opendownload.de neu: softwaresammler.de

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mickey mouse

Frisch registriert
Vorab hier wichtige Tipps für Opfer von opendownload.de:

* Das musst du wissen, wenn du eine Rechnung oder Mahnung bekommen hast
* Warum bei Kostenfallen im Internet nicht bezahlt werden muss
* Was Inkassofirmen tun dürfen - und was sie nicht können
* Videobericht: Das Wichtigste für Opfer von opendownload.de
* Wie opendownload.de gegen die Vorschriften im Fernabsatz verstößt

***************************************************************************************************+

Liebe Forumsleser

Leider habe ich mich bei opendownlooad.de registriert. Dass die Registratur mit Kosten über 96 € fuer zwei Jahre verbunden ist, habe ich in der Eile übersehen. :wall:

Die (dubiose) Firma macht mit einer Mailrechnung Druck und verlangt die Bezahlung innert 7 Tagen. Sie droht mit einer Betrugsanzeige bei falschen Angaben mit der Registratur. :(

Ich habe mich nicht mit richtigem Namen und Adresse angemeldet. Die Firma besitzt deshalb nur meine E-Mail-Adresse. Angemeldet habe ich mich am 7. September 2009. Die E-Mail-Rechnung habe ich heute, am 22. September 2009 erhalten. Bei der Anmeldung habe ich ein Kästchen angecklickt mit folgendem Inhalt: "Ich akzeptiere die AGB und die Datenschutzerklärung und verzichte auf mein Widerrufsrecht." Ist das überhaupt erlaubt? Kann ich nach Ablauf der 14 Tagen noch widerrufen? Ist es sinnvoll, überhaupt etwas zu unternehmen oder evt. besser gar nichts?

Ich wäre sehr dankbar für Tips. Da ich aus der Schweiz bin, kenne ich die rechtliche Situation in Deutschland nicht gut. Die Adresse der Firma zu opendownload.de lautet

Content Services Ltd.
Mundenheimer Straße 70
68219 Mannheim

Geschäftsführer ist ein gewisser [edit]

Vielen Dank für Antworten und mit freundlichem Gruss aus der Schweiz,
[ edit]
 

golub81

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Mir ist genau das selbe passiert:cry:

ich weiß nicht was ich jetzt dagegen tun kann. Ich würde gerne widerrufen aber ich habe ebenfalls den Haken gesetzt, dass ich darauf verzichte.

Hast du auf deren Mail schon geantwortet? Ich bin so verzweifelt, dass ich nur daran denken muss. Das mit der Zahlung habe ich auch erst im nachhinein entdeckt:wall:

Würde mich auch sehr freuen, wenn uns jemand da weiterhelfen könnte.

lg
golub
 

physicus

Mitglied
AW: opendownload.de


Hallo!


Damit solltest Du auskommen. Die paar Links halfen bisher Allen, mit 2 oder 3 Ausnahmen (aber da gab es wohl Verständnisprobleme).
Ob ein mailkontakt mit diesen Betreibern sehr sinnvoll ist, ist fraglich:
http://forum.computerbetrug.de/allgemeines/46796-absurd-kafkaesker-mailverkehr-mit-den-betreibern-von-lebensprognose-test.html
Diese erfahrung machte auch vor einigen Wochen der Spiegel (www.spiegel.de) als sie bei einer Abofalle anfragten wie sie zu den Vorwürfen stehen und als Antwort nur die 08/15-Mail bezüglich abgelaufener Testzeitraum und Zahlungspflicht zurückbekamen.

Wegen dem Verzicht auf auf das Widerrufsrecht würde ich eine PN an die "alten Hasen" (Sascha, Dvill, Katzenjens, Katzenhai...) empfehlen.


LG
P
 

mickey mouse

Frisch registriert
AW: opendownload.de

@physicus: Was ist ein "PN"?

@golub: Nach allem was ich heute morgen im Internet gelesen habe, würd ich mir keine allzu grossen Sorgen machen. Schlüssel für das "Nichtzustandekommen" eines Vertrags dürfte auch in unserem Fall der Preis sein, auch wenn er vielleicht nicht ganz so versteckt war wie bei früheren Abzocker-Seiten. Ich werde voraussichtlich mit einem Mail unter Hinweis auf fehlende Preistransparenz das Zustandekommen eines Vertrags bestreiten und danach gar nichts mehr machen, falls keine rechtlichen Schritte erfolgen.

