eplusE-Plus hat Ihnen soeben 6.99 EUR für die Nutzung des Premium-Dienstes Mining Trading / Dimoco

dvill

Aktiv
Und weiß jemand wie die Unternehmen eigentlich an die Mobilfunk-Rufnummern kommen ohne das man diese irgendwo eingibt?
Schlimmer noch: Die hinter Briefkastenanschriften versteckten Drahtzieher kommen direkt zum Zugriff auf den Geldbeutel.

Die Technik funktioniert unabhängig von der Einhaltung der Verbraucherschutzbestimmungen.

http://www.heise.de/ct/artikel/WAPzocke-1370330.html
Aus Sicht des Nutzers sieht der Bezahlprozess bei den Abofallen anders aus: Er – oder ein anderer Nutzer seines Handys, beispielsweise das eigene Kind – klickt bewusst oder unbewusst auf ein In-App-Banner. Dort erhält er Angebote, die mit einem oft nicht erläuterten Sternchen versehen sind. Irgendwo steht, meist recht versteckt, dass das Angebot mal 4,99 Euro pro Woche, mal 2,99 Euro täglich kostet. Falls allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) überhaupt zu finden sind, dann bestehen sie häufig aus juristischem Kauderwelsch, der sich über mehrere Handy-Screens ausbreitet. Oftmals versichern Opfer solcher WAP-Abofallen aber auch glaubhaft, gar keinen Preis, AGBs oder Widerrufsbelehrungen gesehen zu haben.
Das sagte mal ein Vertreter des Gewerbes:

http://forum.computerbetrug.de/threads/dimoco-abo.36269/page-6#post-369173
Frage: "sind wir an der Regulierung selbst schuld, weil's einige übertrieben haben?"
"Ja, übertrieben, ich sag mal so, da es die Möglichkeiten gegeben hat, hat man das halt ausgenutzt"
Es ist also immer eine Frage, was gerade mal so ausgenutzt wird.
 

AnnaLog

Frisch registriert
Wenn ich mit blau.de sonst nicht so zufrieden wäre würde ich an der Sache dranbleiben, nach meiner persönlichen Meinung steht hier die Beihilfe zum Betrug im Raum.

So werde ich die 7€ ausplanen und zukünftig auf den Schutz durch die Drittanbietersperre hoffen.
 
H

Hansman

Ich habe das gleiche Problem und wurde von dem premium Abo kalt erwischt.
Wie schon einige Einträge zuvor herausgefunden wurde hängt diese Website da mit drin http://www.mobile-info.cc/customercare/home.html
Hier kann man durch Angabe seiner Nummer und nach Erhalt einer SMS mit einer Pin das Abo einsehen und auch umgehend beenden.
Bei mir hat das ohne Probleme funktioniert.

PS: ich bin auch aldi talk Kunde
 

Reducal

Forenveteran
Drittanbietersperre
Auch wenn du/wir hier gebetsmühlenartig immer wieder danach fragen, meiner Erfahrung nach wissen die meisten Mobilfunknutzer nichts vom Begriff des "Drittanbieters". Die Leuterung kommt immer erst mit dem Schaden.
Die Leute werden von ihren Anbietern entweder gar nicht, über Umwege oder verklausuliert über diese Plage informiert. Grund dürften somit die Mitverdiener sein, denen das Drittanbieterangebot zusätzlich Umsatz beschert. Aus welchem Grund die BNetzA die Voreinstellung auf "offenes Portemonnaie des Kunden" zulässt, erschließt sich mir nicht.
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Deswegen ja auch von meiner Seite, immer wieder mal der Hinweis dazu.
Vielleicht stolpert ja mal einer vorher drüber aber zumindest, wenn er reingefallen ist, nochmal drauf gestuppst wird...
 

dvill

Aktiv
Aus welchem Grund die BNetzA die Voreinstellung auf "offenes Portemonnaie des Kunden" zulässt, erschließt sich mir nicht.
Ich finde, dass ist ganz klar.

