mms-center.de/mms-portal.net/mms-center.net: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

V

Verbraucher

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

so sehe ich das auch! :) warten wir mal ab, was die betroffenen sagen...
bzw wie sich die ganze Geschichte entwickelt.
Oder gibt es evtl schon leute, die Erfahrungen mit speziell diesem Anbieter gemacht haben?
 
U

Unregistriert

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Wochen eine Mail vom mms-servicecenter bekommen mit einer freundlichen Begrüßung, einem Link und einem Passwort. Da ich mich bei keinem Portal angemeldet hatte, habe ich interessehalber mal den Link angeklickt. Ich wusste ja, dass ich nirgends meine persönlichen Daten eingegeben hatte und hatte es mit Sicherheit auch nicht vor.
Bin dann auf deren Seite gelandet mit der Aufforderung das Passwort einzugeben, was ich natürlich nicht getan habe.
Heute erscheint nun eine Rechnung in meinem Mail-Eingang über die schon bekannten 72 EUR. Das lustige an dieser Rechnung fand ich, dass da erstens nicht mein richtiger Name drin stand sondern nur die Kurzform meines Vornamens aus der Mail-Adresse und die Postanschrift hat nun gar nix mit mir zu tun.

Eigentlich wollte ich ja gar nicht reagieren, konnte mir dann aber nicht verkneiffen denen zumindest zu schreiben dass sie Ihre Rechnung wohl an den falschen geschickt haben und bei mir mangels Geschäftsbeziehung mit denen nix zu holen ist.

Hat jemand hier von ähnlichen Fällen gehört?
Mit dem Klicken des Links bin ich ja sicherlich keine Geschäftsbeziehung mit denen eingegangen. Daten hab ich auch keine eingegeben. Bekommt jetzt der Typ der da offensichtlich seine Adresse mit der falschen E-Mail eingegeben hat noch ne Rechnung auf dem Postweg? Oder werden die versuchen wegen dem Klick auf den Link meine Adresse über den Provider zu ermitteln? Ich war mir immer sehr sicher, dass ich niemals so eine Rechnung bekomme, da ich mich nciht einfach überall anmelde. War daher ziemlich überrascht von der Rechnung nach dem bloßen anklicken des Link aus der Willkommens-Mail und mache mir jetzt natürlich Gedanken ob ich mich noch länger mit denen rumschlagen muss.

Gibt es dazu Meinungen oder Erfahrungen?
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Wenn Du Dir sicher bist nichts abgeschlossen zu haben besteht nicht die geringste Notwendigkeit mit den Herrschaften eine Brieffreundschaft zu beginnen
 
U

Unregistriert

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Ich hab weder deren Dienste in Anspruch genommen (wie gesagt, abgesehen vom Anklicken des Link in der Willkommens-Mail) noch meine Daten eingegeben. Ich hab ja nicht mal die (falschen) Adressdaten eingegeben, die sie offensichtlich meiner Mail-Adresse zuordnen.
Dann lehne ich mich mal entspannt zurück und warte ob noch was kommt.
 
P

Phänomenologe

mms-center.de

* eine Mail vom mms-servicecenter bekommen
* mit einem Link und einem Passwort
* habe ich interessehalber mal den Link angeklickt
* dann auf deren Seite gelandet mit der Aufforderung das Passwort einzugeben, was ich natürlich nicht getan habe

Das lustige an dieser Rechnung fand ich, dass da erstens nicht mein richtiger Name drin stand sondern nur die Kurzform meines Vornamens aus der Mail-Adresse und die Postanschrift hat nun gar nix mit mir zu tun.
Hat jemand hier von ähnlichen Fällen gehört?
Die Fälle häufen sich. Der Gesetzgeber nennt das Computerbetrug!

