Dimoco Abo

dvill

Aktiv
1001 Nächte reichen nicht aus, diesen Anbieterzauber zu beschreiben. Verbraucher haben ein gesetzlich verbrieftes Recht, eine zustellfähige Anschrift ihres angeblichen Vertragspartners zu erfahren. Die hier vorhandenen Anbieterangaben sind Schall und Rauch.

Die Kontakt-Mailadresse taucht z.B. hier auf:

https://forum.vodafone.de/t5/Andere-Vodafone-Services/Abo-mymobilevids-löschen/td-p/782699
Händler: Dimoco Germany GmbH
Anbieter: Mymobilevids
Hotline: 0800-511 6111
EMail: [email protected]
und auch z.B. hier:

https://forum.vodafone.de/t5/Andere...-Teil-4-Diskussionsthread/td-p/439972/page/48
Händler: DIMOCO Germany GmbH
Anbieter: HDFlatrate
Hotline: 0800-1040555598
EMail: [email protected]
Ganz kurios ist das hier:

https://forum.vodafone.de/t5/Mobilf...erlangt-nach-Kontodaten-per-Email/td-p/776621
Vor einiger Zeit (August) bin ich in eine Abofalle geraten, habe jedoch schnell reagiert und mit der Anleitung hier im Forum alle Schritte eingeleitet (Email an den Abieter "Wister_WAP" [email protected] / [email protected], Drittanbietersperre etc.).
Nun kommt aus dem heiteren Himmel eine Email vom Anbieter, ich solle meine Kontodaten zusenden, damit der den entstandenen Schaden ausgleicht (es waren 9,99€).
Warum klappt das hier so unkompliziert, den entstandenen Schaden auszugleichen?
 
P

Peter Misch

Hi Leute,

bin auch in so eine Falle getappt
Aldi Talk, 6,99 abgebucht, "Anbieter" ist Gladius Supplies.
Dummes gemacht hatte ich gar nichts - nur im Browser unterwegs gewesen.
Drittanbietersperre eingerichtet. Und nun reicht das?
Oder muss ich das "Abo", falls das eins ist "kündigen"?
Ich will keinen Kontakt per email oder sonstiges mit diesen Verbrechern.
 

dvill

Aktiv
Weiter geht's:

http://www.gutefrage.net/frage/ich-...leadmotion-abgebucht-wie-kann-ich-das-stoppen
ich bekomme 4,99 € von E-Pus für die Nutzung des Premium-Dienstes von Leadmotion abgebucht. Wie kann ich das stoppen?
Suchen liefert:

https://www.google.de/search?q="Old+Capitol+Trl+#+1983"+leadmotion
Leadmotion. MobProtect+ (Leaodmotion Inc.) Old Capitol Trl # 1983. 3422. Wilmington, DE 19808 (USA). USA. 0800 0000 557 [email protected]
Gewerbeüblich anonymst registriert:

http://www.bizapedia.com/de/LEADMOTION-INC.html
LEADMOTION, INC.
DELAWARE CORPORATION
Data Updated November 19, 2014

Leadmotion, Inc. is a Delaware Corporation filed on March 14, 2012. The company's File Number is listed as 5124009
Das könnte passen:

ACHTUNG, DIE SEITE NICHT VOM HANDY AUS AUFRUFEN

mobprotect.com

http://whois.domaintools.com/mobprotect.com

Auf der Webseite läuft eine schnöde Verarschung des Publikums und der direkte Versuch, eine Subscription zu buchen.

Dazu gibt es eine APP im Google-Playstore. NICHT VOM HANDY AUS ZUGREIFEN.
 

Anhänge

  • mobprotectcom.jpg
    mobprotectcom.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 478
Zuletzt bearbeitet:

dvill

Aktiv
E-Plus verwirrt durch Buchstabensalat:

http://eplus-gruppe.de/verbraucher-und-jugendschutz/
Ihre Auswahl:
Leadmotion Inc.

Old Capitol Trli # 1983
3422 Wilmington, DE 19808, USA
Email: [email protected]
Erreichbarkeit: Mo-Fr. 08-22 Uhr, Sa./So./Feiertags 09-18 Uhr
Hotline-Festnetz: 08000000557
Hotline-Kurzwahl: 583107
(0,29€/Min., ohne Vorwahl aus dem E-Plus Netz)
Bei Mobilcom-Debitel heißt es
Old Capitol Trl # 1983
hier nun
Old Capitol Trli # 1983
Solange es zur Verwirrung beiträgt ...

