150 Millionen aus Ghana.....

jupp11

Sehr aktiv
Spon schrieb:
Viele der Hereingelegten sind Opfer ihrer eigenen Raffgier geworden. Vor allem in den Anfangsjahren ihrer Raubzüge kassierten Nigerianer Millionensummen ab, als sie per Fax Geschäftsleuten einen Deal etwas außerhalb der Legalität anboten.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen....
 
N

Nordseeküste

Ich wurde kontaktiert von einem Ben Roger. Angeblich Militärarzt in Syrien. Wer kann mir dazu etwas sagen? Kommt mir alles sehr seltsam vor
 
Thema: Spass haben mit Abzockern

So was Ähnliches habe in den 2000ern mit Nigerianern gemacht, die 3 (sic!) Ziehsteinmessgeräte bei mir bestellen wollten. Nach einigem Hin und Her bekam ich eine kanadische Kreditkartennummer und der Bitte, die Messgeräte (Bestellwert ca. 150.000 Euro) umgehend auf den Versand zu bringen.

Leider leider war die Kreditkarte zwar echt, aber geklaut und die armen Nigerianer warten noch bis heute auf meine Versandanzeige. Meine nigerianischen "Geschäftspartner" haben sich dann auch nicht mehr gemeldet, waren wahrscheinlich etwas eingeschnappt.

Man kann, muss aber nicht unbedingt, Spass mit Abzockern haben, denn Kohle gibbet NICHT von denen, so funktioniert halt Abzocke nicht, und das ist auch international so.

War auch so ein Spass, wie einen Abofallenbetreiber beim anderen anzumelden, ob die untereinander gezahlt haben, ist leider unbekannt.
 

jupp11

Sehr aktiv
Die Methode sollte ausgelutscht sein. Der Thread geht schon seit 6 Jahren. Nur raffgierige Naivlinge, die an den Weihnachtsmann und den Osterhasen, die Karneval feiern, glauben, fallen da noch drauf rein.
 
Oben