Einige Anbieter machen es sich einfach. Sie nutzen zugleich die Unerfahrenheit der Strafverfolger und die der Opfer aus. Hierzu bedienen sich solche unseriösen Geschäftsleute einem Trick, den man durchaus als Täuschung im Rechtsverkehr bewerten kann und die Strafverfolger gucken sich offensichtlich nur die jeweiligen "Vorzeige"-Startseiten an und kommen voreilig zu Entscheidungen, die vorerst nachhaltig sind.

Leutchenz, wie du, bekommen während dessen so einen Link zugespammt, weil der Anbieter nämlich schon den Datenbestand des eMailempfängers über die eMail-Adresse hinaus zur Verfügung hat. Klickt nun der "Kunde" auf diesen Link, wird intern beim Spammer die IP-Adresse aus dem Linkaufruf gespeichert und der Datensatz wird automatisch mit einer abgeschlossenen Anmeldung verbunden, ohne dass der Kunde die Startseite des Webs überhaupt passiert hatte.

Nach Außen hin kann der Spammer nun behaupten (unter Vorlage der nun verifizierten eMailadresse und der gespeicherte IP (auch wenn man die nicht zu deren physikalischen Ursprung verfolgen kann)), dass sich der Kunde angemeldet, den Preis wahrgenommen und die AGB des Anbieters bestätigt hat. Die Eingabe des Passwortes war nicht mehr nötig, denn das ist ja dem Kunden auch schon vom Anbieter mitgeteilt worden, da es Bestandteil des gespeicherten Datensatzes ist.

Erste Entscheidungen von Strafverfolgern werden während dessen (vorerst) realitätsfremd beschieden, da man sich die Argumentation der Verdächtigen zu eigen macht. Der Anfangsverdacht des Computerbetruges wird indessen vernachlässigt, zumal beide Erscheinungsformen

1. Anmeldung über den Link ohne Startseite
2. Anmeldung über die Startseite mit (undeutlichem) Preishinweis, unter Eingabe des Datensatzes

durch "Kunden" zugleich auf das System des Anbieters zugreifen. Die möglichen Anmeldeformen werden vermengt und es ist kaum möglich die Spreu vom Weizen zu trennen.
Obwohl, Weizen? Wer sich konkret über die Startseite anmeldet dürfte augenscheinlich womöglich einem "sonstigen Betrug" zum Opfer fallen, da er/sie bei der undeutlichen Preisdarstellung womöglich irrtümlich das Abonnement auslöst, zumal hier auch der Text in dem Spam eine nicht unerhebliche, psychologische Rolle spielt. Wenn nämlich in dem Spam mitgeteilt wurde, dass z. B. eine Bildnachricht nicht zugestellt werden kann, dann weiß der Spammer, dass der Empfänger der eMail keine Nachricht empfangen sollte, außer einer evtl. unverlangten Info vom Spammers selbst. Er löst somit beim eMailempfänger die Wahrnehmung einer Information aus, die in ihrer Verarbeitung einen Irrtum erregt und den "Kunden" zu einer Handlung bewegt, die er sonst nicht vornehmen würde. Also liegt hier bereits der Verdacht des zuletzt genannten Tatbestandes vor und nicht erst beim Besuch der Startseite ff.

Dass nun bei dir eine falsche Adresse in der Rechnung/Mahnung steht, ist simpel erklärt: ....der Spammer hat zu deiner eMailadresse einen falschen Datensatz zur Verfügung. Irgendwann wurde dieser Datensatz mal irgendwo so verarbeitet (ob durch dich selbst oder jemand anderem) und der Spammer verwendet diese untauglichen Daten und hofft darauf, dass der Empfänger der Rechnung/Mahnung so naiv ist, und dem Druck zur Zahlung nachgibt. Ist erst einmal eine Überweisung erfolgt, dann ist der Betrag nahezu unwiederbringlich weg. Nur wer nicht bezahlt, kann sein Geld behalten!

