Skandal bei Facebook

#7
ich verstehe nicht warum die leute so unzufrieden sind. ich nutze facebook (vielleicht circa 30 m pro Tag) weil ich einfach kontakt mit meinen freunden und familie behalten möchte. ich lebe in Deutschland, aber familie in Spain. Wie wäre ohne Facebok? schwierig....
 
#12
Und whatsapp gehört jetz aber auch zu facebook .. =D
Irgendwie gehört jeder zu jedem und alle bedienen sich an allem!

Momentan beschäftige ich mich mit den allgegenwärtigen, netz-, portal-, und anbieterübergereifenden Technologien, wie sie von Google, Amazon, Apple, PayPal und vielen anderen aktuell auf die Menschheit losgelassen worden sind. Was für den einen Segen sein mag, ist für den anderen ein Fluch!

Wer heute das virtuelle Angebote ganzheitlich und in vollem Umfang nutzen mag, der kann seine Daten gern für sich behalten, die Anbieter haben sie jedoch zumeist schon! Es reichen wenige, interaktive Aktionen, um den Standort des Nutzers zu lokalisieren und dem gesammelten Datenbestand zuzuordnen - und schon ist sie futsch, die angenommene Anonymität!

Sicher, man kann mit ein bisschen Prepaid hier und einer Wegwerfemailadresse da schon einiges bewirken, doch das gilt nur für den ersten Anschein und für simple Aktionen. Allein die Speicherung von Kontakten auf einem Smartphone, eröffnet den zugreifenden Portalen eine riesige Datensymbiose. Selbiges gilt für die Verwendung der üblichen Browser, die es den Anbietern ermöglichen, ein zuweisungsfähiges Profil des Nutzers aus dessen Surfgewohnheiten zu erstellen.

Ich, für meinen Teil, habe mich schon vor einiger Zeit dazu entschlossen, meine früher gelebte Anonymität aufzugeben. Der Versuch, dem Internet entkommen zu wollen, macht keinen Sinn, wenn man es zugleich gerne in seiner ganzen Bandbreite nutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
Den muss ich unbedingt hier los werden:
Ich versuche zur Zeit ohne Facebook neue Freunde zu gewinnen.

Täglich laufe ich also auf die Straße und schreie um mich herum, was ich gekocht habe, was ich gegessen habe, was ich eingekauft habe, wo ich bin, was ich gerade mache, wie ich mich fühle, wann ich aufs Klo gehe ... Ich stubse jeden an, der mir über den Weg läuft und gröle laufend: "gefällt mir/gefällt mir nicht!"

Nicht ohne Erfolg! Zur Zeit habe ich 4 Followers: 2 Polizisten, einen Psychiater und einen an der Waffel ...
 
#14
Irgendwie gehört jeder zu jedem und alle bedienen sich an allem!....dem Internet entkommen zu wollen, macht keinen Sinn, wenn man es zugleich gerne in seiner ganzen Bandbreite nutzt.
Das passt hier gut her:
...müssen wir als verantwortungsvolle Bürger leider davon ausgehen, dass grundsätzlich nichts gelöscht wird und dass das Erstellen von Persönlichkeitsprofilen zum Tagesgeschäft von vielen Institutionen gehört.

....weiter
 
#15
http://www.e-recht24.de/news/facebook/8213-abmahnung-facebook-kauf-von-likes-und-fans.html
Das Landgericht Stuttgart hat dem Antrag in seinem Beschluss vom 06.08.2014 (Az.: 37 O 34/14) stattgegeben und dem Unternehmen verboten, im geschäftlichen Verkehr mittels gekaufter Likes auf Facebook zu werben und dadurch den Eindruck zu erwecken, dass diese Personen den „Gefällt mir-Button“ geklickt haben, weil ihnen das Unternehmen bzw. die Produkte der Antragsgegnerin gefallen. Das Gericht sah in den Likes insb. aus dem Ausland eine irreführende Werbung, da das Unternehmen dort gar nicht tätig war.
Mein Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen....
 
Oben