Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

michstamm

Frisch registriert
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Hat schon jemand mit der Verbraucher Zentrale gesprochen?
Wenn ja könnt ihr bitte nicht die Meinung hier rein stellen?
 

Nini80

Frisch registriert
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Ähm *grübel* ich kann mich nur extrem wenig daran erinnern, das ich mal auf dieser Seite war.
Ich hab zwar fast alle beiträge hier gelesen, dennoch bin ich ziemlich beunruhigt:cry:.
Kann mir irgendwas passieren? Ich denke nicht oder? Ich habe nichtmal so eine Änderungsmail von denen bekommen!!!
Und jetzt grade bin ich fast aus allen Wolken gefallen, wie alle Betroffene hier wohl auch.

LG
Nini80
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Unaufgefordert eintreffende Mails mit schwachsinnigen Inhalten und nicht nachvollziehbaren Absendern sind Mailmüll. Da helfen gute Filter.
 

Nini80

Frisch registriert
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Ändert nichts an der Tatsache das ich mal auf dieser Seite war.
Die Mail ist ja im Spamordner gelandet.

Soll man die Mail von Fabriken.de einfach ignorieren/löschen???

LG
Nini80
 

andrece

Frisch registriert
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Hi

Ich habe heute auch ne Rechnung bekommen von denen. Habe denen erstmal geschrieben das es zu meinem Anwalt und Verbraucherzentrale geht und das ich nicht zahle. und meine Kündigung leider vorab schonmal hingesendet. Und was nun?


Andre
 

Mellos

Frisch registriert
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Hallo,
ich hab zwar auch gelesen aber trotzdem noch zwei offene Fragen ;)
1. mal angenommen ich würde Fabriken.de eine offizielle Kündigung schicken, würde ich mir dann nicht selbst ins Knie sschießen?? ... dann hätte ich ja quasi zugegeben dass ich mich mit den Änderungen der AGB´s abgefunden hätte, oder??

2. könnte das "nicht reagieren" auf die angeblich vorangegangenen Mails nicht als Zustimmung der neuen AGB´s geltent gemacht werden?? oder geht sowas ganz sicher nur schriftlich bzw per mail??

Danke schonmal, die wütende Mellos :wall:
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

In einem ähnlich gelagerten Fall hieß es:
Für Markus Saller, Justitiar der Verbraucherzentrale Bayern, sind diese Fragen schnell beantwortet: “Eine kostenlose Mitgliedschaft in eine kostenpflichtige umzuwandeln ist rechtlich nicht möglich ohne Zustimmung des Kunden”, sagte er heute im Gespräch mit Computerbetrug.de.
meinnachbar.net: Ohne Zustimmung keine Zahlungspflicht | Augsblog.de
fabriken.de verschickt fragwürdige Rechnungen: computerbetrug.de und dialerschutz.de
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Eine große Bitte im Interesse der großen Anzahl von Betroffenen, die heute hier eintreffen:

ALLES WICHTIGE steht hier zum Nachlesen: http://www.computerbetrug.de/news/newsdetails/fabriken-de-verschickt-fragwuerdige-rechnungen-090302/

Details sind unwichtig. Das konfuse Schreiben von Nebensächlichkeiten verwirrt nur und lässt die wichtigen Informationen in allgemeinen Geschwätz versinken.

BITTE nur WESENTLICHE Informationen anfügen.

PS: Unwesentliches wird abgetrennt.
 

Heiko

root
Teammitglied
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Und eines noch: Ruhe bewahren!

Panik ist komplett fehl am Platz.
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Das müssen wir auch machen, wenn "Tipps" von anderen Stellen verlinkt werden, die den Erfahrungen in diesem Forum in mehr als 3 Jahren mit zweifelhaften Forderungen entgegenstehen.

