Gewinnspiel Profiwin

jacqueline koch

Frisch registriert
AW: Gewinnspiel Profiwin

Sodele, nun möchte ich mich auch mal äußern *gg*

Habe gestern ebenfalls eine Mahnung von ProfiWin erhalten. Stelle mir jetzt aber schon die Frage: Wann hab ich denn bitte eine Zahlungsaufforderung (Rechnung) erhalten??? Per E-Mail schon gar nicht, hab nachgeschaut. Fakt ist dennoch, ich habe mich nie auf dieser Seite aufgehalten. Die einzigste erdenkliche Möglichkeit die besteht ist durch Questler. Da mein Explorer auch ab und an dazu neigt sich "aufzuhängen" und ich alles schließen muss, ebenso diese Zusatzseitchen die sich öffnen (die ich jedoch aufmerksam immer schön lese und schließe).

Ich hab mir aufmerksam alle Beiträge hier durchgelesen, ebenso auf anderen div. Seiten. Bezahlen werde ich auf keinen Fall. Werde mir das ganze erst mal gemach anschauen...

LG
ich habe gestern auch so eine Mahnung gekriegt, was passiert wenn man es ignoriert?
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
ich habe gestern auch so eine Mahnung gekriegt, was passiert wenn man es ignoriert?
Wenn man das ganze mal seit 2005 am laufen sieht, hat seit dem noch nie einer berichtet, dass er vom Rechnungssteller vor Gericht zitiert wurde.
Da kann man davon ausgehen, das dem Rechnungssteller klar ist, dass ihm vor Gericht nie bestätigt wird, das seine Ansprüche dem deutschen Recht entsprechen und so jede Klage vor Gericht seine Anforderungen zunichte machen.
DAS wäre sein Holocaust und so bleibt er lieber bei multiplen Drohungen, um leichtgläubige Internet Nutzer zu verängstigen, so dass die lieber Zahlen, als sich zu Informieren, dass sie gar nicht zahlen müssen, da kein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist.

Auf Deutsch, wenn ich mein Geld in meinem Portemonnaie lasse, bleibt es auch mein Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:

jupp11

Sehr aktiv
Angeblich soll es mal vor 8 Jahren mal (echte?) Mahnbescheide gegeben haben:
http://forum.computerbetrug.de/threads/profiwin-opfer-erster-mahnbescheid-was-nun.26974/
Was daraus geworden ist, ist nicht bekannt, die User/innen haben sich seit damals nicht mehr im Forum blicken lassen. Weitere Meldungen sind mir nicht bekannt.
Mahnbescheide sind nicht für lau zu haben: http://www.mahngerichte.de/verfahrenshilfen/kostenrechner.htm
Für das Mahnverfahren wird eine halbe Gebühr nach dem Gerichtskostengesetz erhoben, die Mindestgebühr beträgt 32,- EUR (bis 31.7.2013: 23,- EUR).
Das ist den Abzockern zu teuer, da sie es vorstrecken müßten und nur wenn sehr viele User so unerfahren oder ängstlich wären, den Mahnbescheid zu bezahlen würden, würde sich das für sie im Mittel rechnen. Das Risiko und der Aufwand ist denen aber zu hoch. Seit Jahren ist nichts mehr von MB bekannt geworden.
 
ich habe auch eine Mahnung von 60 Euro von diese Profiwinn ohne dass ich mich BEWUSST angemeldet hätte....wer hat die Erfahrung gemacht?
Bereits das erste Posting in diesem Thread vor 12 Jahren berichtet genau dasselbe ( und dutzende danach )
http://forum.computerbetrug.de/threads/gewinnspiel-profiwin.8928/
Hallo,

angeblich habe ich mich bei gewinn...de angemeldet, da ich die zweiwöchige Widerrufsfrist verstreichen ließ. Das stimmt. Ich habe eine E-Mail erhalten, jedoch lösche ich grundsätzlich solche Mails ohne sie zu lesen. Somit wusste ich nicht, dass ich mich irgendwo angemeldet hatte. Jedenfalls bekam ich ein Aufforderungsschreiben zur Zahlung von 60 Euro Jahresbeitrag. Ich weiß ganz sicher, dass ich um die angegebene Uhrzeit nie an einem PC sitze. Ich widersprach also sofort per E-Mail. Eine Kündigung wurde notiert, nach Ablauf der 2 Jahre. Mittlerweile habe ich die IP-Adresse erhalten. Diese stimmt. Aber ich habe mich wirklich nicht angemeldet. Wer weiß, woher die meine Daten haben.

Soll ich nun die Sache einfach aussitzen, d.h. evtl. Mahnbescheid abwarten und Widerspruch einlegen?
Die Antwort ist immer dieselbe: Nicht mal ignorieren....
 
Oben