Gewinnspiel - Mini Cooper und Traumreise?

Lilleo

Frisch registriert
#1
Hallo Zusammen,

Vor ein paar Tagen gab es bei uns in der Stadt einen Jahrmarkt. Als ich mit ein paar Freunden dort war kam uns ein netter junger Mann entgegen, der uns auf ein Gewinnspiel aufmerksam machte. Zu Gewinnen gab es einen Mini Cooper. Wir dachten uns dabei nichts Böses und machten mit. Name, Adresse, Geburtsdatum und Unterschirft - Fertig. Nun, nach wenigen Tagen, klingelt mein Telefon und ein Mann meldete sich. Er sprach so schnell, dass ich kaum etwas verstanden habe, wie diese Firma überhaupt heißt. Er fragte mich, ob der Herr, der mich auf das Gewinnspiel aufmerksam machte freundlich gewesen sei, was ich mit "ja" beantworten musste. Danach folgten die Bestätigung meiner angegeben Daten und der Punkt, dass die Firma wohl ihr Jubiläum feiert und an diesem Morgen 50 Karten gezogen hat, die dann eine Luxus Reise gewonnen haben. Und natürlich war ich selber auch dabei (sowie der Freund, der Ebenfalls teilgenommen hat ;) ). Ich sagte, dass mir das spanisch vorkommt und die Reise nicht haben möchte. Dann wurde der Herr richtig unfreundlich und fragte mich, wieso ich dann bitte bei so einem Gewinnspiel mitmache. darauf antwortete ich nicht und zu guter letzt, nachdem ich noch einmal gesagt hatte, dass ich die Reise nicht möchte, nuschelte er schnell irgendwas von "Rechnung kommt..." und legte auf.

So nun meine Frage: Habe ich bei diesem Müll etwas zu befürchten? Gerade wegen des letzten Satzes mit "Rechnung kommt.."

Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten!

lilleo
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#2
Hast Du von dem was Du unterschrieben hast einen Durchschlag?
Hast Du überhaupt was von denen?
Hast Du Dir durchgelesen was Du unterschrieben hast?
Hast Du Dir ALLES durchgelesen was Du unterschrieben hast? Auch die Rückseite?
Wenn nein - warum unterschreibst Du sowas?

Das ganze riecht für mich nach Gewinnbimmlermasche
 

Goblin

Sehr aktiv
#3
Ich werd nie verstehen wie man wildfremden auf der Straße einfach so seine persönlichen Daten geben kann. Warum sollte jemand einfach so ein Auto verschenken ????

Man gibt doch seinen Wohnungsschlüssel auch net jedem Fremden der danach fragt
 
#4
Ich denke mit dem "Rechnung kommt" wollte er nur Angst machen um seinen Frust wegen der verpassten Provision abzureagieren. Diese Reisegewinne sind typisch. Erstens kommen massig Aufschläge zweitens sind das Dauerkaffeefahrten, da geht es von der Teppichknüpferei in die Lederfabik, Schmuckfabrik, Töpferei usw.
Selbst wenn Lilleo einen Vertrag unterschrieben hätte könnte der noch nach Haustürwiderrufsregeln widerrufen werden.
 

Lilleo

Frisch registriert
#6
Ja. Ich frage mich im nachhinein auch warum ich da mitgemacht habe. Es lief halt ab, wie man das so kennt. Verschiedenste Gewinnspiele, die häufiger angeboten werden, wie z.B. auf irgendwelchen Messen, etc. Bei dem Zettel handelte es sich nur um ein Kärtchen. Vorne Groß das Gewinnspiel beschrieben, also was es zu "gewinnen" gibt und auf der Rückseite Felder zum ausfüllen. Im ersten Moment denkt man sich ja nicht, dass das eine Abzocke sein kann, vor allem wenn man in diesem, naja "Jahrmarktbummelgang" ist ;).

Wenigstens hat die Sache den Vorteil, dass ich nun meine Daten nicht mehr einfach weggebe.

Übrigens habe ich zu diesem Gewinnspiel nun auch einen Bericht gefunden, bei dem sogar der Flyer als Foto beigefügt wurde, leider nur die Vorderseite.
 
N

Nutzlosbranche

#8
Ich werd nie verstehen wie man wildfremden auf der Straße einfach so seine persönlichen Daten geben kann. Warum sollte jemand einfach so ein Auto verschenken ????
Leider ist das gang und gäbe. Da steht ein Auto, was man angeblich gewinnen kann, und da soll man Karten ausfüllen und durch ein Fensterschlitz ins innere des Auto werfen. Und da findet sich immer jede Menge an Karten. Die "Veranstalter" freuen sich über die vielen freiwillig angegebenen Datensätze.
 

