AG Krefeld 5 C 498/09 Klagerücknahme bzgl Premium-SMS der Mintnet

118xx

Mitglied
Die Klägerin hat sich als Inkassobüro die Forderung eines Netzbetreibers abtreten lassen. Die Klagebegründung besteht im wesentlichen in der schlichten Behauptung "Für die von ihr erbrachten und der beklagten Partei in Anspruch genommenen Telekommunikationsleistungen stellte die xy folgende Rechnungen".
Streitgegenständlich sind allerdings keine "normalen" Entgelte sondern Entgelte für Premium-SMS sowie Folgekosten der Zahlungsverweigerung.
Der größte Anteil entfällt dabei auf Kurzwahlnummern des Dienstanbieters Mintnet. Bezüglich der Dienste dieser Firma läuft derzeit ein Strafverfahren beim Landgericht Kiel.
Betreiber von Flirt-SMS-Chats jahrelang im Fadenkreuz der Fahnder - Kieler Nachrichten - Aktuelle Informationen aus Schleswig-Holstein - Kieler Nachrichten
Nach Einreichen einer Klageerwiderung wurde die Klage ohne Angabe von Gründen zurückgenommen.
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: AG Krefeld 5 C 498/09 Klagerücknahme bzgl Premium-SMS der Mintnet

Diesen ganzen Abrechnungsgeschichten von "Premium"-SMS, Handy-Abos usw. liegt m.E. der absurde Grundgedanke zugrunde es gäbe ehrliche legale Anbieter im Gewerbe deren Geschäfte geschützt werden müssen. Erst wenn man sich von diesem albernen Aberglauben gelöst hat kann man erkennen das Premium-SMS und Abos egal von welchem Anbieter immer Mist sind.
 
Oben