Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

U

Unregistriert

AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

hallo, wirlees solution geschädigte. stoppen kann man es, wenn man seinen anbieter unter druck setzt und der eine neue handynummer vergibt. das geht sofort ohne neue sim karte usw. ansonsten ist es schwer. auf keinen fall bezahlen, nur die original nutzer gebühr, keinen mehr wertdienst. ein aktuelles urteil des olg münchen besagt, das sich derjenige u.u. strafbar macht, der solche beträge von abzockerfirmen, wie die genannte firma offensichtlich ist, einfordert. das könnte dann auch auf den provider anwendbar sein, wenn dieser versucht, mit mahnschreiben unter androhung der anschlusssperrung den betrag einzufordern.

l.g.rudi
 
U

Unregistriert

AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

Liebe Leute,

schaut bitte unbedingt mal hier rein: Sms Abos & Sms Abzocke - Sms & Handy Forum
(sehr informatives Forum!) auch hier haben sich zahlreiche Geschädigte gemeldet, von denen sehr viele inzwischen

erstens ihr Geld zurück bekommen haben und

zweitens Strafanzeige gegen die Verantwortlichen von net und bob mobile erstattet haben.

Wer selbst Strafanzeige erstattet hat oder erstatten möchte, bitte hier melden

*****

oder wenn Ihr Euch als Zeugen zur Verfügung stellen möchtet.

Lasst Euch nicht für dumm verkaufen!
Holt Euch Euer Geld zurück!
Erstattet Strafanzeige!

Viele Grüße,
Wiebke
 

KathyR

Frisch registriert
AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

Aaaalso - mein Fall hat sich wohl endgültig geklärt.

Ich habe der Telekom noch einmal schriftlich mitgeteilt, dass ich den Betrag nicht bezahlen werde und ich es außerdem eine Unverschämtheit finde, dass ich von einem Herren des Vorstandes angeschrieben wurde, dass er das Problem noch einmal an die diversen Firmen, wie net mobile AG/Bob mobile oder Wireless Solutions Ltd., weitergeleitet hat (da ich ja keine wirkliche Antwort von denen bekam oder der Brief ungeöffnet zurückkam, wg ADRESSE NICHT VORHANDEN) und 5 Tage nach diesem Brief von wegen " das Problem wurde noch einmal an unsere KOOPERATIONSPARTNER weitergeleitet, bitte haben Sie Geduld" kommt dann eine Mahnung mit Inkasso- und SCHUFA-Drohung..!!

Nun ja schließlich habe ich mich an eine Zeitung gewandt und alle Unterlagen zu diesem Fall an einen der Journalisten weitergeleitet (wie ich es der Telekom schon einige Schreiben vorher angedroht habe).

Und genau einen Tag später rief mich eine Dame der Telekom an und teilte mir mit, dass sich die Sache für mich erledigt hat und sie mir das Geld gutschreiben. Ich muss an die Fremdanbieter bzw ja die Telekom auf einmal keinen Cent mehr zahlen :D

Nun ja, da hat die Telekom wohl Bammel gekriegt nachdem die Zeitung meinem Problem auf den Grund ging und da mal angerufen hat ;)

Also wenn ihr auch solche Probleme habt und die Telekom Schwierigkeiten macht, kann ich euch nur raten damit an die Öffentlichkeit zu gehen.
Ihr spart euch nen Haufen Anwaltskosten, falls ihr das Glück habt und die Telekom auf eure Öffentlichkeitsarbeit reagiert. Aber es wäre einen Versuch wert - wie ihr seht hat es bei mir geklappt!!!!

Liebe Grüße

Kathy
 

M&M2005

Frisch registriert
AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

Aaaalso - mein Fall hat sich wohl endgültig geklärt.
ohne das ich mir den ganzen Thread durchgelesen hätte, stellen sich mir nach Deinem Post folgende Fragen:

1. was hat die Telekom mit SMSen zu tun ? Meinst Du evtl. T-Mobile ?
2. wenn Dein Anbieter den für einen Dritt-Anbieter geforderten Betrag storniert, solltest Du nicht davon ausgehen das der Fall "endgültig" geklärt ist, sondern mit einer Mahnung über den Drittanbieter rechnen.
 
