Kurz-mal-weg.de

Tom Boy

Frisch registriert
Ich kann nur jedem raten die Finger von diesen Abzockern zu lassen...hatte ebenfalls diese ominösen 20% Gebühren in Rechnung gestellt bekommen, obwohl noch am selben Tag die "Bestellung" widerrufen müssen wegen Terminverhinderung, was meine Frau leider nicht wusste, und um die dummerweise bereits komplett überwiesenen Reisekosten gebeten...NO WAY! Dazu sollst DU dann noch beweisen, welchen tatsächlichen Kosten denen dadurch entstanden sind...unglaublich! Diese Abzocke von www.kurz-mal-weg.de Warnt nur jeden der es veruscht über diese Domain ws zu buchen. Wir sind bedient!!! Ich berichte was herauskommt, wenn wir über unseren Anwalt diese 20% Gebühr zurückfordern, die wirklich nicht vorher erkennbar ausgewiesen wurden...denn die AGBs sind nur als link auf der website und in den Antwort-mails dargestellt..und übrigens schon wieder in der neuesten Version 3.0 vom 13.12.2012 "angepasst". das dazu! Allet Jute für Euch, Tom
 

Devilfrank

Teammitglied
TUI springt ab.

Wegen der staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen die Unister-Gruppe hat TUI Deutschland den Agenturvertrag mit dem Leipziger Online-Reisevermittler fristlos gekündigt. „Das bedeutet, dass es ab sofort keine TUI-Produkte mehr über die Unister-Portale ab-in-den-Urlaub.de und fluege.de zu kaufen gibt“, sagte TUI-Sprecher Mario Köpers am Dienstag in Hannover. „Wir sind Qualitäts- und Marktführer. Eine Zusammenarbeit mit einem Vermittler, der im Verdacht der massiven Steuerhinterziehung und auch der Datenschutzverletzung steht, kommt für uns nicht infrage.“

Heise-Online
 
G

georgepp

Hallo Zusammen,

Letztens war ich auf der o.g. Seite. Ich schaute mir Reiseangebote an und fand auch etwas. Ich fing an meine Daten einzugeben als ich plötzlich(tut jetzt hier aber nichts zu Sache) abbrechen musste. Ich schloss die Seite. 1 Tag später hatte ich im meinem Emailpostfach eine Bestätigung und Rechnung von dem Reiseanbieter. Sowie eine Bestätigungsmail vom Hotel. Natürlich habe ich sofort reagiert und informiert, dass ich NICHT auf Buchung geklickt habe und sie bitte das rückgängig machen sollen. Danach bekam ich ein Mail mit stornokosten. Ich versteh nicht wie so etwas sein kann? Was habe ich gemacht oder ist das eine Abzockermasche. Ich habe keine AGBs und Buchung angeklickt.......
Ich bin dankbar für Eure Antworten und was soll ich tun?
Gruß

Guten Tag,

können Sie mir mitteilen wie die Anglegenheit ausgegangen ist. Habe momentan das gleiche Problem mit kurz mal weg. Danke für eine rasche Antwort.
Mühlhausen, Rhein Neckar Kreis, 29.08.2013
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hippo

Moderator
Teammitglied
Da dürfte Dir "der Schnabel sauber bleiben" ...
Seit 31.5.12 nicht gesehen

upload_2013-8-29_16-47-3.png
 

Käsekuchen

Frisch registriert
Schreib ihnen doch einfach mal ne mail und droh mit einem Anwalt?! Mal sehen was passiert. Fakt ist, das klar ersichtlich sein muss, dass man eine Buchung abschließt. Und das war ja anscheinend nicht der Fall!
 

Käsekuchen

Frisch registriert
Wenn man da einen konkreten "Ansprechpartner" hat, kann man ja gleich mal nen Brief vom Anwalt schicken lassen. Das zeugt dann vielleicht eher von ernstgemeinter Drohung. :p
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Wer so viel Geld hat.... Ich kauf mir lieber davon ein Bier und ne Bratwurst als das, für so einen Quatsch, gleich zum Anwalt zu tragen.
 

raundsi

nicht mehr ganz frisch registriert ;-)
Hahaha - war gerade mal wieder bei Trustpilot unterwegs und wunderte mich über die vielen sich übeschlagenden positiven Bewertungen seit Ende Januar 2014 (2013 gab es genau eine Bewertung für kurz-mal-weg). Also bemühe ich google, suche nach Erfahrungen darüber und wo lande ich schon wieder? :rofl:
 

raundsi

nicht mehr ganz frisch registriert ;-)
Ha du auch hier? :D
Jedenfalls bin ich gerade ein wenig genervt, dass offensichtlich inzwischen viele Unternehmen das Marketing-Instrument "trustpilot" für sich entdecken.
Trustpilot hat ein top google-Ranking und suche ich nach entsprechenden Unternehmen, bekomme ich bei google direkt die Erfahrungs-Sterne angezeigt - eine bessere Werbung gibt es ja nicht, als viele positive Kundenbewertungen.
Ein Schelm, wer dann denkt, dass Unternehmen die Chance nutzen und sich selbst dort in den Himmel heben. Schwer macht man es ihnen trustpilot damit nicht: Nicknamen ausdenken, mit wegwerf-eMail-Adresse anmelden und lostexten. Und falls sich das jemand nicht zutraut, Dienstleister sind dafür auch schon am Start.

