Vorsicht: Mails mit rechnung.zip enthalten Trojaner

M

Manuelchen25

#43
Danke für Eure Hilfe, aber ich glaube zumindest, das meine Windows Firewall das Ding aufgrund der Gefahr nicht ausgeführt ich arbeite mit Windows 8 und muss mich an die neue Art der Infos erst noch gewöhnen ich habe beim ausführen der Datei eine Info bekommen das die APP nicht ausgeführt werden kann und nach einem neuen Startup heute morgen hat auch Norton wieder funktioniert und ich glaube es ist alles sauber, werde aber vorerst auf Online-Banking über meinen Privaten Rechner verzichten...vielleicht lasse ich nochmal einen Profi drüber schauen*hmmm aber trotzdem Danke für Eure Tipps und Ratschläge... Manu
 

jupp11

Sehr aktiv
#45
Hab noch nie eine T-Online Rechnung oder E-Mail mit *.zip im "After" erhalten. Allein das sollte schon mißtrauisch ggü. solchen im Grunde dilettantischen Vermüllung/Beschädigungssattacken machen. Das Internet ist nun mal kein Kinderspielplatz, auch wenn das die Provider immer wieder so darzustellen versuchen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/...-rechnungen-und-fax-nachrichten-a-969511.html
Mit gefälschten Telekom-Rechnungen versuchen Kriminelle momentan verstärkt, Schadsoftware auf Rechnern zu verteilen. Per Klick auf einen Link in der Nachricht sollen dem Empfänger angebliche Zahlungsrückstände angezeigt werden. In Wirklichkeit lädt sich der Nutzer aber eine als PDF getarnte ausführbare Datei auf den Rechner.
Die Datei enthalte Schadcode, warnt die Telekom, aktuell werde dieser von den meisten Virenscannern noch nicht erkannt. Bislang geht die Telekom davon aus, dass es sich um einen "Trojaner mit derzeit unbekannten Auswirkungen" handelt. Es ist nicht das erste Mal, dass Betrüger versuchen, mit gefälschten Telekom-Rechnungen Schadsoftware auf Rechner zu schmuggeln.
 

Reducal

Forenveteran
#46
Wie doof ist das denn?
Wer sich unsicher ist, ob er es mit einer falschen Rechnung zu tun hat, kann etwa zum Vergleich seine Rechnungen über das Online-Kundencenter der Telekom aufrufen.

http://www.nw-news.de/webwelt/webne...m-Rechnungen_mit_Schadsoftware_kursieren.html
Das war heute auch so in der Bildzeitung zu lesen. Für den interessierten Leser bedeutet dies doch, zuerst mal den schädlichen Anhang öffnen und danach das Kundencenter, oder umgekehrt oder was?
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#47
@jupp11 Ich habe tatsächlich schon solch eine Mail erhalten. Pech war nur, ich habe keinen T-Online Anschluss ;) daher also für mich sofort als Müll zu erkennen.

@Reducal Naja, das sins nun mal nur Journalisten (Sorry Sascha ;) aber es gibt auch da Ausnahmen ;) ) die von Technik und so weniger Ahnung haben ;)
 
Oben