Finger weg My-Adventskalender.de

susi491

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Die Suchmaschinen laufen heiß, Meldungen in Foren und Blogs überschlagen sich, die Medien erhöhen die Schlagzahl der Berichte und das Amtsgericht Wiesbaden fühlt sich zu einer Pressemitteilung verpflichtet. Und das alles nur wegen einer Person; Unsere Freundin.
Es ist unglaublich, welches Drama sich derzeit um unsere Freundin.abspielt. Mit immer neuen Methoden wird versucht, den Forderungen für die Abzockangebote der Online ......Nachdruck zu verleihen, zuletzt durch eine gezielte Fehlinterpretation eines rechtskräftigen Urteils des Amtsgerichts Wiesbaden.:roll:
 

bernhard

Teammitglied
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

es geht in den meisten Fällen nicht darum, was die Anwältin will, sondern darum, wie die Forderung des hessischen Unternehmens zu Stande kam.
Das Gegenteil ist richtig.

Um die rechtlich nachvollziehbare Begründung der Forderung geht es in den bekannten Mahndroh-Erpressungsschreiben an keiner Stelle.

Den Betroffenen wird einfach maximal mit vermeintlich üblen Konsequenzen gedroht, wenn nicht die Forderung bezahlt werden sollte.

Das ist wie im Kasperle-Theater, wenn den Kindern ein gehöriger Schreck eingejagd werden soll. Dann reicht nicht der Kasper oder ein Nachbar, dann muss der böse Wolf auf die Bühne.

Im Fall der Kostenfallen muss also eine Person her, die genügend Angst verbreiten kann. Dafür reicht ein Studienabbrecher oder der Schuster von nebenan genau nicht.

Ein Organ der Rechtspflege mit dem Spezialgebiet Strafrecht zieht schon ganz gut. Allein das wird die Zahlerquote erheblich ankurbeln.

Ohne zugkräftige Gallionsfigur, die genügend Zahlungsangst erzeugen kann, würde sich das Porto auf den Mahndrohbriefen kaum noch lohnen. Die Dame ist jeden Euro ihrer Gage wert.
 

dvill

Aktiv
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Ich sage das mal einfacher.

In drei Jahren mit Kostenfallen musste noch niemand zahlen, weil der Zahlungsanspruch wirklich durchsetzbar war. Wer gezahlt hat, tat dies aus Angst vor angedrohten Übeln, die er sich ersparen wollte.

Ich habe eine Restmenge Respekt vor Taschendieben oder Bankräubern. Sie handeln natürlich gesetzeswidrig, aber sie üben keine Gewalt gegenüber ihren Mitmenschen aus.

Dieses Inkasso-Stalking, bei dem man rechtsunkundige Mitmenschen, die objektiv keinen Grund haben, eine Zahlung zu leisten, mit Mahndrohungen in Angstzustände presst, um sie zu einem gefühlten Zwang zur Zahlung als kleineres Übel zu nötigen, ist nichts anderes als psychische Gewalt gegen Mitmenschen, um sich an ihren Schwächen zu bereichern.

Das ist ekelhaft und nur noch verachtenswert. Tiefer sinken kann man nicht.

Eine Anwältin, die bei diesem Treiben die Eskalation der erzeugten Angst zu bezwecken hat, wird das genau wissen und macht nach meiner Einschätzung im vollen Bewusstsein dieser Umstände mit.
 

Freejack

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

der thread nennt sich zwar Finger weg, aber eigentlich gehts hier darum, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Bei mir ist es in den Brunnen von Mein-Adventskalender.net gefallen.

Ich möchte hier mal alle User aufrufen, die auch in diese Kostenfalle getappt sind, zu posten, wie der Stand der Dinge bei ihnen ist und wie sie sich verhalten.

Ich habe nach einigen Forderungen per mail, die nun den ersten Brief von einem Inkassounternehmen bekommen.

Wie auch die mails werde ich diesen unbeachtet lassen und abwarten. Mal sehen wie weit diese Abzocker es treiben werden.

Meldet euch doch mal, ihr die auch betroffen sind.
 

Freejack

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Nachtrag

grad mal die Inkassofirma gegoogelt

Proinkasso Hanau

auch so eine dubiose Firma, die können mich mal.......:scherzkeks:
 

wahlhesse

Frisch registriert
AW: Finger weg My-Adventskalender.de

Mag sein, dass wir inzwischen etwas betriebsblind geworden sind.
Aber im Ernst, vor dem Mahndrohgeblubbere der Anbieter, den angeschlossenen Inkassobüros und deren Anwälten muss man in etwa so viel Angst haben wie vor einem Frühlingslüftchen.

Wenn Du immer noch ratlos bist, scroll bitte zurück zum Anfang dieser Seite und klicke auf die Links in der Infobox.

Dann verwandelt sich das :wall: in ein :scherzkeks: und später begegnest Du dieser Sorte von Gesellen mit :party:

LG
wahlhesse
 
Oben