Madama

Frisch registriert
#9
hallo
ich weiß das ganze ist schon eine weile her...
aber ich bin der ganzen sache auf den leim gegangen fürchte ich..
ich habe kurz vor weihnachten an diesem gewinnspiel teilgenomen... vorhin habe ich dann einen anruf erhalten in dem mir gesagt wurde, dass ich gewonnen habe.. und zwar eine luxusreise im wert von 1200 euro..
dumm und naiv wie ich bin habe ich meine kontodaten herausgegeben... ich weiß wie dumm das war..
was kann ich tun um dem ganzen zu entkommen?
ich habe bereits mehrere male dort angerufen.. aber es ist entweder besetzt oder niemand geht dran..
kann ich jetzt überhaupt noch irgendwas machen oder bin ich denen jetzt schutzlos ausgeliefert?
 
N

Nutzlosbranche

#10
Man gewinnt eine mutmaßliche Luxusreise im Wert von nur 1200 Euro (eine echte Luxuseise sollte um einiges mehr wert sein) und benötigen die Kontodaten?

Da hilft nur Kontobewegungen im Auge behalten und unberechtigte Lastschriften wieder stornieren lassen.
 

Madama

Frisch registriert
#11
ja.. das kam mir auch so komisch vor..
aber ich hab erst im nachhinein richtig drüber nachgedacht..

das mit den lastschriften hatte ich auch vor..
allerdings hat mich der typ mit dem ich gesprochen hab an seinen chef weitergeleitet.. der hat drei sätze vor sich hin gebrummelt die aufgenommen wurden auf band angeblich.. damit hab ich angeblich dazu zu gestimmt dass ich 4 mal in 6 monatigen abständen 50 euro bezahle.. ist sowas rechtskräftig?
 

Madama

Frisch registriert
#13
aber auf der seite steht, dass es durchaus möglich ist, dass ein solcher 'vertrag' durchaus wirksam sein kann...
allerdings hab ich zu der aufnahme des gesprächs nie ja gesagt... auch hat während der aufnahme nur der typ am telefon geredet.. und eigentlich muss man bei der aufnahme doch auch zustimmen, damit es wirksam ist, oder?
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#14
Wenn ich dir jetzt hier schreibe, da du hier nachgefragt hast, musst du uns allen jeden Monat 50€ überweisen.
Du bist jetzt einen Auskunftsvertrag eingegangen. Hier hast du das schriftlich. Egal ob du nun das wolltest oder jemals Ja gesagt hast.
Hier steht es nun mal.

Hmmm ist das dann wirklich ein rechtmässiger Vertrag?

OK du glaubst ja? dann sach bescheid und ich sende dir meine Kontodaten ;)

Wie heist es so schön? Papier ist geduldig und das Internet auch...

Zu deinem Thema zurück: Hier sieht es aus, als ob du ein Abo abgeschlossen hast (z.B. Zeitschriften) und nun 2 Jahre alle halbe jahr zahlen sollst.

Naja, und wenn du tatsächlich eine Reise für 1200€ gewonnen hast, dann kannst ja immer noch die Reise antreten und dann 4x 50€ zahlen. Wenn es die Reise denn wert war ;)
 
#15
Wenn eine Zeitschrift bestellt wurde: es gibt ein mindestens 14-tägiges Widerrufsrecht. Die Widerrufsfrist beginnt erst zu laufen, wenn Dir eine schriftliche Widerrufsbelehrung zugestellt wird.
 

Nelfine

Frisch registriert
#16
Ich habe an diesem Mini Cooper Gewinnspiel auch Teilgenommen, vor circa einem Jahr. Heute wurde ich angerufen, ich wurde auch gefragt ob die Person damals freundlich zu mir war. Dann sagten Sie ich hätte nicht den Mini Gewonnen, aber eine 2 Järige Mitgliedschaft und einen Urlaub. Da wurde ich schon Misstrauisch!
Sie gab mir meine Daten durch um zu sehen ob auch alles richtig ist, und danach gab sie mir Ihre Daten! Ich hab Sie natürlich aufgeschrieben. Firma, Name, Personalnummer und Telefon bzw. Handynummer. Anschließend fragte sie mich nach meiner Iban. Ich wusste sofort die würde ich nicht rausgeben, wollte aber nicht einfach so auflegen. Die Iban bräuchte Sie für das Anschreiben was ich bekommen würde. Ich habe ein paar Zahlendreher eingebaut. Dann gab sie mir ihre Vorgesetzte die nochmal alles zusammengefasst hat. Als Sie fertig war bekam ich die andere Frau wieder die mir gesagt hat ihr Kollege hätte wohl einen Zahlendreher eingebaut, ich müsste nochmal die Iban durchgeben. Da hab ich aufgelegt.

Ich kenne leider genug Leute die darauf hereingefallen wären ...
 

