Nun ist er da: der Probenzauber !

rolf76

Winkel-Abokat
#2
Im Gegensatz zu den SMS-Verträgen liegt das Problem hier (jedenfalls nach derzeitiger Werbegestaltung der Hauptseite, wenn man sie als .de-Adresse eintippt) nicht darin, dass die Verbraucher u.U. ungewollt eine vertragliche Bindung eingehen. Denn auf den Abschluss eines Vertrages wird (neben dem üblichen "Runterscrolltext") auch sichtbar neben dem "AGB-Häkchen" hingewiesen (siehe auch Screenshot):

Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen und beauftrage Probenzauber, jeden Monat die besten Gutscheine und Produktproben für mich zu bestellen. Ich verpflichte mich zu einem Zweijahres-Abonnement der Firma Opulentia EDV-Dienstleistungs GmbH. Hierfür zahle ich sieben Euro monatlich: Im Gegenzug erhalte ich Produktproben und kann Preise wie zum Beispiel Autos oder Reisen gewinnen.
Die Verbraucher sollten aber prüfen, ihnen die versprochene Leistung des Anbieters 168,00 EUR für 2 Jahre wert ist. Die AGBs sagen zur Leistung:

§ 3 Vertragsleistungen

(1) Durch den Vertrag verpflichtet sich der Dienstleister, den Kunden mit
dessen Daten für die Teilnahme an von dem Dienstleister ausgesuchten Produkt Proben und Gutscheinen zu registrieren oder dem Kunden per E-mail von Kostenlosen /Gratis Angeboten per Mail zu Informieren.

(2) Ein Anspruch des Kunden zur Teilnahme an einer bestimmten Gutschein/Produkt Proben Aktion besteht nicht. Der Dienstleister wählt monatlich gemäß seinen Qualitätsstandards eine vom Vertragsumfang abhängige Anzahl von Online- und Postkarten Produkt Proben aus und übermittelt rechtzeitig die zur Teilnahme notwendigen Angaben des Kunden an den Veranstalter, außerdem wird der Kunde per E-mail von weiteren Angeboten informiert.
NACHTRAG: Anders sieht es jedoch aus, wenn man sich nicht über die .de-Startseite angemeldet hat, sondern über eine (z.B. über Google erreichbare) anders gestaltete Unterseite, siehe hier.
 

Anhänge

rolf76

Winkel-Abokat
#4
JohnnyBGoode hat gesagt.:
Der Nachfolger von Probino ist im Netz:
Unter "Kundeninfos" liest man auf der Seite von probenzauber u.a.:
Klicken Sie auf diesen Button, so geben Sie gegenüber proBino eine verbindliche Erklärung über die kostenpflichtige Nutzung des Gewinnspielvermittlungsdienstes ab. Gleichzeitig akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie an dieser Stelle noch einmal einsehen können, und willigen in die erforderliche Übermittlung Ihrer Daten an Gewinnspielanbieter ein, an deren Gewinnspielen Sie über uns vermittelt teilnehmen. Gleichzeitig akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie an dieser Stelle noch einmal einsehen können, und willigen in die erforderliche Übermittlung Ihrer Daten an Gewinnspielanbieter ein, an deren Gewinnspielen Sie über uns vermittelt teilnehmen.
 
A

Anonymous

#5
Probenzauber

Ob der Firma Henkel eigentlich bekannt ist, dass ihr Produkt "Persil" auf der Anmeldemaske von Probenzauber in der rechten oberen Ecke abgebildet ist??
 
A

Anonymous

#7
Die Layouts sind so faszinierend wie ihre "Erfinder".

Mal sehen, wann der "ProBino" aus den Kundeninformationen verschwindet. Eigentlich können sie uns dankbar sein für unsere Aufmerksamkeit.
 

Antidialer

Frisch registriert
#11
Captain Picard hat gesagt.:
zu gut deutsch, es ist nicht mal sicher, ob die Katze im Sack noch lebt, die da verkauft wird...
cp
Meiner Ansicht nach ist nicht mal sicher, ob in dem Sack überhaupt eine Katze ist.

Unter dem Strich haben alle diese Dienste das gleiche Problem. Wie verhindern sie den Missbrauch ihrer Systeme und sorgen dafür, das niemand aus Spaß oder Ärger andere Personen in die Systeme einträgt?

Ich schlage mich aktuell mit Profiwin rum, weil irgend ein Scherzbold bei denen meine Daten eingegeben hat und der Anbieter nicht einmal die einfachsten Vorkerhrung zur Verifikation der Daten trifft.
 