Ich erwarte noch eine andere Antwort aus dem Internet. Sobald ich eine Antwort-Mail an die Firma geschickt habe, werde ich sie hier posten. Dann kannst Du die Antwort übernehmen, wenn Du sie gut findest.

Freundliche Grüsse
M.M.
 

physicus

Mitglied
AW: opendownload.de

Hallo!

PN ist eine private Nachricht. Einfach mit der linken Maustaste auf den entsprechenden Namen klicken und den Menupunkt "private Nachricht senden" auswählen.

LG
P
 

Atmi

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Hallo Zusammen,
mir ist das gleiche an den selben Tagen mit opendownload passiert wie mickey-mouse und golub81.
Ich hoffe das Ihr uns helfen könnt.
Danke im voraus

Atmi
 

wahlhesse

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Och menno...

Die Hilfe hat euch der physicus bereits gegeben.
Auf die Links klicken, lesen und hören müsst ihr allerdings selbst.
Bitte nicht einfach so die Moderatoren anschreiben, danke!

Hier nochmal die Links, für diejenigen, welche nicht wissen,
wie man zurückscrollen kann:

1) Das lesen:
Internetfallen: Rechnung, Mahnung, Mahnbescheid, Inkassobrief - Computerbetrug.de und Dialerschutz.de

2) Das schauen:
YouTube - Broadcast Yourself.

Zur Frage ob eine Zahlung das Abo automatisch verlängert
http://forum.computerbetrug.de/infos...-bezahlen.html

Ob man mit diesen "Anbietern" Kontakt aufnehmen soll?
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht-wie-reagieren-auf-rechnung-und-mahnung.html

Und wer minderjährig ist, soll nix auf eigene Faust machen,
stattdessen den Eltern die Links zeigen.

LG
wahlhesse
 

eroc

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Hi,
auch ich habe dummerweise den Hinweis übersehen, und auch ich habe mich mit falscher Adresse dort gemeldet :scherzkeks: (wollte eigentlich nur Spamm vermeiden)

Jetzt drohen die damit, dass sie mich über meine IP finden - kommen die da so einfach dran, oder ist das nur warme Luft?

Selbst wenn sie an meine IP kommen - sagt das ja noch nichts darüber aus, wer den PC genutzt hat - oder?

Außerdem steht jetzt nat. der Bertugsvorwurf im Raum - der würde ja auch weiterbestehen, wenn ich jetzt zahlen würde!

Übrigens habe ich das was ich dort loaden wollte von opendownload gar nicht bekommen - ich wurde nur zur Nokia Seite verwiesen. Die versprochene Dienstleistung wurde also auch nicht erbracht :wall:

Danke für Antworten
Eroc
 

eroc

Frisch registriert
AW: opendownload.de

ja, danke erst mal, hatte ich echt nicht gefunden.

Das bedeutet also, ich mache erst mal gar nichts - reagiere also nicht mal auf die Rechnungsmail?

Allerdings muss ich im nach hinein zugeben - etwas blind / blöd war ich da schon :unzufrieden:

Eine andere Frage wäre natürlich ob die über meine angegebene Mailadresse ran kommen - denn über die kommt man dummerweise (mit etwas Hirn) an meine Homepage und die ist ja bei der denic registriert :-(

Gruß Eroc
 

wahlhesse

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Allerdings muss ich im nach hinein zugeben - etwas blind / blöd war ich da schon:unzufrieden:
Die Seiten sind derart gestaltet, dass man evtl. Kosten glatt übersieht.

Eine andere Frage wäre natürlich ob die über meine angegebene Mailadresse ran kommen - denn über die kommt man dummerweise (mit etwas Hirn) an meine Homepage und die ist ja bei der denic registriert :-(
Na und? Dann bekommst Du die Nutzlosdrohungen und Mahnungen auch per Post. Angst vor Strafanzeige, Schufaeintrag o.ä. ist unbegründet. Aber auch das steht in den Infolinks.

