Targobank - dubioser Mahnbescheid

Bambi

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Seit wann ist Maxda eine Bank? Meiner Kenntnis nach vermitteln die Kredite.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

So der Widerspruch ist ja jetzt schon einige Tage eingelegt und wir haben den Rückschein erhalten, dass der Widerspruch auch ankam. Die Targobank konnte uns bei der Filiale in der Nähe nichts sagen und am Telefon bei der Hauptfiliale wird mein Mann weggedrückt oder sie sagen, dass der "Beweiss" das wir dort einen Kredit haben auf dem weg ist.

Da müsste er nun seit 2-3 Wochen auf dem Weg sein, aber es kommt einfach nichts. Wir haben da auch nichts abgeschlossen. Mensch so gar nichts hört man und keiner kann einem was sagen. Jetzt ist es im Moment zu ruhig. Michaels Kollege ist ja das gleiche bei der Maxda-Bank passiert und die haben sich per Post entschuldigt, dass sie ihn verwechselt haben.

Der Anwalt hat uns geraten nichts zu machen, Widerspruch und gut und erst wenn sich was "tut" würde er dann tätig werden. Aber es tut sich ja nichts. Freuen kann ich mich aber trotzdem nicht. Möchte es vom Tisch haben.
:wall::unzufrieden:
 

Nicko1998

Sehr aktiv
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Der Anwalt hat uns geraten nichts zu machen, Widerspruch und gut
Sehe ich genauso! ;)
und erst wenn sich was "tut" würde er dann tätig werden. Aber es tut sich ja nichts. Freuen kann ich mich aber trotzdem nicht. Möchte es vom Tisch haben.
Nun, die werden jetzt wohl mal suchen und vielleicht auch auf die richtige Spur (des Betrügers) kommen.

Ich würde abwarten, Tee trinken und die Ratschläge deines Anwalts beherzigen.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

So nun muss unser Anwalt doch was tun.
Wir haben heute einen Vollstreckungsbescheid bekommen.
Was soll denn das? Wir haben widersprochen und den Rückschein erhalten.
Wir haben da niemals Geld aufgenommen.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Also so jetzt haben wir das Amtsgericht Hagen erreicht.
Sie haben den Widerspruch erhalten und haben das der Targobank mitgeteilt.
Warum wir jetzt einen Vollstreckungsbescheid bekommen haben wissen sie nicht.
Männe hat jetzt per Fax schon mal widersprochen und geht morgen früh zum Anwalt. Der soll dann alles weitere in die Wege leiten.

Targobank nimmt ja kein Telefon mehr ab oder drückt uns weg.
Wir haben der Targobank auch schon ein Einschreiben geschickt und das kam nie an. Laut Post ist es verschwunden, sie haben nachgeforscht und es ist weg.
Alles recht merkwürdig.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Ist vom Amtsgericht Hagen.
Die haben unseren Fall auch vorliegen.
Wir haben gesagt das wir per Fax ein Einspruch sofort machen
und morgen zum Anwalt gehen. Der wird dann alles weiter klären.

Aber ist das normal das man einen Vollstreckungsbescheid erhält, obwohl man den Mahnbescheid fristgerecht widersprochen hat? Hagen hat das am Telefon bestätigt, dass der Widerspruch einging und den Rückschein haben wir daheim.
Amtsgericht hat den Widsrpuch dann an die Targobank weitergeleitet.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Ne oder, endlich hat jemand von der Targo-Bank Auskunft gegeben.
normalerweise werden wir weitergeleitet, weil keiner was weiss oder
es wird aufgelegt (Wartenschleife). Meistens weiss aber niemand was.

Nun sagten sie: Wir wären nicht bekannt.

Das ist ja schon mal gut. Hätten sie ja auch mal früher suchen können.
Wir haben ja oft genug angerufen.

Ups, na und jetzt? Also ist das ein Betrüger der sich für die Bank ausgibt und uns fertig machen will.

Mit Sicherheit ist es der Stalker. Nichts desto trotz morgen sind wir beim Anwalt und es geht weiter. Ich notiere mir jetzt mal alles auf.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Wenn wir nichts dafür können, dann passiert ja normal nichts?
Ich versuch mich zu beruhigen, morgen ist ja der Termin.
Was passiert eigentlich wenn man nichts beweisen könnte?
Angenommen jemand hat echt wo Schulden und kann nicht zahlen.
Muss man dann ins Gefängnis?

Wir sind ja echt unschuldig, aber ich drehe noch durch.
Wobei wenn die Targo nichts von uns weiss, dann kann ja nichts passieren.
Hach ich hab trotzdem Angst und sehe Männe schon im Gefängnis hocken.
 

wahlhesse

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Jetzt keine Panik bekommen. Euer Anwalt wird das Kind schon schaukeln. Und falls ihr noch keine Anzeige bei der Polizei gemacht habt, wäre spätestens jetzt der Zeitpunkt dazu.