Wer stellt so etwas ins Netz? Z.B. eventuell der hier

http://namsral.com/resume
 

Anhänge

  • eplusanzeige.jpg
    eplusanzeige.jpg
    109,2 KB · Aufrufe: 448
Zuletzt bearbeitet:

Aka-Aka

Chaostheoretiker
TRAIL heißt es.
ein zurückgetretener registered agent in Delaware? Oh Oh.

"The Registered Agent on file for this company is Harvard Business Services, Inc. and is located at 16192 Coastal Hwy, Lewes, DE 19958."

"Delawareinc", die kennen wir doch
https://www.delawareinc.com/

unter leadmotion.mobi gab es die Firmenseite einer "Leadmotion Inc" aus New York. Hütchenspielertricks wie man sie von den österreichischen Partnern gewohnt ist. Verantwortliches Handeln im Geschäftsleben? Da tauchnern die Ansprüche nicht mehr weiter ab, weil sie längst im tiefsten Brunnenschacht angekommen sind.

Betroffene der Firma mit Englischkenntnissen können sich gerne bei Herrn R.B. beschweren, dessen Firma die Leadmotion Inc gegründet hat
https://www.delawareinc.com/

es ist keine Erhöhung des Aufwandes, die Beschwerde in Kopie an das "Better Business Bureau" in Delaware zu senden:
http://www.bbb.org/delaware/get-to-know-us/contact/
info[at]delaware.bbb.org

und/oder an die FTC-Beschwerdestelle
https://www.ftccomplaintassistant.gov/#crnt&panel1-1
 
Zuletzt bearbeitet:

dvill

Aktiv
Weiter geht's:

https://forum.vodafone.de/t5/Andere-Vodafone-Services/Abofalle-kingfisher-kündigen-Hilfe/td-p/838116
Abofalle kingfisher kündigen ? Hilfe

Habe gestern nun auch eine SMS bekommen. Das Abo ist von dem Anbieter Kingfisher & es soll nun 4,99€ abgebucht werden.
Wo befindet sich der Firmenbriefkasten?

http://ukdatacentre.co.uk/company/08384096/KINGFISHER+MAINTENANCE+LTD
KINGFISHER MAINTENANCE LTD
Registered Office Address

2ND FLOOR KESTREL HOUSE
PRIMETT ROAD
SG1 3EE
Company Number 08384096
Wie groß ist der Briefkasten?

http://ukdatacentre.co.uk/company-document/08384096/Prod224_0011_08384096_20140131.html

Na ja, zum Abziehen reicht's.
 
T

Telekomkunde

Ja, das Vorgehen funktioniert. Ich bin auch T-Mobile-Kunde. Im Mai SMS über angebliches Abo bekommen -> Drittanbietersperre einrichten lassen und Lastschriftermächtigung widerrufen -> Im Juni Rechnung bekommen und den Betrag von 6,99 beim Bezahlen abgezogen und per E-Mail widersprochen -> Blablabla von T-Mobile bekommen ("Bitte an Anbieter direkt wenden" etc...) -> In der nächsten Rechnung war dann der Betrag von 6,99 kommentarlos gutgeschrieben und ich habe dann den Betrag vor Abzug der 6,99 überwiesen. Ich denke, das hat sich damit erledigt.


Ich habe mir auch ein dimoco Abo gefangen, ohne überhaupt irgendwo draufgedrückt zu haben.
Geht nun um 25 € Kosten. Mein Provider ist T-Mobile. Bringt das Vorgehen Einzugsermächtigung kündigen --> Geld bei nächster Rechnung abziehen etwas, oder handelt man sich damit nur weiteren Ärger ein? Die 25 € tun mir nicht wirklich weh, aber ich sehe es absolut nicht ein, dass diese Verbrecher mit ihrer miesen Masche durchkommen.
 

baseisttoll

Frisch registriert
Das offensichtlich leidige Thema Handy-Abo-*piep* - vielleicht mit einer neuen Wendung?