U

Unregistriert

BoB Mobile SMS Abzockerei und wie ich mein Geld zurück erhielt

Wie alle hier im Forum hatte es auch mich erwischt - nur hatte ich es erst Monate später entdeckt, weil ich meine Telefonrechnungen unvorsichtigerweise über das sog. Lastschriftverfahren automatisch und direkt durch die Bank beglichen hatte. Diesen Fehler habe ich als erstes korrigiert. Mir wurden seit April - Oktober 2009 regelmässig Monat für Monat CHF 50.80 abgezockt. Stets auf die gleiche fiese Art: Mehrmals im Monat 3 SMS hinter einander (jedes kostet CHF 4.65!). Diese hatte ich jeweils einfach als Spam weggeklickt bis es mir mal zu blöd wurde und versuchte, diese Spam SMS abzustellen. Erfolglos natürlich! Auf diese Weise entstand mir ein Gesamtschaden von CHF 390.60. Diese unverschämte Bande bei Bob Mobile behauptete auch in meinem Fall, ich hätte ein Abo "für Klingeltöne und so..." - wie man mir weismachen wollte - bestellt. Völliger Unsinn, denn "Klingeltöne und so..." interessieren mich überhaupt nicht.

Als erstes erstattete ich am 23. Oktober 2009 STRAFANZEIGE gegen Bob Mobile. Gleichzeitig forderte ich das "edle" Unternehmen mit eingeschriebenem Brief auf, mir unverzüglich den Schaden zu vergüten. Gleichentags orientierte ich meinen Telefonanbieter SUNRISE über die Machenschaften und erfuhr von denen, dass ihnen Bob Mobile wegen solcher Vorkommnisse bekannt sei. Die Antwort auf meine Frage, warum mein Telefonanbieter ihre Kunden nicht vor solchen Trickdieben schützt, sind die mir noch schuldig. Der Grund dürfte auf der Hand liegen: Die kassieren wohl auch ganz tüchtig bei diesen Geschäften! Aber ich bestehe auf eine Antwort auf meine Frage. Andere Telefongsellschaften haben verantwortungsvoller gehandelt und die Bob Mobile Nummer gesperrt.

Ich meldete den Vorfall ferner dem Schweizer Fernsehen (Redaktion Kassensturz, welche sich mit unlauteren Machenschaften dieser Sorte in der Öffentlickeit befasst), genau so wie dem "Schweizer Beobachter", einem Organ, welches in der Öffentlichkeit solchen [........] nachgeht. Bei denen hatte ich auch eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen und den Fall auch dieser überreicht. Ferner orientierte ich das BUNDESAMT FÜR KOMMUNIKATION in Biel und das STAATSSEKRETARIAT FÜR WIRTSCHAFT SECO in Bern und obendrein den Ombudsmann <www.ombudscom.ch>. Diese Salve hat gewirkt! Zuerst schrieb mir Bob Mobile in einem Brief, dass sie Wert auf "zufriedene Kunden" legen und offerierten mir CHF 180 als "Kulanzerstattungsangebot". Dieses Angebot wies ich umgehend zurück und machte Bob Mobile darauf aufmerksam, dass ihr "Kulanzangebot" einem Eingeständnis der Unrechtmässigkeit ihres Tuns gleichkommt. Ich gab ihnen nochmals wenige Tage Frist, mir den Gesamtschaden zurück zu erstatten. Falls ich innerhalb der genannten Frist mein Geld wieder auf meinem Konto habe, würde ich die Sache mit Groll und Verachtung auf sich beruhen lassen, anderenfalls würde das Rechtsverfahren fortgesetzt. Dann endlich hatten die "feinen Herrschaften" eingesehen, dass sie bei mir auf Granit beissen und hatten mir den Schaden von CHF 390.60 vollumfänglich auf mein Bankkonto überwiesen...!