Offensichtliche Fakes sehen so aus: 1.) Die Jubel-Bewerter haben alle genau eine Bewertung abgegeben 2.) Sie sind nie per Facebook-Single-Sign-On angemeldet, sondern per eMail (sieht man am fehlenden Profilbild) 3.) Sonntags gibts fast nie Jubel-Bewertungen (da hat man ja frei) 4.) Antworten der Anbieter auf ältere Bewertungen sind zeitgleich zu neuesten Jubel-Bewertungen verfasst, wenn man ja eh gerade dort aktiv ist
 

raundsi

nicht mehr ganz frisch registriert ;-)
Ich lach mich grad schlapp

Diese Bewertung wurde von unserem Erfassungssystem für grobe Sprache und Betrug vor 3 Stunden gemeldet, da kein Kaufnachweis vorhanden ist.

Und zwar für ALLE Jubelbewertungen von kurz-mal-weg.de seit 28.01. :D
Mal schaun, ob dieses System auch bald mal bei einem anderen alten Bekannten zuschlägt...
 
Nun mal wieder fluege.de:

Anwalt zeigt Billiganbieter „fluege.de“ an

„Finde den billigsten Flug“.... Ein Anwalt hat allerdings ganz andere Erfahrungen mit dem Billiganbieter gemacht. Er will das Unternehmen jetzt anzeigen!

....weiterlesen

interessierter Leser schrieb:
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt....,
sehr geehrte Damen und Herren bei der Bildredaktion München,

mit Interesse habe ich heute den Artikel: „Anwalt zeigt Buchungsportal fluege.de an“ gelesen. Bereits 2011 fiel mir nämlich ein ähnlicher Fall in eigener Sache auf.

Damals .... suchte (ich) einen günstigen Flug von München nach Bremen/Osnabrück, den ich bei fluege.de fand. Da der Flug (ohne Risiko) beglichen wurde, waren Stornogebühren kein Thema. Zur Vermeidung unnötiger Kosten wurde deshalb die portalseitige Absicherung im Stornofall explizit nicht aus- bzw. abgewählt. Nach Beendigung des Buchungsprozesses war jedoch der virtuelle Haken bei den Stornogebühren wieder automatisch gesetzt, so dass eine erhöhte Abrechnung durch das Portal initiiert war.

Der Fehler war mit Eingang der Buchungsbestätigung sofort aufgefallen und konnte nur durch einen Anruf beim Support von fluege.de manuell wieder korrigiert werden. Dies funktionierte angeblich aber auch nur, weil der Einwand zeitnah vorgebracht wurde, vor der Belastung der verwendeten Kreditkarte.

Derartige Fehler im System sind verdächtig nach § 263a StGB - Computerbetrug! Dem ärgerlichen Problem hatte ich damals keine weitere Bedeutung beigemessen und die Angelegenheit auf sich beruhen lassen.

Abschließend darf ich an den Artikel „Die Machenschaften des Abzock-Imperiums Unister“, in der Computer Bild, Ausgabe 15/12, erinnern und ebenso an den Artikel http://www.welt.de/wirtschaft/webwe...henschaften-des-Abzock-Imperiums-Unister.html, vom 14.07.2012.

Die Bildzeitung hatte das Thema z. B. auch am 31.05.2012 auf dem Radar: http://www.bild.de/reise/fluege/abz...-vor-reiseportal-fluege-de-24423444.bild.html
 
N

Nutzer

Das Erste und auch Letzte mal bei kurz-mal-weg.de gebucht.

Zu erst funktioniert die Seite nicht richtig und man hat keine Bestätigung erhalten ob die Buchung funktioniert hat. Es gab immer eine Fehlerausschrift bis man irgendwann genervt aufgegeben hat.


Man sucht sich was anderes oder legt die Buchung zur Seite und auf einmal landet im SPAM Ordner eine Bestätigung der Reise, na toll.

Will man diese nun stornieren da man sich etwas anderes gesucht hat oder auf einer besser funktionierenden Plattform eine Reise gebucht hat wird man telefonisch gemahnt das man 20% zahlen müsse. Egal wieso und warum. Man erklärt den techn. Fehler auf der Seite aber kein Einlenken. Freche ausländisch klingende Stimme und keinerlei Einlenken bzw. Begründung wieso und weshalb es nicht funktioniert hat.

Nach Nachfrage im Hotel gibt es wohl häufig Schwierigkeiten, auch das Buchungen nicht übermittelt wurden und Gäste ohne Buchung im Hotel stehen. Lieber auf ordentliche Seiten buchen, ode direkt im Hotel, der Preis ist im übrigen immer GLEICH !
Dann kann man sich den Ärger mit Kurz-Mal-Weg.de sparen.

Also 0% Empfehlung!

Ps. anschließend bekam ich eine Mail von einer Frau Röder und ich sollte 40% der Reise als Stornogebühr zahlen.... täglich steigend.

Anschließend habe ich in Foren gelesen das wahrscheinlich schon vorher die Buchung bestätigt wird, im vorherigen Schritt ohne das man ausdrücklich bestätigt, in diesem Fall scheint es auch bei mir gewesen zu sein, wahrscheinlich muss man echt hier einen Anwalt konsultieren.

Achtung ABZOCKE !!! Achtung ABZOCKE !!! Achtung ABZOCKE !!!

geht lieber auf booking.com usw. die Seiten sind eindeutig vertrauensvoller
 
Oben