LG
wahlhesse
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Es geht nicht viel zur Zeit.
Der Anwalt hat 2 Einschreiben geschickt.
Eins zum Gericht, eins zur Targobank.

Warum das Amtsgericht Hagen unseren Widerspruch nicht beachtet hat,
dass weiss keiner. Die haben den Vollstreckungsbescheid ja schon geschickt.
Nun ist das wieder im Mahnverfahren.

Targobank hatte jetz 2 Wochen Zeit seit der Rückschein gekommen ist beim Anwalt zu antworten. Das haben sie nicht gemacht. Der Anwalt hat diese Woche noch einen Brief hingeschickt.

Bevor wir die Sache dem Anwalt übergeben haben, sagte die Targo noch, dass sie keinen Michael F. kennen. Also komisch das ganze. Die müssen sich ja trotzdem rühren. Wobei ich denke, dass die das gar nicht waren. Es war mit Sicherheit jemand der sich als Targobank ausgibt.

Definitiv ist das der Anrufer. Polizei kann leider doch nichts m achen bzw. möchten sie nicht, da er uns nicht bedroht. Er lacht ja nur dreckig oder äfft mich nach. Da machen die nichts. Auch mit dem Anwalt rühren die sich nicht punkto Anrufer.

Nun sind über 2 monate vergangen seit der Anschuldigung und ich bin Psychologen-Reif. Habe so oft Panikattaken mit Herzklopfen etc. Das ganze Programm. Durchfall hab ich 3 x am Tag. Der der uns das angetan hat bzw. antut hat mich schon ganz unten. Männe hat noch mehr kraft zum Glück.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

So, leider immer noch nichts Neues.
Nun haben wir den 7.7.

Der Anwalt hat schon 3 x ein Einschreiben an die Bank geschickt.
rückscheine kommen immer brav, aber keine Antwort.

Aber da wir fristgerecht widersprochen haben, hat das Amtsgericht auf das Schreiben des Anwaltes reagiert und den Vorstreckungsbescheid in einen Mahnbescheid umgewandelt.

Aber man hört echt so gar nichts. Bin total sauer deswegen. Warum reagieren sie nur so gar nicht. Wir sind uns keiner Schuld bewusst.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Mein Mann geht später zum Anwalt und spricht das Thema an.

Aber ich muss sagen, eben kam die Post.
Was kam: ein Schreiben von der Targobank.
Kein Einschreiben, kein Einwurfeinschreiben.

Weißes Kuvert mit dem Titel Piortät.

Also hab ich das aufgemacht und gelesen: Sehr geehrter Herr F.

leider konnten wir sie telefonisch nicht erreichen und das man mal anrufen soll
um über die geldprobleme zu sprechen.

Das ist ja selsam, dieses Schreiben hatten wir schon mal vor dem Mahnbescheid.

Das passt ja nicht zusammen. So ein Schreiben vor dem Mahnbescheid ist ja ok und in Ordnung, dann kam der Mahnbescheid, dann der Vollstreckungsbescheid. Und nun kommt wieder so ein Brief.

Wir gehen zum Anwalt und nehmen das Schreiben mit. Er ruft in unserem Namen da an. Man kann von 08.00-21.00 Uhr anrufen in Duisburg wäre das.

Sowas bekommt man doch nicht nach dem gerichtlichen Mahnbescheid nochmal. Da stimmt was nicht und auf den Anwalt reagieren die gar nicht.
 

MoneFö

Frisch registriert
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

So wie geahnt.

Anwalt hat da angerufen bei der Targobank bei der
Hotline und richtig er landete bei einem Callcenter.
Die stellten sich dumm. Anwalt rief dann die Hauptstelle der Targobank an und sie sagten ihm, dass es diese Kontonummer und ein Michael F. hier nicht gibt.
Unbekannt. Dies wird nochmal schriftlich bestätigt. Na endlich. Anwalt prüft das Schreiben nochmal wo das herkommt, weil von der "richtigen" Targobank ist das nicht. Die wollen nichts von uns.

Warum hat der Anwalt nicht gleich angerufen, denn auf die einschreiben hat die Targobank ja leider nicht reagiert.
Nun schicken sie aber was schriftlich.
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Targobank - dubioser Mahnbescheid

Wäre das nun nicht der richtige Zeitpunkt, um mit einer Feststellungsklage für Rechtssicherheit zu sorgen?
Sehe ich auch so.

Feststellungsklage geht nicht mehr da ja schon durch das gerichtliche Mahnverfahren eine vorrangiges gerichtliches Verfahren in der Welt ist. Aber der Antrag auf Durchführung des strittigen Verfahrens beim Mahngericht wäre möglich.
 
Oben