A

Anonymous

#12
Antidialer hat gesagt.:
Ich schlage mich aktuell mit Profiwin rum, weil irgend ein Scherzbold bei denen meine Daten eingegeben hat und der Anbieter nicht einmal die einfachsten Vorkerhrung zur Verifikation der Daten trifft.
Henryk M. Broder hat bei einem ähnlichen Unternehmen recht aggressiv (meines Erachtens mit gutem Grund) geantwortet und nach einigen Schreiben hatte er dann Ruhe.
 

Antidialer

Frisch registriert
#16
Anonymous hat gesagt.:
Antidialer hat gesagt.:
Ich schlage mich aktuell mit Profiwin rum, weil irgend ein Scherzbold bei denen meine Daten eingegeben hat und der Anbieter nicht einmal die einfachsten Vorkerhrung zur Verifikation der Daten trifft.
Henryk M. Broder hat bei einem ähnlichen Unternehmen recht aggressiv (meines Erachtens mit gutem Grund) geantwortet und nach einigen Schreiben hatte er dann Ruhe.
Ich denke, bei mir genügt 1 Schreiben an das Inkassobüro, dann ist Ruhe.
 
A

Anonymous

#17
Anonymous hat gesagt.:
Anonymous hat gesagt.:
Gute Idee. Mach ich doch gleich !
Henkel hat gesagt.:
Mir ist zurzeit nicht bekannt, dass Henkel mit dieser Seite zusammengearbeitet hat.
Mit einer abschließenden Antwort melde ich mich, sobald ich intern
Rücksprache halten konnte.
Na, da warte ich doch gespannt, hihihi...
Wir werden nun umgehend dafür sorgen, dass Persil nicht länger auf dieser Homepage abgebildet wird. Ihnen deshalb herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre engagierte Nachfrage.
Endlich mal eine Düsseldorfer Firma mit Stil... Dass es das in dieser Stadt gibt...
:)

:respekt:
 

rolf76

Winkel-Abokat
#18
Unterschiedlich gestaltete Anmeldeseiten

Zu einer von der Startseite abweichenden Unterseite von Probenzauber gelangt man, wenn man bei Google nach "kostenlos" sucht und die auf der Ergebnisseite platzierte Werbung von probenzauber (siehe screenshot) anklickt.
Gratisproben kostenlos abstauben. Jetzt schnell anmelden. Mein Tipp!
Der bei Google geschaltete Link führt allerdings nicht auf die Startseite von probenzauber, sondern auf eine Unterseite mit der Endung /?log=12, die von der weiter oben geposteten Startseite abweicht, insbesondere ist der Text neben dem "AGB"-Häkchen ist deutlich kürzer als auf der Startseite (vgl. hier):
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen und beauftrage Probenzauber, jeden Monat die besten Gutscheine und Produktproben für mich zu bestellen.
Doppelter Irrtum bei Verbrauchern denkbar

Infolge der Google-Werbung fett hervorgehobenen Hinweises "Gratisproben kostenlos abstauben" und der Gestaltung der probenzauber-Unterseite könnten Verbraucher bei ihrer Anmeldung irrtümlich davon ausgehen, dass für sie keine Kosten entstehen.

Wenn dann überraschend die Rechnung kommt, werden die betroffenen Verbraucher auf der probenzauber-Startseite nachschauen, ob sie bei ihrer Anmeldung etwas übersehen haben. Da auf der Startseite dann nicht der oben dargestellte verkürzte Text nebem dem "AGB-Häkchen" erscheint, sondern der erweiterte Text
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen und beauftrage Probenzauber, jeden Monat die besten Gutscheine und Produktproben für mich zu bestellen. Ich verpflichte mich zu einem Zweijahres-Abonnement der Firma Opulentia EDV-Dienstleistungs GmbH. Hierfür zahle ich sieben Euro monatlich: Im Gegenzug erhalte ich Produktproben und kann Preise wie zum Beispiel Autos oder Reisen gewinnen.
, könnten die betroffenen Verbraucher erneut einem Irrtum erliegen. Sie dürften annehmen, dass sie bei der Anmeldung diesen erweiterten Text überlesen haben und davon ausgehen, dass sie sich nicht vom Vertrag lösen können.
 

Anhänge

A

Anonymous

#19
"Probenzauber" ist inzwischen der Forderung von Henkel nachgekommen und hat den Schriftzug "PERSIL" auf der Anmeldemaske entfernt.

Die Post zum Briefkasten nach Dubai und zurück nach Wien war doch diesmal offensichlich schneller !
 
#20
...oder der Betreiber hat offen zugängliche Hinweise (z. B. in Foren) ernst genommen.

Wieso eigentlich Dubai? Probenzauber sollte nicht Probenexpress verwechselt werden - das jeweilige Impressum gibt unterschiedliche Betreiber aus.
 
Oben