Finger weg My-Adventskalender.de

Sweet Angel

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

habe gerade mal einen Brief an die Verbraucherzentrale geschrieben mal sehn was die schreiben zusätzlich werd ich aber auch zum Anwalt gehn ich trau dem ganzen nicht so ganz
 

sascha

Administrator
Teammitglied
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

habe gerade mal einen Brief an die Verbraucherzentrale geschrieben mal sehn was die schreiben zusätzlich werd ich aber auch zum Anwalt gehn ich trau dem ganzen nicht so ganz
Was die Verbraucherzentrale zum Thema my-adventskalender zu sagen hat, kannst du hier in allen Details nachlesen. Wir haben ein Interview mit einem Juristen des Bundesverbands der Verbraucherzentralen zu my-adventskalender geführt.
 

Sweet Angel

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Was die Verbraucherzentrale zum Thema my-adventskalender zu sagen hat, kannst du hier in allen Details nachlesen. Wir haben ein Interview mit einem Juristen des Bundesverbands der Verbraucherzentralen zu my-adventskalender geführt.
hab die mail eh zurück bekommen absender nicht bekannt toll und das auf der offizellen seite oki hab mir das eben gerade durchgelesen trotzdem bin ich sehr unsicher und werde mich per anwalt ochmal absichern sorry das ich so ängstlich bin:wall:
 

Vermeer76

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Hallo zusammen,

gibt mal wieder Neuigkeiten von My-Adventskalender. Heute habe ich eine Rechnung von der Anwaltskanzlei K. G. aus München bekommen. In dem werde ich aufgefordert mitlerweile 103,98 Euro zu zahlen. Ich habe über diese nette Anwältin folgendes im Internet gefunden:

[.....]

Auch im TV kam mal ein Bericht über diese Kanzlei.

Also von mir sieht sie keinen Cent....

Gruß Vermeer
 

sylvi4u

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Hallo, mir ist genau dasselbe passiert.
Habe auch heute den netten Brief aus München bekommen, mit der Aufforderung, innerhalb von 10 Tagen 103,98 zu zahlen... dabei hatte ich doch schon einen EBf/Rückschein an diese MyAdventskalender-Leute geschickt. :wall:
In der Mahnung wird behauptet, ich hätte mich Anfang Dez. angemeldet (natürlich sieht das besser aus für einen Adventskalender), aber das stimmt gar nicht, ich habe Anfang Januar oder vlt. auch Ende Dez. da mal geklickt, weil ich mich gewundert habe, was JETZT ein Adventskalender soll... Habe sogar noch gesehn, dass das 59 Euro kostet und NICHT ABGESCHICKT! Irgendwie müssen die das trotzdem bekommen haben.
Was machen wir jetzt? Ich zahle auf keinen Fall, möchte aber auch nicht über meine Rechtsschutzvers. gehen, das würde mich ja auch 100 Euro Selbstbeteiligung kosten. :unzufrieden:
Gruß S.
 

sylvi4u

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Interessant ist noch, dass von "My-Adventskalender" alles per E-mail kam, bis auf die letzte Mahnung vor dem Anwaltsbrief, die kam auf einmal auch mit der Post... tztz *Finger-an-Stirn-tippe*
 

Wembley

Tyrolean
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

möchte aber auch nicht über meine Rechtsschutzvers. gehen,
Die wirst du nach menschlichem Ermessen hier eh nicht brauchen.
Dass die dein Brief (inkl. Einschreiben und Rückschein) nicht interessiert, sollte dich aber auch nicht überraschen. Was aber dir egal sein kann.
 

sylvi4u

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Die wirst du nach menschlichem Ermessen hier eh nicht brauchen.
Dass die dein Brief (inkl. Einschreiben und Rückschein) nicht interessiert, sollte dich aber auch nicht überraschen. Was aber dir egal sein kann.
Tja, ich bin halt manchmal so plont :wall: ... und was mach ich jetzt? Nochmal einen Ebf/Rückschein an diese Anwaltskanzlei?
 

W-48

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Mich würde mal interessieren, wer in eurem Schreiben als "Mandant" und mit welcher Adresse angegeben ist.
Bei mir mahnt die gute K**** G****** für Online Content LTD aus Wiesbaden, auf der "Letzten Mahnung" :( vor vier Wochen hatte die Firma ihren Briefkasten noch in Oberursel.
Wenn die ärmsten jetzt nach den Konten auch alle vier Wochen die Briefkästen wechseln müssen, habe ich noch Hoffnung.
 

katzenjens

Mitglied
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Hallo,

sag mal die Adresse in Wiesbaden. Die in Amöneburg ist jedenfalls "offline" und der Briefkasten ist zerbröselt.