http://www.dvtm.net/index.php?id=archiv-details&tx_ttnews[tt_news]=8&cHash=cf13ea126e030c97370c387ba587465e
„Ich würde mich freuen, wenn wir als Regulierungsbehörde in zehn Jahren am Mehrwertdienste-Markt keine Rolle mehr spielen würden, weil freiwillige Verhaltensstandards, wie die des FST, den Markt vollständig selbst regulieren“, so das Fazit von Dr. I. H.-U. (Vizepräsidentin BNetzA).
Die Lobby bestimmt, wie sie es haben will, und die Behörde spielt keine Rolle. Das schafft die Behörde seit Jahrzehnten äußerst erfolgreich.

Die Verbraucher müssen sehen, wie sie sich retten können. Im vorliegenden Fall am besten mit

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
@BenTigger - WIR hier kommen nicht an die unbedarften, noch nicht betroffenen User ran - aus genau dem Grund den Du genannt hast.
Aber ...
... wenn wir es schaffen den Betroffenen die hier aufschlagen die Angst vor der Blamage zu nehmen wenn sie sich in ihrem Umfeld outen sondern im Gegenteil sie bestärken können daß es ein Ausdruck von Stärke ist seinen Fehler zuzugeben und andere vor dem gleichen Mist zu bewahren ...
DANN ist viel gewonnen!
 
E

Ebenfalls Betroffener

Mich hat es eben auch erwischt! Das ist ne Riesen-Sauerei! Aber es hat mir schonmal viel geholfen, was ich hier lesen konnte. Dank Snithers Beitrag auf S. 2 konnte ich wenigstens schonmal das Abo kündigen. Die Drittanbietersperre geht bei Aldi-Talk wohl nur per Hotline, und die ist erst ab 7:00 Uhr wieder besetzt.
 

jupp11

Sehr aktiv
"Drittanbieter" bzw "Drittanbietersperre" ist ein Begriff mit dem Neulinge im Smartphonedschungel erst dann etwas erfahren, wenn das "Kind" sprich ungewollte Aboabzocke in den Brunnen gefallen ist. Warum das überhaupt "Drittanbieter" heißt, ist mir bis heute noch nicht wirklich klar. "Erstanbieter" ist IMHO der Provider bei dem ich mein Handy angemeldet hab.
http://de.wikipedia.org/wiki/Drittanbieter
Ein Drittanbieter[1] (eine eigentlich falsche aber verbreitete Übersetzung des englischen Third-Party Vendor) oder Fremdanbieter ist ein Unternehmen, das Netzwerkprodukte oder Ersatzteile für Produkte und Produktfamilien anbietet, ohne dem Anbieter des Produkts („Erstanbieter“) anzugehören oder von ihm beauftragt zu sein („Zweitanbieter“). Der Hersteller wird entsprechend Dritthersteller[2] (Third-Party Manufacturer) oder Fremdhersteller genannt. Die Begriffe werden häufig synonym verwendet, da der Hersteller im Großhandel auch meist als Anbieter auftritt.

PS: weitere Infoseiten:
http://www.finanztip.de/drittanbietersperre/
http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/check-drittanbietersperre
 

dvill

Aktiv
Warum das überhaupt "Drittanbieter" heißt, ist mir bis heute noch nicht wirklich klar.
Ich finde das ganz plausibel. Der Erste muss vorne den Kunden ablenken, damit ein Dritter von hinten ganz überraschend in die Geldbörse greifen kann.

Der Erste hat den Zugang zum Geld, der Dritte schafft Gründe für zusätzlichen gemeinsamen Umsatz. Das Geld wird geteilt. Für den Zugang zum Geld bekommt der erste über 30% vom Umsatz. Dafür macht er gerne mit und schaut ansonsten nicht so genau hin, wie der Umsatz erwirtschaftet wird.
Der Link zeigt, wie man ohne finanziellen Schaden rauskommen kann. Die Verbraucherzentralen helfen auch im Einzelfall, wenn man Fragen hat.

