Wird Trusted Shops zur Vertragsfalle umgebaut?

C

Christian Jedermann

Ich wurde gerade von Trustedshops gefragt, ob ich meine Bestellung erhalten habe. Witzigerweise, warte ich auf diese tatsächlich schon etwas länger. Da ich nicht dringend darauf warte ist mir erst durch die E-Mail bewusst geworden, dass die Lieferung nicht angekommen ist. Um jetzt aber Beschwerde oder Rückmeldung zu geben, soll ich einen Scan der Rechnung übermitteln. Ich frage mich wozu, wenn die eh die Nummer der Bestellung haben, somit sollten sie ja in der Lage sein, das zu ermitteln oder zumindest an Thalia weiter zu geben. Auch eine andere Bestellung von Humanic, ist nur teilweise angekommen. Postalische Bestätigung hatte ich nur von einer Lieferung. Ich halte Trustedshops für äußerst fragwürdig - jetzt wo ich durch Zufall zwei sehr dubiose Erfahrungen damit gemacht habe.
 

Reducal

Forenveteran
Manchmal frage ich mich schon, ob die Beschwerdeführer das verstehen, was sie lesen könnten. Trusted Shops ist doch eine feine Sache und mit Trusted Shops Basic sind Einkäufe automatisch bis 100 Euro pro Einkauf kostenlos abgesichert:

TS schrieb:
Der Trusted Shops Käuferschutz: Im Zweifel haben Sie uns

Trusted Shops kümmert sich um Ihren persönlichen Schadensfall, damit Sie entspannt shoppen können — ohne Wenn und Aber. Bei unserem Käuferschutz handelt es sich nämlich um eine direkte vertragliche Beziehung zwischen Ihnen und Trusted Shops. Nehmen wir das Szenario einer Erstattung an: Trusted Shops stellt fest, dass der Online-Shop Ihnen rechtmäßig Ihre geleistete Zahlung erstatten muss. Sollte der Online-Shop dies innerhalb von 7 Tagen nicht tun, erhalten Sie Ihr Geld im Rahmen des Käuferschutzes von uns zurück.

Wir bieten Ihnen den umfassenden Käuferschutz automatisch bei jedem Einkauf in einem von den über 20.000 zertifizierten Online-Shops an:

  • Unabhängig von der gewählten Zahlungsart
  • Bei Nicht-Lieferung
  • Bei Nicht-Erstattung
  • Automatisch bei jedem Kauf
  • In jedem Shop mit Trusted Shops Gütesiegel
Das bedeutet für Sie, dass Sie in jedem Shop mit Gütesiegel automatisch sicher einkaufen. Mit Trusted Shops Basic (kostenlos) sind Ihre Einkäufe automatisch bis 100 Euro pro Einkauf abgesichert und mit Trusted Shops PLUS (9,90 Euro pro Jahr) sogar bis 20.000 Euro pro Einkauf.

Sollte es also zu Problemen mit einer Bestellung kommen – sei es eine Insolvenz, Differenzen beim Widerruf Ihrer Bestellung oder einfach nur ein verschollenes Päckchen – ist das Geld bis zur Absicherungsgrenze Ihrer gewählten Mitgliedschaft sicher.
Niemand ist nach dem Einkauf gezwungen, den Käuferschutz abzuschließen.
 

jupp11

Sehr aktiv
Gezwungen sicher nicht, aber schlecht informiert um es milde auszudrücken
Wie bitte? Der Käuferschutz gilt nur noch für Kleinbeträge bis 100 Euro? Was ist mit Leuten, die Kameras oder Smartphones für über 1.000 Euro kaufen? Es wird mit einem Käuferschutz geworben, der mittels unscheinbarer grauer Schrift auf 100 Euro beschränkt wird. - Im traditionellen Design klassischer Abofallen!

Schaut man sich die AGB von Trusted Shops an, dann wird klar, daß man keine irgendwie geartete Versicherung gegen den Verlust des gezahlten Geldes abschließt, sondern bei Trusted Shops Mitglied im Tarif "Basic" wird. - Wer den Kauf eines teuren Produktes über Trusted Shops absichern möchte, muß einen kostenpflichtigen Vertrag abschließen.

Die Aussage von Obi ist in diesem Zusammenhang äußerst problematisch:


Mein Fazit: Trusted Shops ist tot und Obi hat es noch nicht begriffen!

Nebelwolf
 

Reducal

Forenveteran
Habe gerade gestern erst wieder was gekauft und den Käuferschutz ausgelöst. Man wird durch das entsprechende Popup (kommt auf den Kaufpreis an) deutlich informiert, man muss nicht erst die AGB durchforsten. Mit jedem Kauf, der abgesichert werden kann, kommt ein neuer Versicherungsvertrag zu Stande. Wenn man aber oft und auch gelegentlich Artikel über 100 € online einkauft, könnte sich die jährliche Versicherungspauschale durchaus lohnen. Doch wer bietet Trusted Shops an? Händler, wie ELV, Conrad, Völkner usw. sind alles sehr solide Händler, bei denen die Gefahr des Lieferausfalls äußerst gering ist.

Da sehe ich die Gefahr der Verweigerung des Käuferschutzes über PayPal oder die Kreditkartenzahlung schon eher skeptisch.
 

jupp11

Sehr aktiv
Da ich nur bei qualifizierten seriösen Händlern kaufe brauch ich das nicht und hab es in über 20 Jahren
online Kauf nie bereuen müssen. Von dem gesparten Geld hab ich mir zusätzlich was leisten können.
 
H

Heini Abzocke

Das ist ein trügerisches Handeln, auch wenn keinen Vertrag habe mitTrasshop ,buchen die einfach Geld über Pay PAL ab wie kann das, das ist Diebstahl. Ich habe schon mit Rechtsanwalt gedroht, die Email kommt trotz mehrfachen Versuche nicht an.
 
Oben