LG
wahlhesse
 

maria25

Frisch registriert
Frage wegen widerrufbarkeit

Hallo,

ich habe folgendendes problem: vor 2 wochen habe ich mich auf opendownload.de angemeldet und leider habe ich die kosten links vom anmeldeformular versehen. ich habe nur gedacht, man muss sich ja heutzutage immer überall anmelden, bevor man mit etwas im internet anfangen will. so habe ich nur an kostenfree service gedacht, als ich mich registriert habe:( nach meiner anmeldung habe ich eine bestätigungsmail erhalten, und es stand dort kein wort von den kosten, die ich tragen muss. so habe ich dem link gefolgt und somit meine anmeldung aktiviert. jetzt habe ich auf meine email eine rechnung erhalten, und es steht dort, dass ich kein widerrufsrecht habe und der vertrag 2 jahre gilt, also etwa 200 euro.:eek: ich bin wirklich geschockt und ich weiß nicht, was ich jetzt machen muss. ich habe über den betreiber der seite im internet recherchiert und habe auf mehrere dubiose geschäfte mit abzocken von ihm gestoßen. leider weiss ich nicht, wie ich mich rechtlich richtig jetzt verhalten soll. ob ich eine email mit widerrufung des vertrags schreiben soll oder soll ich es besser lassen. Kann mir jemand in der situation helfen? vielleicht wurde schon jemand auf solche weise abgezockt? Vielen Dank!
 

wahlhesse

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Hallo,

Deine Ängste sind unbegründet. Behaupten, es wäre ein gültiger Vertrag zustandegekommen kann jeder. Ob es stimmt, ist eine andere Sache.
Bitte die Links hier lesen / hören.
Wer uns oder dem Typen auf YouTube nicht glaubt, kann auch gerne auf den Seiten der Verbraucherzentrale nachsehen.

Hunderttausende haben Rechnungen / Mahnungen / Drohschreiben von den verschiedenen "Nutzlosanbietern" bekommen. Bisher hat noch keine dieser Firmen erfolgreich seine unfreiwilligen Kunden verklagt. Die Gerichtsurteile, welche die Inkassobutzen der "Anbieter" gerne angeben, treffen entweder nicht den Kern der Sache oder sind durch anderweitige dubiose Machenschaften zustandegekommen.

Also, die Bitte an andere opendownload-Betroffene, VOR dem "Ich bin auch betroffen... was soll ich tun?!" die obigen Links in Ruhe durcharbeiten. Persönliche Rechtsberatung im Einzelfall ist zum einen verboten, zum anderen sind wir hier personell nicht in der Lage.

Wer also weitergehende Hilfe braucht, dem sind die Verbraucherzentralen oder spezialisierte Anwälte anzuraten.


LG
wahlhesse
 

mickey mouse

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Liebe Kollegen und Mitbetroffene

Da die [ edit] lediglich meine E-Mail-Adresse haben :sun:, hab ich mich entschieden, überhaupt gar nicht zu reagieren. Eigentlich würde ich lieber was tun :scherzkeks:.

Deshalb kann ich auch meinen "Musterbrief" nicht wie oben angekündigt posten. Falls ich mit der richtigen Adresse angemeldet wäre, würde ich wahrscheinlich auf der Seite

Musterbriefe, Musterschreiben, Formulare: computerbetrug.de und dialerschutz.de

das Formular "Musterbrief bei Abo-Falle" nehmen. Meine Empfehlung wäre:
- Reaktion analog Rechnung (also wenn die Rechnung per E-Mail kommt, auch per E-Mail antworten. Gesendetes E-Mail aufbewahren)
- Keinesfalls mehr Daten geben, als bereits gegeben wurden. Also lieber nur Kundennummer / Rechnungsnummer als Referenz angeben, nicht Adresse! Obwohl wahrscheinlich wird die Antwort eh gar nicht gelesen.
- nur eine Antwort geben. Danach keine Reaktion mehr, ausser es kommt ein gerichtlicher Mahnbesacheid.
- Es liegt offensichtlich kein gueltiger Vertragsabschluss vor, da die Internetnutzer (man sieht's allein schon an der Anzahl hier!!) sich der Kosten nicht bewusst waren. Die Kenntnis der Kosten ist aber eine Grundvoraussetzung des Zustandekommen des Vertrags.
- Das Widerrufsrecht kann nicht vom Anbieter im voraus ausgeschlossen werden. (312d Abs. 1 i.V.m. § 355 BGB)

