresse. Sollte die z. B. falsch geschrieben worden sein, dann gibt es weder Zugangsdaten noch die Rechnung - wie auch? Oft bleiben die Nachrichten aber auch im Spamfilter hängen.
 

KleineKatze

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

@KleineKatze
Ich gehe einmal davon aus, dass du aus Ö stammst (siehe dein Link).
Was Österreich anlangt, kann ich auch diesen Link wärmstens empfehlen:

http://www.verbraucherrecht.at/development/typo/test/index.php?id=718

Steht eigentlich alles drin.

Gruß
Wembley



Danke für Link da steht viel nützliche Info bei dir ich gut gebrauchen kann.

:smile:



Matida schon klar, ich meinte das mit den Rücktrittsrecht aber auch mehr allgemein quassi für alle die erst vor kurzem darauf reingefallen sind und mit den Widerufsschreiben nichts erreichen konnten.
Wollte nur darauf hinweisen, es ist nicht unbedingt viel aber immerhin denk ich eine kleine Hilfe gegen solche [.......] die aus der Angst der Leute Profit machen.

Wort wegen rechtlicher Bedenken editiert. MOD/BR
 

Matida

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

Ich hatte ja erste Rechnung schon bezahlt. Jetzt flattert die Letzte Mahnung mit anderer Kunden- und Rechnungsnummer ins Haus. Und wenn ich über meinen Fall so nachdenke: wenn wirklich eine Anmeldung nicht funktioniert, dann probiere ich es gleich nochmal und nicht erst nach einer halben Stunde. Da haben die meiner Meinung nach was gefaked. Wie ich das auch bei anderen gelesen habe. []
 
B

besuchersw

AW: berufs-wahl.de

Hallo Leute,

ich habe ebenfalls Probleme mit b-w.de. Vor zwei Tagen habe ich eine Zahlungsaufforderung erhalten, dabei kann ich mich nicht erinnern einen Berufswahl-Test auf dieser Internetseite je durchgeführt zu haben (hab mal genauer hingeschaut).
Eine Anmeldung ist allerdings wahrscheinlich, weil ich mich vor Kurzem bei mehreren berufsspezifischen Seiten angemeldet habe. Aber das dabei eine kostenpflichtigen sei, das wundert mich nun doch.

Sofort habe ich - wie es wahrscheinlich alle getan haben - ein Widerruf abgeschickt. Und daraufhin - natürlich - eine Serien-email als Antwort erhalten. Daraufhin habe ich recherchiert und bin auf dieses Tread gestossen. Eure Meinungen haben mir sehr geholfen mir ein Bild der Situation zu machen und nun weiss ich, dass ich nicht alleine dastehe.

Ich habe einen Brief verfasst und schicke diesen heute raus. Ich hoffe, dass unser Tun und unsere "Fehler" für alle (auch für die zukünftig [........]) eine Hilfe sein werden. Wäre toll wenn wir unsere Korrespondenz mit b-w.de hier auf dem laufenden halten.

Gruß
SWJ

PS: Meiner Meinung nach sollte die Ihr-wisst-schon-welche Internetpresänz einfach zwangsgeschlossen werden und das Geld an die [..........] zurückgezahlt werden.

Zwei Wörter wegen rechtlicher Bedenken editiert. MOD/BR
 

Matida

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

PS: Meiner Meinung nach sollte die Ihr-wisst-schon-welche Internetpresänz einfach zwangsgeschlossen werden und das Geld an die [...........] zurückgezahlt werden.

Das meine ich auch!! Aber wie gesagt, das "Limited" im Namen zeigt schon, dass die notfalls insolvent sind.
 

Reducal

Forenveteran
AW: berufs-wahl.de

...will euch in eurem Rausch nicht reinreden aber besuchersw und Batida, ich glaube nicht, dass ihr wisst, wovon ihr schreibt. Ihr stellt eine hypothetische Forderung auf an jmd., den es nicht gibt, in einer Sache, die so nicht funktioniert.
 
