Targobank - dubioser Mahnbescheid

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Hmm, ja, aber wenn die Targo sagt, dass wir da keine Kunden sind.
Woher kommen dann die Briefe? Da gibt sich jemand für die aus.
Die Targobank schickt uns eine Bestätigung das wir da nicht Kunde sind
und die Kunden-Nr. die auf dem Brief steht gibt es so auch überhaupt nicht.
Die wäre falsch haben die gesagt. Kann ja schlecht mit denen vor Gericht
wenn sie es nicht waren, aber er war es dann. :scherzkeks::wall:
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Kann ja schlecht mit denen vor Gericht
wenn sie es nicht waren, aber er war es dann. :scherzkeks::wall:
Nun stellt sich mir die Frage, wer denn nun wirklich für was Geld wohin will? Ein Schelm könnte meinen, da will womöglich einer der Bank Probleme bereiten. Ein anderer nimmt an, dass jemand euch zur Zahlung bringen will und nur Vortäuscht, dass es die Problematik gäbe. In deinem Krimi tippe ich persönlich auf letzteres und im richtigen Leben sind für die Ermittlungen des Sachverhalts die Strafverfolger zuständig, insbesondere dann, wenn es nach Betrug riecht!

Lass halt deinen Anwalt eine Strafanzeige erstatten und er soll sich später das Ermittlungsergebnis mal anschauen (Akteneinsichtnahme). Freilich, Anzeige könntest du auch erstatten aber die eines Anwalts wird in der Realität nicht selten ernsthafter durch die StA verfolgt.
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Ich sehe da drei denkbare Möglichkeiten:

1) Die Sachen kommen doch von der Bank, nur weiß dort die Rechte nicht was die Linke tut. Möglicherweise kommt der "normale" von Euch angefragte Kundendienst nicht an die Daten der "Recht und Inkasso"-Abteilung. Reingeraten seid Ihr dann durch eine Personenverwechslung.
oder
2) Ein unbekannter Dritter hat im Namen der Bank einen Mahnbescheid beantragt (geht ja problemlos online). Aber wer hat dann die Gerichtskosten gezahlt und den Vollstreckungsbescheid beantragt? Das Gericht verschickt die Zahlungsaufforderung und den Vollstreckungsbescheidantrag an die im Mahnbescheid angegebene Adresse des Antragstellers. Ist im Mahnantrag nicht die echte Adr der Bank angegeben? Habt Ihr mal bei Gericht gefragt, ob die Kosten schon beglichen sind?
oder
3) Du erzählst lustige Geschichten. In dem Zusammenhang wundert mich, dass die Bank bei Euren Rückfragen anfangs doch einen angeblichen Kredit behauptet hat und Euch jetzt nichtmal mehr kennen will. Mit wem hattet Ihr da gesprochen?
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Der Anwalt hat von der Targobank jetzt Post bekommen.
In dem Brief steht schwarz auf weiss, dass mein Mann
keine Verbindlichkeit bei ihnen hat.

Aber ich traue dem Frieden immer noch nicht.
Teleton hat schon Recht, denn wir haben schon so und so zu hören bekommen.
Nun wenn die Kunden-Nr. echt gefälscht sein sollte, dann verstehe ich auch nur Bahnhof, denn wer zahlt denn wirklich einen Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid für uns.

Aber wir sind in Wahrheit wirklich keine Kunden. Den Wisch haben wir jetzt und da steht es schwarz auf weiß. Der Anwalt hat ja nicht nur gefragt ob wir Kunden sind, sondern auch die Sachlage geschildert.

Männe hat gestern auch gesagt bekommen, dass die Bank doch auf die Einschreiben reagiert hat. Sie haben immer geschrieben dass sie es prüfen und der Anwalt hat das Schreiben von gestern mit der Kunden-Nr. gefaxt an die Targobank. Dieses Schreiben haben sie nicht rausgeschickt und es wäre nichts echt. Die Nummer stimmt auch so gar nicht.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Ach nein, zu früh gefreut. Es ist noch keine Ruhe.
Wir haben ja das Schreiben von der Targobank, dass mein Mann keine
Verbindlichkeiten bei Ihnen hat. Auch hat sie bestätigt, dass die Kontonummer falsch war und sie keinen Michael F. aus B. kennen.

Wir haben es also schwarz auf weiss. Gestern war im Briefkasten nun wieder ein Schreiben. Diesmal von Real Inkasso und die wollen Geld innerhalb 7 Tagen.
Also über 11.000 Euro. Das darf ja nicht wahr sein. Der Anwalt denkt es wäre ein neue Masche.

