Starlotto.de

A

Anonymous

ohne Kommentar zur Leistung der Firma Starlotto:
Die auf der Seite der Firma angegebene HRB-Nummer finde ich bei handelsregister.sueddeutsche.de nicht, ebenso wenig wie den Namen der dort steht, auch nicht den Namen des Domaininhabers P.E. (evtl. Rückfrage beim Amtsgericht München, Handelsregister:

http://www.ag-m.bayern.de/
--> Gliederung des Gerichts, Telefonnummer

Diesen P.E. findet man aber über google im Zusammenhang mit einer Firma in Gibraltar:

ich habe nicht überprüft, ob die in dem Kundenkommentar von P.E. erwähnte Firmen-Website irgend etwas mit starlotto zu tun hat, daher kein link (google: Vorname des Inhabers der starlotto.de plus "united-online.com").
Die gefundene Firma hat zumindest Bezug zu P.E.:
United Online Entertainment Ltd.
292A Main Street P.O. Box 85
Gibraltar

(Kontaktadresse: P.E., Postfach, Stuttgart)

Der Firmenname führt noch zu ein paar googlehits, dabei dürfte es sich aber um eine andere Firma handeln (United Online Entertainment LLC, wahrscheinlich in Minnesota, USA
--> Business Search Minnesota

liebe Grüße und...
...Lotto spielt man am Kiosk an der Ecke, ist auch kommunikativer...

(c) tom toifl
 
A

Anonymous

Nachtrag: Eingabe von united-online.com --> man landet bei starlotto.de - also stimmt das wohl schon alles so ;)
tom toifl & friends
 

avantgard2

Frisch registriert
Starlotto Betrüger?

Schaut Euch doch diese Seite mal an: h**p://www.engel-stiftung.de/
Domaininhaber P.E. aus Stuttgart und die Seite aufgebaut wie Starlotto, nur in blau, Zufall ?? Nein, das ist genau der P.E. aus Stuttgart, der auch der Inhaber der Starlotto Domain ist.
 
A

Anonymous

...und das hier ist der Briefkastenhausmeister?

Gibland Corporate Services Ltd 292A Main Street 44200

gefunden (bzw. "wieder entdeckt")
h**p://www.yellowpagesspain.com/directory/page33.html
(wirkt nicht sehr seriös, daher inaktiv)

TT
 
A

Anonymous

das ist die Postadresse in Gibraltar von w*w.gibland.com
die bieten Firmengründungen an, zB in:
# Bahamas
# Belize
# British Virgin Islands
# Cayman Islands
# Cyprus
# Delaware
# Guernsey
# Isle of Man
# Jersey
# Madeira
# Mauritius
# Panama
# Rep. of Ireland
# Turks & Caicos
 
A

Anonymous

die deutsche Adresse gehört zu einer Büro-auf-Zeit-Firma, zu der auch die "alte" Adresse in der Landsberger Straße gehörte.

Auch andere Adressen kennt man
h**p://www.abcn.com/contact.html#germany

Das hat nun aber wirklich nix mehr mit starlotto zu tun, kann höchstens als Futter für jmd. dienen, der das medial aufarbeiten möchte...
 
A

Anonymous

Re: Starlotto Betrüger?

avantgard2 schrieb:
Schaut Euch doch diese Seite mal an: h**p://www.engel-stiftung.de/
Domaininhaber P.E. aus Stuttgart und die Seite aufgebaut wie Starlotto, nur in blau, Zufall ?? Nein, das ist genau der P.E. aus Stuttgart, der auch der Inhaber der Starlotto Domain ist.
die Adresse ist ein Stuttgarter Business-Center ;)
 

avantgard2

Frisch registriert
Starlotto Betrüger?

da man über den Link h**p://www.engel-stiftung.de nicht weiter kommt, hier ein weiterer Link zu dieser Stiftung, die es wohl nicht mehr gibt.

h**p://www.engel-stiftung.de/inhalt.html

Wer hat Infos über diese Stiftung und weiß warum sie ihre Arbeit eingestellt hat, wurde vielleicht auch über die Stiftung nur Geld abgezockt ??? War das vielleicht auch ein ...... Unternehmen ??? des P.E.

aus rechtlichen Gründen editiert
 
Hallo avantgard2,

die Geschichte mit den Stiftungen und gemeinnützigen Vereinen läuft geschickter. Da ist zunächst jemand, der sich ehrenamtlich sehr stark engagiert und einen großen Wirbel macht. Dabei ist es von Vorteil häufig mit Politikern und Prominenten fotografiert zu werden. Die Bilder unterstützen die Spendenwerbung, da jeder glaubt, daß die Prominenten die Aktion unterstützen. Wenn die Sache läuft, dann wird ein Geschäftsführer gesucht, natürlich der Initiator der Aktion, der sich ein großzügiges Gehalt zahlt. Damit ist die Sache rentabel und völlig legal. Ich habe das Spiel während meines Studiums in Bonn beobachtet. Die Aktionen zünden nicht immer. Mir sind zwei Fälle persönlich bekannt, bei denen man zu früh in den Honigtopf gegriffen hat und dann vor Gericht gelandet ist.

Nebelwolf
 
A

Anonymous

Starlotto und Ende?