Auf meinen Handyrechungen der letzten 3 Monate finden sich Abonnement Abbuchungen durch insgesamt 3 Firmen Xplosion, Super Fast Mobile und BA Bound - es wurden Beträge von insgesamt €227,73 per Einzug abgebucht. Das Handy wird nur durch meinen 14 jährigen Sohn genutzt. Ein (geschweige denn 3) Abonnements hat er nicht abgeschlossen, kann er doch wohl auch aus rechtlicher Sicht nicht, eine Bestätigungs-SMS oder sonstiger Vertragsnachweis liegt natürlich nicht vor. I

ch habe bei meinem Provider BASE/Telefonica fristgerecht den Rechnungen widersprochen und mittlerweile eine Drittanbietersperre eingerichtet, BASE verweist mich, was die *piep*erisch abgerechneten Kosten angeht an die Drittanbieter.

Von mobile-info.cc liegt mir mittlerweile eine E-mail vor, die in 2 der 3 Fällen eine "Malfunktion" einräumt und eine Erstattung der abgebuchten Beträge zusagt. Warum die erste Fa. Xplosion keine Malfunktion haben soll, wird nicht erklärt.

Dies vor einem Monat. BASE bestreitet den Eingang einer Gutschrift. Die erneute mail an mobile-info.cc wird mit einer Standardmail beantwortet, daß das Geld über den Provider seit über 4 Wochen rückerstattet sei. Ich habe die Drittanbieter Beträge der 3. Rechnung einbehalten und nach Kündigung der Einzugsermächtigung nur die Grundgebühren gezahlt. BASE mahnt jetzt. Wie kann ich weiter verfahren? Das alles ist doch ein Riesen*piep* (wie eine kurze Internetrecherche bestätigt).

[Modinfo: Das Forum wird fortwährend durch das Gewerbe überwacht und bekommt laufend Nörgeleien bezüglich rechtlich zulässiger Beschreibungen der Wirklichkeit zugestellt. Das Vodafone-Forum verwendet *piep* an Stellen, wo der normale verständliche Wortschatz rechtlich angreifbar wäre. In diesem Sinne wurde vorsorglich vorstehend nachge*piep*t.]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dvill

Aktiv
Das ist ja echt zum *piep*en.

Bisher schwallte die Gebetsmühle:

http://www.quodt.de/bloggen/2013/06...orderungen-der-dimoco-germany-gmbh-zu-wehren/
Beachten Sie bitte, dass das Abo vom User vor Abschluss bestätigt werden muss. Ohne diese Bestätigungen ist kein Aboabschluss möglich. Vorab wird der User ausdrücklich und klar lesbar auf Widerruf, AGB, Preis und Abrechnungsmodus hingewiesen. Der User bestätigte seinen Kaufwunsch durch Klick auf den entsprechenden Link oder Bestätigungsbutton.

Die Videoflatrate lässt sich ausschliesslich durch den o.g. Vorgang buchen. Es ist nicht möglich, diese per SMS, Briefpost, oder auf irgendeinem anderen Wege zu bestellen.
Und nun taucht so mir nichts dir nichts das Zauberwort "Malfunktion" auf und lässt das ganze schöne Kartenhaus im Wind zerbröseln?
 

baseisttoll

Frisch registriert
Wörtlich:
Due to your demur and description of the process there exists an assumption
that the service SuperFastMobile and BA Bound might have a malfunction.
That is the reason why we have obtain a credit for you by the service supplier,
which will be refunded on your next bill.


ABER es geht hier um die Abo-anbieter BA Bound und Super Fast Mobile - der Eingang der oben zugebilligten Gutschrift wird aber weiterhin, auch nach einem Monat, durch meinen Provider BASE bestritten.
 

bernhard

Teammitglied
BA Bound hat sich schon einen Namen gemacht:

http://www.mobilfunk-talk.de/news/207523-ba-bound-llc-abo-zockt-tausende-mobilfunkkunden-ab/

Erfahrungsgemäß macht es keinen großen Unterschied, wo der Briefkasten aufgehängt ist. Die Hütchenspieler hantieren oft auch mit mehreren Spielfiguren. Neuerdings werden auch "Projektnamen" als "Anbieter" verwendet, um die Google-Suche gleicher Muster zu erschweren.

Bewährt haben sich die Empfehlungen:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html
 

dvill

Aktiv
Due to your demur and description of the process there exists an assumption
that the service SuperFastMobile and BA Bound might have a malfunction.
Das passt ja gut. 2 Briefkästen, 1 Service.
BA Bound sieht sehr ähnlich aus zu Super fast Mobile
http://whois.domaintools.com/babound.com

http://whois.domaintools.com/gee-max.com

http://whois.domaintools.com/maxlure.com

http://www.bizapedia.com/ca/BA-BOUND-LLC.html

http://www.bizapedia.com/nv/SUPER-FAST-MOBILE-LLC.html

Alles aus einem Guss.
 

dvill

Aktiv
the service SuperFastMobile and BA Bound might have a malfunction.
Man wüsste gerne mehr über diese Malfunktion bzw. malfunction.