B

besuchersw

AW: berufs-wahl.de

Das PS war nur meine persönliche Meinung und stellt keine Forderung oder Verlangen an Irgendjemanden bzw. Irgendetwas.
Ich finde nur die Methoden solcher Betreiber sehr vulgär. Da findet man eine jusristische Grauzone und versucht damit Geld um jeden Preis zu machen ohne Rücksicht auf die Menschen. Sowas ist sehr assozial und hat nichts mehr mit Erwerbswirtschaft zu tun.

Übrigens habe ich mir die AGBs nochmal genau angeschaut und versucht herauszufinden weshalb die 59 € verlangt werden. Ich bin mir nicht sicher aber ist es überhaupt juristisch legal eine Möglichkeit anzubieten evtl. eine Dienstleistung abzuschliessen und das dann als "Gesamt-Dienstleistung" zu deklarieren? Und zu welchem Zeitpunkt sollte ich b-w.de veranlasst haben diese Dienstleistung auszuführen? Ich habe nicht mal den Link zur Weiterleitung benutzt.

Jeder soll selbst entscheiden wie er in dieser Sache vorgeht, ich habe das so gemacht:
Widerspruch, Einschreiben mir Rückschein, eMail-Ad von b-w.de gesperrt (Spamfilter modifiziert) und nun warte ich einfach ab. Sollte b-w.de so dreist sein mir einen Gerichts-Mahnbescheid zu schicken, werde ich auch diesem widersprechen und dann liegt es an b-w.de das Zustandekommen des dubiösen "Vertrags" zu beweisen.

Allen anderen kann ich nur raten sich von solchen Seiten fern zu halten und den einfachen Rat zu beherzigen, das Kleingedruckte doch mal zu lesen, egal wie lange es dauert.
 

Captain Picard

Commander
AW: berufs-wahl.de

Da findet man eine jusristische Grauzone und versucht damit Geld um jeden Preis zu machen ohne Rücksicht auf die Menschen.
absolut richtig gesehen, wobei der Ausdruck Grauzone noch beschönigt, es ist schlicht ein übler Sumpf.
Allen anderen kann ich nur raten sich von solchen Seiten fern zu halten und den einfachen Rat zu beherzigen, das Kleingedruckte
doch mal zu lesen, egal wie lange es dauert.
ebenfalls richtig. Leider sind die Tricks insbesondere unerfahrenen oder Neulingen
im WWW so etwas unterzujubeln, fast unerschöpflich. Diese sind genau die Zielgruppe
bzw Opfer dieser "Unternehmen"
 

KleineKatze

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

PS: Meiner Meinung nach sollte die Ihr-wisst-schon-welche Internetpresänz einfach zwangsgeschlossen werden und das Geld an die [...........] zurückgezahlt werden.

Das meine ich auch!! Aber wie gesagt, das "Limited" im Namen zeigt schon, dass die notfalls insolvent sind.


Meine Meinung, ködern die Leute mit einer Sprachreise, und in der Email konnte ich mich daran erinnern das was davon drin stand das man Ipods gewinnen könnte..:eek:
Hoffe das die endlich mal von jemanden dicht gemacht werden und dazu geklagt werden, allen Leuten die sie bisher finanziell geschadet haben das Geld zurück erstatten zu müssen!
Eins hab ich nun daraus gelernt, ich mache nie wieder ihrgendwo je wieder einen Test ausser solche Fun tests bei [noparse]www.testdich.de[/noparse] da wollte man sich einmal beruflich neu orientieren weil man auf Jobsuche ist und gerät an so einer [ edit] Firma!
 
B

besuchersw

AW: berufs-wahl.de

Anmerkung

Habe jetzt vor Kurzem ein Tipp von einem Kenner bekommen. Folgendes aus dem BGB

Nichtige Rechtsgeschäfte
§ 138 BGB - Geschäfte, die gegen die guten Sitten verstoßen, z.B. wenn ein krasses Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung besteht oder wenn die Notlage, Unerfahrenheit bzw. der Leichtsinn einer Person ausgenutzt wird.