DiDa14

Frisch registriert
#18
Guten Tag, bei mir lief es so ab: Ich habe am Donnerstag ebenfalls einen Anruf von der Firma "DvD und mehr" erhalten. Ein sehr freundlicher Herr war am Appart und erfragte erstmal, ob er mit der richtigen, die "den Gewinnzettel" ausgefüllt hatte, sprach. Ich sagte "Ja". Denn ich habe vor einigen Jahren (gut 2 Jahren) ebenso einen Zettel zum gewinnen eines Mini Coopers ausgefüllt. Er erfragte noch einmal all die Daten ab, die auf dem Zettel stehen und ich verneinte dies nicht und ob die Herrschaften, bei denen ich den Zettel ausgefüllt hatte, freundlich zu mir gewesen seien. Darauf hin antowortete ich schwach, dass ich mich nach 2 Jahren kaum erinnern kann aber wenn ich schon dabei mitgemacht habe,es schon sein kann. Denn unhöflichen Menschen gehe ich aus dem weg. Somit fing er an völlig euphorisch, mir zuerklären, dass ich eine Luxusreise gewonnen habe. (Dies war die erste gute Nachricht). Nach langem zögern sagte ich, wie das denn passieren kann? Nun ja, mein Name und meine Date vielen in einem Gewinnkorb und ich sollte nun die Glückliche sein. (Wenn schon nicht der Cooper). Da man nicht alle Tage etwas gewinnt, sollte man alles genau erfragen wie das so abläuft und das tat ich dann auch. Wenn man nun zustimmen sollte diese Reise anzutreten, würde man innerhalb den nächsten 4-5 Werktagen einen Brief erhalten, indem ein Code(Zugangsdaten) für dich ist und diesen kann man dann ganz einfach auf deren Internetseite einlösen. Somit sollten all die Hotels (in ganz Europa) die mit ihren Gewinnspiel zu tun haben aufgelistet werden, wenn man nun eine reise buchen würde. Die kosten für Anreise und Abreise trägt man nun selbst sowie die Verpflegung, die Reise gilt für 2 Personen und man kann sich ein 4 - 5 Sterne Hotel aussuchen, obgleich Wellness- Beauty- Sport- oder Freizeithotel. 4 Nächte zahlen sie für dich. All das habe ich bis dahin schon mal erfragt bzw. herausgefunden. Dann versuchte der Herr öfters mal das "Fragen" zu umgehen und fragte Persönliche Dinge ab, sowas wie "Wann waren Sie denn das letzte mal im Urlaub?" , "Wo würden Sie denn gerne mal hinreisen?", "Italien soll sehr schön sein!" etc. Das ließ mich aber nicht aus der Bahn bringen. Ich sagte dem Herren ganz klar: das ich meine Kontodaten NICHT nennen werde. Von meiner Aussage ließ er sich nicht so beeindrucken und wechselte ebenfalls wieder das Thema. Alles immer sehr freundlich und geschickt. Nun weiter, dieser Gewinngutschein für die Reise/Hotels sollen 2 Jahre gelten. Also genug Zeit um sich zu entscheiden wohin es geht, stimmt´s?
Dazu sollte ich dann auch eine kostenlose Mitgliedschaft für DvD und mehr erhalten. 2 Jahre soll das gehen und auch alle 3 Monate sollte ich dann auch ein Katalog ihrer Angebote und Produkte erhalten. Kündigungsfrist : erst 3 Monate vor Ablauf der 2 Jahres Mitgliedschaft. Ich fragte, wenn man das alles gar nicht haben will, wie sieht es denn aus mit zwischenzeitlich Kündigen? Er sagte mir, dass man dies wie mit einem Handyvertrag vergleichen soll. Man schließt ein Vertrag ab und man ist dann 2 Jahre daran gebunden (je nachdem welchen Vertrag man abschließt). Somit hat man diese kostenlose Mitgliedschaft von 2 Jahren, ob man will oder nicht. Ebenso habe ich erfahren, dass nach diesen 2 jahren es sich automatisch um 1 Jahr kostenlos verlängert. (insofern nicht 3 monate vorher gekündigt wurde). Das alles mit der kostenlosen Mitgliedschaft und dem Katalog sollte nun die zweite gute Nachricht sein. Desweiteren fragte er mich nun ob ich viele Filme schaue oder auch viele Computer- oder Konsolenspiele "zocke". Nun ja wer guckt nicht gerne Filme oder spielt sogar gern Fifa, Call of Duty oder Assassins Creed ?! Somit sagte er mir, dass DvD und mehr, alle neuen Filme oder Spiele schon 2 Wochen vor ausgabe wie z.B Media Markt oder Saturn, anbietet und das aller beste dabei für 30- 40 % Rabbat. Klingt das nicht toll? Klar klingt das verführersich für jeden Gamer oder Filmliebhaber, beachte doch dann Ihren eigentlichen Hintergrund des Anrufes.
Wenn man all dem zustimmt, ich zähle auf : Luxusreise für 2 , 2 Jahre kostenlose Mitgliedschaft, alle 3 Monate ein Katalog ihrer Angebote und Produkte, Spielfilme, Computer-und Konsolenspiele 30 - 40% rabbatiert und sogar noch 2 Wochen vorher erhältlich als bei ihren Konkurenten, sind die Bedingungen, vierteljährlich, also alle 3 Monate, einen Wert von 49,- Euro bei ihnen auszugeben. BAM BAM, da ist nun endlich der Haken für all die tollen Dnge die einem angeboten wurden. Lachhaft... . Dazu erfragte ich auch noch, was wäre wenn, man überhaupt nicht alle 3 Monate auf 49 Euro kommen würde? Seine antwort war kurz und kanapp und zwar wenn 10 Euro mal fehlen sollten, sollte das kein Problem dar stellen. Hauptsache man geht dem alle 3 Monate nach, dort Geld auszugeben. Also hätte man am Ende ein Abo und das für 2 Jahre. Jetzt kann man sich überlegen ob man sich das antun möchte, denn im Endeffekt macht sowas gar keinen Sinn, denn Menschen, die so wie ich ein ganzes Jahr darauf warten bis das neue Assassins Creed erscheint, müssen nicht dazwischen 4 neue Games zocken und ich warte nun mal nur auf solche Spiele. Diese Reise soll als "dankeschön" gelten, für all die fleißgen Einkäufe bei DvD und mehr und sogar animieren mehr zu kaufen und Freunde und Familie dazu zu bringen, sich ebenso für DvD und mehr anzumelden. Ich sage euch 50 min. ging dieses Telefonat und als es endlich zum Ende kam, sagte der freundliche Herr, Sie müssen mir nun nur sagen ob sie die reise antreten möchten, dann würde ich ihnen alles fertig machen und per Post rausschicken. Ich fragte noch mal vorsichtig nach ob das mit den 49 Euro Abo auch gleich mitgeschickt werden würde und er sagte, wenn ich jetzt "Ja" zu dem allem sage, wäre somit der Vertrag "geltend" Also nix mit "Erst Unterschrift" und die reise wäre nur in Verbindung mit dem Abo zu erhalten.
Also ja, das 49 Euro Abo würde dann mitgeschickt werden. Nun ich sagte ich bespreche das noch mit meinem Freund, denn eine Reise muss ja erst besprochen werden :D und er solle mich am Freitag während meiner Pause noch mal anrufen. Da sein Anruf leider nach meiner Pause kam, konnte ich dem Herren nicht sagen, dass ich das alles nicht annehmen werde, denn es ist im Endeffekt völliger quatsch und eine miese Verkaufsmasche. Jetzt hat er es Ernsthaft an einem Samstag erneut versucht. Also ich kann nur jeden davon abraten, denn aus Abo´s kommt man nicht immer so einfach raus wie man glaubt. Soviel zu meiner Geschichte mit dem Gwinnspiel für ein MINI COOPER :D .
 