Viele Grüße,
Jens
 

drboe

Mitglied
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Tja, ich bin halt manchmal so plont :wall: ... und was mach ich jetzt? Nochmal einen Ebf/Rückschein an diese Anwaltskanzlei?
Bist Du scharf auf diese "Brieffreundschaft"? Außer dem schon erwähnten "Sponsoring" - eine feine Bemerkung - signalisierst Du dadurch eigentlich nur Deine Unsicherheit, was die Gegenseite zum Anlaß weiterer Belästigung nimmt. Ich zitiere einmal http://www.verbraucherrechtliches.de/:

Das Geschäftsmodell der Internetvertragsfallen ist nur deswegen so lukrativ, weil es den Verantwortlichen der Seiten immer wieder gelingt, die Betroffenen zu verunsichern und ihnen einzureden, sie seien zur Zahlung verpflichtet.
Das ist leider exakt das, was diese Methode am Leben hält. Zwar wäre dem politisch ein Riegel vorzuschieben, aber wie seinerzeit bei den Dialern verharren die PolitikerInnen im Tiefschlaf oder üben sich im Weggucken, während diese Machenschaften zigtausendfach laufen. Da es hier um die Online Service Ltd. geht, anbei ein Hinweis auf ein Urteil, das der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen die erreicht hat: http://www.vzbv.de/go/presse/953/index.html

Es gibt viele gute Gründe den nutzlosen Briefwechseln mit denen und deren Handlangern - meist zweifelhafte Anwälte - zu beenden. Man kann einfach ganz entspannt und reaktionslos abwarten. Nur so schläft das ein. Wenn man nicht reagiert, schreiben die noch eine Weile nutzlose Drohbriefe; dann merken sie, dass das sinnlos ist und geben auf. Sollte wieder erwarten ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen, dann wird es spannend. Auf den muss man reagieren. Leider aber kommt der nie, u. a. weil der die Geld kostet. Und ein verlorener Prozess darum wäre noch teurer. Weshalb das ganze Prinzip eben nur bei denen wirklich lukrativ ist, die verunsichert zahlen (s.o.).

M. Boettcher
 

sylvi4u

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Ah stimmt, das mit dem Mahnbescheid ist mir noch von einer anderen netten Firma in Erinnerung, war mir bloß entfallen. Unangenehme Sachen vergesse ich eben lieber schnell wieder... Das war auch so eine ähnliche Geschichte (Gratis-DVD versprochen, haha), ein Mahnbescheid kam nicht... Weil ich schon so Sachen erlebt habe, weiß ich ganz genau, dass ich zwar aus Neugierde die Felder ausgefüllt, dann gesehen habe, dass es was kostet und deswegen NICHT abgeschickt hatte an diese Online Service Ltd. - so steht es jedenfalls auf meiner Mahnung von dem genannten Anwalt, eine Adresse in Wiesbaden ist angegeben... na, die haben ja wirklich viel zu tun, wenn die alle paar Tage umziehen. *ggg*... Also lehnen wir uns zurück und warten ab, wann wir diesen Vorgang in den Schredder tun können...
 

sylvi4u

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Bist Du scharf auf diese "Brieffreundschaft"? Außer dem schon erwähnten "Sponsoring" - eine feine Bemerkung - signalisierst Du dadurch eigentlich nur Deine Unsicherheit, was die Gegenseite zum Anlaß weiterer Belästigung nimmt.
Nein, igitt, bewahre, da weiß ich wahrhaftig mit meiner Zeit und meinem Geld Besseres anzufangen... :rolleyes:

Sylvia M.
 

Sweet Angel

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

so nun hab ich ein inkasse schreiben bekommen betrag ist jetzt über 100€ und immer noch nicht zahlen???
 

W-48

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

sag mal die Adresse in Wiesbaden. Die in Amöneburg ist jedenfalls "offline" und der Briefkasten ist zerbröselt.
Genau die: Wiesbadener Landstraße, Wiesbaden-Amöneburg. Ist ja interessant. Der Brief ist vom 14.05.2008. Mahnt die gute K. jetzt schon für Zombies? Die Aussage "Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert" ist doch eigentlich gelogen, wenn sie noch nicht mal die richtige Anschrift ihrer "Mandantin" hat ???
 

Feljander

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

hallo Ihr :)

Ich hab auch Probleme mit Adventskalender.de..
Ich hab gestern auch so ein netten Schrieb von der Anwalskanzlei bekommen. Habe jetzt einen Brief verfasst wodrin steht, das ich das nicht zu zahlen habe. Ich habe dazu 2 Fragen.

a) Muss der Brief an die Anwaltskanzlei oder Adventskalender gerichtet sein? Oder gar beide?

b)Überall steht Ebf/Rückschein. Was ist das, und muss das sein?

Ich danke für eure Hilfe

Felj
 
Oben