Kriminelle Absichten?

B

BodoCuno

Hallo,

nach ein paar Such-Eingaben bei Google habe ich dieses Forum gefunden und hoffe, dass mir jemand etwas zu meiner Frage sagen kann.

Nach einer Verkaufsanzeige bei "Ebay-Kleinanzeigen" unter Angabe meiner Handynummer bekam ich die SMS- Anfrage eines Interessenten, die ich als etwas unpassend zu meinem Angebot empfand. Die SMS war hatte keine Absendernummer, als Kontaktmöglichkeit war eine E-Mail-Adresse angegeben.

Noch fast nichtsahnend (mit leichter Verwunderung) habe ich geantwortet. Nun habe ich per E-Mail eine Antwort bekommen, die wieder nicht so recht zu meinem Angebot passt. Es wird nach weiteren Informationen und Fotos gefragt, die für mein Angebot nicht erforderlich sind . Der Text wirkt wie vorformuliert und für alle möglichen Angebote passend.

Frage: Kann hinter diesen Vorgängen eine kriminelle Absicht stecken?

Nun gut, dem Anfrager ist jetzt nicht nur die Handynummer aus der Kleinanzeige bekannt, sondern auch meine E-Mail-Adresse. Aber ist das für kriminelle Zwecke nutzbar, wenn ich mich weiter mit der üblichen Vorsicht im Netzt bewege ? Noch habe ich nicht geantwortet.

Beste Grüße!
 

jupp11

Sehr aktiv
Frage: Kann hinter diesen Vorgängen eine kriminelle Absicht stecken?
Wenn so diffus geantwortet wird ist immer was faul, daher Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
Nun gut, dem Anfrager ist jetzt nicht nur die Handynummer aus der Kleinanzeige bekannt, sondern auch meine E-Mail-Adresse. Aber ist das für kriminelle Zwecke nutzbar, wenn ich mich weiter mit der üblichen Vorsicht im Netzt bewege ? Noch habe ich nicht geantwortet.
Ich würde auf keinen Fall antworten. Mit der bloßen Maildresse kann er nicht viel anfangen.
 
Oben