0137-Problem

U

Unregistriert

AW: 0137-Problem

Hallo, habe selbes Problem mit E-Plus. Ich soll nachts innerhalb kurzer Zeit die
Nr. 01379696969 angerufen haben. Kosten belaufen sich auf über 180 Euro.
Zu der angegebenen Zeit lag das Handy neben mir, weil es als Wecker fungiert.
Ich habe zu der Zeit geschlafen. Zeit ist zwischen 0.00 und 1.45 nachts.
Kann mir jemand was dazu sagen, denn E-plus sagt, es ist über meine Nummer angerufen worden.
 
U

Unregistriert

AW: 0137-Problem

nee, absolut nichts habe um ca 22.00 im Bett gelegen, und bin um 5.00 vom Handy geweckt worden. Auch Speicher vom Handy zeigt keine Anrufe an.
 

Reducal

Forenveteran
AW: 0137-Problem

Das Problem wiederholt sich immer wieder. Mir ist aber kein Fall bekannt geworden, bei dem es sich lösen ließ. Vermuten würde ich einen Abrechnungsfehler oder eine fehlerhafte Steuerung der Technologie - aber zu Beweisen ist das mEn nicht. Nun liegt es aber am Forderungssteller den Beweis anzutreten, dass die Verbindungen tatsächlich von dir beabsichtigt durchgeführt wurden, allein dass von deiner Nummer aus die Anwahl erfolgt sein soll dient allein dem ersten Anschein, mehr nicht. Hier kann man sich auf die Hinterbeine stellen und auf dem § 16 TKV pochen, her mit den Beweisen!
 

TSCoreNinja

Mitglied
AW: 0137-Problem

Vermuten würde ich einen Abrechnungsfehler oder eine fehlerhafte Steuerung der Technologie - aber zu Beweisen ist das mEn nicht. ...
Ich vermute eher eklatante systembedingte Sicherheitslücken, die einige Insider ausnutzen. Weil die Anbieter glauben, auf die CLIP zur Identifikation des Anrufers vertrauen zu können, diese aber gefälscht werden kann.

Das dies tatsächlich ein Problem ist, beweist der österreichische Payment-Anbieter Paybox:
http://www.heise.de/ct/07/15/006/ Bezahlen per SMS: Sicherheitslücke bei Paybox, S. 182
Der Artikel basiert auf Erkenntnissen von: http://consti.de/internal/paybox/GSI-m-payment.pdf
 

jupp11

Sehr aktiv
AW: 0137-Problem

Ich vermute eher eklatante systembedingte Sicherheitslücken, die einige Insider ausnutzen. Weil die Anbieter glauben, auf die CLIP zur Identifikation des Anrufers vertrauen zu können, diese aber gefälscht werden kann.
Wenn die Nummer
Reducal schrieb:
gehört, wer sollte in dem Fall davon profitieren?
Ein Fälscher hätte nichts davon und vivaplusquiz unterstellen zu fälschen, wäre problematisch
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
AW: 0137-Problem

Wenn die Nummer vivaplusquiz gehört, wer sollte in dem Fall davon profitieren?
Ein Fälscher hätte nichts davon und vivaplusquiz unterstellen zu fälschen, wäre problematisch
Doch, ein Fälscher könnte ohne eigene Kosten versuchen anzurufen und hätte im Erfolgsfall dann den Gewinn, wenn er durchgekommen ist und das "Quizz" richtig beantwortet hat, davon profitiert.
Insofern wäre vivaplusquiz dann doppelt geschädigt, wenn der Nummernfälscher den Gewinn kassiert und der Besitzer der Nummer nicht zahlt..
Fragt sich nur, ob vivaplusquiz die Telefonnummern zu den Gewinnern speichert. Dann könnte es vielleicht mal als Betrug nachgewiesen werden.
Und wenn nicht bisher alle die sich hier meldeten, dass sie nicht angerufen haben, unter Gedächtnisverlust beim anrufen der 0137 Nummer leiden, könnte da jemand eine für ihn spassige Nebeneinkunft gefunden haben, wenn er denn beim Quiz durchkommt.

