Ebay Anbieter werden betrogen

T

Tina S.

#41
Hallo ich habe vor drei Tagen eine anfrage auf mein Brautkleid in ebay kleinanzeigen bekommen. Eine Correra Yvonne will dieses für ihre schwester in Australien kaufen.
Sie hat das Geld bei der Royal Bank of Canada hinterlegt und ich muss jetzt nur die 180€ Fracht über western union an die transportfirma bezahlen und die bestätigung an ihre bank senden dann erhalte ich innerhalb 5 Minuten das geld auf mein konto. Die Transportfirma ist in Nigeria!!!

ich gehe davon aus das dies ein betrug ist.
 
#43
Hallo, leider bin ich auch auf so einen Typen reingefallen. Der Verkäufer heißt Daniel Schmitz und wohnt angeblich in Mayen. Wer hatte auch Kontakt mit diesen Typen. Ich bin stinksauer und ärgere mich über meine eigene Dummheit. Klar, es waren "nur" 19,90 €. Aber mir geht es ums Prinzip. Und die leute von der Servicestelle bei ebay-Kleinanzeigen .... naja. die raten nur zur Anzeige. Also irgendwie komm ich mir verarscht vor. WArum werden solche Plattformen von Gesetzes wegen verboten.
 

Chris-Pro

Frisch registriert
#45
Guten Abend/Morgen an alle.

Ich habe die Woche auch solch eine dubiose Anfrage bei eBay Kleinanzeigen bekommen. Bei mir fing es mit einer sms an (auf die ich natürlich nicht geantwortet habe zwecks kostenfalle) das Interesse an meinem Artikel besteht (ein Fahrrad) und ich mich doch über die angegebene E-Mail melden soll. Auch bei mir das gleiche Schema ohne zu handeln die Summe akzeptiert. Nur jetzt kommt der Haken bei mir wurde erst gesagt das die Ware ins Ausland gehen soll nachdem ich meine Kontodaten für die Überweisung angegeben habe. Alles weiteer wie die anderen User schon geschrieben haben, soll ich das Geld von der Royal Bank of Canada gekommen was er mir inklusive Versandkosten ’’überwiesen” hat, nur soll ich natürlich auch vorher die Versandkosten (bei mir soll es nach Oklahoma gehen für 300€ Versand) irgendwo nach Nigeria überweisen. Ganz klar Betrug, ich hab freundlich per Mail geschrieben das der Kauf nicht zustande kommt, darauf hin wurde mein Gegenüber schon etwas unfreundlicher und fordert natürlich weiterhin die Überweisung. Das die ganze Sache Link ist, da brauchen wir nicht drüber diskutieren, nur was ich mich frage???? Was ist mit meinen Kontodaten die sie jetzt haben? Können damit krumme Sachen gedreht werden? Ist da jemand in der Thematik bewandert und kann Infos geben? Danke dafür!!!!

Abschließend für alle die das hier lesen die zusammenfassende Masche der Betrüger:

1. ihr bekommt eine sms oder whatsapp das Interesse an eurem Artikel besteht

2. sie (die Betrüger) wollen anschließend mit E-Mail kommunizieren

3. ohne zu handeln akzeptieren Sie euer Angebot oder zahlen gar mehr

4. sie wollen die Ware ins Ausland verschickt haben

5. sie wollen euch über eine Bank die Summe inklusive Versand überweisen

6. daraufhin fordern Sie oder die Bank mit Fake-Mails euch auf ERST die Versandkosten an ein Ausländisches Konto zu überweisen für eine Tracking-ID UND DAMIT DIE ”Überweisung” auf euer Konto vollzogen werden kann was natürlich absoluter Quatsch ist

Was danach passiert kann sich jeder selber denken, sprich die

-Versandkosten seht ihr nie wieder
-die angebliche Überweisung auf euer Konto ist ein Fake
- im schlimmsten Fall habt ihr blindäugig die Ware versendet und somit auch verloren

Passt auf euch auf !
Grüße Christian
 
Oben