Zur Information für die, die es noch nicht wissen: Die deutsche Firma Bob Mobile ist eine Tochter des österreichischen Unternehmens

DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
Campus 21, Businesspark Wien Süd
Professor Liebermann-Strasse A01/405
A-2345 Brunn im Gebirge / Österreich
Tel. +43-1-86670 210 50
Fax +43-1-86670 210 51
Mail: [email protected]
Web: DIMOCO - DIRECT MOBILE COMMUNICATIONS

In der SCHWEIZ haben die eine Niederlassung:

DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
Baarerstrasse 94
6300 Zug

Tel. +41-(0)41 560 91 12
Fax +41-(0)41 560 91 99
Mail: [email protected]
Web: www.dimoco.ch

Euch allen viel Glück und bleibt hartnäckig und entschlossen am Ball. Es ist zwar mit Aufwand verbunden, aber es lohnt sich, der Saubande das Bein zu stellen!

*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*

Gegendarstellung:

In obigem Artikel wird geschrieben:
(...)Die deutsche Firma Bob Mobile ist eine Tochter des österreichischen Unternehmens

DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
Campus 21, Businesspark Wien Süd
Professor Liebermann-Strasse A01/405
A-2345 Brunn im Gebirge / Österreich(...)
Die DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH stellt dazu fest:
Bob Mobile AG ist KEINE Tochter der österreichischen DIMOCO - Direct Mobile Communications GmbH. DIMOCO ist ein internationaler Mobile Service Anbieter im Business-to-Business-Bereich. Als solcher stellen wir Unternehmen unsere Netzanbindungen zum Versand von elektronischen Nachrichten zur Verfügung. Wir haben daher so genannte Anbindungsverträge mit allen Mobilfunknetzbetreibern abgeschlossen. SMS/MMS mit den jeweiligen Inhalten werden somit nicht von uns sondern über unsere Anbindungen versandt. Diensteanbieter sind in allen Fällen unsere Businesskunden, die auch für den Dienst Verantwortung tragen. Unsere Businesskunden bestimmen daher, an wen welche SMS/MMS gesandt wird und sind dabei verpflichtet, alle gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Insbesondere dürfen unsere Businesskunden daher an niemanden SMS/MMS senden, der dafür keine Zustimmung erteilte. DIMOCO ist lediglich Dienstleister für die Businesskunden. Aufgrund der Verträge darf DIMOCO davon ausgehen, dass die Zustimmung zum Erhalt der SMS/MMS erteilt wurde.

Mag. (FH) Margit Anglmaier
Vice President PR & Marketing Manager
DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH

Computerbetrug.de ist nach Paragraf 10 des Bayrischen Pressegesetzes verpflichtet, die Gegendarstellung ohne Rücksicht auf ihren Wahrheitsgehalt zu veröffentlichen.
 
U

Unregistriert

AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

wireless solution ltd. erreicht man vom handy unter 581655 (€ 0,29/min) und vom festnetz unter 01805 905180 (€ 0,22/min)
ich habe dort gerade angerufen (ziemlich böse, da ich seit 6 monaten unbemerkt zahle); das abo, das angeblich aufgrund der teilnahme an einem online IQ-test zustande gekommen ist, wurde sofort gekündigt und per sms sogar bestätigt. ich hoffe, dass damit wirklich das geld-aus-demfenster-schmeissen ein ende hat.
falls nicht, werde ich in diesem forum davon berichten
 