Dies mal Hypothetisch betrachtet.
 

jupp11

Sehr aktiv
AW: 0137-Problem

vivaplus ist es völlig egal, wer die Calls bezahlt. Insofern nicht geschädigt. Calls
zu fälschen um die Gewinnchancen zu erhöhen ist ziemlich daneben, weil die sich
eh im mikroskopisch kleinen Bereich abspielen. Um die nennenswert hochzutreiben, müßten
zigtausende Calls gefälscht werden und das sollte dann doch als Massenphänomen auffallen.
 

katzenjens

Mitglied
AW: 0137-Problem

Hallo,

im Signalisierungskanal des Telefonnetzes, bei ISDN der D-Kanal, werden Rufnummern gekennzeichnet, ob sie "generiert" wurden oder ob es die echte Rufnummer des Anschlusses ist.

Ich warte immer noch, dass bei mir "komische" Anrufe einlaufen, da ich den ganzen Kram mitlogge.

Wenn ich von einem VOIP-Anschluss angerufen werde, bekomme ich sogar 2 Rufnummern übermittelt. Zum einen die Rufnummer, welche der VOIP-Nutzer nutzt, mit dem Flag "nicht verifiziert" und zum anderen die Rufnummer oder zumindest ein Teil von dem VOIP-Anbieter.

Wenn nun beim Billing die erstere Nummer übermittelt wird, würde ich als Betroffener gute Karten haben, wenn es zum Rechtsstreit kommen würde.

Allerdings ist m.E. noch nie gerichtsfest offengelegt worden, wie die Daten erfasst werden.

Ich kann mir inzwischen wirklich vorstellen, dass über VOIP und gefakter abgehender Rufnummer Schindluder getrieben werden kann.

Da das Problem anscheinend noch recht überschaubar ist, kann ich mir aber auch Probleme mit der Software seitens der Anbieter und Telefongesellschaften vorstellen.

Wenn es sich allerdings häufiger um Handynummern handelt, welche angeblich minütlich die Nummern anrufen, ohne dass der Besitzer davon weiss, kann es auch ein Handyvirus sein, welcher hierzulande bisher recht selten gesehen wurde.


Zuletzt frage ich mich allen Ernstes, wie der Verbraucher inzwischen bei dem ganzen Kram "Online-Billing" "Offline-Billing" oder SMS-Kurzwahlnummern überhaupt eine Chance hat, sich zu verteidigen. Strom- Gas- und Wasserzähler müssen geeicht und verplompt werden wogegen das Telekommunikationsbilling eine undurchsichtige graue Wolke ist.

Eigentlich dürfte man nur noch mit Prepaid-Handys telefonieren um das Risiko gering zu halten.


Viele Grüße,
Jens
 
U

Unregistriert

AW: 0137-Problem

Hallo ihr!

Könnt ihr mir sagen wie das Problem gelöst wurde?
Habe gerade eine Rechnung von ca. 300 Euro bekommen, alles Servicedienstrufnummer 01379/696969.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
AW: 0137-Problem

(0)137 969 zugeteilt SNT Multiconnect GmbH & Co. KG

Das häuft sich gerade hier, dass die auftauchen. Hmm. Das ist nur eine statistische Feststellung...
 
U

Unregistriert

AW: 0137-Problem

Das Probleme habe ich auch, 205 Euro plus Mwst wurden berechnet bei 01379-696969..
Habe dort aber defintiv nicht angerufen in der Anzahl von 492 Mal...

Hat jemand eine Idee was man machen kann? Bei der T-Com wurde mein Einwand abgelehnt..

Gruß

Benni
 
U

Unregistriert

AW: 0137-Problem

Schade, hat immer noch keiner eine Antwort,was man da machen kann?
Zumindest gibts seit dem 1.10.08 die Rufnummer nicht mehr, die Sendung moneyexpress wurde eingestellt....
 
U

Unregistriert

AW: 0137-Problem

tja ich habe auch da angerufen,allerdings nur so ca. 20 mal und ich habe mich geärgert,dass ich 20 euro vertelefoniert habe,die rechnung von e-plus kam ins haus, ich hätte 538 mal angerufen. musste zahlen nach langem hin und her, ungerecht,aber da kann man nichts machen..ja außer nicht so häufig da anrufen,ich weiß
 
Oben