Plauderei über AOL

A

Anonymous

Anonymous schrieb:
Und warum macht das AOL nicht?
Ist jetzt eine Behauptung die ich nicht nachprüfen kann bzw. nicht nachprüfen werde.

Wenn ein Kaufmann seine Kunden über den Tisch zieht, ist es noch lange kein Freibrief für Dich, selbiges zu Tun. ;)
 
A

Anonymous

dvill schrieb:
Anonymous schrieb:
Da musste man mit 800x600 auch scrollen!
Die Rede war von 1280x1024 Pixeln. Da ist schon viel Platz, die Vertragsinformationen unterzubringen. Wer es da nicht schafft, wollte es wohl auch nicht.

In der Tat sind Fragen nach anderen Abrechnungsmethoden hier nicht wichtig, weil OT.

Dietmar Vill
Diskriminiert das nicht User mit kleineren Bildschirmen?

Sollte diese Pflicht den Preis zu sehen, nicht für alle User und Bildschirm Auflösungen gelten?

Muss man bei 800x600 scrollen bei 1280x1024 nicht?

Warum müssen (oder sollen) Vertragsinformationen bei 1280x1024 sichtbar sein, aber bei 800x600 nicht?

Ich finde auch AOL hatte bei 800x600 die Möglichkeit den Preis oben anzugeben!

Ich finde der Preis sollte immer, auch bei 640x480 sichtbar sein.
Warum macht die Auflösung für dich einen Unterschied?

Warum ist ein Thema, bei dem es um Fragen geht, wie man User vor [] schützt nicht wichtig?
Nur weil es um eine andere Abrechnungs-Methode geht?

Ist der Schutz der User nicht immer wichtig, egal ob OT oder nicht?

[Virenscanner: Vorsichtshalber ein Wort entfernt]
 

dotshead

Gesperrt
Anonymous schrieb:
GAST schrieb:
Wenn du über das Internet eine Ware oder Dienstleistung anbietest, mußt Du dich vergewissern das der Verbraucher den Preis und AGB zur Kenntnis genommen hat. ;)
Und warum macht das AOL nicht?
AOL hat so eine nette hotline. Ich hatte vielleicht Glück. Sie können AOL natürlich auch unter Linux benutzen, allerdings nicht die AOL-Zugangssoftware. Fand und find ich relativ bemerkenswert.
 
A

Anonymous

GAST schrieb:
Anonymous schrieb:
Und warum macht das AOL nicht?
Ist jetzt eine Behauptung die ich nicht nachprüfen kann bzw. nicht nachprüfen werde.

Wenn ein Kaufmann seine Kunden über den Tisch zieht, ist es noch lange kein Freibrief für Dich, selbiges zu Tun. ;)
Du verkennst ein wenig meine Position.
Oder wie kommst du auf diese Aussage?

"kein Freibrief für Dich, selbiges zu Tun"
 
A

Anonymous

dotshead schrieb:
Anonymous schrieb:
GAST schrieb:
Wenn du über das Internet eine Ware oder Dienstleistung anbietest, mußt Du dich vergewissern das der Verbraucher den Preis und AGB zur Kenntnis genommen hat. ;)
Und warum macht das AOL nicht?
AOL hat so eine nette hotline. Ich hatte vielleicht Glück. Sie können AOL natürlich auch unter Linux benutzen, allerdings nicht die AOL-Zugangssoftware. Fand und find ich relativ bemerkenswert.
Finde ich auch gut!
Ich benutze auch AOL über Linux.
Funktioniert wirklich!
Aber was hat das mit der Preisangabe zu tun?
 
A

Anonymous

Anonymous schrieb:
[Hat sich ab hier verlaufen: http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?p=116222#116222 ]

GAST schrieb:
Wenn du über das Internet eine Ware oder Dienstleistung anbietest, mußt Du dich vergewissern das der Verbraucher den Preis und AGB zur Kenntnis genommen hat. ;)
Und warum macht das AOL nicht?

So, wollte gerade bei dem von dir angesprochenen Provider einen DSL-Vertrag abschliesen. Wenn du im 2.Fenster die Nutzungsbestimmungen nicht akzeptierst kannst Du bei diesen Provider auch keinen Vertrag abschliessen.
0:)
 
Oben