Wie kann ein Briefkastenkonstrukt "zufällig" bzw. "fehlerhaft" die Rechnungen deutscher Telefonkunden belasten?

Warum lassen börsennotierte deutsche Telefonkonzerne den Zugriff anonym registrierter Briefkastenfirmen in Rumänien, Zypern oder Panama auf das Abrechnungssystem zu?

Welcher Teil der Transaktion war denn fehlerhaft?

Das ist deshalb fallübergreifend interessant, weil es zuletzt einen regelrechten Boom gab mit für den Verbraucher überraschenden Abobuchungen zugunsten von anonym registrierten Briefkastenfirmen in aller Welt.

Klicks im Internet sind höchst flüchtig und ohne Mühe programmsteuerbar. Verbraucher haben keine Möglichkeit, die flüchtigen Vorgänge nachzuvollziehen.
 

baseisttoll

Frisch registriert
Ja, richtig, die Denkmodelle sind alle interessant und es führt alles zum selben offensichtlichen Ergebnis, daß das ganze Konstrukt ein Riesen legal nicht haltbarer, forums-namengebender PIEP ist, an dem sich die Provider gütlich tun, - aber das Eingeständnis der Malfunktion nützt mir ja letzten Endes nichts, wenn das Geld dann eben doch nicht beim Provider rückgebucht wird, oder der Provider das nur bestreitet und von mobile-info.cc dann eben nur noch kommt "wir haben am 06.07." erstattet....
 

baseisttoll

Frisch registriert


Danke für den link, aber das "Telefónica (O2 und E-Plus) lässt eigenen Angaben zufolge nur Services mit Gegenbestätigung, dem sogenannten Handshake-Verfahren, in ihrem Netz zu. "Wir verpflichten Drittanbieter ein von uns hierfür speziell entwickeltes Verfahren zu nutzen, sodass die Transparenz für den Kunden sichergestellt ist", sagte ein Telefónica-Sprecher gegenüber der Redaktion. Der Nutzer müsse so noch einmal ausdrücklich - beispielsweise per SMS - bestätigen, ob er einen Service in Anspruch nehmen wolle." ist schlicht und ergreifend nicht wahr!
 

bernhard

Teammitglied
So ist das.

Aussagen der Telefonanbieter sind oft nicht nachvollziehbar. Das könnte daran liegen, dass sie sich schon mal ca. 30% der Beträge selbst einstecken. Da trübt sich der Blick.

Die Erfahrung lehrt, dass Betroffene möglich viel Lärm erzeugen müssen. Wer ordentlich Krach macht, bekommt sein Geld zurück. Die Firmen wollen alle den Dukatenesel noch ein bisschen länger für sich nutzen.

Ein konkretes Beispiel:

http://forum.computerbetrug.de/threads/dimoco-abo.36269/page-15#post-383395

Verbraucher werden vom Support der Telefonanbieter immer erst mit "Geld selbst vom Briefkasten zurückholen" vernebelt.

Wenn jemand ernsthaft mit Kündigung oder Anwalt droht, wird das Thema nicht durch Praktikanten abgewimmelt. Dann ändert sich auf einmal alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

dvill

Aktiv
So, läuft.

Der Beitrag

http://www.gutefrage.net/frage/handy-abofalle---provider-base---was-nun

wird sich lohnen. Die "BASE Botschafterin" hat schon angebissen (2. Antwort). Sie wird sehr kulant und zuvorkommend dafür sorgen, dass weiteres öffentliches Aufsehen nicht notwendig sein wird.

BASE wartet so oder so nicht auf eine "Gutschrift". Die WAP-Überfälle werden pauschal abgerechnet. Eine gewisse Stornoquote ist schon eingerechnet.

Das Sahnehäubchen ist dann wohl die folgende "Expertenantwort". Der "Experte" hat es nicht geblickt.

Es fällt auf, dass in vielen einschlägigen Foren Typen unterwegs sind, die penetrant die Gebetsmühle "Man muss sich fügen oder diesen Briefkastenphantomen selbst hinterher rennen" runterleiern.

Ich gehe davon aus, dass diese Desinformation organisiert, gewollt und Teil des eigentlichen Geschäftes mit dieser Masche ist.
 
Oben