Mit freundlichem Abendgruss aus der Schweiz
Mickey Mouse
 

eroc

Frisch registriert
AW: opendownload.de

ich habe es gerade mal ausprobiert mit der "Widerspruchsmail" - kommt folgende automatische Antwort:
Ihre E-Mail konnte nicht zugestellt werden.

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf der Seite
support-online-center.com Sie benötigen hierzu Ihre Kundennummer.

Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür
Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.

Ihr Support-Team

Content Services Ltd.
Mundenheimer Straße 70
68219 Mannheim

Telefon : +49-1805-88204486 (0,14 €/min)*
Telefax : +49-1805-88204487 (0,14 €/min)*
(Montag bis Freitag / 09.00 - 18.00 Uhr)
*aus dem deutschen Festnetz, gegebenenfalls abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz

Nach dem was ich hier gelesen habe sollte es damit erst mal erledigt sein - ich habe mich auf dem selben weg zurückgemeldet :sun:
 

Atmi

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Hallo Zusammen,

auch ich habe genau wie eroc den Musterbrief per I-Mail an die Anschrift gesendet und den gleichen Text zurück bekommen wie eroc
(Ihre E-Mail konnte nicht zugestellt werden.

Haben Sie Fragen zu unserem Angebot nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf der Seite support-online-center.com. Sie benötigen hierzu Ihre Kundennummer.

Über das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.

Ihr Support-Team

Content Services Ltd.
Mundenheimer Straße 70
68219 Mannheim)
Soll ich nicht mehr tätig werden und auf gegebenenfalls auf Reaktionen warten.
Im voraus vielen Dank für die Gr0ße Unterstützung.
Atmi
 

mickey mouse

Frisch registriert
AW: opendownload.de

Guten Abend

Ich denke das ist OK. Ich würd nichts mehr machen. Wenn diese Firma Rechnungen (nur) mit einer E-Mail-Adresse verschickt, die nachher von denen nicht mehr gelesen wird (!), is das net mein Problem. Ich hab den Beweis, dass die Rechnungs-E-Mail-adresse und meine Antwort-E-Mail-Adresse übereinstimmt. Ich glaub tatsächlich nicht, dass die dann vor Gericht durchkommenwürden mit der Aussage: "Wir haben zwar Rechnungen per E-Mail verschickt, aber die Antwort darauf halt nicht gelesen." (wenn die überhaupt je vor Gericht gehen wuerden)

Ich bin kein nur eine kleine Maus und kein Jurist. :cool: Meine Antwort kann gerne klargestellt oder verbessert werden falls noetig. Vielen Dank und freundliche Gruesse,
Mickey Mouse
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: opendownload.de

Der Beweiswert von elektronischer Kommunikation bzw. von Telefongesprächen vor Gericht geht so ziemlich gegen Null.
S. dazu:
Beweiswert elektronischer Kommunikation - Antispam.de

Für den Juristen zählt primär mal nur das, was schriftlich schwarz auf weiß existiert.
Das sollte man sich bei jeglichen Vorgängen merken, wo man auch nur den leisesten Zweifel an der Seriösität des Geschäftspartners hat.

Inwieweit aber eine Kommunikation mit Nutzlosanbietern überhaupt zweckdienlich ist, behandelt dieser Artikel:
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht.html
 

Captain Picard

Commander
AW: opendownload.de

Was dann aber auch bedeuten würde, dass die Rechnung per mail auch vollkommen irrelevant ist - oder?
Wie bei hundertausenden Verbrauchern die mit vergleichbarem elektronischem Drohmüll seit ca drei Jahren belästigt werden.
Das Forum "Allgemeines" handelt fast ausschließlich von dieser Form ungerechtfertiger Geldbeschaffung
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben