0137-Lockanrufe: Trio muss sich vor Gericht verantworten

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Sorry für drei Postings in Reihe, aber zur Klarstellung: Frau R. war nicht zum Zeitpunkt der Betrugshandlungen bei Arcor beschäftigt. Dass eine Arcornummer auftauchte, hat mich damals verwundert, das kommt ja auch in dem Link zum Ausdruck. Angesichts der Informationen zu dem Fall, die man nach und nach bekommen hat, wären andere Konstellationen zu erwarten gewesen. Denn die Täter tauchten bereits in den Jahren zuvor immer wieder im Zusammenhang mit Telefonbetrügereien auf ("Sie haben gewonnen"). Dabei verwendeten sie u.a. Mehrwertnummern einer Firma, bei der Frau R. ebenfalls tätig war. Einige der bei der Geschichte beteiligten Personen sitzen nicht auf der Anklagebank. Nicht etwa deshalb, weil sie nachweislich nicht beteiligt gewesen wären, sondern deshalb, weil man ihnen ihre anzunehmende Beteiligung nicht nachweisen konnte.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Neben den 0137-Lockanrufen tauchen die Namen der Angeklagten auch im Zusammenhang mit anderen... nennen wir es einmal... "Ärgernissen" auf. Hier ein paar Linkls ohne Anspruch auf Vollständigkeit...

2004
http://forum.computerbetrug.de/threads/modifizierter-aconti-dialer-gesetzeskonform.6073/#post-75590
http://forum.computerbetrug.de/thre...ecnikojstwo-ermittelt-weiter.7023/#post-89299
http://forum.computerbetrug.de/thre...ocke-wen-interessierts.6644/page-8#post-82521

oder hier:
http://forum.computerbetrug.de/thre...en-ab-november-2007.21281/page-39#post-233490

ich erinnere an:
Gewinnabruf
Die Kontaktdaten, bitte nur rausgeben, wenn der Anrufer ausdrücklich danach fragt!
WT Consulting GmbH & Co KG
Herr xxx
Postfach 42
A-2700 Wiener Neustadt
Österrreich
Guten Tag und vielen Dank, dass Sie die Gewinnerhotline der ausgelosten Teilnehmer gewählt haben. Als Teilnehmer unserer exklusiven Preisauslosung haben wir Sie vorausgewählt als einen der glücklichen Gewinner. 1000 Haushalte in Deutschland haben nur heute die Möglichkeit Ihren Gewinn anzufordern, was Sie hirmit tun. Sie haben garantiert einen fantastischen Preis gewonnen und dabei gibt es keinen Haken. Wir garantieren Ihnen, dass die Auslösung unter notarieller Aufsicht erfolgt.
Damit wir sicherstellen können, dass Sie auch tatsächlich zu einem ausgewählten Haushalt gehören, benötige ich jetzt lediglich einige wenige Angaben von Ihnen aber keine Angst, ich möchte keine Adressdaten und auch keine Kontonummer von Ihnen:
Telefonnummer
Anrede
Vorname
Nachname
Geburtsdatum
Danke, in einigen Sekunden werden Sie wissen, welchen Preis Sie erhalten.
Gewinnabruf
Die Kontaktdaten, bitte nur rausgeben, wenn der Anrufer ausdrücklich danach fragt!
WT Consulting GmbH & Co KG
Herr xxx
Postfach 42
A-2700 Wiener Neustadt
Österrreich
Oh, Herzlichen Glückwunsch, zu Ihrem Gewinn. Sie gehören zu den glücklichen Gewinnern. Wie Sie ja schon wissen, sollen Sie uns noch ein paar kleine Fragen beantworten.
Ok, bitte bleiben Sie jetzt noch kurz in der Leitung, damit wir Ihnen ihren persönlichen Gewinncode durchgeben können. Dieser achtstellige Gewinncode ist äußerst wichtig und dient zur Identifikation Ihres Preises. Außerdem möchten wir Ihnen noch die weitere Vorgehensweise erklären. Diese Informationen sind Voraussetzung, damit wir Ihnen den Gewinn schnellstmöglich nach Hause zustellen könnenÿ
In Wahrheit ging es nicht um den Gewinn, sondern um eine Marketingaktion


Vielen Dank für die Teilnahme an unserer Marketingumfrage.

Den Reisegutschein in Höhe von € 100,-- können sie bei den folgenden gängigsten Reiseveranstaltern einlösen:

Deutschland - TUI - Thomas Cook- Magic Life - Neckermann - Club Robinson - Club Aldiana - LTU Gruppe - FTI Frosch Touristik - Meier‘s Weltreisen - Club Valtur - Jahn Reisen - LAL Sprachreisen - DER Reisen - Air Maritime Seereisen - MSC Kreuzfahrten

Österreich - Gulet Touropa Touristik - Thomas Cook - Magic Life – Neckermann - LTU Gruppe - Club Aldiana - Meier‘s Weltreisen - FTI Frosch Touristik - DER Reisen - LAL Sprachreisen - Tai Pan - MSC Kreuzfahrten

Die Buchung kann telefonisch beim Call Center oder online beim Reisebürospezialisten SUNNY DAYS eingelöst werden. Auf der Rückseite des € 100,-- Reisegutschein finden Sie hierfür alle Informationen.

Außerdem haben Sie die Chance, bei der Hauptgewinn-Verlosung am 30. Juni 2009, die unter notarieller Aufsicht stattfinden wird, zusätzlich einen Renault Twingo oder einen Geldpreis zu gewinnen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie auch hier zu den glücklichen Gewinnern zählen.

Ab dem 1.Juli 2009 können Sie unter dieser Webseite die Gewinner einsehen. Aus rechtlichen Gründen können wir nur den Vornamen und den Wohnort bekannt geben. Wenn Sie gewonnen haben werden Sie selbstverständlich von uns direkt benachrichtigt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr W.T. Consulting Team

W.T.Consulting Telephon-Informations GmbH & Co. KG
Postfach 42
A-2700 Wiener Neustadt
Österreich
"und für die Zustellung ihres Gewinns benötigen wir jetzt lediglich noch einige Angaben. Sie erhalten deshalb gleich die Telefonnummer von unserem Callcenter" ... "09 001 01 00 09, ich wiederhole 09 001 01 00 09. Wie gesagt, ohne die fehlenden Angaben können wir ihnen den Gewinn leider nicht zustellen"
Für mich war das immer am Rande des Betrugs. Folögen hatte es für den Weitersfelder keine. Auch nicht für seine Hintermänner nicht. Der Prozess um die 0137-Pings ist nur die Spitze des Eisberges.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
http://www.teltarif.de/mehrwertdienst-telefonnummern-urteil/news/50263.html

Zwei 37 und 54 Jahre alte Männer wurden wegen Betrugs zu jeweils einem Jahr und drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, wie ein Gerichtssprecher heute mitteilte. Zudem müssen sie je 2 000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen. Eine 43-jährige Frau wurde zu einer Geldstrafe von 1 500 Euro verurteilt.
Abschreckung? Lachhaft. Die Justiz macht sich lächerlich mit so einer Strafe 7 Jahre nach den Vorfällen. Dabei hat man das Problem genau erkannt:
In seiner mündlichen Urteilsbegründung kritisierte der Vorsitzende Richter auch die Telekommunikationsunternehmen scharf. Es habe sich "ein Sumpf" gebildet, von dem insbesondere die Unternehmen profitierten. Es sei bemerkenswert, dass die betroffenen Anbieter den Geschädigten nur bei konkreten Beschwerden die bereits abgebuchten Beträge erstattet hätten. Den Großteil der eingezogenen Gelder hätten die Anbieter hingegen behalten.
Ein Staatsanwalt, der hier mit aller Macht versucht, der Kustiz zum Recht zu verhelfen, m,acht sich zwangsläufig lächerlich, wenn das ganze System lächerlich ist. Gut nur, dass sich keiner Gedanken macht über Rechtsstaatlichkeit - dann macht es nichts, wenn das Vertrauen in den Rechtsstaat erodiert. Das ist dann - juristisch formuliert - ein abstrakter Verfall von Rechtsnormen. Versuchter Millionenbetrug und Bewährungsstrafe. Lächerlich.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Ob ich aus der Justiz eine Kustiz mache, ist eigentlich egal. Mit dem Wortursprung hat dieses Theater ja eh nichts zu tun. Pupstiz wäre auch nett.

Sorry, liebe Mods, dass ich Euch Arbeit mache, aber einer muss noch sein: Die Iustitia im Gerichtssaal zu Osnabrück trägt keine Augenbinde. Wahrscheinlich deshalb, weil's Glasaugen sind.
 

Devilfrank

Teammitglied
Sorry, liebe Mods, dass ich Euch Arbeit mache, aber einer muss noch sein: Die Iustitia im Gerichtssaal zu Osnabrück trägt keine Augenbinde. Wahrscheinlich deshalb, weil's Glasaugen sind.
Sie braucht ja keine Augenbinde, da sie sich eh weggedreht hat. Das Schwert verloren, die Waage der Gerechtigkeit verrottet, da tritt man ja eh nicht an, sondern dreht sich weg...
:(
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
http://nachrichten.t-online.de/osna...ozess-um-telefonbetrug/id_62464150/index?news
Mindestens 660.000 Telefonate wurden mit jeweils 98 Cent berechnet. Nur aufgrund der Aufmerksamkeit der Bundesnetzagentur sei den drei Angeklagten kein Geld ausgezahlt worden.
?????
Wenn man im Zusaammenhang mit der Wattestäbchenarmee von "Aufmerksamkeit" spricht, wundern auch solche Urteile nicht mehr wirklich. Ich habe an die Vorfälle ab dem 22.12.2006 eine andere Erinnerung.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Nach Einschätzung der Kanzlei Richter Berlin bedeutet das Urteil des Landgerichts Osnabrück faktisch eine Einladung an jedermann mit hinreichendem Defizit an Rechtstreue, es demnächst erneut wieder zu versuchen. Eine Generalstaatsanwaltschaft Celle, die in weiten Teilen Niedersachsens Ping-Betrügern freie Hand läßt (vgl. hier), ein Landgericht Osnabrück, das dem folgend zum Jagen erst getragen werden muss (die Anklage war vom Landgericht Osnabrück zunächst nicht zugelassen worden, wogegen die StA Osnabrück erfolgreich vor dem OLG Oldenburg vorging), Anklagebeschränkungen wegen des dann eingetretenen Zeitablaufs - das können Bürger bei derart breit angelegten Massenbetrügereien nicht ansatzweise nachvollziehen. Wenn dann schließlich nach geschlagenen 6 Jahren in einem erstinstanzlichen Urteil wegen weit über 600.000 Betrugsfällen eine derart geringe Sanktion ausgespochen wird, dann kann man nur konstatieren, dass hier der Rechtsstaat vor aller Augen erodiert.
wenigstens jemand, der diesen Irrsinn kommentiert.
http://www.kanzlei-richter.com/tele...herliche-strafen-im-betrug-um-pinganrufe.html

Kleine Einschränkung: Der Rechtsstaat erodiert nicht vor aller Augen, weil keiner hinschaut.
Ich frage mich, warum ich eigentlich 40 Stunden die Woche in die Arbeit laufe, statt die offenbar vorhandene Rechtsfreiheit auszunutzen, um mir lässig mal eben ein Zehnjahresgehalt zusätzlich zu sichern. Ich müsste das Geld ja nicht in Ferraris und Fincas investieren, sondern könnte es in die Versorgung der Familie investieren - obwohl... ein derart sinnvolles Vorgehen würde mir die Irrsinnsjustiz dieses Landes sicher straferschwerend auslegen.
Wo sind wir eigentlich?
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Es bleibt zu hoffen, dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück sich das nicht bieten lässt und Rechtsmittel einlegt, sofern sich Anhaltspunkte für eine entsprechende Erfolgsaussicht ergeben. Nicht zuletzt auch aus Gründen der Generalprävention.
Dem möchte ich allerdings widersprechen: Wie oft soll sich die StA Osnabrück denn noch von der Justiz eine Klatsche abholen? Es wurde mittlerweile genügend deutlich demonstriert, dass unsere Justiz schlichtweg keinsterlei Lust hat, gegen den Massenbetrug an Millionen Bürgern vorzugehen. Warum sollte sie denn auch - den betrogenen Millionen ist es ja offenbar scheißegal, oder hat irgendjemand irgendwo irgendeinen der 660.0000 Betroffenen aufschreien hören?
 

Reducal

Forenveteran
Wo sind wir eigentlich?
In einem Land, in dem die Blinden gern von der Farbe reden! Besser gesagt hier:
Deutschland ist auch nur eine Bananenrepublik, in der jeder machen kann, was er will - manchmal ohne Sinn, dafür aber mit mangelndem Verstand.
Ja, meine Abneigung gegen diverse Behörden und Entscheidungsträger wächst zusehends, die Frustrationsschwelle ist längst überschritten! Ich ziehe mich nun noch mehr aus dem Alltagsgeschäft zurück und gehe ab dieser Saison wieder mehr zum Golfen, davon bekomme ich habe ich vielleicht wenigstens ein niedrigeres Handicap von.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Ich frage mich, was unwahrscheinlicher ist: Dass ich ein niedrigeres Handicap als Du beim Golfen habe oder dass die deutsche Justiz zumindest halbwegs dem Eindruck nicht vollständig entgegenwirkt, ihre Arbeit machen zu wollen...
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
W.T., ein Mann mit "Blick fürs wesentliche", ein "Networker", ein "Visionär" - wir werden ihn nicht aus den Augen verlieren. Mitsamt seinen Lebkuchenkomplizen. Ichschwör!
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
Ein Tagessatz von 15 Euro?
Die Höhe des einzelnen Tagessatzes bemisst sich nach den sozialen Verhältnissen des Täters und variiert zwischen einem und 30.000 € .... Grundlage ist das Nettoeinkommen (vgl. § 40 StGB), berücksichtigt werden jedoch auch Belastungen wie Unterhalt an die im Haushalt lebenden Personen oder tatsächlich geleistete Unterhaltszahlungen an nicht im Haushalt lebende Personen....

http://de.wikipedia.org/wiki/Geldstrafe_(Deutschland)
Greif mal einer nackigen in die Tasche!
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
ich hätte nicht schlecht Lust, Einblicke in das Leben erinkommensschwacher Täterinnen zu veröffentlichen, nur leider bin ich für die zu erwartende Strafe nicht einkommensschwach genug. Absurdes Theater.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Es gibt ja auch das ein oder andere Jobangebot, um das Einkommen aufzubessern. Muß einem halt liegen...
Wir suchen Professionelle Moderatorinnen oder solche die es werden wollen mit toller Ausstrahlung für ein xxx-xxx-Call-In TV-Format. Bevorzug sind zeigefreudige, schlagfertige Frauen die bereits Erfahrung [haben] als Web-Cam Girl oder im Bereich Telefonxxx. Auch wenn du keine Erfahrung hast ; trau dich einfach und melde dich bei uns . Für die Produktion laden wir dich in unsere Studios nach Wien ein. Gute Verdienstmöglichkeit.
Da gibt's sicher einen guten Tagessatz, oder?
Für ein paar Flaschen San Miguel reicht's schon.
 
Oben