Bundesnetzagentur aktiv: 090090001260 wird abgeschaltet

apogee

Frisch registriert
Teleton schrieb:
Sind aber nur mickrige 833 Dialer betroffen, kein Vergleich zu früher

Ich glaube, wir können froh sein, das überhaupt etwas passiert. Es ist offensichtlich, das die Bundesnetzer (aka RegTP) mit der ganzen Missbrauchs-Thematik überfordert ist.

Aber gleich noch eine Frage: Die Rechnungslegung und Inkassierung scheint bis zum Abschaltungstermin der Nummer ohne Probleme möglich zu sein. Es handelt sich also nicht um eine Deregistrierung, oder doch?
Wenn nun die S. ihre Nummer abschalten (lassen) kommen sie damit einer Überprüfung der Dialer auf Rechtskonformität zuvor? Habe für mehrere Rufnummern besagter Brüder eine Mitteilung eines Verstoßes gegen das Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs
von 0190er/0900er – Mehrwertdiensterufnummern an die Bundesnetzagentur übermittelt. Aber es gibt keine Deregistrierung...!?
Bei meiner Schwester stehen für diese Rufnummer seit dem 14.06.2005 noch ca. 180 € aus. Hat sich das damit gleich ganz erledigt?
 

Teleton

Sehr aktiv
Hmm ich glaube eine Abschaltung kann u.a. angeordnet werden wenn Kenntnisse über eine missbräuchliche Nutzung vorliegen. Ob da noch eine Deregistrierung nachkommt bleibt abzuwarten. Bei der Endnummer 1214 kam nach Abschaltung ein paar Monate später der Entzug der Registrierung.

So schlecht finde ich die Bilanz der RegTP/Bundesnetzer nicht, sind halt nicht die Schnellsten aber die müssen ihre Verfügungen ggf auch im Verwaltungsrechtstreit verteidigen. Da müssen vorher gründlich Beweise gesichert werden.
 

Reducal

Forenveteran
apogee schrieb:
Aber gleich noch eine Frage: Die Rechnungslegung und Inkassierung scheint bis zum Abschaltungstermin der Nummer ohne Probleme möglich zu sein.
...und auch danach! Die Abschaltung einer Nummer ist keine Deregistrierung der Dialer, somit gibt es auch keine offizielle Empfehlung der dafür zuständigen Bundesnetzagentur an die Netzbetreiber, die Rechnungen zurück zu ziehen.

apogee schrieb:
Hat sich das damit gleich ganz erledigt?
Für die Rechungsempfänger erstmal noch nicht - die Netzbetreiber (allen voran die T-Com) versucht ohne die wünschenswerte Deregistrierung die Forderungen gnadenlos einzuziehen - Streit bleibt da nicht aus.
 
Oben