Jenspeterhorn

Frisch registriert
AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

das Abo wurde gekündigt???:scherzkeks:
Sagt mal, habt Ihr zuviel Geld oder begreift Ihr die Masche nicht?
Entweder jeder Geschädigte fordert über seinen Provider das Geld zurück, und erstattet Anzeige auch gegen den Provider oder der Spuk wird nie ein Ende haben.
Einer Kündigung eines nicht geschlossenen Vertrages, eigentlich nicht möglich. Es gibt aber an Deutschen Amtsgerichten viele "Weltfremde" Richter, die das dann als nachträgliche Bestätigung/Anerkennung eines Vertrages werten könnten! . . . . . . Merke "Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage zu der die Justiz keinen Zutritt hat". . .
Als Fakt und nochmals Aufforderung:
Zusammenschließen und gemeinsam mit Anzeige und Klage gegen die "[edit]bande" vorgehen, damit meine ich auch die Provider!
Ich erhoffe mir nun Zuschriften von Kunden bei O 2
Danke
Meine Daten sind im Netz unter meinem Namen zu finden!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
 
U

Unregistriert

AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

hallo jenspeterhorn, ich bin kunde bei o2 seid januar dieses jahres(2011) eigendlich für meinen sohn und habe jetzt eine handy-rechnung bekommen wo ich 87 EUR + mehwst. für sms (dimoco GmbH) bezahlen soll. mein sohn hat keine ahnung wie das passiert ist. auf jeden fall die rechnung ist da und ich bin nicht bereit für eine abzocke zu bezahlen. nur weiss ich nicht genau was ich jetzt unternehmen soll. bitte hilf mir wenn du erfahrungen damit hast. vielen dank mona
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

@ Mona, ich will dem JPH nicht vorgreifen anber warum wendest du dich nicht direkt an die Firma? Impressum - DIMOCO Österreich - Mobile Payment | Mobile Messaging

DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
Campus 21 Businesspark Wien Süd
Professor-Liebermann-Straße A01/405
A-2345 Brunn am Gebirge

Tel: +43 1 33 66 888-0
Fax: +43 1 33 66 888-9000

Mail: office(at)dimoco.at
Web: Home - DIMOCO Österreich - Mobile Payment | Mobile Messaging
 

haudraufundschluss

Moderator
Teammitglied
AW: Abzocke per SMS und niemand weiß was zu tun ist?

Unbedingt den Grundsatzartikel lesen:

http://forum.computerbetrug.de/info...tanbieter-ist-nicht-gleich-drittanbieter.html

Teleton schrieb:
Variante 2
Später zanken.
Um sich Sperre, Kündigung und Schadenersatz für die restliche Laufzeit zu ersparen, erhebt man zwar Einwendungen (kündigt für die Zukunft) zahlt aber unter Vorbehalt. Am Ende der Laufzeit rechnet man dann mit den Gebühren des letzten Monates auf. Vorteil: Man streitet nur um die „Drittanbieterentgelte“ und spart sich den Rattenschwanz um den Restvertrag.
 
U

Uwe72

Hallo zusammen,

bin gerade eher durch Zufall auf dieses Thema gestoßen.
Habe selbst Erfahrungen damit gemacht.

Hatte vor 3 Monaten plötzlich einen Posten auf der Rechnung den ich mir nicht erklären konnte. Habe daraufhin bei der net mobile AG in Düsseldorf angerufen....
Eine nette Dame am anderen Ende hat mir dann erklärt das meine Tochter mit meinem Handy einen Dienst gestartet hat den sie im Internet gesehen hat. Irgendein Spy gedöns...
Die Dame konnte mir sagen wann das war und mit welcher Handynr.
netmobil ist irgendwie nur ein technischer Diensteleister (wortlaut der Frau) für diverse Firmen. Einige dieser Firmen bieten Dienste im Internet oder imFernsehen an die mit Abos verbunden sind.
Lange rede kurzer Sinn, die Frau am telefon sagte mir wie man den dienst sofort beenden kann:

Unter www.gopay.de/abo kann man sich anmelden, und findet dort eine Übersicht der aktiven Abos, Dienste usw. dort kann man alles deaktivieren.
Eine Bestätigung der deaktivierung bekommt man prompt per SMS zugeschickt....