Hallo erstmal :)))
ich kann nur sagen, daß auch ich einer von den Starlotto-Clubmitgliedern
bin (war :evil: )
ich habe das Ganze per email gekündigt, als keine Preise
(u.a. DVD der herr der ringe ) eingetroffen sind
Mitgliedsbeitrag wurde weiterhin abgezogen, aber die haben meine
Kontonummer nicht :p
d.h. mittlerweile bin ( war :roll: ) ich auf 120 Euro Miesen...
habe auch so nen Bericht bei Ciao geschrieben, weiß allerdings nicht, ob
das so gut ist, denn wenn die wissen, wer ich bin :-?
( üble Nachrede usw. )

jedenfalls hatte ich schon fast mit einem Schreiben dieser obskuren
Inkassofirma da gerechnet, aber stattdessen eine fristlose Kündigung
von Starlotto wegen eines lange anhaltenden Zahlungsverzuges bekommen :eek:

nu ist mein Konto gesperrt, meine Preise werde ich wohl nie sehen
selbst ein Anschreiben meines Anwaltes wurde ignoriert, und was noch so
alles zu dieser Firma rauskommt ist der Wahnsinn :eek:

und was das mit den "Österreichern" betrifft:
http://www.forum-gluecksspielsucht.de/aktuelles/news1947.html

hoffe, daß denen bei Starlotto so langsam die Luft ( das Geld ) ausgeht
und kann nur jedem raten, ungerechtfertigte Forderungen nicht zu begleichen...


schade, daß aus einer Massenklage in Deutschland nichts wird, aber als
Deutscher ist man eh schon gestraft genug, oder 0:)


irgendwie muß man das Ganze doch beenden können :-?

p.s. [] 8)

oder hat jemand eine bessere Idee ?

[Virenscanner: Eine schlechte "Idee" entfernt]
 
A

Anonymous

also ich habe die Kohle der ersten beiden Mitgliedsbeiträge überwiessen.
und ohne Einzugsermächtigung können die selbst mit Wissen der
Nummer nichts machen (hoff ich doch :roll: )


...


:bang: so viele Infos aber deren Spiel geht weiter :(

bleibt wohl nur noch die Presse oder Privatschnüffler

Cu
 
A

Anonymous

so ein Zufall :lol:
N. W. , der ehrenamtlich für die Patrick Engel Stiftung
arbeitet, war jahrelang persönlicher Ansprechpartner bei Starlotto :eek:
bevor diese Manuela kam :-?
nu ist er bei Starlotto was höheres und hat wohl genug Kohle abgezockt,
um sich als Engel 0:) darzustellen :x

da kann einem ganz anders werden :holy:

wo wir gerade dabei sind:

Starlotto unterstützt angeblich die " Offroad Kids ",
eine Initiative in Berlin, die sich um das Wohl von Straßenkindern sorgt,
die Berlin als eine Art Schlaraffenland sehen.

Hatte die auch schonmal angeschrieben wegen Starlotto, wurde aber nur
auf nächste Woche ( war vor fast einem Jahr ) vertröstet.
KA ob die seriös sind oder ob überhaupt noch irgendjemand vertrauenswürdig ist, der vorgibt etwas für einen guten Zweck zu tun

( z.B. VSR, Alpha-Presse,...)

persönliche Daten gelöscht, siehe NUB modaction
 

A John

Frisch registriert
Captain Picard schrieb:
Wäre es möglich die VBZ zu nennen , die diesen Unfug verbreitet?
Warum Unfug? Nach allen bisherigen Erfahrungen haben die Recht..
Schau Dir die Homepage von Starlotto an.
Die Denic weist als Inhaber eine Ltd mit Postfachadresse aus.
Bei solchen Indizien müssen bei jedem halbwegs aufgeklärten User sämtliche Alarmglocken schrillen.
Typisch für "Geschäftsmodelle" wie HAS, Proben, Bonus, Gewinnspiele usw. ist, dass deren Betreiber selbst dann kaum zu fassen sind, wenn sie in Deutschland sitzen.

Es kostet erheblichen Aufwand, überhaupt einen "verklagbaren" Verantwortlichen zu finden.
Der ist meist nur ein Strohmann, welcher, wie die auf Vorrat gegründeten GmbH oder Ltd verheizt wird.
Prozesse lassen sich mit formalrechtlichen Winkelzügen mühelos 5 Jahre und länger künstlich verschleppen. Wird es irgendwann endgültig zu eng, wird der betreffende Laden dichtgemacht und weiter gehts.
Dann hast Du eine Menge gutes Geld schlechtem hinterher geworfen.
Oder glaubst Du, die Leute, die an die HAS bezahlt haben, sehen jemals auch nur einen Cent wieder?

Selbst wenn es Dir gelingt, eventuell im Ausland sitzende Hintermänner zu identifizieren, ist es sinnlos, die dort zu verklagen. Egal, wie viel Geld Du da zu versenken bereit bist.
Es ist schon endlos schwer, strafrechtlich etwas zu erreichen. Zivilrechtlich ist es, wenn man erst mal bezahlt hat, de facto unmöglich.

Aus ökonomischer Sicht hat die VBZ absolut Recht.

Gruss A. John
 

Captain Picard

Commander
A John schrieb:
Selbst wenn es Dir gelingt, eventuell im Ausland sitzende Hintermänner zu identifizieren,
ist es sinnlos, die dort zu verklagen.
Bluemaster schrieb:
Die von der Verbraucherzentrale sagen ich soll zaahlen, wenn der Hauptsitz im Ausland sitzt dann hat man den Prozess so oder so verloren, oder was sagt ihr.

Es geht nicht um Geld zurückzuklagen sondern um zu bezahlen...
Bitte genau lesen und dann posten

cp
 
Oben