#20
Naja, wenn man wirklich Zeit hat und standhaft ist, kann man die schon einmal etwas beschäftigen. In dieser Zeit können sie schon keine anderen Leute nerven.

Diese sogenannten "Luxusreisen" haben übrigens in parallelen Fällen oft viele Pferdefüsse gezeigt. Wie der Verkäufer selbst schon zugegeben hat: Flug und Verpflegung ist nicht inklusive. Wenn man aber selbst außerhalb der Charterbedingungen einen Flug buchen muss, ist das meistens sehr teuer und entsprocht oft schon allein dem Preis einer Pauschalreise. Dazu dann noch die Verpflegungspakete, hier langen die Hoteliers auch oft kräftig zu.

Dann ist i.d.R. der Transfer vom Flughafen zu Hotel nicht mit drin. Diese Hotels sind aber oft abgelegen und mit Verkehrsmitteln nicht zu erreichen, man braucht also einen teuren Taxitransfer.

Die Hotels selbst halten bei solchen "Reisegewinnen" oft auch nicht das, was versprochen wird. Die Versprechung "4-5 Sterne" wirkt sowieso schon extrem unglaubwürdig. In der Praxis sind das dann oft 3-Sterne-Buchten, wobei je nach anzusetzendem Standard oft ein Stern abgezogen werden könnte. Die Hotels sind darüber hinaus auch oft weit ab vom Strand bzw. von den Sehenswürdigkeiten und ohne Anschluss an Verkehrsmittel.

Man fährt besser, wenn man beim seriösen Veranstalter eine vernünftige Reise bucht.

Motto: "Schau besser keinem gewonnenen Gaul ins Maul."
 
Oben