Hoffe ich konnte euch helfen!

LG

Uwe
 
U

USchmitz70

Guten Morgen zusammen,

hatte letzte Woche ebenfalls einen Posten von der net mobile AG auf der Rechnung.
Nach einer kleinen Internetrecherche habe ich relativ schnell die Kundenservice Nummer gefunden und dort angerufen.

Der Herr am anderen Ende hatte mir erklärt das meine Tochter eine Handy Suchsoftware von Bob Mobile, einem Kunden der net mobile AG, im Internet gesehen und per Handy aktiviert hat.
Mir wurde das Datum und die Handynummer genannt mit welcher sie es aktiviert hat.

Wurde dann auf www.gopay/abo verwiesen wo ich nach einer anmeldung das Abo sehen und auch unproblematisch STOPPEN konnte!

VG

U
 
Z

Zip

So siehts aus!

Auf dieser Gopay Seite kann man sich alles angucken und beenden!

Bei mir war es ein online Game was ich zeitweise mal gezockt habe.
Wusste auch erst nicht um was es geht Als mir der Kundenservice aber gesagt hat wusse ich es wieder.
Konnte mir per Handy da so Items und son Zeugs holen...und die Bezahlung lief anscheinend über die net mobile...

Alles im grünen bereich also!
 
K

Kescher

Ich teile euer Problem und war heute beim Anwalt und werde mich wehren, dem jungenn Abiturenten möchht ich empfehlen zu seinem zuständigen Amtsgericht zu gehen und sich einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe für 10 Euro zu holen.
Damit kannst du zu jedem Anwalt und dich beratenlassen und dich außergerichtlich vertreten lassen.
Gehts dann vor Gericht und du hast wenig Geld kannst Prozesskostenhilfe beantragen.
Ich werds so machen
Ach war übrigens auch bei der Polizei und die sagten mir,dass ne Anzeige nix bringt und ich keine machen könne.
Der Bundeszentrale hab ichs auch gemeldetund bei meinen Anbieter eine Mehrwertsperre erlangt, wodurch keiner via meiner Telefonrechnung buchen kann.
Übrigens haben mir dieses und andere Foren bei meinen Ideen zur Abwehr dieser Sache geholfen.
Hoff jetzt auf Ruhe für uns alle. Hoff jemand greift mal zum Faustrecht gegen soche *********grrr
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Oh schöne, heile Welt bei Net-Mobile...
Aber es stimmt schon, da gibt´s eine Wikipediaseite zu. Und auch eine Diskussion darüber.
http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Net_mobile
jaja
Interessant wäre im Zuge dieser Überarbeitung auch die Rolle der NetMobile im Zusammenhang mit Abzockgeschäften im Internet- und Handybereich (Drittanbieterfallen) zu beleuchten
Oh ja, und auch die netten Töchterlein wären interessant:
http://www.google.de/search?hl=de&site=&q=01039 net-mobile&oq=01039 net-mobile&aq=f&aqi=&aql=&gs_sm=e&gs_upl=1292l4506l0l5177l16l16l0l8l0l0l297l1104l4.2.2l8l0

(dieser Googlelink bringt sogar noch eine weitere interessante Notiz zu Tage... Bankverein W*, war da nicht was?)

Schon 2004 hatte die Firma Rechtfertigungsbedarf
http://www.pressrelations.de/new/st...etail=1&r=153155&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0

Kurz zuvor schwebte der Geist noch über dem Seligenstädter Kreisel ;)
Wir vergessen hier nie nichts, gelle?

(und noch ältere Geschichten aus dem "Zollhof 17" erzähle ich dann ein andermal...)
 

tcher

Frisch registriert
Bei Vodafone hat man doch eigentlich eine übersicht der eigenen abgeschlossenen ABOs. Ich selbst hab glücklicherweise keine und kann deshalb nicht aus Erfahrung sprechen. Am besten ist immer das Kleingedruckte lesen.
 
Oben