Nicht jeder "Tipp" hilft. Es gibt auch "Tipps", um die Verunsicherung von Betroffenen dreist zum eigenen Nutzen zu wenden. Hier im Forum gibt es vieltausendfach erprobte Hilfen und keine Nebelkerzen:
Hunderte, vermutlich tausende Verbraucher bekamen heute unerfreuliche Post: eine "Zahlungsaufforderung" der Internetseite fabriken.de. Einschüchtern lassen sollten sich Betroffene allerdings nicht. Fabriken.de dürfte es schwer haben, seine Forderungen durchzusetzen. Denn das Recht steht auf Seiten der Verbraucher.
http://forum.computerbetrug.de/nach...hickt-fragwuerdige-rechnungen.html#post270974
Das Ganze ist ein ziemlich infamer Trick, entbehrt jedoch rechtlich jeglicher Grundlage. Allein durch Änderung der AGB kann aus einer kostenlosen Mitgliedschaft keine kostenpflichtige werden!
verbraucherrechtliches… fabriken.de - Rechnungen für “kostenlose” Community
Nochmal auf Deutsch: Nix Zahlungspflicht bei fabriken.de, wenn da bei der Anmeldung nix kostenpflichtig war.
http://www.augsblog.de/2009/03/04/fabrikende-betreiber-bald-millionaere/

BITTE nur WESENTLICHE Informationen anfügen, keine Selbsterfahrungsberichte mit bereits bekannten Inhalten. Plaudereien bitte direkt zuordnen.
 

webwatcher

Forenveteran
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

BITTE nur WESENTLICHE Informationen anfügen, keine Selbsterfahrungsberichte mit bereits bekannten Inhalten. Plaudereien bitte direkt zuordnen.

Um diesen Thread für zigtausende Leser lesbar zu halten, werden alle Postings, die nichts weiter enthalten als redundante Zustandsberichte, überflüssige weil längst geklärte Rechtsfragen/Diskussionen,
zweifelhafte Ratschläge und zigte "me too: was soll ich tun" in einen Plauderthread verschoben:

Der Hinweis zur sich ständig wiederholenden Frage "was soll ich tun?"
fabriken.de verschickt fragwürdige Rechnungen: computerbetrug.de und dialerschutz.de
Bei vielen Betroffenen löste die unerwartete Forderung trotz der eindeutigen Rechtslage Verunsicherung aus. Die meistgestellte Frage im Forum von Computerbetrug.de: "Muss ich das jetzt bezahlen?"

Die Antwort ist relativ einfach: Eine kostenlose Mitgliedschaft in eine kostenpflichtige umzuwandeln, ist ohne Einwilligung des Kunden gar nicht möglich. § 305 BGB besagt, dass AGB nur dann Bestandteil eines Vertrags werden, wenn die andere Vertragspartei - also in diesem Fall der Kunde - mit ihrer Geltung einverstanden ist. Sprich: Nur, wer ausdrücklich zugestimmt hat, dass er für den Service von fabriken.de Geld bezahlen will, muss das auch tatsächlich tun. Wer damals unter Zusage einer kostenlosen Community Mitglied wurde, kann nachträglich nicht zur Kasse gebeten werden.

Da in diesen Fällen keine kostenpflichtigen Verträge zustanden kamen, muss den Rechnungen der Connects 2 Content GmbH auch nicht widersprochen werden - auch wenn die Firma möglicherweise weiter drohen und mahnen wird.
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

Verbraucherzentrale Thüringen : Verbraucherzentrale Thüringen warnt vor fabriken.de und rezepte-ideen.de
"Einschüchtern lassen sollten sich Betroffene nicht, denn für die Forderungen gibt gibt es keine Rechtsgrundlage", so R. R., Rechtsreferent der Verbraucherzentrale Thüringen. "Ein Vertrag kann nicht nachträglich einseitig geändert werden. Auch dass die Verbraucher in den letzten Wochen E-Mails bekommen haben, in denen auf die beginnende Kostenpflichtigkeit hingewiesen wurde, ändert nichts daran. Bei Vertragsänderungen müssen beide Seiten zustimmen, Schweigen ist keine Zustimmung. Eine Änderung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen reicht nicht aus".
Hunderte, vermutlich tausende Verbraucher bekamen heute unerfreuliche Post: eine "Zahlungsaufforderung" der Internetseite fabriken.de. Einschüchtern lassen sollten sich Betroffene allerdings nicht. Fabriken.de dürfte es schwer haben, seine Forderungen durchzusetzen. Denn das Recht steht auf Seiten der Verbraucher.
http://forum.computerbetrug.de/nach...hickt-fragwuerdige-rechnungen.html#post270974
Das Ganze ist ein ziemlich infamer Trick, entbehrt jedoch rechtlich jeglicher Grundlage. Allein durch Änderung der AGB kann aus einer kostenlosen Mitgliedschaft keine kostenpflichtige werden!
verbraucherrechtliches… fabriken.de - Rechnungen für “kostenlose” Community
Nochmal auf Deutsch: Nix Zahlungspflicht bei fabriken.de, wenn da bei der Anmeldung nix kostenpflichtig war.
http://www.augsblog.de/2009/03/04/fabrikende-betreiber-bald-millionaere/
 