Nun gut was ist dabei ein krasses Missverhältnis? Man könnte beim Fall der b-w.de behaupten, dass es solche Berufswahltests schon kostenlos gibt, also für umme. Während b-w.de 59 € verlangt und behauptet dies sei bereits eine Dienstleistung während in den AGBs nur von der Bereitstellung des Tests die Rede ist!
Zweitens, wer arbeitslos bzw. arbeitssuchend ist, befindet sich ja gewissermaßen in einer Notlage und diese wird hier rücksichtslos ausgenutzt. Ich denke wenn man so argumentiert hat man sogar gute Chancen sein Geld zurück zuholen weil das "Geschäft" ja von vornherein nichtig war und b-w.de ja das Geld herausgeben müsste. Das "Herausgeben" wird für die die bereits bezahlt haben aber recht schwer zu bekommen sein (wahrscheinlich nur durch ein Gerichtsverfahren).

Was ist eure Meinung? Liege ich da vielleicht falsch?
 

Captain Picard

Commander
AW: berufs-wahl.de

Das "Herausgeben" wird für die die bereits bezahlt haben aber recht schwer zu bekommen sein (wahrscheinlich nur durch ein Gerichtsverfahren).
Es gibt einen Grundsatz der besagt, dass es im Zivilrecht wichtig ist, den Gegner in den
Zugzwang zu bringen. Solange nicht gezahlt wird, müssen die Gegner ihren (angeblichen)
Forderungen hinterherlaufen. Dabei sind sie jetzt schon zweimal auf die Nase gefallen.
Der umgekehrte Weg (sein Geld zurückzuholen) ist leider aus vielen Gründen wenig
erfolgversprechend. Dazu zählen die undurchsichtigen Firmenkonstellationen und die
unterschiedliche (schlechtere) Beweislast im Prozess.
 

*ich*

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

hey leute...

tut mir leid,dass ich das nochmal von vorne beginne, aber ich habe leider keine zeit, mir alle seiten durchzulesen... ich bin ebenfalls bei berufs-wahl.de reingefallen und die wollen nun das geld haben... habe stetig widerrufsmails geschrieben und immer nur musterbriefe zurück bekommen... habe dann "aus spaß" meine mails immer wieder geschickt... doch nun drohen die mir mit gericht... uff... :eek: ich bin erst 16 und habe leider überhaupt keine ahnung, was ich nun machen soll...

vllt könnte einer von euch so nett sein, und mal eure ergebnisse dazu für mich zusammenfassen ohne so kompliziert von paragraphen etc zu reden... wär gaaaanz lieb, weil ich im moment echt ein wenig angst vor denen habe... meine eltern wissen nix davon und sollten es auch möglichst nicht erfahren...

hoffe auf antwort... liebe grüße aus ostfriesland...

vanessa
 

katzenjens

Mitglied
AW: berufs-wahl.de

Hallo Vanessa,

1. Eltern einweihen
2. Eltern den Link zu diesem Forum geben, dann können die lesen und entscheiden was zu tun ist

Auch ein Besuch bei www.augsblog.de nutzt .

Und zum Schluss immer wieder der gleiche Hinweis. Den Anbietern der zweifelhaften Diensten gegenüber nicht geschwätzig verhalten. Ausser leeren Drohungen passiert i.d.R. nix. Erst wenn ein Mahnbescheid kommt, handeln. Dort das Kreuzchen an der richtigen Stelle, zurückschicken und gut ist.

Gruß,
Jens

PS. Keine Zeit haben, die Seiten durchzulesen ist für eine 16-jährige leider etwas schwach :cry: . Tut mir leid dieses so sagen zu müssen.
 

*ich*

Frisch registriert
AW: berufs-wahl.de

joaaa... danke erstmal...

okay...dann werde ich denk ich nun einfach kürzere mails schrieben oder so...

das mit der zeit hat viele gründe, ist aber leider wirklich so... denn ich sollte täglich nicht länger als ne halbe stunde am pc verbringen...brauche viel bewegung, etc... denn leider ist das mit berufs-wahl nicht mein einziges problem... bin in therapie wegen bulimie und sachen wie pc-arbeit ist nicht allzu gut momentan... ist auch egal... würde zu lange dauern, das auszuführen...

liebe grüße
vanessa
 
Oben