Ping-Anruf von 01377665506

U

Unregistriert

#21
AW: Ping-Anruf von 01377665506

muss mich korrigieren, ich war der direkt drüber:
Es war nicht die 01377665506, es war die 01377665511. Wohl das gleiche. Immer noch Danke an die Threadstarter und alle anderen.

Anzeige bei der Bundesnetzagentur fülle ich gerade aus.
 
U

Unregistriert

#22
AW: Ping-Anruf von 01377665506

Hallo Leute,

vielen Dank für eure Veröffentlichung!
Wurde auch um 19:39 Uhr heute angerufen und habe nicht zurückgerufen.

Dank euch wusste ich, dass das eine Abzocke ist.

beste Grüße
Distera
 
U

Unregistriert

#23
AW: Ping-Anruf von +491377665511

Hallo!
Ich habe heute (22.07.2010) auch von der +491377665511 um 21:55 einen Anruf in Abwesenheit auf mein Handy von dieser Nummer erhalten.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#25
AW: Ping-Anruf von 01377665506

Ich fordere nach wie vor dazu auf, Strafanzeige zu stellen "wegen Betruges und aller infrage kommender Delikte". Das tue ich, obwohl ich weiß, dass ein Ermittlungsverfahren wegen fehlender Vorratsdatenspeicherung wenig erfolgversprechend ist und obwohl ich weiß, dass einige besonders eifrige Staatsanwälte und Richter hier einen Betrug nicht sehen können wollen. Außerdem sollte man diese Fälle direkt an den zuständigen Bundestagsabgeordneten melden, damit die zuständigen Politiker sehen, dass hier Betrug möglich ist ohne Gefahr, dafür bestraft zu werden.

Wenn es in Deutschland allerdings egal sein sollte, dass jemand ungestraft betrügen darf, haben wir ein anderes Problem. Dann sollten sich Betroffene umgehend an den Mehrwertnummernanbieter ihres Vertrauens wenden und selbst Pingwellen starten. Wenn einem dabei nichts passieren kann, sollte Beschiß an Mitmenschen ein neues deutsches Hobby werden.

---------- Artikel hinzugefügt um 21:22:45 ---------- Zeit des vorhergehenden Artikels: 21:20:20 ----------

Wurde gestern abend um 22.48 angerufen und vor einiger Zeit schon mal. Weiß man schon wer das ist
Stelle dazu eine Anfrage an die Firma Versatel

.:: Versatel ::.
parallel Beschwerde und Frage nach dem Rufnummernnutzer an rufnummernmissbrauch(at)bnetza.de

Versatel schreibt Beschwerdeführern nach unserer Erkenntnis zurück, sie sollen sich an die BUndesnetzagentur wenden. Andere Firmen sind Verbrauchern gegenüber kooperativer. Daraus folgt für mich, dass ich um Versatel einen Bogen machen werde, weil ich nicht Kunde einer solchen Firma werden will. Wenn ich (wie oben erwähnt) einen kooperativen Mehrwertnummernanbieter für meine eigene Pingbetrugswelle brauche, sieht das wieder anders aus.

(enthält ironische Anteile)

---------- Artikel hinzugefügt um 21:26:50 ---------- Zeit des vorhergehenden Artikels: 21:22:45 ----------

Wurde heute um 12Uhr11 auch angerufen und habe Stunden später dummerweise zurückgerufen. Habe Prepaid Handy.... Kann mir jemand sagen wieviel mich mein Rückruf gekostet hat?
Maximal etwa 2,50 Euro

Bitte sofort kostenlosen EVN anfordern und den Prepaidkartenherausgeber über den Betrugsfall informieren. Der soll bitte das Geld zurück buchen. Dies ist möglich, wie mir Vodafone in einem ähnlichen Fall versichert hat.

Die Provider können alle Anrufe zu diesen Nummern automatisiert ausfiltern und das Guthaben wieder gut schreiben.
Nachfragen und nicht abwimmeln lassen. Jeweils Kopie davon an die Bundesnetzagentur.
 
U

Unknow

#26
Ich hab eine Frage und wenn mich die Nummer angerufen hat und ich nicht zurückruf kann ich das app doch weiter benutzen oder ?

Und wenn ich jemanden anrufe wird mir die internetrechnung teurer oder ist das wirklich umsonst über Wlan ?



Ich hoffe ihr antwortet mit ... !!!
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#31
Ich verschreibe Dir gleich was ;)
Also nochmals für die älteren und langsameren Semester: Ein "normal Sterblicher" kann nicht ein Telefon zu Hause haben, das man über eine 0137 erreichen könnte, folglich kann ein Anruf mit dieser Nummer gar nicht stattfinden. Folglich kann es sich auch nicht um einen "versehentlichen Verwähler" handeln. So :)
 
D

Drumking

#34
Habe auch schon öfter Ping Anrufe bekommen (Nummern weiss ich nicht mehr).
Aber kann das nicht sein dass sich einfach jemand verwählt hat und dann aufgelegt ?
Deswegen Strafanzeige erstatten ???
Drumking
 
S

schnurzelpurzel

#36
Ich habe schon Anzeige erstattet weil ein ahnungsloses Familienmitglied so eine Nummer zurückrief und dann die Rechnung kam. Die Drecksbude hat nach ewigem hin und her auf die Zahlung verzichtet, die "Forderung" dann aber Jahre später an eine Inkassobutze verkauft. Überflüssige Zeitverschwendung die niemand braucht.
 
#37
Ach da hätte ich mir aber mit diesem Inkassobüro einen netten Spaß gemacht und negative Feststellungsklage eingereicht. Abgetretene Forderung => das Inkassobüro ist passivlegitimiert als Beklagter und kann sich nicht mehr mit "Beitreibung im fremden Auftrag" rausreden. Und die Ursprungszedentin hatte bereits Verzicht erklärt. Noch sicherer könnte die Watsche gar nicht sein.
 
Oben