sascha

Administrator
Teammitglied
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

"Diese Rechnungen müssen nicht bezahlt werden", sagt Petra von Rhein von der Verbraucherzentrale Bayern in München. "Man kann Verbrauchern nicht einfach so eine kostenpflichtige Mitgliedschaft unterschieben und verlangen, dass sie anderenfalls kündigen müssen." Es müsse genau andersherum sein, so die Expertin: "Der Verbraucher muss gefragt werden, ob er den kostenpflichtigen Dienst will. Und nur, wenn er das dann ausdrücklich bestätigt, gilt der Vertrag."

Abzocke im Internet: fabriken.de: Rechnungen verunsichern Verbraucher - Wirtschaft - Augsburger Allgemeine
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

heise online - 10.03.09 - Verbraucherzentralen warnen vor Zahlungsaufforderungen an "Schnäppchen-Community"
Verbraucherzentralen in Deutschland wie zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen warnen derzeit vor unberechtigten Zahlungsaufforderungen der Firma Connects2Content GmbH. Der Betreiber der Website http://www.fabriken.de ("Adressen für Fabrikverkauf, Outlets, Shopping") und http://www.rezepte-ideen.de habe vor einigen Wochen für die Gratis-Mitgliedschaft in seiner Community geworben, nun verlange er von jenen, die sich angemeldet haben, 84 Euro für eine zwei Jahre dauernde Mitgliedschaft, schreibt die Verbraucherzentrale NRW.
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

https://www.ebundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?
Staatsanwaltschaft Düsseldorf

90 Js 1388/09

Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gegen T. F., geboren am 25.04.1980, wegen Verdachts des Betruges im Zusammenhang mit der Firma Connects 2 Content GmbH und deren Internetseiten "www.fabriken.de" und "www.rezepte-ideen.de" hat das Amtsgericht Düsseldorf, Az.: 152 Gs 950/09, den dinglichen Arrest in Höhe von 1.301.025,90 € gegen den Beschuldigten F. und die Gesellschaft angeordnet. In Vollstreckung dieses Titels konnten bisher 865.425,80 € auf Konten der Gesellschaft gesichert werden.

Verletzte aus der vorstehend genannten Straftat möchten sich bitte bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, Fritz-Roeber-Str. 2, 40213 Düsseldorf, unter Az.: 90 Js 1388/09 melden.
 

bernhard

Sehr aktiv
AW: Fabriken.de wird kostenpflichtig ab 01.02.09 - angeblich ...

http://www.kuvi.de/news/16972_internetbetrueger-bieten-kompromiss-an.html
Internetbetrüger bieten Kompromiss an

Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft prüft, ob das Strafverfahren gegen die beiden Betreiber der Seiten fabriken.de und rezepte- ideen.de gegen Geldauflagen eingestellt wird. Wie es heißt, habe das Duo angeboten, den geprellten Opfern ihr Geld zurück zu zahlen sowie jeweils 30.000 € an soziale Einrichtungen zu geben. Die 29- und 33-jährigen Männer hatten 2009 die kostenlosen Online-Angebote übernommen und von den Nutzern jährliche Gebühren von 84 € verlangt. Über die Umstellung war nur versteckt informiert worden.
 
Oben