Abschließend würde mich interessieren, ob es tatsächlich zufriedene Kunden gibt, die bereit sind, einen so hohen Betrag für etwas auszugeben, dass sie gar nicht brauchen/wollen. Ich habe meine Zweifel daran, dass es solche "Kunden" tatsächlich gibt....
 

Captain Picard

Commander
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Wobei nicht unerwähnt sein sollte, dass diese Adresse lediglich die des Excellent Business Center ist,
also eine virtuelle Anschrift der tatsächlich in Flensburg ansässigen Unternehmer.
Genauso virtuell ist die Registrierung unter einem Dienstleister als Anlaufadresse
Domain name: mms-servicecenter.com
Administrative Contact: Xentronix
F. van N. ([email protected])
+31.0168453568
Fax: +31.0168453587
Achterdijk 153
Zevenbergschen Hoek, NB 4765 RE NL
Abschließend würde mich interessieren, ob es tatsächlich zufriedene Kunden gibt, die bereit sind,
einen so hohen Betrag für etwas auszugeben, dass sie gar nicht brauchen/wollen.
Ich habe meine Zweifel daran, dass es solche "Kunden" tatsächlich gibt....
Genau sowenige wie bei den bisherigen klassischen Abofallen. Warum sollte sonst jemand
den Aufwand betreiben, sich hinter Scheinadressen zu tarnen. Die Zweifel sind daher mehr als berechtigt. Ehrliche Geschäftsleute mit seriösen Angeboten haben so etwas nicht nötig.
 

Captain Picard

Commander
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Erfolg scheint diesem Abzockprojekt nicht beschieden zu sein.

Gemeldet wurde es bereits am 12.12.2010 > mmscenter.de - Internet Abzocke Datenbank
und von Betroffenen noch früher ( Anfang November 2010 )
mms-center.de - Mms-center Blog

Aktuelle Meldungen von Betroffenen gibt es nur ganz vereinzelt.
Die große Zeit der Abofallen ist vorbei >> http://forum.computerbetrug.de/allgemeines/62369-ilse-aigner-im-alleingang-gegen-abzocker-2.html#post332849
 
U

Unregistriert

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Hätte bis zum 10. April bezahlen müssen...
da ich nicht bezahlt habe, kamen Zahlungshinweise per Email.
Allerdings nicht nur eine, sondern im Minutentakt... ca. 10 stück !

Eine Kündigung würden sie nach Zahlungseingang durchführen schreiben sie in einer weiteren Email.
 

Reducal

Forenveteran
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Siehste, laufend neuer Firmenname, eMails im Minutentakt :auslach:

Also ich kann diese Typen beim besten Willen nicht ernst nehmen. Aber scheinbar haben die ja derzeit noch einen guten Lauf, doch auch den wird man zukünftig zu verhindern wissen. Leider braucht es dazu (wie üblich) viel zu viel Zeit. Zeit, die ich - wenn ich Abzocker wäre - dazu nutzen würde, meine Beute in Sicherheit und mich selbst für einige Jahre ins nicht auslieferungswillige Ausland zu bringen.
 
U

Uocutud Praisel

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Ich muss leider sagen, dass ich da auch voll drauf rein gefallen bin.
Ich hab mitte März eine SMS mit der Nachricht bekommen, dass für mich ein Bild hinterlegt ist, welches ich mit dem Code xy abrufen könne. Weil ich auf meinem Handy die MMS Funktion nicht eingerichtet habe und so eine ähnliche SMS auch schon bekommen hab, hab ich mich da blöderweise angemeldet. Problem es war kein Bild da und auch sonst hab ich absolut nichts verstanden. Die Seite ist sowas von unübersichtlich, dass ich nach 15 min. die Seite einfach geschlossen hab und mir auch weiter keine Gedanken gemacht hab. Nach genau 14 Tagen kam dann die Rechnung. Ich hab daraufhin noch schnell ne Kündigung per Mail verschickt.