Komisch ist auch, dass bei dem REal Inkasso Schreiben auch die Targobank erwähnt wird und unsere angeblichen Schulden. Auch sollen wir das Geld auf ein eigens für uns eingerichtetes Konto überweisen mit dem Namen meines Mannes. Haben auch dieses Schreiben dem Anwalt übergeben. Der meint nur, dass da jemand einen langen Atem hat, aber wir haben einen längeren. Ich meine klar zahlen wir nicht, da wir nicht schuldig sind und wir auch keine 11.000 Euro hätten. Darf jetzt nicht wahr sein. Möchte nur meine Ruhe haben.
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn schon Schluss gewesen wäre.
Der Anwalt denkt es wäre ein neue Masche.
Was denkt der? "Alles gefälscht" oder "neue Masche der Targobank"?
Komisch ist auch, dass bei dem REal Inkasso Schreiben auch die Targobank erwähnt wird und unsere angeblichen Schulden.
Real Inkasso ist ein Inkassobüro, also machen die fremde Forderungen geltend. Wer wird da als Forderungsinhaber genannt?
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Sollte man da nicht als erstes mal die Bevollmächtigung für den Inkassoauftrag im unterschriebenen Original verlangen?
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn schon Schluss gewesen wäre.
Was denkt der? "Alles gefälscht" oder "neue Masche der Targobank"?Real Inkasso ist ein Inkassobüro, also machen die fremde Forderungen geltend. Wer wird da als Forderungsinhaber genannt?
Die Targobank steht drauf.
Aber wir haben es schriftlich das wir da keine Verbindlichkeit haben und wissen es auch zu 1000 %.
Der Anwalt wird weiter forschen. Er denkt es sind Betrügerein, den die Targobank weiss von uns nichts und die Kundennummer die drauf stand wäre auch nicht real. Der Anwalt hat mit der Targobank auch telefoniert vor dem Schreiben. Die sagen es gibt meinen Mann nicht und auch die Kunden-Nr. gibt es so gar nicht. Darauf hin haben wir ja einen Brief von Anwalt der von der Targobank geschrieben wurde bekommen. Da steht drin, dass wir keine Verbindlichkeiten haben. Das haben sie gut geprüft. Das ging über Wochen.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

So hab jetzt mit meinem Mann gesprochen. Der hat heute wieder mit den Anwalt gesprochen deswegen. Also die Targobank sagte am Telefon, dass sie 100 diese Briefe schicken können, denn mein Mann ist kein Kunde. Sie finden das auch nicht mehr witzig und wollen ihrerseits Anzeige erstatten, denn dieser jemand der das macht betreibt ja irgendwie Schindluder mit dem Namen der Bank.

Wir werden auch anzeigen sobald man raus bekommt wer es ist. Das kriegt man anhand der Briefe nicht raus. Targobank ist genannt und Amtsgericht und Inkassobüros. Aber alle sind sie unschuldig und verstehen selbst die Welt nicht mehr. Aber das kriegt man sicher noch raus.
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Am ehesten wird die Polizei anhand des Geschäftskontos, auf das eingezahlt werden soll, den Täter finden.
Kann man feststellen, ob das Schreiben wirklich von Real Inkasso kam? Passt der Poststempel mit der Adresse von Real Inkasso (Hamburg) zusammen?
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Weiss ich nicht.
Wahrscheinlich der der die Sache angezettelt hat.
Angeblich ja die Targobank. Aber die wollen ja von uns nichts.
Laut Papier die Targobank. Aber die wissen ja auch von nichts, genau wie wir und werden langsam auch sauer. Aber das bekommen wir sicher noch raus. Wäre nicht schlecht wenn die Targobank ihrerseits auch forschen würde. Wir kennen uns auch viel zu wenig in Rechtssachen aus. Hatte mit solchen Dingen nie was zu tun. Wir zahlen immer brav unsere Sachen und ich bin sowieso 1000 % beim zahlen und Kredite hasse ich sowieso. Bis auf unser Haus läuft nichts. Das reicht mir schon gut und gerne.
 

Reducal

Forenveteran
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

...und warum geht ihr nicht zur Polizei? Hier geht es um eine Stange Geld, die sich womöglich jmd. unter den Nagel reißen wollte und so was nennt man schlichtweg versuchten Betrug. Zumindest gibt es einen Anfangsverdacht, da Targo mit der Sache nichts zu tun haben will.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Wir waren bei der Polizei.
Aber die haben ausser aufgenommen nichts gemacht.
Denke das wird der Anwalt jetzt machen.
Wie telefonieren ja leider fast täglich mit ihm.
Aber ohne einen Namen können wir ja auch nicht viel machen zur Zeit.
 
Oben