Ich bin gespannt, ob die Firmenhülle "Mining Trading" durch "Lisox" abgelöst werden wird. Jedenfalls gibt es Webseiten, wo dieser Namenswechsel vollzogen wurde:

http://forum.computerbetrug.de/threads/dimoco-abo.36269/page-15#post-383099

Es entspricht jedenfalls dem Geschäftsmodell, dass der Dritte häufig seine Hülle wechseln muss, damit der Index bei Google durch Beschwerden nicht überläuft.
 

dvill

Aktiv
Klasse, Lisox ist längst aktiv:

http://www.gutefrage.net/frage/lisox-ltd-
Lisox Ltd. ??

Hallo, Ich habe vor ca 2 stunden eine Sms bekommen in der steht das mir E-plus 4.99 für die nutzung des Premium Dienstes von Lisox Ltd. Berechner ... ich kenne keine Firma internet seite etc die so heiß und habe so eine noch nie gesehen ..
http://www.mobilfunk-talk.de/58138-1232111-nr-zieht-geld-ab-2.html
Bei mir kam gestern eine sms mit 4,99€ von E-Plus vom Premium Dienst Lisox Ltd. .
 

dvill

Aktiv
Es ist doch sehr auffällig, dass die Mining Trading / Dimoco Abos Kunden von E-Plus, BASE und Aldi Talk betreffen und andere Telefonanbieter jedenfalls durch Meldungen von Betroffenen weniger in Erscheinung treten.

Hier ist z.B. BASE

https://de-de.facebook.com/BASE/posts/948688908483747
Durch die Drittanbietersperre werden nur die Abbuchungen geblockt. Dadurch das die Abos in der Regel immer nur eine Laufzeit von einer Woche haben wird das von den meisten Drittanbietern als Widerspruch gewertet und damit das Abo beendet.
Sehr störend ist die notorische Falschberatung durch die Mitverdiener.

Abos haben dann nur eine Laufzeit von einer Woche, wenn ein Betroffener es schnell merkt und prompt reagiert. Die Abos sind schon auf Dauer ausgelegt.

Wenn ein wirksamer Widerruf vorliegt, muss das Geld zurückgebucht werden, leider auch der über 30% betragende Mitverdienst für BASE. Vor dieser Konsequenz verweigern sich die Mitverdiener.

Die Verbraucher halten sich am besten an

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html
 
N

noch nicht registriert

Hab auch Theater:

Unter der Nr.: 1232111 bekam ich am 23.2. zum ersten Mal die Meldung

"Blau.de hat Ihnen soeben 6.99€ für die Nutzung des Premium-Dienstes von Mining Trading berechnet.
Bei Fragen wenden Sie sich an den Partner"

Ich habe eine Prepaidkarte von Norma mobil,am 2.3. wurden mir wieder 6.99€ geklaut.
Danach hab ich nichts mehr aufgeladen und bekomme seit dem 9.3. täglich die Meldung

"Ihr Guthaben reicht zur Auslieferung eines kostenpflichtigen Dienstes nicht aus.Bitte laden Sie Ihre Karte auf oder wenden Sie sich gitte an Mining Trading"

Ärgerlicherweise endet meine Smart-Option im Laufe des Tages.

Bitte helft mir.wie kann ich als Laiin vorgehen?
 

bernhard

Teammitglied

dvill

Aktiv
Jetzt wechseln mal die Namen der Briefkastenfirmen.

http://www.gutefrage.net/frage/abofalle-premium-dienst-dimoco
Sms von 1232111 mit dem Text E-Plus hat Ihnen soeben 6.99 EUR für die Nutzung des Premium-Dienstes von CloudCover GmbH berechnet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Anbieter.
Ergiebiger als mit dem Anbieter wird man mit einer Parkuhr sprechen können.

CloudCover GmbH hört sich schon falsch an, CloudCover SRL passt schon eher.

http://www.listafirme.ro/cloudcover-srl-33840829/

Der Briefkasten hängt zur Abwechselung mal in Rumänien.
 
Oben