HEUTE, nach 8 Tagen (In der modernen Welt mit Internet und Email!!!) kam dann diese Tolle Nachricht:
"... den Erhalt Ihrer Kündigung möchten wir Ihnen gerne bestätigen. Nach Zahlungseingang, werden wir Ihren Account mit sofortiger Wirkung kündigen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre NewTelia - Kundenbetreuung"

Ich seh nicht ein da irgendwas zu bezahlen, muss aber auch sagen, dass ich angst habe, dass jetzt einfach zu ignorieren.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Hast Du die Beiträge vor Deinem auch nur ansatzweise gelesen?
Persönliche Rechtsberatung ist uns hier nämlich verboten
 
U

Unregistriert

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Ähm, ja ich habe sie alle gelesen. Hast du meinen Beitrag gelesen??
Steht da irgendwo: Ich hätte gerne eine persönliche Rechtsberatung??

Ich hab einfach nur gelesen, dass es anderen wie mir ergangen ist.
Habe auch im Minutentakt Emails bekommen. Daraufhin hab ich halt geschrieben, wie es bei mir dazu gekommen ist. Wenn ich dann drunter schreibe ich habe angst, ist das nicht gleichzusetzen mit: Ich hätte gerne eine persönliche Rechtsberatung.
 

Captain Picard

Commander
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Wer sich hier als "Unregistriert" meldet, kann nicht erwarten, gezielte Antworten zu bekommen.

Anmelden ist in diesem Unterforum zwar keine Voraussetzung fürs Posten, Gedankenlesen
unsererseits allerdings auch nicht.
 

Reducal

Forenveteran
AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Ich seh nicht ein da irgendwas zu bezahlen...
Musst du doch auch nicht! Niemand zwingt dich auf Rechnungsspam zu reagieren und den Forderungssteller mit seinem Ansinnen ernst zu nehmen.

Nur weil jemand einen "Startcode", der ihm unter einem Vorwand als SMS-Spam zugestellt wurde, in eine Website einträgt, ist die dadurch ausgelöste Forderung längst nicht zwingend bindend. Das deutsche BGB schreibt eine andere Abfolge einer korrekten Vertragsbindung vor.
 
U

Unregistriert

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Ich habe es drauf ankommen lassen und die Rechnungshinweise nicht bezahlt.
Jetzt kam die erste Mahnung... ich stell sie mal rein, damit ihr wisst, wie sowas bei NewTelia aussieht. vllt könnt ihr ja was dazu sagen ! :)


Mahnung
\
Sehr geehrte/r ....


am 2011-03-20 18:56:08 haben Sie sich mit der IP-Adresse 84.191.100.140 bei uns registriert.

Den offenen Rechnungsbetrag haben Sie trotz Zahlungserinnerung noch nicht beglichen.

Sie sind am 2011-03-20 18:56:08 einen Vertrag mit uns eingegangen. Wir haben unseren Teil der Dienstleistung erfüllt.
Bitte zahlen Sie den offenen Betrag bis zum 24.04.2011. Anonsten sehen wir uns gezwungen

ein Inkassounternehmen zu beauftragen bzw. ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß 688 ff ZPO gegen Sie

einzuleiten, wodurch erhebliche Kosten auf Sie zukommen werden.


Folgende gespeicherte Daten können wir den Ermittlungsbehörden vorlegen:


- Registriert am 2011-03-20 18:56:08

- mit der IP Adresse 84.191.100.140

- Email Adresse: xxxxxxxx

- AGB zugestimmt am: 2011-03-20 18:56:08

_________________

auch interessant:
sollte bis zum 18.04 die Rechnung begleichen, am 17.04 um 19:25 kam jedoch schon die Mahnung per E-Mail!
 
U

Unregistriert

AW: mms-center.de: Dubiose SMS locken auf Abo-Seite

Ich habe heute genau die selbe Email bekommen.

Mittlerweile wollen die auch 75€ haben, also zusätzlich 3€ Mahngebühr.
 
Oben